Home / Forum / Mein Baby / Mein Trinkproblem und ich *es nervt*

Mein Trinkproblem und ich *es nervt*

6. April 2016 um 22:16

Gleich mal vorneweg: mir fiel kein anderer Titel ein....

Problem ist das ich schon immer (meine Eltern sagen so ab Grundschulalter) sehr viel trinke....eigentlich nur Wasser mit viel Kohlensäure, zur Not auch alles andere...
Heute fiel es mir wieder extrem auf.
Wir waren essen und der Kellner sah nicht gleich das mein Glas leer war und ich musste mich zusammenreißen nicht zu heulen.
Ich kann einfach nicht weiter essen ohne zu wissen das ich gleich -also wirklich innerhalb weniger Minuten- wieder etwas zu trinken bekomme.
Nach dem Essen gehen (hatte 2 0,5 Apfelschorle getrunken) hatten wir eine längere Autofahrt über Land vor uns.
Und mein Mann hatte das Wasser vergessen.
Ich hab echt feuchte Hände bekommen...
Ich bin wirklich sonst überhaupt nicht der Neurose,Panik usw.Typ sondern total entspannt.
Aber ich glaub ich muss mal zum Therapeuten. .
Ich könnte nie etwas essen ohne etwas zu trinken in der Nähe zu haben.
Das schränkt mich manchmal schon ein.
Wenn Freunde sich spontan eine Brezel,eine Bockwurst usw.holen
Zu jedem Essen trinke ich ca.eine halbe 1,5 l Flasche Wasser.
Am Tag ca.3 Liter,wenn ich Sport mache und/oder Sauna sind es auch mal 4.
Diagnostik (Diabetes,Blutwerte) wurden das erste Mal mit 10 gemacht und seitdem immer mal wieder.
Ergebnis: alles okay. Ich soll eben schauen das ich unter 3 Liter bleibe.

Ich denke es ist wirklich eine "Kopfsache".
Aber warum?!
Es hat mir nie jemand etwas weggenommen oder so.
Und ich habe ja auch wirklich Durst.
Meinen Mann nervt es...In bald jedem Raum eine Flasche, wenn man mal wegfährt (oder fliegt....Aber da hab ich mittlerweile meine Lösung und bin entspannt) und es ist keine Flasche oder ein Wasserhahn in der Nähe dann werde ich unruhig wie ein Alkoholiker dem der Schnaps fehlt...
Naja,vielleicht kennt es ja jemand....

Mehr lesen

6. April 2016 um 22:42

Leider habe ich keinen Tipp für dich,
ich bin eher das klassische Gegenteil- trinke oftmals nur einen Liter am Tag. Muss mich immer wieder daran erinnern. Hab auch in jedem Raum eine Flasche Wasser, damit ich mal drauf komme- also völlig konträr zu deiner Geschichte.

Hast vielleicht Angst dich beim Essen zu verschlucken? Oder dass es zu salzig, zu scharf, etc. sein könnte?

Hast du Mundtrockenheit? Hast du das mal mit einem Arzt besprochen? Was sagen deine Nieren?

Darf ich fragen, wie deine Fluglösung aussieht? Ich durfte letztens eine kleine Flasche Wasser mit durch die Kontrolle am Flughafen nehmen, weil ich gesagt habe, sie sei für mein Kind (war's auch, allerdings hatte ich einfach vergessen, sie auszutrinken...).

Klingt ein bisschen nach Kopfsache, da hast du wohl recht, vor allem wenn du dich vom Arzt hast durchchecken lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2016 um 23:04

Veilchen....
Meine Lösung beim Fliegen ist eine leere 1,5 l Wasserflasche dabei zu haben und sie nach der Sicherheitskontrolle mit Leitungswasser (ist ja in Deutschland echt unbedenklich) zu füllen.
An manchen Flughäfen (mehrheitlich in muslimischen Ländern) gibt es auch diese "Trinkbrunnen",da kann man gut auffüllen.
Vor Verschlucken usw.hab ich überhaupt keine Angst.
Ich würze gern,aber eher weniger mit Salz.
Das ist es auch nicht.
Wenn man mir jetzt eine Buttersemmel hinlegen würde- ich würde sie nicht essen ohne zu wissen das ich etwas dazu trinken kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 10:19

Wenn du sehr viel Durst hast
kann das auch auf eine ernsthafte Krankheit hindeuten, zB. Diabetis. Ich würde da nicht gleich von was phychischem ausgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2016 um 11:56

Erkrankungen wurden alle ausgeschlossen
Ich arbeite selbst im medizinischen Bereich und alle Werte werden regelmäßig gemacht.
Ich bin völlig gesund....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest