Home / Forum / Mein Baby / Mein Sohn wird nicht statt

Mein Sohn wird nicht statt

8. Oktober um 7:11

Hallo ihr Lieben, ich habe ein 9. Wochen alten Sohn den ich nach 3 Wochen auf PRE Nahrung umstellen musste da ich einfach keine Milch hatte (wir haben da schon einige Tricks versucht jedoch vergeblich) mein Sohn ist auch eher einer der Sorte die schnell durchstarten und weiter ist. Ich habe ihn vor 2 Wochen auf 1er Milch umgestellt weil er nicht mehr statt wurde von der PRE Nahrung und mittlerweile habe ich das Gefühl das es bei der 1er auch so ist, im Durchschnitt trinkt er 120ml pro Mahlzeit. Habe schon von gehört die Milch anzudicken bevor er ins Bett geht oder ein Löffel mehr von Milchpulver zu nehmen aber ich weiß nicht was ich davon halten soll. Er ist auch schon recht groß (liegt an den großen Eltern) und sein Gewicht passt zum Körperbau also nicht Übergewichtig..mit meiner Hebamme kommuniziere ich natürlich auch trotzdem würde ich gerne von euch mal Ideen/Tipps oder allgemein eine Meinung hören 😊 vielen Dank schin einmal im Vorraus

Mehr lesen

8. Oktober um 9:26
In Antwort auf franzl3101

Hallo ihr Lieben, ich habe ein 9. Wochen alten Sohn den ich nach 3 Wochen auf PRE Nahrung umstellen musste da ich einfach keine Milch hatte (wir haben da schon einige Tricks versucht jedoch vergeblich) mein Sohn ist auch eher einer der Sorte die schnell durchstarten und weiter ist. Ich habe ihn vor 2 Wochen auf 1er Milch umgestellt weil er nicht mehr statt wurde von der PRE Nahrung und mittlerweile habe ich das Gefühl das es bei der 1er auch so ist, im Durchschnitt trinkt er 120ml pro Mahlzeit. Habe schon von gehört die Milch anzudicken bevor er ins Bett geht oder ein Löffel mehr von Milchpulver zu nehmen aber ich weiß nicht was ich davon halten soll.  Er ist auch schon recht groß (liegt an den großen Eltern) und sein Gewicht passt zum Körperbau  also nicht Übergewichtig..mit meiner Hebamme kommuniziere ich natürlich auch trotzdem würde ich gerne von euch mal Ideen/Tipps oder allgemein eine Meinung hören 😊 vielen Dank schin einmal im Vorraus

Ich glaube nicht, dass du schon auf 1er umstellen musstest. Das muss man erst, wenn die Kinder weit über 1 Liter am Tag trinken. War es schon so viel?  Wie viel trinkt er denn am Tag? 120ml pro Flasche klingt jetzt nicht so viel, je nachdem wie viele Flaschen er am Tag trinkt. Welche Menge steht denn auf der Dosierungsanleitung? Mein auch sehr großer Sohn hat in dem Alter größere Mahlzeiten getrunken.  Die Flasche andicken solltest du auf keinen Fall, dann lieber etwas mehr trinken lassen. Aber durchschlafen wird er auch dann nicht, falls das deine Hoffnung war. Dazu ist er einfach noch viel zu klein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 10:13
In Antwort auf franzl3101

Hallo ihr Lieben, ich habe ein 9. Wochen alten Sohn den ich nach 3 Wochen auf PRE Nahrung umstellen musste da ich einfach keine Milch hatte (wir haben da schon einige Tricks versucht jedoch vergeblich) mein Sohn ist auch eher einer der Sorte die schnell durchstarten und weiter ist. Ich habe ihn vor 2 Wochen auf 1er Milch umgestellt weil er nicht mehr statt wurde von der PRE Nahrung und mittlerweile habe ich das Gefühl das es bei der 1er auch so ist, im Durchschnitt trinkt er 120ml pro Mahlzeit. Habe schon von gehört die Milch anzudicken bevor er ins Bett geht oder ein Löffel mehr von Milchpulver zu nehmen aber ich weiß nicht was ich davon halten soll.  Er ist auch schon recht groß (liegt an den großen Eltern) und sein Gewicht passt zum Körperbau  also nicht Übergewichtig..mit meiner Hebamme kommuniziere ich natürlich auch trotzdem würde ich gerne von euch mal Ideen/Tipps oder allgemein eine Meinung hören 😊 vielen Dank schin einmal im Vorraus

Andicken oder mehr Pulver, nein, dann stimmt das Verhältnis absolut nicht mehr. 120ml ist auch nicht viel für das Alter. Vielleicht braucht er einfach mehr Nähe und es ist nicht immer nur Hunger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 10:54

Wie äußert sich denn, das „nicht satt werden“? 120 ml pro Mahlzeit ist in dem Alter doch nicht viel, empfohlene Trinkmenge pro Mahlzeit liegt bei 200 ml. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 17:29
In Antwort auf franzl3101

Hallo ihr Lieben, ich habe ein 9. Wochen alten Sohn den ich nach 3 Wochen auf PRE Nahrung umstellen musste da ich einfach keine Milch hatte (wir haben da schon einige Tricks versucht jedoch vergeblich) mein Sohn ist auch eher einer der Sorte die schnell durchstarten und weiter ist. Ich habe ihn vor 2 Wochen auf 1er Milch umgestellt weil er nicht mehr statt wurde von der PRE Nahrung und mittlerweile habe ich das Gefühl das es bei der 1er auch so ist, im Durchschnitt trinkt er 120ml pro Mahlzeit. Habe schon von gehört die Milch anzudicken bevor er ins Bett geht oder ein Löffel mehr von Milchpulver zu nehmen aber ich weiß nicht was ich davon halten soll.  Er ist auch schon recht groß (liegt an den großen Eltern) und sein Gewicht passt zum Körperbau  also nicht Übergewichtig..mit meiner Hebamme kommuniziere ich natürlich auch trotzdem würde ich gerne von euch mal Ideen/Tipps oder allgemein eine Meinung hören 😊 vielen Dank schin einmal im Vorraus

Hallo Franzl, als ich deine Frage gelesen habe, habe ich mich spontan gefragt,ob es nicht auch ein Entwicklungsschub sein kann,denn vom Alter würde es passen. Andicken oder gar das Mischungsverhältnis ändern wurde ich dir nicht raten. Vielleicht schreibst du tatsächlich mal ein paar Tage auf,wie oft und wieviel er trinkt und schaust ob die Pampers richtig nass ist. Ich habe jetzt gehört,dass bei Aptamil keine Stärke mehr in der 1 er Nahrung ist und sie trotzdem ein paar Kalorien mehr hat und deshalb sättigender ist. Die kann man dann auch wie die Pre bei Bedarf füttern... Vielleicht hilft dir das weiter..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 19:07

Du hast gestillt                        - und dann gedacht, er wird nicht satt.
Dann hast du PRE gefüttert  - und dann gedacht, er wird nicht satt.
Dann hast du 1er gefüttert    - und denkst jetzt wieder, er wird nicht satt.

Das wäre mir viel zu auffällig und ich wäre mir da nicht so sicher, dass das Problem ist, dass er nicht satt wird. Das Problem besteht ja weiterhin. Wie willst du das lösen, ihm 3 Schnitzel pürieren? 
Ich bin sicher, das Problem ist ein anderes. Wir Muddis, Omis und sonstige tendieren als erstes halt immer zu  -Hunger- . Vielleicht hast du einfach ein unzufriedenes Baby. 
Ich glaube, du wirst das Problem ohne Essen lösen müssen.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 20:20
In Antwort auf franzl3101

Hallo ihr Lieben, ich habe ein 9. Wochen alten Sohn den ich nach 3 Wochen auf PRE Nahrung umstellen musste da ich einfach keine Milch hatte (wir haben da schon einige Tricks versucht jedoch vergeblich) mein Sohn ist auch eher einer der Sorte die schnell durchstarten und weiter ist. Ich habe ihn vor 2 Wochen auf 1er Milch umgestellt weil er nicht mehr statt wurde von der PRE Nahrung und mittlerweile habe ich das Gefühl das es bei der 1er auch so ist, im Durchschnitt trinkt er 120ml pro Mahlzeit. Habe schon von gehört die Milch anzudicken bevor er ins Bett geht oder ein Löffel mehr von Milchpulver zu nehmen aber ich weiß nicht was ich davon halten soll.  Er ist auch schon recht groß (liegt an den großen Eltern) und sein Gewicht passt zum Körperbau  also nicht Übergewichtig..mit meiner Hebamme kommuniziere ich natürlich auch trotzdem würde ich gerne von euch mal Ideen/Tipps oder allgemein eine Meinung hören 😊 vielen Dank schin einmal im Vorraus

Ich würde mal davon Abstand nehmen, da soviel hin und her zu wechseln. Mit 9 Wochen braucht er doch keine 1er Milch. Gib ihm lieber Premilch und dafür dann eben mehr als 120 ml. Beim Stillen wüsstest du auch nicht, wie viel er pro Stillen trinkt. 

Mir wurde immer gesagt( hatte auch ein Milchproblem), dass Premilch der Muttermilch am ähnlichsten und damit nach der Muttermilch eben am besten ist fürs Baby ist.

Was sagt denn aber deine Hebamme zu dem Thema? Wie sehen deine Windeln aus?Sind die ordentlich nass? 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 20:25

Leider hast du überhaupt nichts dazu geschrieben, wie sich dieses nicht satt werden äußert. Was macht dich so sicher, dass er Hunger hat und nicht irgendein ganz anderes Problem. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 22:27
In Antwort auf franzl3101

Hallo ihr Lieben, ich habe ein 9. Wochen alten Sohn den ich nach 3 Wochen auf PRE Nahrung umstellen musste da ich einfach keine Milch hatte (wir haben da schon einige Tricks versucht jedoch vergeblich) mein Sohn ist auch eher einer der Sorte die schnell durchstarten und weiter ist. Ich habe ihn vor 2 Wochen auf 1er Milch umgestellt weil er nicht mehr statt wurde von der PRE Nahrung und mittlerweile habe ich das Gefühl das es bei der 1er auch so ist, im Durchschnitt trinkt er 120ml pro Mahlzeit. Habe schon von gehört die Milch anzudicken bevor er ins Bett geht oder ein Löffel mehr von Milchpulver zu nehmen aber ich weiß nicht was ich davon halten soll.  Er ist auch schon recht groß (liegt an den großen Eltern) und sein Gewicht passt zum Körperbau  also nicht Übergewichtig..mit meiner Hebamme kommuniziere ich natürlich auch trotzdem würde ich gerne von euch mal Ideen/Tipps oder allgemein eine Meinung hören 😊 vielen Dank schin einmal im Vorraus

Hm also Pre finde ich besser wie 1er, obwohl die auch nicht schlimm ist, aber ich glaube Hunger ist das nicht.
Wie trinkt er denn? Sehr hastig oder lässt er sich Zeit?
Welche Sauger/Flasche nimmst du?
Wie ist seine Verdauung? Hat er Probleme mit dem Stuhlgang?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen