Home / Forum / Mein Baby / Meine Post - Was soll ich tun?

Meine Post - Was soll ich tun?

18. September 2013 um 0:50

Ich habe ein Problem was meine Post betrifft. Klingt erstmal komisch, ist aber so
Leider weiss ich nicht wer der Schuldige ist in der Sache, ich tippe aber mal auf unseren Postboten.

Ich hatte schon vor einigen Wochen das Problem, das wichtige Unterlagen von meiner Bank hier nicht ankamen. Sie wurden mir insgesamt 4x zugeschickt, kamen aber nie hier an. Habe das auch bei der Post gemeldet, doch die haben natürlich nichts machen können oder vielleicht auch nichts machen wollen. How ever...

Vor ca. 2 Wochen habe ich dann geöffnete Post bei mir im Briefkasten gehabt. Also nicht so das man sagen könnte ist vielleicht beim Transport irgendwie aufgerissen, sondern es war richtig per Hand aufgemacht worden, das sah man. Der Brief (ein wirklich sehr privates Dokument) hing halb raus.

Heute nun der absolute Hammer! Ich muss zugeben, irgendwo sind wir an der Sache auch noch selbst schuld, trotzdem wirklich eine unschöne Sache...

Meine Mutter wollte mir Geld schicken, ich sollte mir damit was schönes kaufen. Fand ich voll lieb von ihr und sagte ihr, sie sollte es doch lieber überweisen. Doch sie wohnt auf einem kleinen Dorf und die Bank ist ein Stück weiter weg im nächsten Dorf, sowas wie Onlinebanking hat meine Mutter nicht.

Naja auf jeden Fall sagte sie dann, sie könnte das Geld (50 Euro) ja auch in einen Briefumschlag packen. Den Schein würde sie dann zwischen 2 Blätter packen.

Ich fand die Idee zwar nicht so gut, aber war ja ihre Sache.

Auf jeden Fall ist das jetzt ungefähr 4 Wochen her und bisher kam dieser Brief hier nie an. Wir hatten schon damit abgeschlossen und hatten schon den Verdacht das sich jemand von der Post daran bereichert hat.

Heute dann mache ich den Briefkasten auf.... liegt der Briefumschlag drin. Abgestempelt am 23.8.!!

Von aussen sah er für mich ganz normal aus. Ich mache den Umschlag auf, finde auch die 2 Blätter darin, nur das Geld war weg.

Der Briefumschlag war hinten Selbstklebend. Ich denke mal unser Briefträger hat den aufgemacht, das Geld rausgeklaut, wieder zugemacht und eingeschmissen.

Ich hatte vor ca. 6 Monaten schonmal ein Problem mit diesem Briefträger. Damals habe ich mich über ihn beschwert und er hat eine Abmahnung bekommen. Ich glaube seitdem hat er ein echtes Problem mit mir.

Meine Mutter meint nun ich sollte mich wieder über ihn beschweren. Ich habe aber ehrlich gesagt kein gutes Gefühl dabei. 1. ich kann ihm nichts beweisen und 2. habe ich die Befürchtung das er hinterher noch mieser drauf ist und ich gar keine Post mehr bekomme.

Was würdet ihr tun? Sorry das es so lang geworden ist.

Mehr lesen

18. September 2013 um 3:58

Deine erste beschwerde hatte ja anscheinend
berechtigte gründe, sonst wär er nicht abgemahnt worden.
ich würde mich wieder beschweren, vielleicht nicht direkt über den postboten , aber da deine post nicht ankommt. da muss die post gucken , woran es liegt,
habt ihr denn einen eigenen briefkasten? oder haben da nachbarn auch die möglichkeit eure post in die finger zu kriegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 5:18

Das ist heftig
Auch wenn du ihm nichts beweisen kannst, würde ich das nicht auf sich beruhen lassen. Was ist denn mit deinen Nachbarn? Gibt es dort auch Probleme? Oder gibt es vielleicht die Möglichkeit, dass jemand anderes Post aus deinem Briefkasten fischt?
Ich würde auch eine Anzeige bei der Polizei machen.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 7:14

Mit dem Geld ist es eure eigene Schuld
auch wenn es hart klingt, aber wenn du weisst, dass deine Briefe geöffnet werden, dann denkt man doch dreimal nach und lässt sich den Brief mit Geld als Einschreiben mit Rückschein schicken.

Jetzt kannst du ihm nix nachweisen und die 50 Euro deiner Mama sind weg.

Ansonsten beschwere dich nochmal richtig bei der Post über diese Situation!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 8:03


Ich würde eher vermuten das es jemand aus dem Haus ist und nicht der Postbote(kann mir nicht vorstellen das jemand so offensiv sein Job aufs spiel setzt

Der wäre doch total blöd,wenn er den brief vom 23.8 noch selbst einwirft,schliesslich muss er sich dafür rechtfertigen woher der kam

mit dem Geld ist zwar eine blöde sache,aber irgendwie auch von euch sehr undurchdacht

vielleicht solltest du mal mit der hausverwaltung über dieses problem reden

ansonsten hilft es nur sich wieder bei der post zu beschweren oder ein postfach einzurichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 12:55

Hm
das sich das so häuft ist der Verdacht dass sich jemand an eurer Post bedient wahrscheinlich richtig
außer dem Postboten kann das natürlich auch eine andere Person sein die an die Briefkästen kommt und evtl. sogar einen Zweitschlüssel besitzt also auch der Vermieter oder Hausmeister oder Vormieter
wechsle mal das Briefkastenschloss
schreibe eine Beschwerde an die Post
und zu guter Letzt, erstatte Anzeige gegen unbekannt bei der Polizei
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 15:15

sehr seriöses angebot
Ich glaub, den unteren Kommentar sollte man einfach ignorieren.

Aber mich würde interessieren, was aus der Sache geworden ist?
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 15:22


Schreib doch mal dem Postboten einen Brief mit einem kurzen Text! ..."Jetzt hab ich dich erwischt!" ...Adressiere ihn an euch, verpacke ihn doppelt und dann schau mal, ob der bei euch ankommt

Nein ehrlich, mir wäre es auch unheimlich und ich würde an deiner Stelle nicht lange warten. Frag doch mal bei der Post nach, ob nicht auch bei anderen die Briefe verschwinden, dann kannst du leichter herausfinden, ob mehrere oder nur du betroffen bist. Ich würde auch versuchen möglichst viel auszuschließen. Den Briefkasten wechseln, damit ausgeschlossen ist, dass jemand anders den Schlüssel hat.
Grade wenn es sehr vertrauliche Briefe sind, dann musst du schnell handeln. Denn wer weiß, was diese Person alles über dich weiß und welche Daten sie hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 17:38

...
Ich glaube kaum, dass die Polizei so einen zeit- und kostenintensiven Aufwand für 50 Euro betreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 18:39

..
Klar geht es auch darum. Aber ich denke, dass solche Mittel erst bei extremen Auffälligkeiten im Bezirk genutzt werden, alle anderen Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft wurden und es auch um höhere materielle Schäden geht. Die TE hat bisher ja noch nicht geschrieben was Stand der Dinge ist, ob sie eine Anzeige gestellt hat, ob evtl. andere an den Briefkasten kommen oder es auch Unregelmäßigkeiten in der Nachbarschaft gibt. Bei einem evtl. Einzelfall ist das, meiner Meinung nach, nicht verhältnismässig.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 21:08
In Antwort auf benita_12839739

Ich habe ein Problem was meine Post betrifft. Klingt erstmal komisch, ist aber so
Leider weiss ich nicht wer der Schuldige ist in der Sache, ich tippe aber mal auf unseren Postboten.

Ich hatte schon vor einigen Wochen das Problem, das wichtige Unterlagen von meiner Bank hier nicht ankamen. Sie wurden mir insgesamt 4x zugeschickt, kamen aber nie hier an. Habe das auch bei der Post gemeldet, doch die haben natürlich nichts machen können oder vielleicht auch nichts machen wollen. How ever...

Vor ca. 2 Wochen habe ich dann geöffnete Post bei mir im Briefkasten gehabt. Also nicht so das man sagen könnte ist vielleicht beim Transport irgendwie aufgerissen, sondern es war richtig per Hand aufgemacht worden, das sah man. Der Brief (ein wirklich sehr privates Dokument) hing halb raus.

Heute nun der absolute Hammer! Ich muss zugeben, irgendwo sind wir an der Sache auch noch selbst schuld, trotzdem wirklich eine unschöne Sache...

Meine Mutter wollte mir Geld schicken, ich sollte mir damit was schönes kaufen. Fand ich voll lieb von ihr und sagte ihr, sie sollte es doch lieber überweisen. Doch sie wohnt auf einem kleinen Dorf und die Bank ist ein Stück weiter weg im nächsten Dorf, sowas wie Onlinebanking hat meine Mutter nicht.

Naja auf jeden Fall sagte sie dann, sie könnte das Geld (50 Euro) ja auch in einen Briefumschlag packen. Den Schein würde sie dann zwischen 2 Blätter packen.

Ich fand die Idee zwar nicht so gut, aber war ja ihre Sache.

Auf jeden Fall ist das jetzt ungefähr 4 Wochen her und bisher kam dieser Brief hier nie an. Wir hatten schon damit abgeschlossen und hatten schon den Verdacht das sich jemand von der Post daran bereichert hat.

Heute dann mache ich den Briefkasten auf.... liegt der Briefumschlag drin. Abgestempelt am 23.8.!!

Von aussen sah er für mich ganz normal aus. Ich mache den Umschlag auf, finde auch die 2 Blätter darin, nur das Geld war weg.

Der Briefumschlag war hinten Selbstklebend. Ich denke mal unser Briefträger hat den aufgemacht, das Geld rausgeklaut, wieder zugemacht und eingeschmissen.

Ich hatte vor ca. 6 Monaten schonmal ein Problem mit diesem Briefträger. Damals habe ich mich über ihn beschwert und er hat eine Abmahnung bekommen. Ich glaube seitdem hat er ein echtes Problem mit mir.

Meine Mutter meint nun ich sollte mich wieder über ihn beschweren. Ich habe aber ehrlich gesagt kein gutes Gefühl dabei. 1. ich kann ihm nichts beweisen und 2. habe ich die Befürchtung das er hinterher noch mieser drauf ist und ich gar keine Post mehr bekomme.

Was würdet ihr tun? Sorry das es so lang geworden ist.

Mir geht es genauso wie dir,d.h meine Post wird regelmässig geöffnet und wichtige teure Bestellungen werden einfach geklaut.
Ich habe in Erfahrung gebracht dass unser Postbote mit einer kriminellen Organisation zusammen arbeitet,und sie das immer bei Leuten tun die sie nicht leiden können bzw die ihnen irgendwann mal ans Bein gepisst haben.......!
Werde mich jetzt an dementsprechende Mitarbeiter der Post wenden,mal sehen was dabei raus kommt.......ansonsten Kick ich ihm irgandwann in seine scheiss Fresse!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen