Home / Forum / Mein Baby / Meine Freundin ist zu Zärtlich zu meiner Tochter (Lang)

Meine Freundin ist zu Zärtlich zu meiner Tochter (Lang)

24. April 2006 um 20:23

Ich weiß die Überschrift klingt im ersten Moment Missverständlich. Ich will meine Situation beschreiben und brauche einfach Bestärkung und/oder Rat wie ich mich verhalten soll. Vielleicht hattest Du auch schon mal so eine Situation.

Ich mag eine sehr Gute Freundin nicht mehr Besuchen/sehen wenn meine Tochter dabei ist.
Wenn meine Freundin meine kleine auf dem Arm hat streichelt sie sie an den Beinen, am Bauch,.... also wirklich zärtlich. Mir zu Zärtlich! Wäre sie ein Mann würde sie meine kleine nie mehr auf den Arm bekommen.
Sie hat sie mal gewickelt und Streichelte ihre Beine und Küsste den Bauch..... ich konnte es mir nicht mit ansehen und bin mit dem Argument "Komm beeil Dich" dazwischen gegangen.
Nicht mal ihren eigenen Sohn (er ist 2) hat sie, bis jetzt, in meiner Anwesenheit so angefasst.
Bis vor der Geburt meiner kleinen hatten meine Freundin und ich ein sehr gutes, vertrautes Verhältnis.

Bei niemand der meine kleine auf dem Arm hat oder Wickelt habe ich solche Eckelhaften Gefühle. Es grenzt an Sexueller Belästigung, so empfinde ich es. Eine Freundin hat solch eine Situation Beobachtet und sie sagt ihr ist ganz Schlecht geworden.
Außerdem ignoriert sie total was meiner kleinen Gefällt oder was sie will wenn sie bei ihr auf dem Arm ist. Ich musste sie schon mehrmals darauf Aufmersam machen wie z. B. "sie möchte Runter" oder "sie möchte das Spielzeug was auf dem Boden liegt".
Ich weiß das meine Freundin meiner kleinen nie etwas tun würde und das sie es lieb meint, sie hat sich selber immer ein Mädchen gewünscht und ich weiß sie bedauert es das sie einen Jungen hat (na ja bis jetzt).

Ich kann abends ab und zu nicht Einschlafen weil ich mir zu Recht lege wie ich es meiner Freundin beibringe.
Ich musste das einfach mal loswerden..... und bald muss/werde ich mit ihr Reden.

Ich weiß, es handelt sich nicht um Eifersucht meinerseits.

Danke fürs lesen und vielleicht einen Rat.

Mehr lesen

25. April 2006 um 9:36

Ehrlichkeit währt am längsten
Hallo,

ich denke wenn es eine wirklich sehr gute Freundin ist, wird sie Verständnis haben für alles.

Ich an Deiner Stelle würde die Freundin an die Seite nehmen und ihr ruhig aber dennoch mit Nachdruck sagen was bzw. was sie nicht machen soll.

Sag ihr dass du es als unangenehm empfindest wie sie deine Kleine anfasst und betüddelt.
Und das du dir von ihr mehr Abstand zu dem Kind wünschst.

Wenn sie dafür kein Verständnis aufbringt ist es mit der Freundschaft eh nicht weit her.

Gruß
Veronika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2006 um 10:10

Fakt ist
dir geht es schlecht und du hast kein gutes gefühl bei der sache und das musst du ernst nehmen und auch wenn es schwer fällt und es wahrscheinlich zu einem streit kommt mit ihr reden.
ich habe auch ein sehr inniges verhältniss zu denn kindern meiner freundin die werden genauso gekuschelt oder geküßt wie meine tochter und anderst rum genauso,doch für uns beide ist es ok.wir sind sehr oft zusammen und mögen uns sehr.
wenn es nochmal zu einer situation kommt bei der du dich unwohl fühlst dann sag doch was zu ihr,dann ghet es dir bestimmt besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 22:40
In Antwort auf karyn_12929729

Ehrlichkeit währt am längsten
Hallo,

ich denke wenn es eine wirklich sehr gute Freundin ist, wird sie Verständnis haben für alles.

Ich an Deiner Stelle würde die Freundin an die Seite nehmen und ihr ruhig aber dennoch mit Nachdruck sagen was bzw. was sie nicht machen soll.

Sag ihr dass du es als unangenehm empfindest wie sie deine Kleine anfasst und betüddelt.
Und das du dir von ihr mehr Abstand zu dem Kind wünschst.

Wenn sie dafür kein Verständnis aufbringt ist es mit der Freundschaft eh nicht weit her.

Gruß
Veronika

Re
ICh küsse mein Kind auch auf den Bauch, streichel auch ihren Bauch, ihre Arme, ihre Beine ihren Kopf. Da ist doch keine sexuelle Belästigung.. das nennt man Mutterliebe. Wenn sie nicht gerade den Intimbereich liebkost, hat das nichts mit Missbrauch zu tun (denke ich)

Verena

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 22:05

Das sagt doch fast alles..
"sie hat sich selber immer ein Mädchen gewünscht und ich weiß sie bedauert es das sie einen Jungen hat (na ja bis jetzt)."
Also für mich klingt das schon eindeutig.. sie hat sich ein Mädchen gewünscht, "bedauert" ihren Sohn immernoch (wie du sagst) und deine Tochter knuddelt sie total Ich denke mal,dass es ihre innerlichen Wünsche sind (ein Mädchen zu haben) dass sie so an der Kleinen rumpummelt
würde ich jedenfalls so deuten. Aber warte mal ab...wenn die kleine aktiver wird und mehr sagen und zeigen kann was sie möchte,dann wird sie es ihr schon zu verstehen geben,ob sie das möchte. Ich würde allerdings auch ehrlich zu ihr sein, wenn ihr euch (vorher?) so vertraut ward!
LG Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 21:55
In Antwort auf tori_12843571

Re
ICh küsse mein Kind auch auf den Bauch, streichel auch ihren Bauch, ihre Arme, ihre Beine ihren Kopf. Da ist doch keine sexuelle Belästigung.. das nennt man Mutterliebe. Wenn sie nicht gerade den Intimbereich liebkost, hat das nichts mit Missbrauch zu tun (denke ich)

Verena

Vielen Dank
Ich habe heute mit ihr geredet und ihr glaubt es nicht. Nach dem ich ihr mein Empfinden erklärt habe und ihr auch gesagt habe dass es mir zu weit geht was sie da tut ist sie noch einiger Zeit heulend zusammen gesprochen und meinte:" Na ja wir haben ein so gutes Verhältnis gehabt dass ich gehofft hatte, sie auch ein wenig als mein kleines Mädchen zu haben".
Dann erzählte sie mir noch dass sie sich schon ausgemalt habe wie sie meiner kleinen Zöpfe macht und wollte ihr Kleider für den Sommer Kaufen......

Eigentlich habe ich ja nichts dagegen aber nicht bei dem ständigen Gefummel und betatsche.
Ach ja und ihre neueste Bezeichnung für meine Tochter war "Püppchen". Das war auch der letzte Tritt den ich brauchte um mit ihr zu Sprechen.

@emily: richtig, ICH behandle mein Kind so.
@vklenk: Du hattest absolut Recht .
@taja05: Ich habe nicht von Besitz, gesprochen und auch Eifersucht habe ich ausgeschlossen. Natürlich habe ich lange und Ausführlich darüber Nachgedacht. Es geht ja nun schon so seit 8 Monaten. Ich habe nichts gegen Knuddel oder über den Kopf Streicheln. Es geht um (ich Schreibe es mal Plump) Ständiges Betatsche der Beine, Bauch, Arme,meiner Tochter immer wenn sie sie auf dem Schoß hat. Selbst unter Streicheln verstehe ich was anderes.
Aber man muss es gesehen haben wie meine andere Freundin von der ich berichtet habe sonst ist solch eine Situation schwer zu beschreiben.

Vielen Dank dass ihr mir Mut gemacht habt. Ich bin mal gespannt wie es in Zukunft wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook