Home / Forum / Mein Baby / Meine Kleine kann nicht krabbeln..sitzen... wann ist was denn noch normal?

Meine Kleine kann nicht krabbeln..sitzen... wann ist was denn noch normal?

23. Mai 2015 um 8:21



Hallo,

in 11 Tagen wird meine Maus 1 Jahr alt und kann immer noch nicht robben, krabbeln, sitzen oder stehen...^^

Sie rollt sich seit sie 8 Monate ist mit einem Affentempo überall hin und schiebt sich mit armen und beinen im Kreis herum auf dem Bauch, damit sie besser hinrollen kann wo sie hin möchte.

Wenn man ihr die Hände hinhält kann sie sich zum sitzen hochziehen, fällt aber um nach 30 s bis 2 min.

Dafür kann sie allerdings schon relativ viele Worte sprechen... und verstehen... Ja,Nein, Mama,Mami, Papa, Haba (essen), eins, wassa (wasser), ... manchmal bekommt sie auch "2 wort sätze" hin und brabbelt generell von morgens bis abends laute die mal mehr oder weniger Sinn ergeben.

Seit 1 Woche kann sie auch alleine Essen und alleine aus dem Doidycup trinkt sie schon seit ca 2 Monaten.

Ich dachte die ganze Zeit eig. dass sie halt sprachlich weiter ist und feinmotorisch im Rahmen (da sie seit sie 7 Monate ist schon Mama und Papa sagen und benutzen kann) und alles andere später kommt. Sie muss auch nicht krabbeln, hab ich als Baby auch nicht gemacht, bin dafür aber mit 1 gelaufen^^

Nuur... ich möchte den Punkt nicht verpassen wo Krankengymnasik angebracht gewesen wäre (die U6 ist in 3 Wochen)

Eine Bekannte hat mir schon den Spruch gedrückt, dass ich aufpassen muss dass sie nicht behindert wird -.- IHR SOHN konnte schon mit 8 Monaten krabbeln,sitzen und an Möbeln laufen...

LG Fairy.

Mehr lesen

23. Mai 2015 um 8:36

Mein Neffe
konnt das alles mit einem Jahr auch nicht. Und zack jetzt 2 Monate später kann er sitzen, sich in den Stand ziehen, läuft an der Hand...

Meine Tochter lief auch "erst" mit 16 Monaten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2015 um 8:52

Hallo fairy
Deine Freundin ist ja wenig einfühlsam

Es ist tatsächlich oft so... Die Kinder die in ihrer Sprachentwicklung weit sind, hinken in ihrer Motorischen Entwicklung hinter her - die Kinder die Motorisch fit sind sprechen später...

Ich denke, du brauchst dir noch keine Sorgen um ihre Grobmotorik machen. Ein direktes Beispiel: Mein Sohn ist 18 Monate alt. Er läuft seit er zwölf Monate alt ist. Er kann alleine Treppen laufen, wenige Stufen sogar ohne Geländer hoch wie runter. Allgemein ist er in seiner Grob- und Feinmotorischen Entwicklung, sowie im Logisch- Mathematischen Bereich fit. Dafür spricht er in seiner eigenen Sprache und sagt gezielt nur wenige Worte. Er legt Reihen, sortiert Farben und Mengen, puzzelt, fädelt und baut mit Bausteinen und kann Bälle fangen.

Die Tochter meiner Freundin ist nun 20 Monate alt. Sie hat einen Wortschatz, da staune ich Bauklötze Sie spricht in ganzen Sätzen, benutzt Artikel richtig, kennt fast alle Tiere und ihre Laute, ist in ihrer Malentwicklung schon weit, benennt Umgebungsgeräusche wie Flugzeuge oder Glockenschlag von Turmuhren, sagt Dinge wie "Da ist die Katze/ Bitte Schlafsack aussziehen/ da ist eine Nonne...". Laufen konnte sie mit 16 Monaten, aufstehen kann sie noch nicht frei ohne ihre Hände aufzustützen und ist in ihrer grobmotorischen Entwicklung langsamer.

Der Sohn einer anderen Freundin ist fast zwei und spricht außer Papa kein Wort, klettert dafür jede ohne Probleme Rutsche hoch. Die Zweijährige Tochter einer Bekannte spricht wie ein Wasserfall und fällt noch oft über ihre eigenen Füße.

Alle sind normal und gut entwickelt. Im einen Bereich eben schneller im anderen Langsamer.

Bisher hatte noch kein Kinderarzt was an den vieren auszusetzen, keiner bekommt spezielle Förderung.

So unterschiedlich sind sie die Zwerge
Sorge dich nicht, unser Kinderarzt und auch der meiner Freundin sind gleicher Meinung und sagen die Zwerge haben locker bis zum 18 Lebensminat Zeit mit dem Laufen bis man sich Gedanken machen muss.

Die Stärken deiner Tochter liegen eben zur Zeit im sprachlichen Bereich. Und da sie überall hinkommt wo sie möchte, konzentriert sie sich eben noch nicht aufs Laufen üben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2015 um 13:12

Deine Tochter
kommt durch ihr ausgeklügeltes Rollen überall hin und somit besteht für sie wahrscheinlich einfach kein Anreiz, Krabbeln zu lernen. Habe das schon oft beobachtet: oft ist einfach etwas anderes interessanter und somit werden die klassischen motorischen Entwicklungsschritte hinten angestellt.
Mein Sohn ist knapp 17 Monate, läuft noch nicht und ich sehe ganz genau dass er darauf einfach keinen Bock hat, denn mit Krabbeln kommt er sowieso schnell zum Ziel. Dafür ist Klettern auf Sofa, Bett gerade total in.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2015 um 20:37

Nur Geduld
Meine Tochter war motorisch gesehen auch sehr gemütlich. .
Sie robbte vorwärts 3 Tage vor dem ersten Geburtstag.
Krabbeln mit 14 Monaten, an Möbeln lang laufen mit 15 Monaten und gelaufen ist sie mit 18 Monaten.
Dafür dann aber sehr sicher und ein paar Tage später auch lange Strecken (100m und mehr)

Ich war auch ganz nervös als es von anderen hieß: immer noch nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2015 um 21:01

Ich
Würde mich da auch nicht verrückt machen, aber erst mal anhören, was der Kinderarzt bei der U überhaupt sagt

Und wenn er sagt, dass ihr mal zur Krankengymnastik gehen sollt, könnt ihr mal testweise hin gehen. Da war ich sogar vor 29 Jahren auch schon und es sind ja nur übungen und Anreize (meist zur Stärkung der Muskulatur). Meine Freundin war auch mit ihrer Tochter und 4 Wochen später krabbelte sie munter und lief bald darauf los. Also schaden denke ich wird es nichts.

Ich kenne aber viele Kinder, die erst später gelaufen sind und die sind jetzt alle auf genau dem gleichen Stand wie auch die anderen Kinder motorisch. Die Ex von meinem Bruder lief sogar erst mit 26 Monaten (völlig gesund, war einfach zu faul zum laufen) sie nimmt es mit Humor.

Wart ihr schon beim Ostheopathen? Hin und wieder hört man auch, das es eine Blokade sein kann und die Kinder bestimmte Bewegungen umgehen deshalb.

Ich finde es wirklich normal, aber ich könnte auch besser schlafen, wenn ich wüsste, da ist nichts und ich habe es abgeklärt sonst macht man sich immer Gedanken und ist beruhigt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2015 um 17:21

Könnte meine
Tochter sein.

Sie rollte sich mit 7 Monaten durchs Zimmer, mit 8 robbte sie und das wars bis sie 11Monate alt war. dann krabbelte sie auf einmal und setzte sich hin. zog sich 5 tage später zum stehen hoch und lief mit 13 Monaten frei und sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2015 um 17:23
In Antwort auf anoush_12346121

Könnte meine
Tochter sein.

Sie rollte sich mit 7 Monaten durchs Zimmer, mit 8 robbte sie und das wars bis sie 11Monate alt war. dann krabbelte sie auf einmal und setzte sich hin. zog sich 5 tage später zum stehen hoch und lief mit 13 Monaten frei und sicher.

Ach ja
sie ist jetzt übrigens drei jahre alt und ein totaler Wirbelwind. motorisch sehr weit und immer auf irgendwelchen Bäumen zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Endlich eine Diagnose: Rett Syndrom
Von: darklyfairy
neu
8. Dezember 2017 um 11:13
Alleinerziehend mit Behindertem Kind und Baby
Von: darklyfairy
neu
25. Oktober 2017 um 18:09

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen