Forum / Mein Baby

Mein Schulkind wird geboxt und das bei einem Gesundheitsrisiko, wie würdet ihr handeln?

Letzte Nachricht: 26. August um 13:32
24.08.21 um 10:04

Also mein Sohn ist jetzt gerade in die erste Klasse gekommen ein kleiner aufgeweckter Junge. Freundlich und er gehört zu der Kategorie lieber einen frechen Spruch als das er haut ( in der ganzen KiTa zeit nie gewesen)
Er hat eine Zyste im Bauch die wir engmaschig kontrollieren, er kann und darf alles ganz normal machen nur wir müssen schon darauf achten das wenn er mal ein "Schlag , tritt" oder Ball in den Bauch bekommt, ob er danach Symptome bekommt. Da im schlimmsten Fall seine Zyste sich entzündet und aufwendig operiert werden muss.
Gestern  am dritten Schultag hat sein früherer kiTa Freund (2 Klasse) ihn ohne Grund getreten und in den Bauch geboxt. Ich hab dann mit der Mutter gesprochen weil es vor den Ferien schon eine Vorfall gab wo dieser Junge meinem Sohn die Uhr abnehmen wollte und ihn später mit Stöcken durch den Park gejagt hat. (Da hab ich noch mit dem Kind gesprochen)
Ich habe leider die Befürchtung das es nichts bringen wird. Normalerweise gehöre ich zu denen die sich nicht schnell einmischen nur hier ist die Gesundheit meines Kindes in Gefahr!
Wenn es ruhig bleibt werde ich erst am Elternabend mit dem Klassenlehrer reden (er ist aber über die Krankheit informiert), sonst bin ich sofort bei dem nächsten Vorfall in der Schule.
Wie würdet ihr reagieren?

Habt ihr noch irgendwelche wertvollen Tipps?

Mehr lesen

26.08.21 um 13:32

Hallo balto

Das ist echt ein fieses Problem, ich hoffe, dass dein Sohn gut mit der Zyste zurecht kommt... 

Also ich würde die Mutter und den Sohn zu einem Gespräch bei dir zu Hause einladen. Da würde ich nochmal ernsthaft betonen, welche Einschränkung dein Sohn mit der Zyste hat und worauf er aufpassen muss. (, schön wäre es auch, wenn dein Sohn dabei ist und vielleicht sogar selbst erzählt was er beachten muss, damit es zur keiner Operation kommen muss)

Die ernsthaftigkeit des Gesundheitsthemas deines sohnes würde ich unterstreichen.
Das Kinder sich raufen ist normal,
- deswegen aufgarkeinen Fall Vorwürfe machen. 

Wenn das mit dem Gespräch nicht fruchtet, dann würde ich erst zum Lehrer und ihn darum bitten mit der Mutter und dir darüber zu reden oder eben auch mit dem Lehrer zusammen eine Konferenz zwischen beiden Müttern und Söhne zu vereinbaren. 

Ich hoffe, dass ihr eine Lösung findet Berichte dann gerne nochmal

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers