Home / Forum / Mein Baby / Mein Sohn wacht jede halbe Stunde auf

Mein Sohn wacht jede halbe Stunde auf

30. Dezember 2006 um 20:07

Hallo, ich bin so verzweifelt. Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt. Und seit seiner Geburt schläft er sehr wenig. Seit einem Monat ist es schlimmer geworden. Tagsüber schläft er total höchstens 2 Stunden. Nachts wacht er jede halbe Stunde auf. Will die Brust, oder getragen werden. Ich halte es nicht mehr aus. ich habe keine Kraft mehr. Ich brauche auch meinem Schlaf. Bin ich vielleicht egoistisch? Ich fühle mich deswegen auch schlecht. Mein Mann hilft mir auch nicht, da er arbeitet und immer müde ist. Könnte es vom zahnen sein? Gibt es wirklich keine Lösung? Andere Baby schlafen nachts 3-4 Stunden durch. Das wäre für mich ein Traum. Bitte gebt mir Tipps, was kann ich tun? Ich habe auch probiert meinem Sohn nachts einen Schoppen zu geben, damit er satt ist, aber auch das hat nichts gebracht. Bitte helft mir. Liebe Grüsse aus der Schweiz

Mehr lesen

30. Dezember 2006 um 22:06

Wo
schläft Dein Sohn denn? Alleine in seinem Kinderbett/Kinderzimmer oder mit bei Dir im Bett? Wenn er jede halbe Stunde wach wird, liegt es auf keinen Fall am Hunger!!!Egoistisch finde ich es auf keinen Fall, daß Du auch endlich mal wieder schlafen möchtest!!!!!
LG Julchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2006 um 22:15

Solche Nächte kenne ich auch!
Ich kann mir vorstellen, wie sehr Du leidest!
Warum das so ist, wüßte ich bei meiner Maus auch gerne, aber da kann man ja viel spekulieren.Ich denke, Zahnen und Wachstumsschübe begünstigen das auf jeden Fall.Glücklicherweise kann ich aber öfters drei Stunden am Stück schlafen.

Also ich nehme sie in unruhigen Nächten mit zu mir ins Bett, weil ich keine Lust auf langes Tragen habe in der Nacht. Versuche dann durch kuscheln und streicheln zu beruhigen und nebenbei döse ich immer ein um wenigstens etwas Erholung zu bekommen.
Ich stille auch, halte aber nachts einen Abstand von mindestens drei Stunden zu den Mahlzeiten, so wie tagsüber auch. Wenn man nachts zum beruhigen die Brust öfter gibt, gewöhnen sich die Babys das an.

Ansonsten ist abends ein Ritual zum Schlafengehen wichtig, sowie das Hinlegen um etwa dieselbe Uhrzeit. Auch tagsüber sollte man den Schlafrhythmus des Kindes beachten. Abends etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen nix aufregendes mehr Spielen und nachts bei den Wachphasen am besten nicht ansprechen, nur Körperkontakt um Ruhe zu vermitteln. Mehr fällt mir gerade auch nicht ein. Hoffe, damit kannst Du was anfangen.

Doch eines noch: Wenn Dein Mann Dich in der Woche wegen Arbeit nicht entlasten kann, dann wenigstens am Wochenende. Diesen Stress alleine aushalten zu müssen ist unfair, mein Mann hilft mir auch so gut es geht.

Kopf hoch, es kann nur besser werden!
Ganz liebe Grüße!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen