Home / Forum / Mein Baby / Meine Nachbarin

Meine Nachbarin

22. Juli 2010 um 7:56

Hallo,
Wollte gestern mit meinem kleinen grade los zu seinem Spielkumpel, haben also auf dem Parkplatz alles eingepackt als gerade meine Nachbarin kam mit ihrer Tante, ihrem Onkel und ihren 2 Kindern (5, 7 jahre alt).
Der 5-jährige war total am bocken hat sich auf den Boden geschmissen und wie wild rumgeschrien, der Onkel hat ihn dann so mehr oder weniger versucht hinter sich herzuziehen...Hab die Situation dann noch beobachtet weil ich schon sowas geahnt hatte...kaum sind sie aus meiner Sichtweite kommt die Mutter rausgerannt packt sich den Jungen schreit ihn laut an, wirft ihn zu Boden und schlägt ihm mehrmals voll ins Gesicht

Ich bin sofort hingelaufen hab mich hinter die beiden gestellt (die Tante war auch dabei und hat natürlich schön zugesehen)...Ich meinte dann zu der Mutter das sie gerade ihr Kind geschlagen hat, sie hat dann erstmal so getan als ob sie mich nicht versteht (ist Russin oder so) später konnte sie mich dann allerdings super verstehen und auch fleißend deutsch. Die Mutter hat dann versucht es abzustreiten, ich habe ihr immer wieder gesagt das ich es genau gesehen habe und das es einfach verboten ist Kinder zu schlagen, dann kam sie mit ausreden, sie wären ja den ganzen Tag am Teich geblieben und er wollte noch llänger bleiben aber das ginge ja nicht...Diesen Mist habe ich mir dann gar nicht mehr angehört und bin gefahren...

Ich hab am ganzen Körper gezittert, weil ich so sauer war und der kleine mir so leid getan hat, das hat mich noch den ganzen Tag beschäftigt...Ich meine wenn sie es schon in der öffentlichkeit macht, dann will ich gar nicht wissen was hinter verschlossenen Türen abgeht
Eine andere Mutter der ich das dann erzählt hatte meinte ich müsste eigentlich das Jugendamt einschalten...Was meint ihr dazu?
Sorry ist lang geworden

Mehr lesen

22. Juli 2010 um 8:52

Klar kannst du das JA einschalten
Wenn man sieht, mit welcher Brutalität sie ihr Kind geschlagen hat... mehrmals ins Gesicht!!!! Schlagen ist immer , aber dann noch so brutal??? Wer weiß, wie sie abgeht, wenn keiner dabei ist...

Ich würde anrufen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 11:07


Ich seh das ja immer von zweiseiten.Das ist schon etwas uebertrieben ins gesicht zu schlagen,wobei ich allerdings ein klaps auf den po befuerworte
Mit 5 wissen sie schon ganz genau was sie duerfen udn was nicht ich merke es ja an meinem kleinen Der propt gerade auch den aufstand ist wohl eine tolle phase

Allerdings reicht da meisstens 5 min der garten oder ein streger blick vom papa aus das er wieder runter kommt

Wobei ich sagen muss das ich schon unterscheide zwischen einem klaps auf den po und richtig schlagen oder verpruegeln.Wie man sieht hat es bei der aelteren generation wunderbar geholfen und auch in laendern in denen es noch gang und gebe ist.Wo man sich heutzutage bei manchen kindern echt fragt,warum die eltern es versaeumt haben die kinder in die schranken zu weisen.

Absolut respektlos Im uebrigen idt das in den meissten laendern sogar erlaubt

In deutschland laeuft da einiges schief,aber was will man erwarten von einem land das kinderschaendernach ein paar monaten oder wenigen jahren rauslaesst,saeuglinge massenhaft ermordet werden und nix mehr erlaubt ist,was beweisen koennte man haette eine eigene meinung,selbst die politiker vergraulen jemanden aus den eigenen reihen wenn der eine eigene meinung hat die abweicht

Und was ja schonmal gar nicht geht sind muetter die dann ersthafte diskussionen mit den kleinen kids anfangen
torsten der bianca zieht man doch nicht an den haaren das tut weh..torsten nein man haut ihr auch nicht die schippe ueber die omel

Herrlich bis mutti mit ihrem vortrag fertig ist wurde bianca schon foermlich misshandelt und die mutter als unfaehig betitelt ihr kind zu erziehen.

Die muessen ganz klar sehen das wenn sie jemanden beissen das es wehtut,die kiddys die ich kenne werden einmal maximal zweimal abgemahnt und danach beisst man zurueck wohl bemerkt nur leicht so das er merkt das es nunmal weh tut der beisst nie wieder

Klingt radikal funktioniert aber einwandfrei

So und nun auf jetzt oennen wieder die muetter eckern die nur elitekinder haben die nie den aufstand proben und nur aufs wort hoeren
Die inder vom sofa fallen lassen fraktion darf sich nicht beteidigen,das nenne ich dann naemlich misshandeln aus purer dummheit das kind da liegen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 11:16

Vor Jahren
war ich fast in der gleichen Situation.
Ich habe gesehen wie ein Vater seine Kinder regelmäßig wirklich brutal schlug und erniedrigte. Eines dieser Kinder war mein Partner ( wir sind seit wir 14 sind ein Paar) mein Freund zog damals schon nach einem halben Jahr zu mir und meinem Eltern und hat dann erst einmal lernen müssen was denn eigendlich eine Familie ist denn meine Eltern würden niemals gewalttätig werden.

Nun ich habe in diesem Zeitraum schon 3 mal das Jugendamt verständigt von diesem 3 mal sind sie nur 1 mal zu denen in die Wohnung.
Und was haben sie getan ?

In die Kleiderschränke geschaut ob genug zum Anziehen da ist und nach geschaut ob es irgendwas mit Verwahrlosung zu tun hat.

Die Kinder schwiegen natürlich weil sie genau wussten was passiert wenn sie den Mund aufmachen genauso wie die Mutter denn sie bleibt natürlich auch nicht verschont.

ich habe keinerlei Konakt mehr zu dieser Familie und kann jetzt eben nicht mehr sehen was noch so alles passiert
Ein Teufelskreis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 11:28
In Antwort auf aubree_11926817


Ich seh das ja immer von zweiseiten.Das ist schon etwas uebertrieben ins gesicht zu schlagen,wobei ich allerdings ein klaps auf den po befuerworte
Mit 5 wissen sie schon ganz genau was sie duerfen udn was nicht ich merke es ja an meinem kleinen Der propt gerade auch den aufstand ist wohl eine tolle phase

Allerdings reicht da meisstens 5 min der garten oder ein streger blick vom papa aus das er wieder runter kommt

Wobei ich sagen muss das ich schon unterscheide zwischen einem klaps auf den po und richtig schlagen oder verpruegeln.Wie man sieht hat es bei der aelteren generation wunderbar geholfen und auch in laendern in denen es noch gang und gebe ist.Wo man sich heutzutage bei manchen kindern echt fragt,warum die eltern es versaeumt haben die kinder in die schranken zu weisen.

Absolut respektlos Im uebrigen idt das in den meissten laendern sogar erlaubt

In deutschland laeuft da einiges schief,aber was will man erwarten von einem land das kinderschaendernach ein paar monaten oder wenigen jahren rauslaesst,saeuglinge massenhaft ermordet werden und nix mehr erlaubt ist,was beweisen koennte man haette eine eigene meinung,selbst die politiker vergraulen jemanden aus den eigenen reihen wenn der eine eigene meinung hat die abweicht

Und was ja schonmal gar nicht geht sind muetter die dann ersthafte diskussionen mit den kleinen kids anfangen
torsten der bianca zieht man doch nicht an den haaren das tut weh..torsten nein man haut ihr auch nicht die schippe ueber die omel

Herrlich bis mutti mit ihrem vortrag fertig ist wurde bianca schon foermlich misshandelt und die mutter als unfaehig betitelt ihr kind zu erziehen.

Die muessen ganz klar sehen das wenn sie jemanden beissen das es wehtut,die kiddys die ich kenne werden einmal maximal zweimal abgemahnt und danach beisst man zurueck wohl bemerkt nur leicht so das er merkt das es nunmal weh tut der beisst nie wieder

Klingt radikal funktioniert aber einwandfrei

So und nun auf jetzt oennen wieder die muetter eckern die nur elitekinder haben die nie den aufstand proben und nur aufs wort hoeren
Die inder vom sofa fallen lassen fraktion darf sich nicht beteidigen,das nenne ich dann naemlich misshandeln aus purer dummheit das kind da liegen lassen.

In einigen Punkten geb ich dir recht
die Respektlosigkeit gegenüber den Eltern ist schon größer geworden. Ich bin der Meinung, dass Eltern ihren Kinder zuviel durchgehen lassen. Kinder brauchen Regeln, Grenzen und vor allem Konsequenz. Man darf einen 5-jährigen nicht unterschätzen, da hast du wohl recht.

Allerdings denke ich auch, dass man, wenn man früh genug damit anfängt, es gar nicht nötig hat, dies mit Gewalt durchzusetzen. Ich wusste immer von Anfang an, was ich durfte und was nicht. Und das, obwohl ich nie gehauen wurde.

Einen Klaps auf den Popo empfinde ich auch nicht als Misshandlung, aber es muss eben auch nicht sein. Deswegen würde ich jetzt nicht das JA rufen.

ABER: die Nachbarin hat ihr Kind auf den Boden gedrängt und ins Gesicht geschlagen!!! Da hört's jawohl auf, oder? Das ist ein Erwachsener, der ein Kind verprügelt, nicht mehr und nicht weniger. Und das muss bestraft werden, denn DAS hat nichts mehr mit Erziehung oder Respekt zu tun. Das ist Unterdrückung und Angst einflößen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 11:32
In Antwort auf melia_12299465

In einigen Punkten geb ich dir recht
die Respektlosigkeit gegenüber den Eltern ist schon größer geworden. Ich bin der Meinung, dass Eltern ihren Kinder zuviel durchgehen lassen. Kinder brauchen Regeln, Grenzen und vor allem Konsequenz. Man darf einen 5-jährigen nicht unterschätzen, da hast du wohl recht.

Allerdings denke ich auch, dass man, wenn man früh genug damit anfängt, es gar nicht nötig hat, dies mit Gewalt durchzusetzen. Ich wusste immer von Anfang an, was ich durfte und was nicht. Und das, obwohl ich nie gehauen wurde.

Einen Klaps auf den Popo empfinde ich auch nicht als Misshandlung, aber es muss eben auch nicht sein. Deswegen würde ich jetzt nicht das JA rufen.

ABER: die Nachbarin hat ihr Kind auf den Boden gedrängt und ins Gesicht geschlagen!!! Da hört's jawohl auf, oder? Das ist ein Erwachsener, der ein Kind verprügelt, nicht mehr und nicht weniger. Und das muss bestraft werden, denn DAS hat nichts mehr mit Erziehung oder Respekt zu tun. Das ist Unterdrückung und Angst einflößen.

Übrigens, willnix
Das mit dem Beißen hat meine Mutter auch mit mir gemacht. Du hast recht, hab ich nie wieder gemacht... früher hat man eben alles ein bißchen anders gemacht. Ob das nun gut oder schlecht ist, mag ich nicht beurteilen, weil mein Sohn noch nicht in diesem Alter ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 12:03
In Antwort auf aubree_11926817


Ich seh das ja immer von zweiseiten.Das ist schon etwas uebertrieben ins gesicht zu schlagen,wobei ich allerdings ein klaps auf den po befuerworte
Mit 5 wissen sie schon ganz genau was sie duerfen udn was nicht ich merke es ja an meinem kleinen Der propt gerade auch den aufstand ist wohl eine tolle phase

Allerdings reicht da meisstens 5 min der garten oder ein streger blick vom papa aus das er wieder runter kommt

Wobei ich sagen muss das ich schon unterscheide zwischen einem klaps auf den po und richtig schlagen oder verpruegeln.Wie man sieht hat es bei der aelteren generation wunderbar geholfen und auch in laendern in denen es noch gang und gebe ist.Wo man sich heutzutage bei manchen kindern echt fragt,warum die eltern es versaeumt haben die kinder in die schranken zu weisen.

Absolut respektlos Im uebrigen idt das in den meissten laendern sogar erlaubt

In deutschland laeuft da einiges schief,aber was will man erwarten von einem land das kinderschaendernach ein paar monaten oder wenigen jahren rauslaesst,saeuglinge massenhaft ermordet werden und nix mehr erlaubt ist,was beweisen koennte man haette eine eigene meinung,selbst die politiker vergraulen jemanden aus den eigenen reihen wenn der eine eigene meinung hat die abweicht

Und was ja schonmal gar nicht geht sind muetter die dann ersthafte diskussionen mit den kleinen kids anfangen
torsten der bianca zieht man doch nicht an den haaren das tut weh..torsten nein man haut ihr auch nicht die schippe ueber die omel

Herrlich bis mutti mit ihrem vortrag fertig ist wurde bianca schon foermlich misshandelt und die mutter als unfaehig betitelt ihr kind zu erziehen.

Die muessen ganz klar sehen das wenn sie jemanden beissen das es wehtut,die kiddys die ich kenne werden einmal maximal zweimal abgemahnt und danach beisst man zurueck wohl bemerkt nur leicht so das er merkt das es nunmal weh tut der beisst nie wieder

Klingt radikal funktioniert aber einwandfrei

So und nun auf jetzt oennen wieder die muetter eckern die nur elitekinder haben die nie den aufstand proben und nur aufs wort hoeren
Die inder vom sofa fallen lassen fraktion darf sich nicht beteidigen,das nenne ich dann naemlich misshandeln aus purer dummheit das kind da liegen lassen.

Was hat dein text denn bitte mit dem thema zu tun?
also da fass ich mir doch echt an den kopf, was sind denn das für thesen?!

kinder in deutschland sind respektlos weil man sie nicht verprügeln darf.
in anderen ländern ist das alles viel besser.

gleiches sollte immer mit gleichem vergolten werden, das ist die ideale kindererziehung.
man lernt nämlich am besten aus schmerzen.

kinder darf man bloß nicht ernst nehmen, und schon gar nicht mit ihnen diskutieren. die sind ja eh alle noch klein und dumm.


und was bitteschön meinst du mit "der garten"?! sag bloß du sperrst dein kind aus wenn es nicht spurt?

ich sag sowas ja echt ungern weil es hier im forum oft wirklich leichtfertig verwendet wird, aber ich finde es wirklich schade das solche menschen kinder bekommen dürfen.... kinder die irgendwann im teenageralter ausrasten, weil sie ja vorgelebt bekommen haben, wie man mit gewalt seine ziele durchsetzen kann.

ich finde an einem klaps auf den po nicht den klaps an sich schlimm. sondern das gefühl der machtlosigkeit, das gefühl des ausgeliefert-seins das das kind in diesem moment erleiden muss. der erwachsene ist größer und stärker. er darf diese machtposition NIEMALS ausnutzen und einem kind weh tun - nicht körperlich und nicht psychisch! das versteht man aber wahrscheinlich nur, wenn man selbst schon mal irgendwann im leben in einer ähnlichen situation war und von einem anderen menschen körperlich schlecht behandelt wurde.
irgendwann werden diese kinder aus frust anderen dieses gefühl der machtlosigkeit vermitteln wollen - und dann möchte ich nicht das mein kind das opfer ist!

ich verstehe nicht was du willst?! das immer DU deinem kind zeigst wie es sich zu verhalten hat?! irgendwann liegt das eh nicht mehr in deinen händen!
und wenn der torsten der bianca an den haaren zieht, dann zieht die bianca eben irgendwann zurück. oder sie geht weg und spielt nicht mehr mit dem torsten. das sind kinder unter sich, die stehen auf einer stufe und erziehen sich auch irgendwo innerhalb einer gruppe gegenseitig! und das ohne diese ganzen agressionen und diese gewalt, das ist eine ganz andere art der kommunikation!

das sind dann diese komischen neuen generationen an müttern. die eine fraktion schleppt ihr kind sofort zur therapie wenn es über die stränge schlägt, die andere fraktion schlägt gleich zu. ich sehe das an der grundschulklasse von meinem kleinen bruder, ich arbeite dort vertretungsweise in der nachmittagsbetreuung und kenne alle kinder. mindestens 60% würd ich mal sagen gehen zur ergo- sprach- psycho- farben- musik- wasweissich- therapie, ausserdem zum fechten, fußball, reiten, ins judo, in die musikschule und so weiter. diese kinder tragen nur esprit, s.oliver und adidas. und wenn mein bruder mal nachmittags mit ihnen spielen will dann muss er sich drei monate vorher in den kalender eintragen lassen. und der rest hat kein frühstücksbrot dabei und ist schlecht gekleidet, hat nie die hausaufgaben gemacht und ist permanent agressiv.

könnt ihr denn eure kinder nicht mal kinder sein lassen?! sie ihre eigenen grenzen austesten lassen und aus erfahrungen lernen lassen?
mann, jedes kind macht mal dummheiten, und wenn sie noch nicht wissen wie sie ihre frustration ausdrücken können, dann hauen, beißen oder kratzen sie eben mal. wer sich dessen nicht bewusst ist, sollte keine kinder bekommen! das sind nicht immer nur engel!
und wenn die mutter dann zurück haut, dann bedeutet das doch nur "hey, so drückt man es aus wenn man schlecht drauf ist. also mach ich so weiter!"

ich finde diese unterschiede zwischen früher und heute echt extrem. ich bin ohne schläge aufgewachsen, auch ohne klapse auf den po. und ich bin trotzdem ein intelligenter, ausgeglichener erwachsener geworden. ich hatte immer freunde in meiner kindheit und die haben mir schon auf unsere kindliche art und weise beigebracht was sie nicht wollten. da musste meine mutter nicht eingreifen und mich demütigen damit ich das verstehe.
und wenn ich mich vor meinen eltern schlecht verhalten habe, dann haben sie mir erst erklärt was daran jetzt falsch war und dann konsequenzen durchgesetzt. und das auch auf eine eben konsequente art und weise. so lernt man sozialverhalten - nicht durch schläge oder aussperren!

ich würde sagen - und so wrrde ich auch handeln - was ein kind braucht sind gleichaltrige um sozialverhalten zu lernen. viel bewegung und physische und auch geistige beanspruchung entsprechend der fähigkeiten des kindes. und viel viel viel liebe und wärme, das ist das wichtigste. mein kind soll NIEMALS angst vor mir haben müssen, ich bin sein fels in der brandung, so wie es meine eltern für mich waren. wenn ein kind sowas nicht hat, dann kann ja nix gutes bei raus kommen...

jetzt bin ich aber vom thema abgeschweift.... sorry aber solche menschen regen mich auf!
mit ihren ach so tollen erziehungstipps....

also ich würde folgendes machen: back nen kuchen und geh mal rüber. setz dich hin und frag sie mal wie es ihr geht. frag sie wirklich mit interesse und hör es dir an.
sie ist bestimmt überfordert. vielleicht ist sie genau einer dieser menschen der mit gewalt aufgewachsen ist und jetzt nicht mit ihren gefühlen umgehen kann.
was sie tut ist schrecklich - und das muss ihr bewusst werden damit sie es ändern kann.
versuch ihr dabei zu helfen indem du mit ihr redest.

sollte dies aber nicht funktionieren dann ruf bitte beim ja an, denn das kann man den kindern nicht zumuten. wenn es noch einmal vor deinen augen geschieht, dann ruf die polizei. es ist wirklich wichtig das bei sowas eingegriffen wird - für alle beteiligten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 12:41

Hm
Ich denke auch das es nicht wirklich was bringt wenn ich das JA informiere. Die würden dann (wenn überhaupt) da hin gehen, sehen das die Wohnung "einigermaßen" in Ordnung ist, der Kühlschrank gefüllt...und das wars dann. Ich möchte ja auch nicht, dass sie jetzt mega Stress mir dem JA bekommt, viel wichtiger ist es, dass man ihr hilft und vor allem den Kindern. Ich glaube das ich erstmal mit ihr darüber reden werde und sie frage ob sie vieleicht hilfe braucht oder sonstiges...Ihr zu drohen oder so bringt ja auch niemanden weiter.

Ich kann nicht verstehen wie manche Leute bei solchen Situationen einfach wegschauen können ohne was zu sagen. Ich kann da leider oder besser gesagt Gott sei Dank meine Klappe nicht halten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2010 um 12:55
In Antwort auf aubree_11926817


Ich seh das ja immer von zweiseiten.Das ist schon etwas uebertrieben ins gesicht zu schlagen,wobei ich allerdings ein klaps auf den po befuerworte
Mit 5 wissen sie schon ganz genau was sie duerfen udn was nicht ich merke es ja an meinem kleinen Der propt gerade auch den aufstand ist wohl eine tolle phase

Allerdings reicht da meisstens 5 min der garten oder ein streger blick vom papa aus das er wieder runter kommt

Wobei ich sagen muss das ich schon unterscheide zwischen einem klaps auf den po und richtig schlagen oder verpruegeln.Wie man sieht hat es bei der aelteren generation wunderbar geholfen und auch in laendern in denen es noch gang und gebe ist.Wo man sich heutzutage bei manchen kindern echt fragt,warum die eltern es versaeumt haben die kinder in die schranken zu weisen.

Absolut respektlos Im uebrigen idt das in den meissten laendern sogar erlaubt

In deutschland laeuft da einiges schief,aber was will man erwarten von einem land das kinderschaendernach ein paar monaten oder wenigen jahren rauslaesst,saeuglinge massenhaft ermordet werden und nix mehr erlaubt ist,was beweisen koennte man haette eine eigene meinung,selbst die politiker vergraulen jemanden aus den eigenen reihen wenn der eine eigene meinung hat die abweicht

Und was ja schonmal gar nicht geht sind muetter die dann ersthafte diskussionen mit den kleinen kids anfangen
torsten der bianca zieht man doch nicht an den haaren das tut weh..torsten nein man haut ihr auch nicht die schippe ueber die omel

Herrlich bis mutti mit ihrem vortrag fertig ist wurde bianca schon foermlich misshandelt und die mutter als unfaehig betitelt ihr kind zu erziehen.

Die muessen ganz klar sehen das wenn sie jemanden beissen das es wehtut,die kiddys die ich kenne werden einmal maximal zweimal abgemahnt und danach beisst man zurueck wohl bemerkt nur leicht so das er merkt das es nunmal weh tut der beisst nie wieder

Klingt radikal funktioniert aber einwandfrei

So und nun auf jetzt oennen wieder die muetter eckern die nur elitekinder haben die nie den aufstand proben und nur aufs wort hoeren
Die inder vom sofa fallen lassen fraktion darf sich nicht beteidigen,das nenne ich dann naemlich misshandeln aus purer dummheit das kind da liegen lassen.


Und du meinst das man seine Kinder nur mit Gewalt "in die Schranken" weisen kann?? Wenn das bei dir früher auch so gemacht wurde, wundert mich deine Einstellung nicht.
Wenn ein Kind gerade total bockig ist und nur am schreien, dann bringt es doch absolut gar nichts es dann auch noch zu schlagen. Was hat man davon? Das Kind wird nur noch wütender. Und wenn mein Kind mich beißt, beiße ich es doch nicht zurück! HALLO??? kannst du deinem Kind nicht mit Worten erklären das das weh tut und nicht in Ordnung ist?? Für lange Diskussionen bin ich auch nicht- Klare Ansagen in kurzen Sätzen, sinnvolle Konsequenzen, viel Verständnis und vor allem Respekt vor diesen kleinen Menschen.

Macht natürlich jeder anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen