Home / Forum / Mein Baby / Meine Mutter will,dass ich meine Katze weggebe,weil wir Nachwuchs bekommen haben..muss das sein ?

Meine Mutter will,dass ich meine Katze weggebe,weil wir Nachwuchs bekommen haben..muss das sein ?

8. August 2005 um 14:42

Ich bin 16 Jahre alt habe vor zwei Wochen ein kleines Geschwisterchen bekommen...ja ich weiß der Altersunterschied...aber egal, es ist auf jeden Fall sehr schön!
So, da gibt es aber ein Problem: Ich habe nämlich einen supersüßen Kater (bald ein Jahr alt), den ich gaanz doll lieb habe. Ich gebe ja zu, er verliert ziemlich viele Haare, aber muss man ihn dann sofort weggeben? Ich musste ihn schon während der Schwangerschaft einmal weggeben, weil meiner Mutter das zu gefährlich war. Ohne meinen Schatz ging es mir so schlecht, dass meine Mum es nicht ausgehalten hat mich so zu sehen...also kam er nach zwei Tagen wieder zu mir zurück *freu*. Damals musste ich ihr versprechen, dass ich ihn weggebe, wenn es mit Baby und Kater überhaupt nicht klappt. Ich war soo glücklich, dass ich natürlich all die Bedingungen bewilligte. Meine Mutter hat dann auch einen Test bei ihrem Frauenarzt machen lassen...alles war ok.. mein Schatz stellte keine Gefahr für das Baby dar. Während der restlichen Schwangerschaftszeit haben sie sich auch sehr gut verstanden. Wenn ich die beiden zusammen gesehen habe, hab ich mich immer sehr gefreut.
Jetzt fängt sie schon wieder damit an...mich macht es immer so traurig...
Ich verstehe ja ihre bedenken. Natürlich ist es kein Themam dass mein Kater weg muss, wenn er der Gesundheit der Kleinen schadet... aber es ist doch nichts...
Mein Schatz ist ein sehr ruhiger Kater...er spielt und schmust sehr gerne...ich glaube nicht, dass er mit Absicht meiner kleinen Schwester irgendwas antun würde....er hält sich sowieso von ihr fern (warum, weiß ich allerdings auch nicht)
Am meisten stören meine Mutter die Katzenhaare...sie meint, sie wären überall...nagut es stimmt ja auch...aber ich versuche ja schon alles, sie so gut wie möglich vom Baby fernzuhalten...
Sie meint: Jetzt ist es ja noch ok mit den Haaren, man kann ja aufpassen solange sie noch klein ist, aber was ist, wenn sie anfängt zu krabbeln?

Kann mir vielleicht jemand Tipps geben, wie ich meine Mutter überreden kann? Oder sagen, welche Vorteile es hat, wenn ein Baby mit einem Kater aufwächst? Ich meine unsere Kleine ist ja nicht das erste Baby, dass mit ner Katze aufwachsen soll..
Bitteeee helfen...ich will meine Schatz nicht weggeben..(
danke im voraus, Tuba

Mehr lesen

8. August 2005 um 14:48

Hallo...
unsere Kleine ist jetzt 13 Monate alt und den Kater hatten wir schon vor meiner Schwangerschaft.
Meiner Meinung nach ist es nicht unbedingt notwendig, eine Katze herzugeben, wenn ein Baby da ist.
Unser Kater ist überwiegend draussen, aber auch öfter in der Wohnung zum Schlafen, fressen usw. In der Schwangerschaft hat mein Mann das Katzenklo gesäubert und auch alles andere für die Katze getan. Seit die Kleine da ist, passen wir eben auf, dass die beiden nicht unbeaufsichtigt in einem Zimmer sind und dass der Kater nachts nicht in ihr Bettchen kann. Ansonsten reicht es bei uns aus, einmal am Tag gründlich zu saugen (ausser dem regelmässigen Putzen natürlich).
Du musst natürlich alle Arbeiten übernehmen, die die Katze betreffen und Deiner Mutter keine Arbeit machen mit dem Tierchen. Rede doch noch mal mit ihr. Wenn sie allerdings absolut möchte, dass das Tier weg kommt, dann wirst Du Dich daran halten müssen. Wäre aber echt schade... weil ich weiss, dass es geht und eigentlich kein Problem ist, beides zu haben.
Viele Grüße und viel Glück Dir und der Katze
und natürlich Deiner Mama u. dem Baby
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2005 um 16:43
In Antwort auf rike_12735405

Hallo...
unsere Kleine ist jetzt 13 Monate alt und den Kater hatten wir schon vor meiner Schwangerschaft.
Meiner Meinung nach ist es nicht unbedingt notwendig, eine Katze herzugeben, wenn ein Baby da ist.
Unser Kater ist überwiegend draussen, aber auch öfter in der Wohnung zum Schlafen, fressen usw. In der Schwangerschaft hat mein Mann das Katzenklo gesäubert und auch alles andere für die Katze getan. Seit die Kleine da ist, passen wir eben auf, dass die beiden nicht unbeaufsichtigt in einem Zimmer sind und dass der Kater nachts nicht in ihr Bettchen kann. Ansonsten reicht es bei uns aus, einmal am Tag gründlich zu saugen (ausser dem regelmässigen Putzen natürlich).
Du musst natürlich alle Arbeiten übernehmen, die die Katze betreffen und Deiner Mutter keine Arbeit machen mit dem Tierchen. Rede doch noch mal mit ihr. Wenn sie allerdings absolut möchte, dass das Tier weg kommt, dann wirst Du Dich daran halten müssen. Wäre aber echt schade... weil ich weiss, dass es geht und eigentlich kein Problem ist, beides zu haben.
Viele Grüße und viel Glück Dir und der Katze
und natürlich Deiner Mama u. dem Baby
Steffi

Hi...
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Ja, ich weiß. Die Arbeiten muss sowieso alle ich machen, das ist auch gut so. Wenn ich eine Katze haben will, dann muss ich auch dafür sorgen, dass das Klo immer sauber ist, dass sie immer ihr Essen bekommt und dass sie auch gestreichelt wird...das ist gar kein Thema...meine Mutter weiß auch, dass ich das gerne mache.
Ich habe meinen Kater von Anfang an gar nicht erst rausgelassen,damit er nicht irgendwelche Krankheiten mitbringt, die dem Kind schaden könnten.. also, er darf nur raus gehen, wenn ich dabei bin..
Meine Mutter sagt ja auch, dass er eigentlich ein sehr lieber Kater ist, weil sie schon mach andere gesehen hat, die ein wenig anders waren.
Sie stören halt nur die Haare...ich passe ja wie verrückt auf, dass die beiden nicht allein in einem Zimmer bleiben. Und ins Schlafzimmer, wo die Kleine grad schläft darf er natürlich auch nicht...das ist ganz selbstverständlich...
Ich mache ja schon alles um sie vor den Haaren zu schützen...

Meine Mutter meint, dass Katzenhaare Erreger für schlimme Krankheiten sein können, wenn man sie verschluckt oder einatmet (besonders bei kleinen Kindern).. Stimmt das??? Ich habe den Tierarzt gefragt. Er meinte, bei Säuglingen sollte man aufpassen, aber bei Älteren wäre es nicht schlimm, wenn die Haare in den Körper gelangen..aber das überzeugt meine Mama irgendwie nicht..puhh
Habt ihr schonmal irgendwas darüber gehört?
Also, die Kleinen atmen bestimmt auch noch andere Sachen ein, die vielleicht viel gefährlicher sind, oder?

Achja und einmal hat meine Mutter in der Nacht vergessen die Tür vom Schlafzimmer zuzumachen...so, dann ist mein Kater rein ins Zimmer und hat sich aufs Bett neben die Kleine gesetzt....meine Mutter war so geschockt, hat sie erzählt, weil sie in dem Moment nicht wusste was er gemacht hat.
Naja gut das fand ich auch nicht so gut, gebe ja zu, es hätte auch was passieren können...ich habe mich auch gewundert, weil es das erste Mal war, dass er sich der Kleinen genähert hat...
Aber seit dem passe ich noch mehr auf....

Was kann ich noch tun???

naja...ich hoffe auf ein Happy End...
so, liebe grüße an deine kleine Tochter...und euer Katze

ciao, Tuba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2005 um 18:34
In Antwort auf amala_12912598

Hi...
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Ja, ich weiß. Die Arbeiten muss sowieso alle ich machen, das ist auch gut so. Wenn ich eine Katze haben will, dann muss ich auch dafür sorgen, dass das Klo immer sauber ist, dass sie immer ihr Essen bekommt und dass sie auch gestreichelt wird...das ist gar kein Thema...meine Mutter weiß auch, dass ich das gerne mache.
Ich habe meinen Kater von Anfang an gar nicht erst rausgelassen,damit er nicht irgendwelche Krankheiten mitbringt, die dem Kind schaden könnten.. also, er darf nur raus gehen, wenn ich dabei bin..
Meine Mutter sagt ja auch, dass er eigentlich ein sehr lieber Kater ist, weil sie schon mach andere gesehen hat, die ein wenig anders waren.
Sie stören halt nur die Haare...ich passe ja wie verrückt auf, dass die beiden nicht allein in einem Zimmer bleiben. Und ins Schlafzimmer, wo die Kleine grad schläft darf er natürlich auch nicht...das ist ganz selbstverständlich...
Ich mache ja schon alles um sie vor den Haaren zu schützen...

Meine Mutter meint, dass Katzenhaare Erreger für schlimme Krankheiten sein können, wenn man sie verschluckt oder einatmet (besonders bei kleinen Kindern).. Stimmt das??? Ich habe den Tierarzt gefragt. Er meinte, bei Säuglingen sollte man aufpassen, aber bei Älteren wäre es nicht schlimm, wenn die Haare in den Körper gelangen..aber das überzeugt meine Mama irgendwie nicht..puhh
Habt ihr schonmal irgendwas darüber gehört?
Also, die Kleinen atmen bestimmt auch noch andere Sachen ein, die vielleicht viel gefährlicher sind, oder?

Achja und einmal hat meine Mutter in der Nacht vergessen die Tür vom Schlafzimmer zuzumachen...so, dann ist mein Kater rein ins Zimmer und hat sich aufs Bett neben die Kleine gesetzt....meine Mutter war so geschockt, hat sie erzählt, weil sie in dem Moment nicht wusste was er gemacht hat.
Naja gut das fand ich auch nicht so gut, gebe ja zu, es hätte auch was passieren können...ich habe mich auch gewundert, weil es das erste Mal war, dass er sich der Kleinen genähert hat...
Aber seit dem passe ich noch mehr auf....

Was kann ich noch tun???

naja...ich hoffe auf ein Happy End...
so, liebe grüße an deine kleine Tochter...und euer Katze

ciao, Tuba

Und es geht doch
Hy Tuba!

Ich hoffe ich kann Dich etwas ermutigen. Also ich war während der Schwangerschaft auch selbst skeptisch, ob das mit den 2 Katzen meines Freundes klappt, sind nämlich extrem anhängliche Siam-Katzen. Unser Kleiner ist jetzt 5 Wochen alt und bisher gabs noch keine "Ereignisse". Natürlich muß man mehr auf Sauberkeit achten und eben das Baby mit den Tieren nicht alleine lassen. Aber soweit ich weiß haben immer die Kinder am meisten mit Allergien zu tun, die am wenigsten mit Tieren spielen und im Matsch wühlen dürfen.
Es geht auch nicht darum, daß Euer Kater dem Baby was tun könnte, sondern wohl eher, daß er sich nicht auf Euer Kleines drauf legt, weils dort so kuschelig warm ist.
Spätestens wenn das Baby krabbeln kann und sich alles in den Mund steckt, was es zu greifen bekommt, kann man es eh nicht mehr vor allem schützen.
Wenn Deine Mutter überhaupt nicht einsichtig ist, versuch doch mit ihr einen Kompromiß auszuhandeln. Hast Du eine Freundin, die vorübergehend Deinen Schatz nehmen kann? Solange bis das Baby ausm gröbsten ist. Ist vielleicht nicht ganz das, was Du möchtest, aber besser als ganz wegzugeben und Du wüßtest Deinen Schatz in guten Händen und könntest ihn häufig besuchen. Es wäre ja auch schade, wenn Eurer Familienverhältnis darunter leidet, daß Ihr Euch nicht einig werdet und Du nachher womöglich noch sauer bist auf Dein Geschwisterchen, was nichts dafür kann.
Ich wünsch Dir und Deinem Kater viel Glück, daß Ihr auch weiterhin einander habt.
Viele Grüße
Murielle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2005 um 21:42

Hallo Tuba
Also,ja man muss bei Säuglingen schon aufpassen,das man keine Haare verschluckt,denn daran könnte das baby ersticken,da die Haare sehr dick sind,und sich in der Luftröhre verhäddern.
Der Vorteil bei Tieren ist,wenn Kinder mit Tieren aufwachsen,haben sie später weniger Allergien,das ist nachgewiesen,war vor kurzem sogar mal im Stern TV.
Ich selbst bin auch Mami 27 Jahre alt,habe drei Kinder 8,3,2 jahre.
Hatten damals auch ne Katze,wo der älteste geboren wurde,ist aber gestorben.Haben uns dann einen Hund zugelegt,den wir leider Notgedrungen auf einen Bauernhof geben mußten,da er anfing die Kinder anzufallen.
Meine Kinder haben alle drei keinerlei Allergien,meine Kinderärztin sagte mir,das kommt dadurch weil die Kids mit Tieren aufgewachsen sind.
Nicht schlecht,oder???
Das kannst du deiner Ma ruhig mal sagen,sie kann sich auch bei den Kinderarzt erkundigen,der wird sie schon deswegen aufklären.
Ich hoffe für dich,das du deinen Kater trotz alledem behalten darfst.

lg Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2005 um 22:44
In Antwort auf amala_12912598

Hi...
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Ja, ich weiß. Die Arbeiten muss sowieso alle ich machen, das ist auch gut so. Wenn ich eine Katze haben will, dann muss ich auch dafür sorgen, dass das Klo immer sauber ist, dass sie immer ihr Essen bekommt und dass sie auch gestreichelt wird...das ist gar kein Thema...meine Mutter weiß auch, dass ich das gerne mache.
Ich habe meinen Kater von Anfang an gar nicht erst rausgelassen,damit er nicht irgendwelche Krankheiten mitbringt, die dem Kind schaden könnten.. also, er darf nur raus gehen, wenn ich dabei bin..
Meine Mutter sagt ja auch, dass er eigentlich ein sehr lieber Kater ist, weil sie schon mach andere gesehen hat, die ein wenig anders waren.
Sie stören halt nur die Haare...ich passe ja wie verrückt auf, dass die beiden nicht allein in einem Zimmer bleiben. Und ins Schlafzimmer, wo die Kleine grad schläft darf er natürlich auch nicht...das ist ganz selbstverständlich...
Ich mache ja schon alles um sie vor den Haaren zu schützen...

Meine Mutter meint, dass Katzenhaare Erreger für schlimme Krankheiten sein können, wenn man sie verschluckt oder einatmet (besonders bei kleinen Kindern).. Stimmt das??? Ich habe den Tierarzt gefragt. Er meinte, bei Säuglingen sollte man aufpassen, aber bei Älteren wäre es nicht schlimm, wenn die Haare in den Körper gelangen..aber das überzeugt meine Mama irgendwie nicht..puhh
Habt ihr schonmal irgendwas darüber gehört?
Also, die Kleinen atmen bestimmt auch noch andere Sachen ein, die vielleicht viel gefährlicher sind, oder?

Achja und einmal hat meine Mutter in der Nacht vergessen die Tür vom Schlafzimmer zuzumachen...so, dann ist mein Kater rein ins Zimmer und hat sich aufs Bett neben die Kleine gesetzt....meine Mutter war so geschockt, hat sie erzählt, weil sie in dem Moment nicht wusste was er gemacht hat.
Naja gut das fand ich auch nicht so gut, gebe ja zu, es hätte auch was passieren können...ich habe mich auch gewundert, weil es das erste Mal war, dass er sich der Kleinen genähert hat...
Aber seit dem passe ich noch mehr auf....

Was kann ich noch tun???

naja...ich hoffe auf ein Happy End...
so, liebe grüße an deine kleine Tochter...und euer Katze

ciao, Tuba

"Hallo"
Also, wir haben 2 Katzen und unsere Tochter ist jetzt fast 1 Jahr. Ich bin selber auch mit vielen Tieren aufgewachsen. Natürlich ist es blöd wenn die Haare überall sind, aber das kann man halt nicht verhindern!
Aber ich habe noch nie gehört das ein Baby an einem Katzenhaar erstick ist.
Du sagst ja das du die Katze seit ca. 1 Jahr hast. wußte deine Mama damals schon das sie schwanger ist oder noch ein Baby will?
Ich finde es nicht gut wenn man einem Kind zuerst ein Tier schenkt und es ihm dann wieder weg nimmt!!
Ich habe bis zur Geburt von meiner Tochter in einem Tierheim gearbeitet und mußte leider sehr viel leid sehen!!
Vielleich solltes du deiner Mama mal zeigen wie es in einem Tierheim ist! Ich habe auch eine Ausbildung zur Tierarztassistentin. Klar muß mann aufpassen, ich lasse unser Kleine auch nicht allein mit den Katzen, obwohl ich sie sehr gut einschätzen kann. Und du hast recht, es gibt so viele Umwelteinflüsse und sonstiges was dem Baby mehr5 schadet. Ich finde wenn Kinder mit Tieren aufwachsen da lernen sie Rücksicht auf schwächer zu nehmen und was es heißt sich um jemanden zu kümmern.
Du muß halt darauf achten das deine Katze auch regelmäßig entwurmt wird. Und wenn sie doch mals ins Gitterbett geht, überzieht ihr es halt neu!!
Viele Katzen liebn den Duft von Babies und wollen immer dort liegen wo das Kleine ist.

Ich hoffe du kannst deine Mama noch überzeugen und die Zeit vergeht so schnell und dann ist die Kleine 1 Jahr! Und wenn sie mal krabbelt gibt es auch genug andere sachen die nicht gut sind!! Man kann ein Kind nicht von allem fernhalten. Mein Kinderarzt findet es gut das wir Tiere haben.

Leider kann ich dir auch sonst keinen Tipp geben wie du deine Mama überzeugen kannst!!

Viel Glück für dich und deine Katze!!

Deine Mutter kann stolz auf dich sein!! Finde dich sehr verantwortungs- und Verständnissvoll!!!

LG blume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2005 um 22:57

Hallo Tuba,
herzlichen Glückwunsch zur kleinen Schwester! Wir haben auch Kleinkind & Katze& Hund und nie gab es Probleme. Klar, am Anfang waren wir sehr vorsichtig, Mieze durfte/darf nicht unbedingt ins Kinderzimmer. Obwohl ich neulich übers Babyfon gehört habe, wie sich unsere Tochter angeregt mit der Katze "unterhalten" hat, da hatte sie sich doch unbemerkt eingeschlichen. Im Normalfall sucht sie aber ihre Ruhe, sie möchte eben nicht ständig gekämmt werden
Es gibt kein Problem mit Allergien und ich finde, Kinder, die mit Tieren aufwachsen, lernen viel! Solange die Katzentoilette und das Kinderbett gegenseitig tabu sind, dürfte eigentlich nichts passieren. Bleib weiter so verantwortungsvoll im Umgang mit deinem Kater, damit kannst du deine Mutter bestimmt am meisten überzeugen.Ich drücke dir die Daumen und bin sicher, es kommt auch noch die Zeit, wo du dir "Sorgen" um die Ruhe deines Katers machen wirst! finki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2005 um 23:13

Hmmm
also ich hatte 1998 2 katzen..eine war krank und das kostete mich mein ungeborenes in der 8ten woche..weil ich mich mit taxoplasmose infizierte.
naja gut dann war ich wieder schwanger..die eine katze war gestorben..diesmal ging alles gut..ich finde nicht das es schlimm ist wenn man ne katze und ein baby hat..klar muss man aufpassen wegen den haaren.
aber die katze muss ja auch nicht aufn baby liegen
wobei mein kater immer mit im reisebett lag aber ebend am anderen ende auf seiner decke..er ging nicht ans baby ran.
leider wurde der kater (4jahre) überfahren als ich mit meiner zweiten tochter schwanger war
ich finde es wie gesagt nicht schlimm haustiere und ein kind zu haben wenn man bischen was beachtet
lg muni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2005 um 12:28

Unser Baby und unsere Mietzen!
Unser 8 Monate alter Sohn und unsere Main Coon Tammy und Pandra sind ein Dreamteam!!! Tammy leckt vom Köpfechen den Milchschorf runter (Katzenspucke ist desinfizierend) *freu* und ist immer zum spielen zu haben. Ihr fehlen dann immer büschelweise Katzenhaare, aber beiden hat es noch nie geschadet. Pandra ist schneller wie der Wind zum trösten parat wenn Sohnemann sich wieder wehtut.
Ohne Scherz, unser Baby hat schon "Kiloweise" Katzenhaare in den Fingern und im Mund gehabt, hat eine Allergie und war noch nicht krank.
Der Sohn meiner besten Freundin hat ungelogen eine komplette Lebensmittelallergie, ist allergisch auf Hausstaub und alles was man sich sonst vorstellen kann, aber Mietzen --> kein Schimmer. Sie hatten die Katzen auch schon weggegeben, hatte aber keine Veränderung zur Folge. Katzen wieder da --> Freude beim Kurzen und keine negativen Veränderungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2005 um 23:45

Wollte auch mal was dazu sagenf
es herrscht ja jetzt eine ähnliche sitation bei mir wie bei dir, nur das ich selber mutter bin mit einem kater.
meine tochter ist jetzt knapp über 5 wochen alt und mein kater tut der kleinen absolut gar nichts, geht maximal hin, schnuppert und dann lobe ich ihn immer. er ist noch verschmuster geworden und darauf muss ich eingehen sonst wird er eifersüchtig (könnte ich mir zumindest denken). wenn das baby schreit verzieht er sich meist in eine ruhige ecke. also er tut dem baby nichts, hat eher respekt vor ihr, baby beobachtet den kater auch gerne und meine fische.
in der schwangerschaft musste ich auch das katzenklo machen (mit gummihandschuhe) da ich immer alleine bin, hab mich natürlich vorher gegen toxoplasmose testen lassen und hatte das nicht, also warum sollte ich den kater in der ss weggeben?
hab noch ein tipp für dich, warum holst du dir nicht einen handschuh mit noppen, streichelst damit dem kater übers fell und dann kommen ne menge haare raus, büschelweise, das mache ich mit meinem kater fast jedes we und es hilft, dann liegen nicht mehr so viele haare rum, schon in der ss regten mich die haare auf, jetzt auch aber durch den noppenhandschuh sind sie deutlich weniger geworden, ich sauge ja auch oft.
ich finde einen kater muss man nicht weggeben, unser kater kann auch nicht nachts zum baby und daher besteht eigentlich keine gefahr.
und die vorteile die kinder haben wenn sie mit katzen aufwachsen, wurden ja hier schon genannt.
hoffe das half dir weiter?

gruss happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2014 um 10:46

Tiere sind Lebewesen!

Ich kann deine Mutter gar nicht verstehen. Damals, als ich meinen Sohn bekommen habe ( Frühchen), habe ich meine Tiere auch nicht weggeben. Es sind Lebewesen und kein Spielzeug.
Ich würde mal deine Mutter fragen, ob Sie dich auch weg geben würde, wenn du ihr für das Baby zu gefährlich wirst. Wenn man sich ein Tier anschafft, muß man vorher darüber nach denken, was noch alles kommt. Ich glaube kaum, das deine Mutter nicht vorher wußte, das dein Kater Fell verliert. Dem Kater würde es garantiert nicht leicht fallen sein zu Hause zu verlieren. Nur wie soll er es euch sagen? Ihr müßt immer dran denken, Tiere haben auch ein Herz und Gefühle. Man sollte nie damit Spielen. Dem Kater wird es das Herz brechen und das Gefühl geben, das er was falsch gemacht hat. Dieses Gefühl wird er lange mit sich tragen. Bei jeden weiteren Menschen wird er sich fragen: Was mach ich, wenn ich wieder was falsch mache und ich wieder gehen muß!
Bitte versuch mit deiner Mutter eine für alle gute Lösung zu finden. Vielleicht gehst du mal mit Ihr zum Tierheim. Da kann sie dann sehen und hören, wie es ist, wenn Tiere abgegeben werden. Viele davon sind schön öfter weiter gereicht worden oder wurden einfach Ausgesetzt. Wollt ihr dieses Risiko für euren Kater auf nehmen?
Ich drück die Daumen für Deinen Kater das er bleiben darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen