Home / Forum / Mein Baby / Mein Sohn ist heute von der Kita geflogen !!!!!

Mein Sohn ist heute von der Kita geflogen !!!!!

30. August 2013 um 14:30

Hallo.
Ich bin echt verzweifelt. Mein Sohn geht super gerne in die Kita und ist total in seine Erzieherin verknallt.

Wir hatten vorher schon öfters Probleme weil er so impulsiv ist und Kinder oft die Sachen weg nimmt. In der Spielgruppe letztes Jahr hat er auch öfters mal die Kinder gehauen aber heute war es wohl ganz extrem. Er wirft Spielzeug auf die Kinder, oder schlägt sie auf den Kopf. Wenn er an ihnen vorbeigeht wird nochmal nachgetretten.
Heute hat er wiedermal Ärger bekommen weil er Dinge rumgeworfen hat und sie nicht aufräumen wollte, da ist er auf den Flur gelaufen da sassen ein paar Mädchen auf dem Boden und er hat mit voller Wucht auf die Hand von dem Mädchen getretten. So lange bis die Erzieherin ihn weggezogen hat.

Zu hause ist er nicht so. Wir reden und reden und reden mit ihm. Immer wieder und jeden Tag aber es hift nichts.

Ich habe noch eine Tochter 7 Wochen alt und zu ihr ist er total liebevoll und immer an knutschen und streicheln und spielen. Eifersüchtig ist er gar nicht und die Probleme waren schon weit vor der Schwangerschaft bzw. Baby da....

Könnt ihr mir was raten? Kinderpsychologe? Ich weiß das die Erzieherinnen sich sehr viel Mühe geben und das es nicht daran liegt...

Mehr lesen

30. August 2013 um 14:36


Das find ich auch echt heftig! Wie alt ist der kleine denn?
Aber generell würde ich evtl. auch zum Kinderpsychologen gehen... es muss ja einen Grund für sein Verhalten geben und der kann das wohl am besten rausfinden und kennt sich wohl auch am besten damit aus wie man dieses Verhalten "abstellen" kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 14:40

Hast du mal den Kinderarzt angesprochen?
Das wäre meine erste Anlaufstelle.
Wenn es nichts dazu sagen kann würde ich einen Kinderpsychologen zu Rate ziehen.
Gab es Gespräche mit den Erziehern?
Wenn es so extrem ist rate ich dir schnell zu handeln und einen Psychologen aufzusuchen, damit sich sein Verhalten nicht weiter manifestieren kann.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 14:47


er ist gerade 3 geworden. und bei uns zu hause wird nicht gehauen. gar nicht. auch kein Klapps oder so was...
auch mein Mann nicht.
Gar nicht...

bin ziemlich fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 14:57
In Antwort auf marimercedes


er ist gerade 3 geworden. und bei uns zu hause wird nicht gehauen. gar nicht. auch kein Klapps oder so was...
auch mein Mann nicht.
Gar nicht...

bin ziemlich fertig

Das kann ich nachvollziehen.
Das würde mich auch belasten.
Aber isolier dich nicht.
Hol dir Hilfe, mache am Montag gleich einen Termin beim Kinderarzt aus.

Ich wünsche euch viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 14:59


doch die Erzieherinnen geben nicht so schnell auf. Sie haben ihm erklärt warum er heute nicht dableiben durfte das er aber am Montag wieder kommen darf und dann zeigen kann das er das nicht mehr macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 15:00
In Antwort auf marimercedes


er ist gerade 3 geworden. und bei uns zu hause wird nicht gehauen. gar nicht. auch kein Klapps oder so was...
auch mein Mann nicht.
Gar nicht...

bin ziemlich fertig

Mach dich nicht fertig
Sein Verhalten kann sehr sehr viele Gründe haben und in seinem Alter ist es auch gerade erst an der Grenze das er überhaupt wirklich verstehen kann was er da macht!
Das wird bestimmt wieder, such dir einfach Hilfe von Kompetenten Menschen, dann ist dein Bubi bestimmt auch bald wieder wie ausgewechselt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 15:45

Ich
kenne das auch von einem Tageskind. Er ist 5 und Entwicklungsverzögert. Er findet sich dementsprechend schwer in Kindergruppen zurecht weil er dazu noch lange Zeit schlecht hörte. Leider hat er auch eine Menge Gewaltpotential und wenig Empathie. Schwierige Situation. Naja bei ihm ist es auch so, dass er mit Babys total lieb ist und alleine auch, aber sobald er in eine gruppe kommt ist er auffällig. Mittlerweile ohne Gewalt aber sehr anders als alle anderen (macht Unfug oder prahlt)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 17:11

Nee
Entwicklungsverzögert ist er nicht. das sage aber nicht nur ich. er kann relativ gut sprechen und auch motorisch ist er soweit.
er hat allerdings auch null geduld und was er am wenigsten mag ist wenn Kinder nicht mit ihm spielen wollen dann haut er wohl auch zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 18:44
In Antwort auf marimercedes

Nee
Entwicklungsverzögert ist er nicht. das sage aber nicht nur ich. er kann relativ gut sprechen und auch motorisch ist er soweit.
er hat allerdings auch null geduld und was er am wenigsten mag ist wenn Kinder nicht mit ihm spielen wollen dann haut er wohl auch zu

Motorisch
ist mein Tageskind auch total fit, sprachlich nicht und von der sozialen Komponente fehlen ihm leider 2-3 Jahre.

Was ich meine ist eigentlich ähnlich wie das was maybe sagt. Es ist halt echt anstrengend, weil die mutter des Jungen ständig versucht das ganze runter zu spielen. Ja klar wenn er mit mir und max. einem anderen bestenfalls jüngeren Kind alleine ist, ist er fast normal. ABER in der Gruppe eben nicht. Aber naja er wird in einem Jahr eingeschult und dann verläßt er mich (ich betreue ihn in den Abendstunden nach der Kita)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2013 um 8:15

Schwierig
erstmal tuts mir echt leid um die umstände die ihr habt, finde sowas sehr unangenehm!

ich würde auf jeden fall zum kinderpsychologen weil es für das verhalten definitiv einen grund gibt!!+

ich würde da auch wirklich am ball bleiben,
mein sohn ist knapp 4, aber seine sozialkompetzenzen entsprechen einem 1-2 jährigen! er hat absolut keine ahnung wie er sich kinder gegenüber richtig verhalten muss und eckt dadurch bei gleichaltrigen auch ab und an mal an weil sie nicht verstehen können warum mein sohn so reagiert.

da wir aber auch andere baustellen haben haben wir auch einen integrationsplatz mit heilpädagogischer begleitung und bekommen nun auch einen therapeuten.

also auf jeden fall braucht ihr da unterstützung, dein sohn scheint im Kindergarten nicht gut klarzkommen und braucht hilfe von außen.

ich drück dir die daumen das es sich bessert!

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2013 um 10:55

Richtig,
wir haben uns auch mit nicht mal 2 jahren auf Ursachensuche gemacht und durch die lange diagnostik und lange wartetermine haben wir eine diagnose erst mit 3,5 jahren bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram