Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Mein Sohn will kein "großes Geschäft" mehr machen???

Mein Sohn will kein "großes Geschäft" mehr machen???

22. Juni 2011 um 20:40 Letzte Antwort: 23. Juni 2011 um 15:24

Hallo,

ich mach mir etwas Gedanken wegen unserem zweijährigen Sohn.
Er hatte bis vor ca. einem Monat 2-3mal täglich Stuhlgang und zwar seit Januar ausschließlich ins Töpfchen. Dann fing es an, dass er nur einmal täglich (meist 10 Minuten nach dem Schlafengehen) musste, war zwar eine doofe Zeit, aber noch okay.
Seit einiger Zeit merke ich, dass er es "verdrückt", ich sehe, dass er müsste, teilweise sagt er auch noch, dass er aufs Töpfchen will, aber dann doch lieber nicht.
Jetzt ist es schon das zweite Mal, dass er zwei Tage lang nicht "groß" gemacht hat. Vorgestern hab ich ihn abgeführt, weil er Bauchschmerzen hatte, aber das kann auch nicht die Lösung sein, seitdem kam er aber wieder nichts...

Habt ihr sowas schon mal gehört, dass ein Kind einfach nicht sein Geschäft machen will? Wir überlegen schon, ob er dabei Schmerzen hat, weil er in letzter Zeit beim Kaka machen auch öfter angedeutet (er spricht noch nicht wirklich) hat, dass das Weh tut???

Wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird, werden wir wohl zum KiA müssen, aber vielleicht kann hier jemand auch was dazu sagen?

LG
Judit

Mehr lesen

22. Juni 2011 um 20:55

...
Hmmm,

dass er Angst hat, kann ich mir nicht vorstellen, da er ja wirklich seit einem knappen halben Jahr IMMER sein großes Geschäft ins Töpfchen gemacht hat - und zwar von ganz alleine. (Pipi geht meist in die Windel.)
Komischerweise ist sein Stuhl nicht wirklich fest, sondern eigentlich normal...

LG
Judit

Gefällt mir
22. Juni 2011 um 21:44

Unsere
tochter hat mit 3 Jahren (sie war mit 2 schon sauber) angefangen ihr "Geschäft" bis zu 4 Tage zu verhalten.

Ich konnte mir anfangs nicht erklären warum, kam dann aber später drauf, dass sie mir erzählt hat, dass sie im Kiga "groß" musste und als sie dann gerufen hat, dass jemand zum abputzen kommen muss, kam keiner, so dass sie mit runtergelassener hose auf dem Weg zur Gruppe war. das war bei beginn der abholzeit und ich kam grad wie sie weinend über den flur geschlurft ist.

Allerdings hat es fast 6 Wochen mit gutem zureden, hände halten und buch lesen auf der toilette gebraucht, bis sie sich wieder getraut hat.

Denn das blöde war eben auch dass der STuhl durch das tagelange zurückhalten sehr fest war.

LG summervine

Gefällt mir
22. Juni 2011 um 21:48
In Antwort auf kylie_12563002

Unsere
tochter hat mit 3 Jahren (sie war mit 2 schon sauber) angefangen ihr "Geschäft" bis zu 4 Tage zu verhalten.

Ich konnte mir anfangs nicht erklären warum, kam dann aber später drauf, dass sie mir erzählt hat, dass sie im Kiga "groß" musste und als sie dann gerufen hat, dass jemand zum abputzen kommen muss, kam keiner, so dass sie mit runtergelassener hose auf dem Weg zur Gruppe war. das war bei beginn der abholzeit und ich kam grad wie sie weinend über den flur geschlurft ist.

Allerdings hat es fast 6 Wochen mit gutem zureden, hände halten und buch lesen auf der toilette gebraucht, bis sie sich wieder getraut hat.

Denn das blöde war eben auch dass der STuhl durch das tagelange zurückhalten sehr fest war.

LG summervine


Da kann ich deine Tochter aber verstehen... Aber bei uns ist nichts dergleichen passiert. Er ist ja nicht in der KiTa oder so, sondern zu Hause...
Wenn er schon reden könnte, könnte er vielleicht sagen, warum er das macht...

Gefällt mir
22. Juni 2011 um 22:26
In Antwort auf blablabla174


Da kann ich deine Tochter aber verstehen... Aber bei uns ist nichts dergleichen passiert. Er ist ja nicht in der KiTa oder so, sondern zu Hause...
Wenn er schon reden könnte, könnte er vielleicht sagen, warum er das macht...

Genau
gesagt hat sies mir leider auch nicht.... Unsere kleine hatte auch schon ne kleine phase wo sie es immer verleugnet hat, wenn s in der windel war - da hat sie uns aber irgendwann anvertraut: Mama mich frisch machen, papa sagt immer pfuh, gell du sagst nicht pfuh stinkt....

Der Auslöser kann also minimal sein.

Glaube übrigens nicht, dass es was ist was vom Arzt abgeklärt werden muss, sondern eher ein ausprobieren der eigenen funktionen oder angst aus irgendwelchen (eventuell harmlosen) GRünden.

Wünsch dir viel Geduld

Gefällt mir
23. Juni 2011 um 10:11
In Antwort auf kylie_12563002

Genau
gesagt hat sies mir leider auch nicht.... Unsere kleine hatte auch schon ne kleine phase wo sie es immer verleugnet hat, wenn s in der windel war - da hat sie uns aber irgendwann anvertraut: Mama mich frisch machen, papa sagt immer pfuh, gell du sagst nicht pfuh stinkt....

Der Auslöser kann also minimal sein.

Glaube übrigens nicht, dass es was ist was vom Arzt abgeklärt werden muss, sondern eher ein ausprobieren der eigenen funktionen oder angst aus irgendwelchen (eventuell harmlosen) GRünden.

Wünsch dir viel Geduld

Hmmm
Das ist mir gestern eingefallen, dass er mich vor kurzem gefragt hat, ob das Kaka "schmutzig" ist und als ich das bejaht hab, meinte er, ob man es denn nicht waschen könnte. Und auf der Straße sagt er jetzt bei Hundehaufen auch, dass das Kaka ist und Bäh ist! Vielleicht hängt es echt damit zusammen, dass er es "eklig" findet???

Gefällt mir
23. Juni 2011 um 15:24
In Antwort auf blablabla174

Hmmm
Das ist mir gestern eingefallen, dass er mich vor kurzem gefragt hat, ob das Kaka "schmutzig" ist und als ich das bejaht hab, meinte er, ob man es denn nicht waschen könnte. Und auf der Straße sagt er jetzt bei Hundehaufen auch, dass das Kaka ist und Bäh ist! Vielleicht hängt es echt damit zusammen, dass er es "eklig" findet???

Könnte ich
mir vorstellen...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers