Home / Forum / Mein Baby / Meine Eltern wollen mein Kind über Nacht - ich bekomme die Krise

Meine Eltern wollen mein Kind über Nacht - ich bekomme die Krise

29. August 2015 um 0:12

Huhu an alle,
mein Sohn ist zwei. Und liebt Oma und Opa. Nun geht er einmal die Woche zu ihnen. Den ganzen Tag. Seit ca 6 Wochen. Essen, Schlafen, alles kein Problem. Meine Eltern machen alles so wie es mir wichtig ist. Der Rest ist ihre Entscheidung. Also eigentlich alles super.
Nun war er diese Woche wieder dort - und wollte nicht mehr nach Hause. Sondern bei Opa und Oma Abends ins Bett. Sie mussten ne halbe Stunde versuchen ihn zu überreden das er nach Hause gebracht wird.
Nun sagte meine Mutter das er ja mal bei ihnen schlafen kann. NEIN!!!
Ich kann doch ohne mein Baby nicht schlafen *heul*

Bin ich echt so unnormal? Fällt es nur mir so schwer. Alle anderen die ich kenne haben ihr Kind schon viel früher mal den ganzen Tag abgegeben.

Wie war das bei euch?
Wie alt waren die Kinder beim ersten Außer Haus Schlafen?
Ist es euch schwer gefallen?

Mehr lesen

29. August 2015 um 1:46

Unnormal nicht
aber wenn dein Kind es unbedingt will und dort gerne ist, warum nicht mal probieren? Er ist 2. Da kann man das schon mal wagen
Meine übernachtet regelmäßig bei Oma und Opa, seit sie 14 Monate alt ist. Klappt super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 1:54

Unnormal? Nein
Unser kind wir jetzt 6 jahre und hat erst einmal auswärts ohne uns die nacht verbracht.
Und ich fand es sehr befremdlich nicht zu wissen wie es in dem moment dem kind geht.

Aber ich dachte auch.... Cool... Endlich abends malnin ruhe tv gucken, bierchen trinken... Platz im bett...endlich nal ausschlafen!...

Als mein kind 4 war, wollte neine mutter auch, dass sie mal bei ihr schläft... Nie und nimmer war meine antwort.
Mein kind kennt ihre oma nur durchs telefon. In ihren 6 jahren hat sie die oma vielleicht 5 malngsehen. Eine fremde also. Dazu krank (nicht in der lage ein kind zu versorgen), kettenraucher in der wohnung. Allgemein dreckige wohnung. Never never never... Meine mutter wird unser kind in 10 jahren nicht bekommen.
Dagegen hast du ja traumeltern.

Spontan würde ich bei dir und deinen eltern sagen.... Mach es. Probier es mal. Abholen geht immer schnell. Er kennt deine eltern. Ist mit ihnen vertraut.
So könntest du dir einen freiraum schaffen. Ein tag im monat für dich. Erholung entspannung. Kinoabend. Faulenzen. Schlafen... Was auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 2:01

Lass
Ihn dort schlafen, wenn er es sich so wünscht und du deinen Eltern 100% vertraust und alles passt

Klar fällt es zuerst schwer. Ist ja völlig normal. Aber versuche es positiv zu sehen. Du hast mal ganz viel Zeit für dich... er bekommt Selbstvertrauen... deine Eltern freuen sich... er freut sich... die Bindung wird gestärkt... und ganz wichtig: falls mal was ist, hat er jmd dem er vertraut und er kennt es schon.

So langsam beginnt das loslassen... unterstütze ihn dabei auch wenns schwer fällt. Er wird es dir danken.

L.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 3:22

Unser sohn war 1,5
und wir wohnen nur einen Kilometer weit weg. Trotzdem war es erstmal sehr seltsam. ich würde ihn an deiner Stelle auch dort schlafen lassen. es wird ein tolles Abenteuer für ihn und ein ruhiger Abend für dich. Man wird von mal zu mal gelassener

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 7:07

Dann
schlaf doch auch da und ihr macht eine Übernachtungsparty

Wir haben es auch erst gemacht, als unsere Tochter es selbst wollte und da war sie schon fast 4.

Sie musste ein Jahr vorher notgedrungen mal bei der TM übernachten, das lief aber auch alles super.

Deine Gefühle sind doch nicht unnormal, eine Mama muss das auch alles lernen

Mach Dir nicht so viele Sorgen, er merkt das.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 8:40


Tut mir Leid, aber Dein Sohn ist 2! Da kann er doch wirklich mal bei Oma und Opa schlafen. Vor Allem wenn er gerne dort ist.

Mein Sohn hat das erste Mal
Mit 8 Monaten bei meiner SchwiMu geschlafen, das ist mir sehr schwer gefallen, aber es gibg nicht anders, da ich Trauzeugin auf einer Hochzeit war. Und das hat super geklappt. Aber mit 2 Jahren finde ich das selbstverständlich.
Mein kleiner Sohn schläft heute mit 10 Monaten das erste Mal auswärts (mit seinem großen Bruder zusammen) und da hab ich etwas Bammel, aber wir sind wieder auf einer Hochzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 10:08

.
Meine Tochter, auch 2, hat auch noch nie außerhalb geschlafen und von mir aus kann es noch ein Weilchen so bleiben

Aber wenn sie woanders schlafen WILL, werde ich mich nicht querstellen. Wieso auch? Gehört zur Kindheit doch dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 10:09

Unnormal würde ich nicht sagen
Aber ich kann das Problem nicht verstehen. wenn er doch freiwillig sagt das er es möchte und deine Eltern alles so handhaben das du zufrieden bist finde ich es schade es nicht zu machen. meine Großeltern Väterlicherseits wollten nie das wir da bleiben. bin bis heute traurig darüber. ich finde es toll wenn die Kinder auch andere Bezugspersonen haben. . und er ist ja nun wirklich kein Säugling mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 10:19
In Antwort auf jolene_12476862

Unnormal würde ich nicht sagen
Aber ich kann das Problem nicht verstehen. wenn er doch freiwillig sagt das er es möchte und deine Eltern alles so handhaben das du zufrieden bist finde ich es schade es nicht zu machen. meine Großeltern Väterlicherseits wollten nie das wir da bleiben. bin bis heute traurig darüber. ich finde es toll wenn die Kinder auch andere Bezugspersonen haben. . und er ist ja nun wirklich kein Säugling mehr

Ich wäre froh
Wenn oma und opa mal von selbst fragen würden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 10:35

Hm....
...lass los, es wird euch gut tun..

Mein älterer sohn war 7 Monate alt als er das erste mal bei oma und Opa schlief, Schwiegereltern....Meine Mama kann das leider nach einem Schlaganfall nicht...

Es waren bald darauf zwei Nächte.... Jetzt ist er fast vier und das Maximum waren vier Nächte, jetzt im Sommer schon mehrmals. Er liebt es bei seinen Großeltern zu sein...besonders im Garten. Mir hat es die erste Zeit mit seinem kleinen Bruder (9 Wochen) sehr erleichtert.

Nein , so ganz nachvollziehen kann ich dein Problem leider nicht....

Trau dich! Es wird toll für ihn und die Großeltern, darum geht es doch dabei....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 12:41


Ich versteh Dich sehr gut. Mein Grosser ist 3 und hat seit einem Jahr ein festen OmaTag. Sie hat Ihn schon paar mal Abends gefragt ob er da schlafen will aber bisher hat er immer NEIN gesagt. Da bin ich auch froh.
Bin auch eine kleine Glucke.

Wenn er es mal von sich aus möchte können wir über das Thema gern nochmal reden aber davor bin ich froh so wie es ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 14:47

Den
unten genannten Tipp, dass Du dort mitübernachten könntest, fand ich nicht schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 15:56

August
Ja es wäre nicht das selbe wenn ich mit da übernachten würde.
Er ist ein ziemlich zuverlässiger Schläfer - er schläft unzuverlässig durch

Und ja die Oma kann ihn auch trösten aber ich kann den Gedanken nicht gut ertragen das ich nicht da bin.
Er ist ein ziemlich Mamakind. Und ich versuche echt das er das nicht ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 15:57

School
Ich weiß du hast oft andere Ansichten, aber konntest du ihn so jung echt so weit weg geben ohne das du dir Gedanken gemacht hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 16:18

Hille
Naja bißchen Probleme gab es. Besonders nach der Geburt und die Geburt selbst war Horror und bis heute nicht verarbeitet.
Er wird wahrscheinlich mein einziges Kind bleiben.
Er hat anfangs nur gebrüllt und wollte nur bei mir sein. Das bin ich gewöhnt.
An die Tage ohne ihn habe ich mich gewöhnt.
Aber schlafen?
Wie soll ich denn schlafen? Ich würde ihn doch so vermissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 16:22

Sorry
Aber wie kann man ein Kind das Einschlafgestillt wird 300 km weg geben? Ist nicht bös gemeint aber ich könnte es mir nicht vorstellen und würde mich selbst total verrückt machen.
Machst du das nicht? Hast du keine Bedenken?
Wahrscheinlich läuft es besser als man manchmal denkt. Aber ich kann mein Kind einfach nicht etwas aussetzen wo ich denke das er deswegen weinen muss und ich bin nicht da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 17:32

Naja aber er ist
Doch schon 2
Ist doch kein kleines Baby mehr ich hatte es jetzt verstanden wenn er erst 1 Jahr alt wär ...

Es ist natürlich deine Entscheidung es ist dein Kind aber wenn er da schlafen möchte lass ihn doch ihm gehts doch gut da

Meine ist 4 Monate und haben es gestern Nacht versucht aber meine Schwiegermutter wohnt mit uns im Haus das ich zum stillen da war aber es hat nicht geklappt musste sie um 5 Uhr Morgens hoch holen weil sie so schlecht geschlafen hatte und viel geweint hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 17:35

.....
Weil du ihn vermissen würdest verwehrst du ihm ein echt tolles Erlebnis....
Meine Tochter ist jetzt drei und hat mit 1 das erste mal bei Oma geschlafen wegen meiner Arbeit dann regelmäßig jedes zweite Wochenende.
Da ich noch in Elternzeit bin fragt sie mich öfter ob sie bei Oma schlafen darf. Mein Sohn war 4 Monate bei der ersten Übernachtung hat alles super geklappt.
Probiere es aus wenn er absolut nicht will holst du ihn eben wieder ab. Mach dir dann nen schönen abend mit nem Buch und einem leckeren Essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 17:36


Ich finde es schön, dass es hier auch so viele Mamas gibt, die ihre Kinder regelmäßig bei Oma und Opa schlafen lassen. In meinem Umfeld bin ich die einzige und werde deshalb immer als Rabenmutter dargestellt, der ein ruhiger Abend wichtiger ist als die Kinder.

Meine Kinder haben auch schon mit wenigen Monaten das erste Mal auswärts übernachtet und mein Großer fragt immer zwei Tage, nachdem er wieder daheim ist, wann er denn ENDLICH wieder mal bei Oma und Opa schlafen darf! Mein Kleiner kann noch nicht sprechen, aber wenn wir hinfahren, kräht er immer lustig vor sich hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 19:36

Mein
sohn hat vor etwa einem monat das erste mal alleine bei den grosseltern übernachtet. Er ist jetzt 9 monate alt. Habe allerdings vorher schon ein paar mal mit ihm zusammen bei ihnen übernachtet.
Ich finde es wichtig, dass er auch mal wo anders übernachtet, man weiss ja nie wann man das mal braucht. Es hat auch alles gut geklappt und er wird jetzt bestimmt öfter bei ihnen übernachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 20:14

.
Du schreibst unten, du tust alles, dass er kein Mamakind ist... Aber du machst ihn mit deinem Verhalten zu einem.

Wenn er abends doch nach Hause will oder auch mitten in der Nacht, dann hole ihn ab. Aber vertrau ihm und vertrau deinen Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 22:10

Hey
Also ich hab das erste mal mit 6 Wochen bei meinen Großeltern geschlafen, war leut meiner Mama garkein problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 22:27

Ich hätte damit gar kein problem
Unser Sohn ist jetzt fünf Monate, ich hätte ihn jederzeit von Anfang an über Nacht bei meinen Schwiegereltern gelassen. Bis jetzt hat es sich einfach noch nicht ergeben. Auch wenn unser Verhältnis oft schwierig ist, so sind sie doch sehr geübt mit Babys. Drei Kinder und bereits zwei Enkelkinder mit groß gezogen. Ich glaub mir wäre es zwar etwas komisch, würde die ruhige Nacht aber genießen Wenn er unbedingt möchte probiert es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 0:12



Lass ihn bitte da schlafen
Es fördert und tut eurer Beziehung und der zwischen oma opa und enkel gut
Seid doch nicht immer so mega glucken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 8:52


Ich versteh dich. Meine Tochter wird bald 3 und hat bis jetzt 2x bei meinen Eltern geschlafen. War schon ok aber ich habe sie nachts lieber bei mir. Ich finde mich jetzt eigentlich nicht gluckig. Ich arbeite seit meine Tochter 1 ist, ab da wurde sie den halben Tag lang von den Großeltern betreut. Meine Eltern nehmen sie auch mal den ganzen Tag. Nur nachts...weiß nicht. Da hab ich mein "Baby" lieber bei mir.
Es ist aber auch nicht verkehrt, wenn die Kleinen problemlos woanders über Nacht bleiben für den Fall der Fälle. Und es ist durchaus auch schön mal wieder laaaaaaange wach zu bleiben und morgens laaaaaaange zu schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 10:46

Ich wär ja sooo froh,
wenn meine kinder mal auswärts schlafen würden. würde mein großer mir irgendwie zu verstehen geben, dass er bei oma schlafen will, würde ich keine sekunde zögern (er spricht noch nicht). meine zwei sind fast 3 und 1 1/2 jahre alt und ich hätte absolut kein problem damit, sie mal über nacht bei meiner mama oder auh schwiegermama zu lassen. vertrau beiden voll und ganz, sind sehr liebevolle omas. aber mein großer ist ein katastrophaler schläfer, deswegen haben wirs noch nicht probiert.
wenn du deinen eltern vertraust, würd ich das auf jeden fall erlauben. wir haben als kinder jedes 2. wochenende komplett bei unseren großeltern verbracht (ohne unsere eltern, die haben uns hingebracht und dann wieder abgeholt) und haben uns immer schon total auf sie gefreut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 11:25

Du sagst, du
kannst ohne dein Baby nicht schlafen! Deine Eltern mussten deinen Sohn dazu überreden, zum schlafen nach Hause zu gehen (weil Mama ja ohne ihr Baby nicht schlafen kann). Du willst das sicher nicht hören, aber das ist Egoismus pur. Man kann sich jetzt viele Gründe drumrum konstruieren, warum man einer Übernachtung nicht zustimmen würde; sind ja genügend Mamis hier, die das machen, aber es bleibt Egoismus!
Einem Versuch steht absolut gar nichts entgegen; gönn es deinem Kind, gönn es deinen Eltern und reiss du dich zusammen. Vielleicht kannst du es ja sogar ein bisschen genießen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 19:00

Wir stehen
uns alle als Familie sehr nah
Oma und Opa stehen bei unseren Kindern sehr weit oben. So wie es bei mir auch schon war.
Für uns damals und auch jetzt für meine Kinder, 2 und 5 jahre ist das schlafen bei oma und Opa selbst verständlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 20:41

Ganz ehrlich
Mit 2 muss ein kind noch nicht auswärts übernachten.
Manche kinder überlegen es sich da nachts noch anders
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 20:45

Hmmm
Bei znserer damaligen kugaübernachtung durften 2 Eltern mitten in der Nacht los, um ihre Kinder abzuholen...
Nachts um 2 macht es nicht immer Spass
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 21:48
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Hmmm
Bei znserer damaligen kugaübernachtung durften 2 Eltern mitten in der Nacht los, um ihre Kinder abzuholen...
Nachts um 2 macht es nicht immer Spass
LG

Bestimmt nicht, aber
wegen der eventuellen Möglichkeit, dass ich mein Kind doch abholen muss, verbiete ich dennoch keine Übernachtung im KiGa oder bei Oma und Opa.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 23:30

Ich würde das dann aber so planen
das du diesen abend mit deinem mann oder deinen freunden was unternimmst...kino,party,disco oder einfach ein romantisher abend mit deinem mann. falls es wirklich probleme geben sollte, könnt ihr ihn immer noch abholen.
meine war ca 15 monate alt,als sie das erste mal bei meiner schwester geschlafen hat, wir waren auf eine hochzeit eingeladen.
klar macht man sich sorgen , ruft öfter an bzw erwartet jede sekunde einen anruf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2015 um 12:03

.....
Meine Tochter hat das erste Mal mit einigen Wochen bei meinen Eltern geschlafen.
Sie ist heute 5 Jahre liebt ihre Oma ( klar auch Opa) abgöttisch.
Es gab dadurch auch keine Probleme als ich nach nem Jahr wieder angefangen hab arbeiten zugehen
Vom 1. bis 2. Lebensjahr wurde sie von Oma betreut. Heute von Oma und Opa neben der Kira wenn ich arbeiten bin.
Sie fährt mit den beiden oder nur mit Oma in Urlaub.
War mit 3.5 Jahren mit den beiden 3 Wochen auf der AIDA.

Seit Anfang des Jahres bin ich alleinerziehend und bin froh wenn sie bei Oma ist. Denn dann kann ich einfach mal ausschlafen und mal mich nur um mich kümmern

Geniesse die Zeit mal ohne Kind und freu dich , dass dein Kind eine so supi Beziehung zu Oma & Opa hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2015 um 12:16

Ich gestehe,
ich verstehe dich - und auch wieder nicht

Klar, das erste Mal loslassen ist nicht leicht, er wird ein Stück selbstständiger, war er doch 9 Monate in deinem Bauch und seit dem Tag seiner Geburt jeden Tag und jede Nacht bei dir.

ABER jetzt will er bei Oma und Opa schlafen, du brauchst eine geschlagene halbe Stunde, damit er mit dir nach Hause kommt...war es das wert? Es ist wunderbar, dass er so einen Bezug zu den Großeltern hat, dass er bei ihnen übernachten will. Dir wird damit, auch, wenn du das im Moment gar nicht so siehst, ein großes Stück Freiheit geschenkt. Du könntest bis tief in die Nacht ausgehen und am nächsten Tag genüsslich ausschlafen.

Ich gebe zu, ich beneide dich, sehr sogar. Wir haben keine Großeltern zur Hand und müssten stattdessen einen Babysitter bezahlen.

Er ist kein Säugling mehr, er ist schon (nicht erst) 2 Jahre alt und reif genug, dass er entschieden hat, dass er auch mal bei Oma und Opa schlafen mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest