Home / Forum / Mein Baby / Mein Sohn mag mich wohl wirklich nicht

Mein Sohn mag mich wohl wirklich nicht

27. Juni 2011 um 19:11

Nabend die Damen,

mein Sohn wird nächste Woche zwei Jahre alt und war von Anfang an ein absolutes Papakind...

Ich dachte immer, es sei nur eine Phase, aber es wird wirklich immer schlimmer...


Wenn wir alleine sind, hängt er sehr an mir, spielt mit mir, kommt von alleine kuscheln und hört auch super auf mich und trotzt sehr sehr selten....
Aber sobald der Papa da ist, bin ich Luft...

Er beachtet mich nicht, lässt sich von mir nicht umziehen, nicht windeln, ich darf nicht beim Essen helfen, sein Spielzeug darf ich nicht anfassen, wenn ich was sage, wird es ignoriert.... Nur der Papa darf das alles.... Wenn Papa den Raum verlässt gibt es riesen Geschrei...

Wenn ich den Kleinen mal aufm Arm habe, schlägt er sofort zu, mitten ins Gesicht mit voller Kraft oder ich bekomm ne Kopfnuss (hatte deswegen schon oft ne blutige Lippe)... Ich setze ihn ab und er rennt zu Papa... Ich weiß, das hört sich total krass an und ich schäme mich sogar ein bisschen...

Und nochmal: Wenn ich mit dem Kleinen alleine bin, ist er so ein Sonnenschein, so lieb...

Mein Mann ist nun krankgeschrieben... Er bleibt zwei Wochen Zuhause, weil er sich auf Arbeit die Hand verletzt hat... Ich hab so eine Angst vor den nächsten Tagen... Ich vermisse meinen Sohn jetzt schon...

Mein Mann hat schon versucht sich etwas zurückzuziehen und den Kleinen mir so etwas näher zu bringen, aber das bringt gar nichts, es verwirrt den Kleinen doch nur...

Ich hab nur eine Idee, warum die Situation so ist, wie sie ist...

Ich bin die Strengere... Ich bin konsequent, "nein" heißt bei mir "nein" usw... Papa ist derjeniege, der ihm heimlich einen Teelöffel Nutella zum Naschen gibt und ihm sonst auch jeden Wunsch erfüllt... Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mein Mann mal mit ihm "geschimpft" hat.

Aber ich kann doch jetzt nicht alles durchgehen lassen, damit ich besser bei meinem Sohn ankomme...

Habt ihr Tipps?

LG

Mehr lesen

27. Juni 2011 um 19:34


Ich habe schon so oft mit ihm gesprochen, aber er sieht seinen Fehler nicht ein...

"er ist noch zu klein, er versteht das nicht!" sagt er dann immer...

Ach was? Wirklich? Komisch, bei mir versteht er alles...

Dann fällt er mir auch immer in den Rücken...

Ich sage:
"nein Lukas, lass das bitte!"
und mein Mann sagt:
"ach, lass ihn doch!"

und der Kleine macht munter weiter, ich verliere jede Autorität und steh da wie der Ochs vorm Berg...

Wir haben komplett verschiedene Ansichten, was die Erziehung betrifft.... Ich ist zum Haare ausreißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 19:39


Ja ich weiß... Meistens sag ich schon gar nichts mehr, weil ich den Kleinen nicht verwirren will...

Mein Mann ist so unendlich stur, da könnt ich manchmal echt in die Luft gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 19:45

....
das kenne ich irgendwo her... nur war es bei uns umgekehrt. meine kleine wollte wenn ich da war zum kuscheln, schlafen, usw. nur zu mir. papa war richtig out.
das ging bei ihr auch mit anschreiben, schlagen usw.
mitlerweile ist es wieder ok und sie hat nur noch ihre phasen wo sie "zickt".

was nur wichtig ist, dass ihr BEIDE IMMER gleicher meinung seid, wenn einer nein sagt muessen beide eltern mitziehen.

mein freund hat auch immer versucht nachzugeben um der "liebe" zu sein, damit sie zu ihm kommt, aber mitlerweile ziehen wir beide an einem strang, auch wenn ich mal der meinung bin er sieht das zu streng oder umgekehrt, das ist sehr wichtig, weil kinder merken dass schnell dass sie die eltern gegeneinander ausspielen koennen.

und wenn dein mann jetzt zu hause ist, muss er in der Zeit mit dir an einem Strang ziehn, jetzt ist es noch ertraeglich und fuer den kleinen waere jetzt nicht ganz so eine grosse umstellung, spaeter wird er entweder zwischen euch streit verursachen oder zumindestens lange gespraeche, oder aber er wird deinen mann mal nicht mehr erst nehmen, weil er ja das strenge nicht von ihm kennt.

ich will dir keine angst machen, aber das ist wirklich eine ganz wichtige sache in der erziehung.

und mit dir, das wird langsam, mein freund hat auch schon die hoffnung aufgegeben, alles bestechen und noch mehr aufmerksam hat nicht geholfen, sie ist auch immer ganz lieb gewesen zu ihm wenn sie alleine waren, oder aber wenn wir draussen waren (draussen ist immer papa derjenige der gross mit ihr quatsch macht) aber sobald es ums kuscheln, schlafen gehen, fuettern, anziehen usw. ging wollte sie nur zu mir.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 21:05

Doch, er liebt Dich!!!
Das ist völlig normal! Bei jedem Kind ist es unterschiedlich ausgeprägt.

Du hast recht, es liegt sehr wahrscheinlich daran, daß Du und Dein Mann nicht "am selben Strang zieht". Dein Mann schimpft nicht mit Eurem Sohn, weil er sich nicht zu helfen weiß wenn dieser eine Zorn-Attacke bekommt.

Wichtig ist, daß Du und Dein Mann Euch einig seid. Kinder durchschauen die Uneinigkeit der Eltern sehr schnell und nutzen das aus. Sie spielen die Eltern gegeneinander aus und das raubt einem den letzten Nerv.

Dein Sohn liebt Dich und verhält sich, unter den gegebenen Umständen, völlig normal. Du mußt Dich dafür nicht schämen, jede Familie macht das auf die eine oder andere Weise durch. Du und Dein Mann müsst an einem Strang ziehen, das löst so manches Problem.

Ich wünsche Euch dabei viel Erfolg!

Ganz liebe Grüße
Juddl mit Nele Sophie (5 J.) + Pauline (2 J.) + Zwergi (33. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen