Home / Forum / Mein Baby / Mein Sohn hat wahrscheinlich Leukämie

Mein Sohn hat wahrscheinlich Leukämie

11. August 2016 um 13:34

Heute morgen bekamen wir den Verdacht vom Arzt mitgeteilt. meinem Sohn wurde vor einer Woche Blut abgenommen, da er lange fieberte, oft den ganzen Tag schlief und keinen Appetit zeigte.
Nun müssen wir am Montag in eine spezielle Klinik, wo ihm unter anderem Flüssigkeit aus dem Rückenmark entnommen wird. Wie erklärte ich ihm das am besten? Er ist gerade mal 2,5 Jahre alt. Wer kann mir helfen und sagen, was auf uns zukommen wird? Ich stehe den ganzen Morgen schon total neben mir...

Mehr lesen

11. August 2016 um 13:47

Oh nein
Ich hoffe, dass es sich nicht bestätigt!
Weiß leider nicht, was auf euch zu kommt.
Aber ich wünsche euch von Herzen, dass es nicht so ist und drück dich unbekannterweise ganz fest.
Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 13:50

Oje
also in den Kliniken sind sie sehr gut im Umgang mit kranken Kindern. Die Kinder finden sich scheinbar besser in ihrer neuen Situation zurecht wie ihre Familie. Vieles wird den Kindern sehr spielerisch vermittelt, die Stationen sind auch nicht mehr so kahl und steril.
Therapie und Prognose richten sich nach Therapie und Verfassungs des Kindes,aber das werden dir die Ärzte wenn es so ist genau erklären.

Für euch ist wichig,dass ihr euch um Hilfen kümmert. Wenn z.B Geschwisterkinder vorhanden sind, sollte die Betreuung ausgebessert oder in die Wege geleitet werden. Viele Kliniken bieten auch eine Betreuungsmöglichkeit für Geschwisterkinder an, ebenso wie Unterkunftsmöglichkeiten für die Eltern.
Es gibt für Eltern Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen mit kranken Kindern.

In Zeiten wo das Kind uzu Hause ist kann man versuchen eine Haushaltshilfe zu bekommen, über die Krankenkasse.
Außerdem gibt es für chronisch- und schwerstkranke Kinder eigene Pflege- und Hospizdienste die ihre Patienten daheim besuchen.

Ich wünsche dir viel Glück, dass es keine Leukämie ist und falls doch,dass er gesund wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 13:51
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Oje
also in den Kliniken sind sie sehr gut im Umgang mit kranken Kindern. Die Kinder finden sich scheinbar besser in ihrer neuen Situation zurecht wie ihre Familie. Vieles wird den Kindern sehr spielerisch vermittelt, die Stationen sind auch nicht mehr so kahl und steril.
Therapie und Prognose richten sich nach Therapie und Verfassungs des Kindes,aber das werden dir die Ärzte wenn es so ist genau erklären.

Für euch ist wichig,dass ihr euch um Hilfen kümmert. Wenn z.B Geschwisterkinder vorhanden sind, sollte die Betreuung ausgebessert oder in die Wege geleitet werden. Viele Kliniken bieten auch eine Betreuungsmöglichkeit für Geschwisterkinder an, ebenso wie Unterkunftsmöglichkeiten für die Eltern.
Es gibt für Eltern Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen mit kranken Kindern.

In Zeiten wo das Kind uzu Hause ist kann man versuchen eine Haushaltshilfe zu bekommen, über die Krankenkasse.
Außerdem gibt es für chronisch- und schwerstkranke Kinder eigene Pflege- und Hospizdienste die ihre Patienten daheim besuchen.

Ich wünsche dir viel Glück, dass es keine Leukämie ist und falls doch,dass er gesund wird.

...
richtet sich nach Diagnose sollte oben stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 13:56

Ich musste mit Minime
vor ein paar Wochen auch zur Blutabnahme, wegen den gleichen Symptomen.
Ich wünsche euch wirklich von ganzem Herzen, dass der Verdacht nicht bestätigt wird und er sich schnell wieder erholt.

Für alle, die es noch nicht gemacht haben:
https://www.dkms.de/de/spender-werden

Ganz wichtig! Bitte registriert euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 14:32

Oh nein,
schrecklich! Ich wünsche euch das sich der verdacht nicht bestätigt und es nur etwas harmloses ist.
Alles gute und viel kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 15:04

Hallo
Ich habe jetzt keine antworten gelesen.. Erst mal hoffe ich, dass es sich nicht bestätigt und drücke euch die Daumen dass alles gut ist. Ich kann dir nur so viel sagen., ich habe mal 6 Wochen auf einer kinderkrebsstation gearbeitet und habe dort die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist offen und ehrlich mit den Kindern zu sprechen. Ich war erstaunt wie toll sie das gemeistert und weg gesteckt haben. Die Kids sind nicht doof und merken ja auch dass etwas nicht stimmt. Ich würde ihm wohl erklären was gemacht wird und dass das wichtig ist um zu wissen ob er krank ist oder nicht usw. Aber über Leukämie selbst würde ich ihn erst "informieren" wenn es soweit ist. Ich wünsche euch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 16:40

Kann mich nur anschließen
Keine Erfahrungen wünsche euch aber das es sich nicht bestätigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 17:03

Google nicht!!!!!
Tu dir den gefallen und google nicht. Das macht dich nur noch verzweifelter!

Ich drücke euch die daumen das alles gut wird! Ich würde es kindgerecht erklären, ihr müsst in die klinik weil die da gucken wollen ob er gesund ist.

Von der rückenmarksgeschichte wird er nicht viel mitbekommen, die werden ihn ruhig stellen. Da brauchst du keine angst haben.

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 22:05

Oh nein
Das ist ja schrecklich.
So ein kleiner Junge.

Alles Gute für euch es wird ein langer Weg sein Bis er wieder gesund ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 22:13

Oh nein
Ich hoffe, dass der Verdacht sich nicht bestätigt! Die Tochter einer Freundin musste zur Blutabnahme aufgrund des gleichen Verdachts, und dann war alles gut.

Ich hoffe, Ihr habt viel Unterstützung vor Ort und Du hast Menschen, die auch für Dich da sind. Das muss so schlimm sein.

Bei meinem Großen stand mal Diabetes Verdacht im Raum, Weil er auffällig viele Symptome hatte. Er sollte also auch zur Blutabnahme, und ich habe einfach ganz "entspannt" ihm erzählt, was da dann passiert. Die meisten Kinder finden so was dann doch faszinierend... Ich finde im Umgang mit Kindern ist direkt und ehrlich sein immer das Beste.

Ich wünsche Euch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 23:17

Oh Gott!!
Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass sich dieser böse Verdacht nicht bewahrheitet.

Sei ehrlich zu deinem Kind, Kinder spüren es wenn sie belogen werden.

Ich wünsche euch alles alles Gute für den Termin, bin in Gedanken bei euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 23:50

Ich kann dir nachfühlen
bei meiner jüngsten hatten sie auch mal den verdacht auf leukämie, zum glück war es nur eine schwere anämie,
ich wünsche euch alles gute und das es keine leukämie ist, glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 8:11

Ich
Wünsche euch für heute alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 8:25

Mein sohn
hatte mit 8,5 monaten Leukämie. 4 chemoblocks 7 monate...Jetztt ist er 5,5 jahr alt und quitschfidel.
Welche fragen hast du den?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 8:47

Oh je
Ich denke an euch und hoffe, dass sich der Verdacht heute nicht bestätigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 16:45

Für alle die sich sorgen machen
Es gibt Entwarnung Gott sei Dank keine Leukämie,alles weitere wird sie euch sicher bald berichten,sobald sie sich gesammelt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 19:22
In Antwort auf hommeli1989

Für alle die sich sorgen machen
Es gibt Entwarnung Gott sei Dank keine Leukämie,alles weitere wird sie euch sicher bald berichten,sobald sie sich gesammelt hat.

Schön
Gott sei dank!!! Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 20:56

Oh wie gut!
Ich freue mich so sehr für die Familie! So gut!

Dann hoffe ich, dass die Symptome, die zu dem Verdacht führten, nicht durch eine andere schlimme Krankheit da sind.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen