Home / Forum / Mein Baby / Mein sohn 19 monate bekommt noch brei

Mein sohn 19 monate bekommt noch brei

21. November 2013 um 11:22

Hallo, mein Sohn isst überhaupt kein Brot, weder mit was drauf noch pur..Er bekommt morgens immernoch zermatschten Zwieback-Banane Brei den ich selber mache. Etwas käse gekochten Ei oder Oliven isst er dann auch mit. Mittags bekommt er meistens Gemüsesuppe, hähnchen oder Nudel, aber abends bekommt er immernoch Getreide-Obst Brei. Ist er nicht zu alt dafür oder ist es noch ok? Wie gesagt Brot isst er nicht nur Bretzel mag er aber das kann ich ihm ja nicht jeden Tag geben. Ich will ihn auch nicht zwingen und will Zeit geben, weil mit Beikost hat er auch so richtig mit 8 Monaten angefangen, und mit stückiger Kost erst mit 15 Monaten..Wenn ich aber gleichaltrige sehe was sie schon alles essen mache ich mir Gedanken. Wem ging es genau so, würde mich über Antworten freuen. Lg

Mehr lesen

21. November 2013 um 12:08

Ich finde es ist längst soweit
dass er richtig mitessen kann und auch sollte. Wieso habt ihr solang gewartet? Hat er erst spät seine Zähne bekommen? Unsere hat mit einem Jahr schon alles mitgegessen (halt kein rohes Fleisch und so), alles was zu hart oder zäh ist haben wir weggelassen bis sie auch die Backenzähne hatte.

Der Junge sollte auf jeden Fall etwas mehr Abwechslung kennen lernen finde ich, lasst ihn doch einfach bei euch mitesen abends. Kauf dir ein Kinderkochbuch, vllt findest du da altersgerechte Anregungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2013 um 12:23

Ohje
Ich denke aber schon, dass er mal richtig essen sollte.
Wieso bekommt et Mittags nur Suppe? Hat er noch keine Zähne?

Unsere Tochter ist 15 Monate, auch kein großer Brot-Fan, aber sie isst trotzdem recht normal.

Morgens: weiches, dieses französische Butterzopfbrot (anders mag sie net so) und Milch

Mittags: alles was wir essen, etwas zerkleinert

Nachmittags: Brezel oder Hipp Müsli (sie mag kein Obst)

Abends: Würstchen, eben ohne Brot, dafür isst sie 4 Würstchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2013 um 15:35
In Antwort auf chichi210812

Ohje
Ich denke aber schon, dass er mal richtig essen sollte.
Wieso bekommt et Mittags nur Suppe? Hat er noch keine Zähne?

Unsere Tochter ist 15 Monate, auch kein großer Brot-Fan, aber sie isst trotzdem recht normal.

Morgens: weiches, dieses französische Butterzopfbrot (anders mag sie net so) und Milch

Mittags: alles was wir essen, etwas zerkleinert

Nachmittags: Brezel oder Hipp Müsli (sie mag kein Obst)

Abends: Würstchen, eben ohne Brot, dafür isst sie 4 Würstchen

Zähne
kamen erst spät ja, mit 16 Monaten hatte er nur 6 Zâhne deswegen hat er immer gewürgt bei stückiger Kost dann kamen alle auf einmal und seitdem kann er auch besser kauen und essen, aber er sass immer mit uns am Tisch immer habe ich ihm angeboten seitdem isst er auch gut, nicht nur Suppe auch Spagetti mit tomatensosse oder Huhn mag er, wirklich alles halt was wir essen,mittags haben wir kein Problem es ist wirklich besser geworden vor einigen Monaten musste ich wirklich alles sehr klein stückeln, aber den Brei abends und morgens halt isst er auch so gerne und da er kein Brot isst gebe ich ihm das. Durch was könnte ich das denn ersetzten? Morgens habe ich mir überlegt diesen Kindermüsli zu geben aber vollmilch verträgt er auch nicht, nur Kindermilch halt bekommt er morgens als Flasche auch.. Danke fur die Antworten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2013 um 17:42


Mir gehts auch so. Meine Tochter ist 14 Monate. Sie bekommt eigentlich fast nur Brei. Morgens, mittags, nachmittags und abends sogar noch eine Flasche. Mit der Beikost hat es bei uns auch erst spät geklappt, dann hatte sie bis vor kurzem auch wirklich Probleme mit Stückchen und hat gewürgt und gespuckt. Das klappt schon etwas besser. Mittlerweile isst sie wenigstens Nudeln, Gouda mag sie gern, Gurke, ein Stück Brezel, ein bisschen Brot...Aber keine nennenswerten Mengen bis jetzt. Sie isst abends ein bisschen bei uns mit aber satt wird sie davon noch kein bisschen. Ich bin langsam auch verunsichert. Was andere da schon essen. Da guck ich immer so. Aber ich versuche mich weiterhin in Gelassenheit zu üben. Das wird schon noch kommen. Bei euch auch. Immer wieder anbieten..irgendwann klappt es. Meine Tochter ist ganz gerne Kindermüsli von Hipp/Alnatura. Statt Brei morgens bekommt sie jetzt meistens das. Schmeckt wirklich lecker. Ich mag es auch. Und zwischendurch drücke ich ihr mal eine Reiswaffel in die Hand, ein bisschen Paprika, Gurke..
Das wird schon noch. Jedes Kind hat halt sein eigenes Tempo. Ich selbst wurde von meiner Mutter bis zum zweiten Geburtstag fast nur von Hipp Glässchen ernährt. Und abends gabs Brei, aus der Flasche. Ich hab tatsächlich trotzdem essen gelernt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2013 um 20:50
In Antwort auf tora_987749

Zähne
kamen erst spät ja, mit 16 Monaten hatte er nur 6 Zâhne deswegen hat er immer gewürgt bei stückiger Kost dann kamen alle auf einmal und seitdem kann er auch besser kauen und essen, aber er sass immer mit uns am Tisch immer habe ich ihm angeboten seitdem isst er auch gut, nicht nur Suppe auch Spagetti mit tomatensosse oder Huhn mag er, wirklich alles halt was wir essen,mittags haben wir kein Problem es ist wirklich besser geworden vor einigen Monaten musste ich wirklich alles sehr klein stückeln, aber den Brei abends und morgens halt isst er auch so gerne und da er kein Brot isst gebe ich ihm das. Durch was könnte ich das denn ersetzten? Morgens habe ich mir überlegt diesen Kindermüsli zu geben aber vollmilch verträgt er auch nicht, nur Kindermilch halt bekommt er morgens als Flasche auch.. Danke fur die Antworten..

Ha
Das mit den Zähnen kenne ich

Unsere Maus ist wie gesagt 15 Monate und bekommt erst jetzt Zähne 5-8 aufeinmal.
Bis vor einigen Wochen hatte sie nur unten 4 Zähne und oben nix.

Trotzdem wollte sie essen und ich habe es eben immer etwas zerkleinert und mache es jetzt auch noch.

Wenn er kein Brot mag, versuch ihm doch morgens ein Hipp Müsli aus dem Glas zu geben oder aber so ein weiches Buttermilchbrot ohne Rand.
Abends kannst du ihm doch Würstchen geben auch ohne Brot.
Ich kenne gerade kein Kind, dass nicht Würstchen liebt.
Sie sind weich, lecker und sie können sie selbst festhalten und abbeisen.

Einfach immermal was versuchen.
Unsere Maus ist bis jetzt dafür kein Obst oder besser gesagt nur in Form von Joghurt.
Und rohes Gemûse mag sie auch noch nicht.

Kommt alles mit der Zeit und sie hat eben auch wenig Zähne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2013 um 20:58

Also Nähstoffe bekommt er ja alle
Das Kauen sollte er halt auch lernen. Aber wenn die Zähne auch so spät kamen, dann kannst du das schon in Relation setzten.
Was hält er von harter Brotkruste? manche lutschen lieber auf sowas als kleine Stückchen zermalmen zu müssen.
Gib ihm doch erstmal weiche Sachen am Stück. Birne, Banane oder sowas. Das würgt sich auch besser hoch falls das Schlucken schief geht.

Mach dir keinen Stress, wenn das Essen zu sehr in den Mittelpunkt rutscht, merkt der kleine das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 9:00


Ja stimmt er war immer etwas später dran. Ich habe ihn 6 Monate voll gestillt Beikost hat er erst mal abgelehnt immer wieder habe ich ihm angeboten aber das waren immer so paar löffelchen die er gegessen hat. Erst mit 8 Monaten konnten wir eine Milchmahlzeit ersetzten. Dann hat er bei Stücken immer gewürgt manchmal kam sogar alles wieder raus erst seit dem 15.-16. Monat hat er das drauf weil dann auch die ganzen Zähne durchkamen. Ich werde ihn mal Zeit kassen deswegen, irgendwann wird er alles essen. Laut Kia isst er ja mit Gewicht und Grösse im Normalbereich..Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 9:02


Danke euch, die Zeit werde ich ihm geben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2013 um 9:03
In Antwort auf stachelbeere89


Mir gehts auch so. Meine Tochter ist 14 Monate. Sie bekommt eigentlich fast nur Brei. Morgens, mittags, nachmittags und abends sogar noch eine Flasche. Mit der Beikost hat es bei uns auch erst spät geklappt, dann hatte sie bis vor kurzem auch wirklich Probleme mit Stückchen und hat gewürgt und gespuckt. Das klappt schon etwas besser. Mittlerweile isst sie wenigstens Nudeln, Gouda mag sie gern, Gurke, ein Stück Brezel, ein bisschen Brot...Aber keine nennenswerten Mengen bis jetzt. Sie isst abends ein bisschen bei uns mit aber satt wird sie davon noch kein bisschen. Ich bin langsam auch verunsichert. Was andere da schon essen. Da guck ich immer so. Aber ich versuche mich weiterhin in Gelassenheit zu üben. Das wird schon noch kommen. Bei euch auch. Immer wieder anbieten..irgendwann klappt es. Meine Tochter ist ganz gerne Kindermüsli von Hipp/Alnatura. Statt Brei morgens bekommt sie jetzt meistens das. Schmeckt wirklich lecker. Ich mag es auch. Und zwischendurch drücke ich ihr mal eine Reiswaffel in die Hand, ein bisschen Paprika, Gurke..
Das wird schon noch. Jedes Kind hat halt sein eigenes Tempo. Ich selbst wurde von meiner Mutter bis zum zweiten Geburtstag fast nur von Hipp Glässchen ernährt. Und abends gabs Brei, aus der Flasche. Ich hab tatsächlich trotzdem essen gelernt.
LG


Kann dich vollkommen verstehen danke, alles Gute euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club