Home / Forum / Mein Baby / Mein Sohn schreit beim trinken seiner Flasche

Mein Sohn schreit beim trinken seiner Flasche

30. Oktober 2008 um 11:54

Mein Sohn Louis (6 1/2 Monate) schreit bei jeder Flasche. Er trinkt etwa 40 ml und dann fängt er an zu schreien und dreht seinen Kopf weg. Er hatte schon von Anfang an Probleme beim trinken, wo alle sagten, dass es Blähungen sind. In den letzten Wochen ging es besser und er hat richtig gut getrunken und seinen Brei gegessen. Aber seit zwei Tagen schreit er wieder bei jeder Flasche und trinkt nicht mehr. Wenn ich aufhöre ihm die Flasche zu geben und ihn hinlege steckt er sofort die Hand in den Mund, aber wenn ich ihm die Flasche wieder anbiete fängt er wieder an zu schreien. Aber seinen Brei isst er ganz genüsslich. Er ist auch wund am Po, vielleicht kommen die Zähnchen und er hat deshalb keinen Appetit, aber da würde er doch seinen Brei auch nicht essen, oder? Die Situation macht mir ganz schön zu schaffen, weil ich denke, dass er nicht genug Nahrung bekommt.

Mehr lesen

31. März 2009 um 20:54

Das hatte mein Sohn auch....
Hallo Kerstin,

ich kenne das beschriebene Problem sehr gut. Unser Sohn hat auch ca vor 2 Monaten (er ist jetzt 6 Monate alt) angefangen, bei jeder Flasche "zu zicken", hat am Anfang wie immer getrunken und dann nach ca 10-20 ml angefangen zu schreien wie am Spieß. Das ging ca eine Woche so, ich dachte auch, es seien Bauchschmerzen.... keine Ahnung, weiss immer noch nicht, was die Ursache war. Habe mir dann nach ca 1 Woche "Terror" überlegt, ihm ein anderes Pulver zu kaufen. Habe ich dann auch getan (er hatte vorher Milupa Milumil HA 1, habe dann gewechselt zu Nestle Alete HA 1 und ab da ging es wieder ohne Gezicke. Ab und zu "zickt " er noch, aber sehr selten, ich merke dann, dass er einfach keinen Hunger hat, lasse ihn und gebe ihm dann die nächste Flasche erst wieder nach ca 3 Stunden, dann ist er richtig hungrig und trinkt ohne Probleme. Vielleicht sind das nur Phasen, keine Ahnung, aber ich möchte Dir Mut machen, dass es bestimmt bald vorbei ist. Versuch es doch mal mit einem anderen Milchpulver, vielleicht klappt es.
Viel Glück und viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 13:11

Hallo
Bei meiner Kleinen war das auch so. Die war zu faul zum trinken. Da ich ein kleines Loch 1 Sauger an der Flasche hatte mußte sie sich etwas anstrengen beim trinken also fester ansaugen und das wollte sie nicht und hat dann rumgezickt. Ich habe dann einen 2 Sauger oder 3 weiß ich gar nicht mehr so genau gekauft und von da an hat sie wieder ohne Probleme ihr Fläschchen getrunken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 12:07

Mein Sohn (2 Monate alt) schreit auch bei jeder Flasche...
Und ich denke die Ursache ist die Refluxkrankheit bei Säuglingen.

Schaut mal hier: http://www.babycenter.de/baby/gesundheit/reflux/

Ich geh diese Woche mal zum Kinderarzt, weil die Symptome sich verschlechtern.

Schaut euch die Webseite mal an, die ist ganz super. Da stehen auch einige Tipps, wie man damit umgehen kann. Hier noch einige andere Tipps:

Probiert Hypoallergene Nahrung falls ihr nicht stillt.

Füttert häufig kleine Mahlzeiten und versucht nicht den Hunger mit Tee zu stillen

Macht öfter Bäuerchen während der Mahlzeit

Haltet das Kind während und bis zu 20 Minuten nach der Mahlzeit aufrecht

Je nach Alter könnt ihr den Oberkörper des Kindes leicht hoch lagern um den Abfluss zu verbessern.

Vermeidet, dass das Kind im Maxi Cosi zu sehr vornübergebeugt sitzt

Hoffe das hilft - alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2009 um 20:58
In Antwort auf brmd_12528770

Das hatte mein Sohn auch....
Hallo Kerstin,

ich kenne das beschriebene Problem sehr gut. Unser Sohn hat auch ca vor 2 Monaten (er ist jetzt 6 Monate alt) angefangen, bei jeder Flasche "zu zicken", hat am Anfang wie immer getrunken und dann nach ca 10-20 ml angefangen zu schreien wie am Spieß. Das ging ca eine Woche so, ich dachte auch, es seien Bauchschmerzen.... keine Ahnung, weiss immer noch nicht, was die Ursache war. Habe mir dann nach ca 1 Woche "Terror" überlegt, ihm ein anderes Pulver zu kaufen. Habe ich dann auch getan (er hatte vorher Milupa Milumil HA 1, habe dann gewechselt zu Nestle Alete HA 1 und ab da ging es wieder ohne Gezicke. Ab und zu "zickt " er noch, aber sehr selten, ich merke dann, dass er einfach keinen Hunger hat, lasse ihn und gebe ihm dann die nächste Flasche erst wieder nach ca 3 Stunden, dann ist er richtig hungrig und trinkt ohne Probleme. Vielleicht sind das nur Phasen, keine Ahnung, aber ich möchte Dir Mut machen, dass es bestimmt bald vorbei ist. Versuch es doch mal mit einem anderen Milchpulver, vielleicht klappt es.
Viel Glück und viele Grüße


hihi die babys
hallo kerstin,hatte ich auch schon mal gehabt, keine ahnung was es war,aber gibt vielleicht paar sachen auszuprobieren:

minimal das loch am sauger vergrössern (ausser bei avent die haben automatisch mehr löcher je nach alter des kindes entsprechenden sauger wählen)

vielleicht schmeckt ihm die milch einfach nicht mehr? vielleicht mal eine neue ausprobieren

bauchschmerzen könnten tatsächlich sein, aber in dem alter eher seltener, mal arzt fragen wegen beba senstitiv oder aptamil comfort

brei ist schön weich, vielleicht tut ihm der sauger im mund weh?schon mal in den mund mal geschaut? pilz oder ähnlich könnten schmerzen verursachen,aber denke hast schon nachgeschaut.nimmt er denn seinen schnuller?

liebe grüsse und viel erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest