Home / Forum / Mein Baby / Meine Schwägerin ist ein Monster...wie damit richtig umgehen?

Meine Schwägerin ist ein Monster...wie damit richtig umgehen?

28. Oktober 2017 um 12:23

Ich mag mich einfach mal auskotzten.
Ich habe kein Schwiegermutter, die ein Monster ist...nein, meine Schwägerin ist das Monster.

Nächste Woche ist es wieder soweit. Meine Schwägerin schlägt wieder mit ihrer Familie auf und ich weiß jetzt schon, dass das Wochenende totaler Müll ist.
Ich dachte echt, dass wir ne Basis finden, aber nein...das ist von ihrer Seite aus einfach nicht möglich.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Sie hetzt wo sie nur kann...gegen mich und meinen Sohn, aber immer so, dass es mein Mann nicht direkt mitbekommt. Sie versucht auch ständig meine Schwiegermutter gegen uns aufzubringen.
Meine Schwiegermutter darf nichts über uns erzählen(damit meine ich meinen Sohn, Mann und mich), denn dann regt sie sich tierisch auf.
Ich habe unser Wohnzimmer farblich neu gestaltet und meiner Schwiegermutter gefällt das sehr. Sie hat den Fehler gemacht und das meiner Schwägerin erzählt, dass es ihr gefällt. Prompt ist sie meine Schwiegermutter angegangen „Carpe hat dafür ja auch Zeit. Wenn ich nur eine Kind hätte, dann könnte ich das auch machen.“.
Ja, habe ich...ich bin aber noch zusätzlich in Vollzeit arbeiten. Meine Schwägerin ist Vollzeit-Mutter von 2 Kindern...die Große ist 15 und die Kleine ist fast 9 und wird bis Nachmittag im Hort betreut.
Wenn meine Schwiegermutter gar nichts von uns erzählt, dann ist es aber auch nicht richtig, weil dann rastet sie aus, wenn sie erfährt, dass wir z.B. bei den Schwiegereltern waren und die das aber nicht berichtet haben.

Mein Sohn und ich, wir werden generell nicht von ihr in der Familie akzeptiert. Da herrscht pure Eifersucht, weil wir mehr Zeit mit meinen Schwiegereltern verbringen können, als sie...und das, obwohl mein Sohn nicht das leibliche Kind von meinem Mann ist. Das ist ja gleich ihr nächstes Problem. Mein Mann und meine Schwiegereltern haben meinen Sohn komplett als Kind/Elkelkind angenommen. Das passt ihr so gar nicht, weil: sind ja nicht die selben Gene und da ist das alles ja nur nur gespielt und nichts echtes und da muss man differenzieren.
Das lässt sie uns auch immer wieder spüren und mich auch direkt wissen. Sie lässt keine Gelegenheit aus mir das ins Gesicht zu sagen. Wenn sich ein leiblicher „Vater“ nicht um das Kind kümmert, dann hat das Kind halt Pech.
Als mein Sohn Papa zu meinem Mann gesagt hat, da mussten meine Schwiegereltern es den Nichten von meinem Mann erklären, dass er Papa zu meinem Mann sagt. Meine Schwägerin war dafür, dass die beiden, meinem Sohn sagen, dass er nicht Papa sagen soll, weil es ja nicht der richtige Papa ist. Sie ist einfach bösartig.
Mein Sohn sei nicht erzogen...weiß sich nicht zu benehmen. Sie nörgelt ständig an ihm rum, obwohl er gar nichts macht. Und wenn sie ihn wegen dem Platz kritisiert auf dem er sitzt.
Dagegen sind ihre Kinder natürlich super erzogen...ich könnte regelmäßig am Tisch mich übergeben, weil die beiden beim Essen mit vollem Mund reden und man dabei das halb verdaute Zeug sieht und natürlich kein Wort versteht.
Sagt keiner was. Ich mag die Mädels...selbst die verwöhnte Kleine. Die meinen Sohn regelmäßig ärgert und mein Sohn dann den Anpfiff bekommt, weil er sich eben das Spielzeug nicht wegnehmen lässt, das er sich gerade genommen hat.

Ich bekomme ja auch bei jedem Treffen gesagt, dass ich ja gar nicht zu meinem Mann passe. Seine Ex Freundin von damals war ja so toll und beide waren so ein tolles Paar und sie ist ja so ein hohes Tier in Ihrem Beruf. Sie kann ja gar nicht verstehen, dass er sie damals verlassen hat, weil sie ja so toll ist.

Mein Mann sagt „Wir sehen sie nur selten. Akzeptiere, dass sie da ist.“. Naja...wir sehen sie zu jedem Geburtstag...zu allen Feiertagen...fast jeden Ferien. Jedesmal wird mir das von ihr versaut. Letztes Jahr Weihnachten...Ostern....der Geburtstag von meinem Mann....mein Urlaub...die Einschulung von meinem Sohn und nächste Woche wieder mein Urlaub. Ich reiße mir bei allen Feierlichkeiten den Popo auf, Tische riesig auf und die Königin schreitet ein und aus..ohne mal Danke zu sagen und macht uns das Fest auch noch zur Hölle.

Meine Schwiegermutter versucht sie gegen mich aufzuhetzen. Da reicht schon ein Bild, das ich bei WhatsApp in mein Profil gestellt habe. Es passt meiner Schwägerin nicht? Dann habe ich das zu löschen und dafür wird auch meine Schwiegermutter mit eingespannt. Der angebliche Grund? Ein Bild mit etwas Ausschnitt und warum ist das verboten? Wenn ihre Kinder zufällig ihr über die Schulter schauen und das sehen, dann könnte dieses Bild sie verstören und ich habe das zu löschen.
Sie wollte meiner Schwiegermutter sogar dazu zwingen, dass sie deswegen mit meinem Mann redet und die Beziehung in Frage stellen soll.

Ja, genau das ist meine Schwägerin. Sie ist die Königin der Familie und wenn sie spricht, dann haben alle zu folgen. Mein Mann ignoriert das und legt sich auch mit ihr mal an. Also stachelt sie weiter meine Schwiegermutter an, weil sie hofft, dass sie ihrem Sohn klar macht, dass Blut dicker ist als Wasser. Meine Schwiegereltern springen, weil sie keinen Ärger mit der Tochter wollen.

Achso...wer jetzt denkt, dass meine Schwägerin Mitte 20 ist und ihre Eltern vermisst? Nö..,sie ist Mitte 40 und kann ihre eigene Mutter auf den Tod nicht ab. Es ist die reine Eifersucht, weil ja jetzt der eigene Bruder (der nie Familie hatte) oft bei den Eltern ist und auch noch ein fremdes Kind mit angeschleppt hat, das als Enkel akzeptiert wird.

Ich mag das nicht mehr. Wenn ich an Weihnachten denke, dann wird mir übel. Ich hoffe jetzt schon, dass das nächste Wochenende ganz schnell endet.
Wie soll ich mich noch verhalten? Ich habe echt alles versucht, aber wir hatten nie eine Chance.
Was soll ich machen?

Danke fürs auskotzen. Das tat gut und mehr wollte ich nicht.

Liebste Grüße

Mehr lesen

28. Oktober 2017 um 13:17

Du sprichst genau DAS Problem an.
Die gesamte Familie hat sich daran gewöhnt und stempelt es mit „Soll sie halt. Überhöre es.“ ab.
Die Eltern und ihr Mann beugen sich ihr komplett. Da wird es sogar ausgesessen, dass sie die eigenen Kinder gegen den eigenen Vater ausspielt. Da hat der Mann nicht das gemacht was sie wollte und die Kinder werden aufgehetzt ihm das die ganze Zeit unter die Nase zu reiben. Er sitzt da und lässt es über sich ergehen.
So macht sie es mit jedem Familienmitglied.
Meine Schwiegereltern haben Angst die Enkelkinder nicht mehr sehen zu dürfen, wenn sie mal was sagen oder es nicht nach dem Kopf der Tochter läuft. Die Tochter bestimmt generell wann sie die Enkelkinder sehen dürfen und wann nicht.
Der einzige, der sich wehrt, das sind mein Mann und ich und damit sind wir Staatsfeind Nr. 1.
Er macht ihr Ansagen, aber das interessiert sie null. Er sagt dann „Dann gehen wir halt nicht mehr hin, wenn sie da ist.“. Da bekomme ich dann aber ein schlechtes Gewissen, weil er seine Nichten sehen mag. Allein will er nicht, weil wir seine Familie sind und dazugehören. Darauf kann ich dann aber herzlich verzichten. 

Selbst ich habe sie damit schon konfrontiert. Ihre Reaktion: „Ich bin empört. Ich habe doch nichts gegen dich. Du redest dir was ein.“. Wenn ich Ihr Beispiele nenne, dann heißt es „Das habe ich nie gesagt. Das bildest du dir ein.“. 
Da wird man dann noch als bescheuert und paranoid hingestellt.
Bei meinem Mann stellt sie sich auch als unverstandenes Opfer hin. Sein Totschlagargument dann „In ein paar Tagen ist sie weg.“.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 13:19

Ich will von ihr auch nicht gemocht werden. Sie soll unsere Anwesendheit einfach akzeptieren ohne ihre Meinung über uns ständig aufs Butterbrot zu schmieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 13:32

Erfahrungsgemäß hilft bei solchen Leuten am besten, sie einfach auflaufen zu lassen. Je mehr du zeigst, dass es dich stört, desto mehr fühlt sie sich in ihrem Handeln bestätigt. Versuch mal, ne ganz kühl-arrogante Umgangsweise. Abschätzige Blicke, von oben bis unten mustern. Wenn sie stänkern will, Augenbrauen hoch und süffisant grinsen. Ab und an ruhig eine provokante Antwort als Reaktion..."Hast du es wirklich so nötig? Oder sowas.

Ich verstehe aber auch nicht, was das von deiner Schwiegermutter soll...ihr erzählen, dass du renoviert hast und dir dann ihre blöde Reaktion wieder vorhalten...sowas schafft doch erst recht Stress.

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 17:00

Das ist es ja. Mehr als reden kann er auch nicht und das macht er ja.
Er sagt auch zu mir „Dann gehen wir nicht mehr hin, wenn sie da ist.“, aber da meldet sich mein schlechtes Gewissen, weil seine Nichten ihn auch sehen wollen und er sie. Mein Sohn mag die Mädels auch.
Meine Schwägerin würde das aber auch unterbinden. Das macht sie ohne zu zucken.
Sieht man an der Planung für Weihnachten dieses Jahr. Sie hat meinen Schwiegereltern bereits verkündet, dass es Weihnachten dieses Jahr ausfällt, wenn es nicht nach ihrer Nase geht.
Wir klinken uns hoffentlich aus...mein Mann muss eshrscheinlich einen Tag arbeiten und so können wir nicht hinfahren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 18:04

Blöde Geschichte  für euch! 
In dem Falle, würde ich wie dein Mann handeln und dem ganzen fern bleiben... auch wenn man die Nichten mag...
oder ihr eine Totalansage machen und künftig ignorieren und reagieren wie katastrophe es vorschlug...
wir "müssen" in meiner Schwiegerfamilie auch mal gute Miene machen, aber das kann ich in dem Fall, weil wir diese Person nur zweimal oder dreimal im Jahr nur wenige Std ertragen müssen und wir sie auch nicht ernst nehmen und sie belächeln können  diese Person ist nix gegen deine Schwägerin 😥 ... wäre ich in deiner Position, würde ich wie oben beschrieben handeln! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 21:39

Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Ich kann auch deinen Mann nicht verstehen und die Schwiegermutter erst recht nicht. Die eigene Mutter duldet, dass die Tochter der ganzen Familie auf der Nase rumtanzt. Da hat wohl die Erziehung versagt. Ihr macht euch durch die Nichten/Enkelkinder alle erpressbar. So lernt die Schwägerin ja nie, wann Schluss ist, da alle vor ihr kuschen, aus Angst die beiden Mädchen nicht mehr zu sehen. 

Ich würde solch eine Person nicht in meinem Hause dulden. Ich würde sie beim nächsten dummen Spruch ein einziges Mal scharf in ihre Schranken weisen und ihr ankündigen, dass sie beim nächsten Spruch das Haus verlassen wird. Ruhig vor allen Anwesenden. Und dann auch konsequent durchziehen. Alternativ kannst du sie vor versammelter Mannschaft auflaufen lassen. Wenn sie einen Spruch bringt, dann zum Bsp. antworten: Kümmere du dich mal besser um die Essmanieren deiner eigenen Kinder, statt an meinem Kind herum zu nörgeln/ dich in andere Beziehungen einzumischen/ andere Leute aufzuhetzen/ dich wie die verwöhnte Prinzessin auf der Erbse zu benehmen etc; Du bist xy Jahre alt und benimmst dich schlimmer als deine pubertierende Tochter; Schämst du dich gar nicht mit deiner Mutter so umzuspringen? Pack sie am eigenen Ego und bringe sie durch entsprechende Kontra in peinliche Situationen, die jeder Abwesende mitbekommt. So überlegt sie hoffentlich beim nächsten Mal, ob und was sie sagt. 

Blut ist wirklich dicker als Wasser und deine Familie - besonders dein Sohn - sollte dir wichtiger sein, als so ein dummes Stück Weib. Von der würde ich mir doch die Familie nicht kaputt machen lassen. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2017 um 21:00

Ich denke, bei ihr kommt so ziemlich alles zusammen. Eine Mischung aus Neid und „Eigentlich hatte ich nicht mehr mit Konkurrenz gerechnet.“. Das sagt sie auch selbst. „Mein Bruder war so lange allein. Der hat über 30 Jahre keine Familie gehabt und war ein Egoist, dass damit keiner mehr gerechnet hat, dass da überhaupt mal was kommt.“.
Sie war halt die Königin, die den Eltern die Enkelkinder geschenkt hat und damit hatte sie immer das Ruder in der Hand, weil meine Schwiegereltern wirklich alles für die Enkelkinder machen. Da war mein Mann nie eine Konkurrenz für sie. 
Bei den materiellen Dingen haben meine Schwiegereltern nie einen Unterschied gemacht. Da wurden beide Kinder immer gleich behandelt. Wenn der eine ne Waschmaschine geschenkt bekommen hat, dann hat der andere die Summe finanziell geschenkt bekommen...ob es nötig war oder nicht. Sie wollten nie, dass sich da irgendwer benachteiligt fühlt oder einen Vorwurf machen kann, dass der eine mehr oder der andere weniger bekam. 
Meine Schwiegereltern haben ihr lediglich einen Freibrief gegeben, was die Enkelkinder anging. Man kann nur den 70. Geburtstag von meinem Schwiegervater 2 Wochen später feiern, weil sie den Kinderarzttermin für die Impfung auf den Freitag vor dem eigentlichen Geburtstag gelegt hat? Dann ist das kein Problem, weil sonst zickt sie rum und die Enkelkinder kommen gar nicht. Sie hatte ihre Eltern immer in der Hand, weil sie ihre Enkel so wenig sehen. 
Wir wohnen 5 Minuten Autofahrt entfernt und sind mindestens 1x im Monat bei meinen Schwiegereltern. Sie hat Schiss, dass mein Sohn bevorzugt wird, weil sie ihn ja als richtigen Enkel sehen. Ist absoluter Schwachsinn, weil sie das natürlich nicht machen. Ja, sie ist einfach nur eifersüchtig. Mein Mann fragt sich auch, was da bei ihr mal schief gelaufen ist, dass sie da solche Komplexe hat, weil es da nie einen Unterschied gab. Sie sagt ja auch, dass mein Mann der absolute Liebling bei den Eltern ist. Das ist auch Schwachsinn. Das redet sie sich in ihrem Kopf ein. Wenn jemand bevorzugt wird, dann sie, weil sich alles nach ihren Terminen oder ihrer Lust dreht. Dann verschiebt sich eben alles nach hinten und die Hälfte der Gäste kann an dem Termin nicht kommen, den sie vorgibt, aber das ist ja egal...Hauptsache die Königin bekommt ihren Willen.
Und da gebe ich euch Recht...daran haben die Schwiegereltern Schuld, weil sie das durchgehen lassen. 

Es ist ja nicht so, dass wir die Sprüche über uns ergehen lassen. Wir kontern. Wir sind das letzte Mal aufgestanden und sind gegangen, als sie es wieder nötig hatte das Kind zu kritisieren. Weihnachten bin ich von der Kaffeetafel aufgestanden und bin mit meinen 2 Männern nach Hause gefahren und haben da einen gemütlichen Heiligabend verbracht. 
Da ist der nächste Punkt, wo meine Schwiegereltern einen Fehler machen. Sie nehmen sie in Schutz und kritisieren ihn dafür, weil sie sich über unser Verhalten aufregt. Aber nicht weil sie es auch so empfinden. Weil sie Angst haben, dass sie dann Weihnachten nicht mehr kommt. Den Trumpf spielt sie dieses Jahr nämlich aus. Sie will nicht Weihnachten mit meinen Schwiegereltern verbringen. Das hat sie mir bereits verkündet und ich bin mir zu 100% sicher, dass sie als Grund das letzte Weihnachtsfest angibt, weil wir uns „daneben benommen“ haben. 
Bin ich ja mal gespannt wie meine Schwiegereltern reagieren werden...die wissen noch nichts davon.

Es sind wirklich nur die Enkelkinder um die es geht. Meine Schwiegereltern kotzen sich so oft über ihre Tochter aus, weil sie einfach nicht den Popo hoch kriegt, wenn sie da ist und sich von meiner schwerkranken Schwiegermutter bedienen lässt. Mal den Geschirrspüler einräumen? Nö, man muss Mittagschlaf machen. Generell bewegt sie sich auch erst eine Stunde nach unserem Eintreffen zu uns ins Wohnzimmer, weil sie entweder schlafen oder am Handy spielen muss. Bitte und Danke gibt es in ihrem Wortschatz nicht...es ist selbstverständlich. 
Einen gemeinsamen Spaziergang zu Ostern ist nicht möglich....die Dame muss schlafen oder lesen und dann regt sie sich auf, dass ihre Kinder zu wenig auf den Bildern sind und mein Sohn 2x zu oft.
Die Frau ist so. Ich dachte ja, dass sie nur bei den Schwiegereltern so ist, aber nein. Die Vollzeit-Hausfrau ist keine Hausfrau. Ihr in Vollzeit arbeitender Mann macht den Haushalt und kocht. Das habe ich auch nur mitbekommen , als wir mal übers Wochenende mal da waren, weil wir auf der Durchreise waren. Die Frau liest den ganzen Tag oder schläft. Kinderbeschäftigung macht auch nur der Mann, wenn die Kinder mal das Haus verlassen, denn die Kinder machen es auch schon wie ihre Mutter.
Ich war etwas irritiert und mein Mann meinte zu mir „Was denkst du denn, warum meine Eltern sich immer über sie aufregen?“ 

Wahrscheinlich sollte ich wirklich auf meinen Mann hören und wir fahren nicht mehr zu den Schwiegereltern, wenn sie da ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2017 um 21:07
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich denke, bei ihr kommt so ziemlich alles zusammen. Eine Mischung aus Neid und „Eigentlich hatte ich nicht mehr mit Konkurrenz gerechnet.“. Das sagt sie auch selbst. „Mein Bruder war so lange allein. Der hat über 30 Jahre keine Familie gehabt und war ein Egoist, dass damit keiner mehr gerechnet hat, dass da überhaupt mal was kommt.“.
Sie war halt die Königin, die den Eltern die Enkelkinder geschenkt hat und damit hatte sie immer das Ruder in der Hand, weil meine Schwiegereltern wirklich alles für die Enkelkinder machen. Da war mein Mann nie eine Konkurrenz für sie. 
Bei den materiellen Dingen haben meine Schwiegereltern nie einen Unterschied gemacht. Da wurden beide Kinder immer gleich behandelt. Wenn der eine ne Waschmaschine geschenkt bekommen hat, dann hat der andere die Summe finanziell geschenkt bekommen...ob es nötig war oder nicht. Sie wollten nie, dass sich da irgendwer benachteiligt fühlt oder einen Vorwurf machen kann, dass der eine mehr oder der andere weniger bekam. 
Meine Schwiegereltern haben ihr lediglich einen Freibrief gegeben, was die Enkelkinder anging. Man kann nur den 70. Geburtstag von meinem Schwiegervater 2 Wochen später feiern, weil sie den Kinderarzttermin für die Impfung auf den Freitag vor dem eigentlichen Geburtstag gelegt hat? Dann ist das kein Problem, weil sonst zickt sie rum und die Enkelkinder kommen gar nicht. Sie hatte ihre Eltern immer in der Hand, weil sie ihre Enkel so wenig sehen. 
Wir wohnen 5 Minuten Autofahrt entfernt und sind mindestens 1x im Monat bei meinen Schwiegereltern. Sie hat Schiss, dass mein Sohn bevorzugt wird, weil sie ihn ja als richtigen Enkel sehen. Ist absoluter Schwachsinn, weil sie das natürlich nicht machen. Ja, sie ist einfach nur eifersüchtig. Mein Mann fragt sich auch, was da bei ihr mal schief gelaufen ist, dass sie da solche Komplexe hat, weil es da nie einen Unterschied gab. Sie sagt ja auch, dass mein Mann der absolute Liebling bei den Eltern ist. Das ist auch Schwachsinn. Das redet sie sich in ihrem Kopf ein. Wenn jemand bevorzugt wird, dann sie, weil sich alles nach ihren Terminen oder ihrer Lust dreht. Dann verschiebt sich eben alles nach hinten und die Hälfte der Gäste kann an dem Termin nicht kommen, den sie vorgibt, aber das ist ja egal...Hauptsache die Königin bekommt ihren Willen.
Und da gebe ich euch Recht...daran haben die Schwiegereltern Schuld, weil sie das durchgehen lassen. 

Es ist ja nicht so, dass wir die Sprüche über uns ergehen lassen. Wir kontern. Wir sind das letzte Mal aufgestanden und sind gegangen, als sie es wieder nötig hatte das Kind zu kritisieren. Weihnachten bin ich von der Kaffeetafel aufgestanden und bin mit meinen 2 Männern nach Hause gefahren und haben da einen gemütlichen Heiligabend verbracht. 
Da ist der nächste Punkt, wo meine Schwiegereltern einen Fehler machen. Sie nehmen sie in Schutz und kritisieren ihn dafür, weil sie sich über unser Verhalten aufregt. Aber nicht weil sie es auch so empfinden. Weil sie Angst haben, dass sie dann Weihnachten nicht mehr kommt. Den Trumpf spielt sie dieses Jahr nämlich aus. Sie will nicht Weihnachten mit meinen Schwiegereltern verbringen. Das hat sie mir bereits verkündet und ich bin mir zu 100% sicher, dass sie als Grund das letzte Weihnachtsfest angibt, weil wir uns „daneben benommen“ haben. 
Bin ich ja mal gespannt wie meine Schwiegereltern reagieren werden...die wissen noch nichts davon.

Es sind wirklich nur die Enkelkinder um die es geht. Meine Schwiegereltern kotzen sich so oft über ihre Tochter aus, weil sie einfach nicht den Popo hoch kriegt, wenn sie da ist und sich von meiner schwerkranken Schwiegermutter bedienen lässt. Mal den Geschirrspüler einräumen? Nö, man muss Mittagschlaf machen. Generell bewegt sie sich auch erst eine Stunde nach unserem Eintreffen zu uns ins Wohnzimmer, weil sie entweder schlafen oder am Handy spielen muss. Bitte und Danke gibt es in ihrem Wortschatz nicht...es ist selbstverständlich. 
Einen gemeinsamen Spaziergang zu Ostern ist nicht möglich....die Dame muss schlafen oder lesen und dann regt sie sich auf, dass ihre Kinder zu wenig auf den Bildern sind und mein Sohn 2x zu oft.
Die Frau ist so. Ich dachte ja, dass sie nur bei den Schwiegereltern so ist, aber nein. Die Vollzeit-Hausfrau ist keine Hausfrau. Ihr in Vollzeit arbeitender Mann macht den Haushalt und kocht. Das habe ich auch nur mitbekommen , als wir mal übers Wochenende mal da waren, weil wir auf der Durchreise waren. Die Frau liest den ganzen Tag oder schläft. Kinderbeschäftigung macht auch nur der Mann, wenn die Kinder mal das Haus verlassen, denn die Kinder machen es auch schon wie ihre Mutter.
Ich war etwas irritiert und mein Mann meinte zu mir „Was denkst du denn, warum meine Eltern sich immer über sie aufregen?“ 

Wahrscheinlich sollte ich wirklich auf meinen Mann hören und wir fahren nicht mehr zu den Schwiegereltern, wenn sie da ist. 

Letzter Absatz  Besser ist das! Bleibt dem ganzen fern.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2017 um 21:17
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich mag mich einfach mal auskotzten.
Ich habe kein Schwiegermutter, die ein Monster ist...nein, meine Schwägerin ist das Monster.

Nächste Woche ist es wieder soweit. Meine Schwägerin schlägt wieder mit ihrer Familie auf und ich weiß jetzt schon, dass das Wochenende totaler Müll ist.
Ich dachte echt, dass wir ne Basis finden, aber nein...das ist von ihrer Seite aus einfach nicht möglich.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Sie hetzt wo sie nur kann...gegen mich und meinen Sohn, aber immer so, dass es mein Mann nicht direkt mitbekommt. Sie versucht auch ständig meine Schwiegermutter gegen uns aufzubringen.
Meine Schwiegermutter darf nichts über uns erzählen(damit meine ich meinen Sohn, Mann und mich), denn dann regt sie sich tierisch auf. 
Ich habe unser Wohnzimmer farblich neu gestaltet und meiner Schwiegermutter gefällt das sehr. Sie hat den Fehler gemacht und das meiner Schwägerin erzählt, dass es ihr gefällt. Prompt ist sie meine Schwiegermutter angegangen „Carpe hat dafür ja auch Zeit. Wenn ich nur eine Kind hätte, dann könnte ich das auch machen.“.
Ja, habe ich...ich bin aber noch zusätzlich in Vollzeit arbeiten. Meine Schwägerin ist Vollzeit-Mutter von 2 Kindern...die Große ist 15 und die Kleine ist fast 9 und wird bis Nachmittag im Hort betreut.
Wenn meine Schwiegermutter gar nichts von uns erzählt, dann ist es aber auch nicht richtig, weil dann rastet sie aus, wenn sie erfährt, dass wir z.B. bei den Schwiegereltern waren und die das aber nicht berichtet haben.

Mein Sohn und ich, wir werden generell nicht von ihr in der Familie akzeptiert. Da herrscht pure Eifersucht, weil wir mehr Zeit mit meinen Schwiegereltern verbringen können, als sie...und das, obwohl mein Sohn nicht das leibliche Kind von meinem Mann ist. Das ist ja gleich ihr nächstes Problem. Mein Mann und meine Schwiegereltern haben meinen Sohn komplett als Kind/Elkelkind angenommen. Das passt ihr so gar nicht, weil: sind ja nicht die selben Gene und da ist das alles ja nur nur gespielt und nichts echtes und da muss man differenzieren. 
Das lässt sie uns auch immer wieder spüren und mich auch direkt wissen. Sie lässt keine Gelegenheit aus mir das ins Gesicht zu sagen. Wenn sich ein leiblicher „Vater“ nicht um das Kind kümmert, dann hat das Kind halt Pech.
Als mein Sohn Papa zu meinem Mann gesagt hat, da mussten meine Schwiegereltern es den Nichten von meinem Mann erklären, dass er Papa zu meinem Mann sagt. Meine Schwägerin war dafür, dass die beiden, meinem Sohn sagen, dass er nicht Papa sagen soll, weil es ja nicht der richtige Papa ist. Sie ist einfach bösartig.
Mein Sohn sei nicht erzogen...weiß sich nicht zu benehmen. Sie nörgelt ständig an ihm rum, obwohl er gar nichts macht. Und wenn sie ihn wegen dem Platz kritisiert auf dem er sitzt. 
Dagegen sind ihre Kinder natürlich super erzogen...ich könnte regelmäßig am Tisch mich übergeben, weil die beiden beim Essen mit vollem Mund reden und man dabei das halb verdaute Zeug sieht und natürlich kein Wort versteht.
Sagt keiner was. Ich mag die Mädels...selbst die verwöhnte Kleine. Die meinen Sohn regelmäßig ärgert und mein Sohn dann den Anpfiff bekommt, weil er sich eben das Spielzeug nicht wegnehmen lässt, das er sich gerade genommen hat.

Ich bekomme ja auch bei jedem Treffen gesagt, dass ich ja gar nicht zu meinem Mann passe. Seine Ex Freundin von damals war ja so toll und beide waren so ein tolles Paar und sie ist ja so ein hohes Tier in Ihrem Beruf. Sie kann ja gar nicht verstehen, dass er sie damals verlassen hat, weil sie ja so toll ist. 

Mein Mann sagt „Wir sehen sie nur selten. Akzeptiere, dass sie da ist.“. Naja...wir sehen sie zu jedem Geburtstag...zu allen Feiertagen...fast jeden Ferien. Jedesmal wird mir das von ihr versaut. Letztes Jahr Weihnachten...Ostern....der Geburtstag von meinem Mann....mein Urlaub...die Einschulung von meinem Sohn und nächste Woche wieder mein Urlaub. Ich reiße mir bei allen Feierlichkeiten den Popo auf, Tische riesig auf und die Königin schreitet ein und aus..ohne mal Danke zu sagen und macht uns das Fest auch noch zur Hölle.

Meine Schwiegermutter versucht sie gegen mich aufzuhetzen. Da reicht schon ein Bild, das ich bei WhatsApp in mein Profil gestellt habe. Es passt meiner Schwägerin nicht? Dann habe ich das zu löschen und dafür wird auch meine Schwiegermutter mit eingespannt. Der angebliche Grund? Ein Bild mit etwas Ausschnitt und warum ist das verboten? Wenn ihre Kinder zufällig ihr über die Schulter schauen und das sehen, dann könnte dieses Bild sie verstören und ich habe das zu löschen.
Sie wollte meiner Schwiegermutter sogar dazu zwingen, dass sie deswegen mit meinem Mann redet und die Beziehung in Frage stellen soll.  

Ja, genau das ist meine Schwägerin. Sie ist die Königin der Familie und wenn sie spricht, dann haben alle zu folgen. Mein Mann ignoriert das und legt sich auch mit ihr mal an. Also stachelt sie weiter meine Schwiegermutter an, weil sie hofft, dass sie ihrem Sohn klar macht, dass Blut dicker ist als Wasser. Meine Schwiegereltern springen, weil sie keinen Ärger mit der Tochter wollen.

Achso...wer jetzt denkt, dass meine Schwägerin Mitte 20 ist und ihre Eltern vermisst? Nö..,sie ist Mitte 40 und kann ihre eigene Mutter auf den Tod nicht ab. Es ist die reine Eifersucht, weil ja jetzt der eigene Bruder (der nie Familie hatte) oft bei den Eltern ist und auch noch ein fremdes Kind mit angeschleppt hat, das als Enkel akzeptiert wird.

Ich mag das nicht mehr. Wenn ich an Weihnachten denke, dann wird mir übel. Ich hoffe jetzt schon, dass das nächste Wochenende ganz schnell endet.
Wie soll ich mich noch verhalten? Ich habe echt alles versucht, aber wir hatten nie eine Chance. 
Was soll ich machen?

Danke fürs auskotzen. Das tat gut und mehr wollte ich nicht.

Liebste Grüße

Warum triffst du diese Frau?
Wieso bietest du Angriffsflächen? Also z.B. das Ding mit dem Profilbild: Was? Wieso? Dein Profilbild, dein Ding. Sich da reinquatschen zu lassen gehören schon mindestens 2 dazu.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2017 um 22:55

Meinst du wirklich, dass es mittelfristig sinnvoll ist sich auf das Niveau des Gegenüber hinab zu lassen?
Die Frau (also die Schwägerin) sucht ganz offensichtlich Streit und missachtet Grenzen. Soll man ihr echt zugestehen darauf einzugehen?
Halte ich persönlich für eher unklug.

Auch wenn das Beispiel arg einfach ist, aber das mit dem Profilbild hab ich ja gefressen: Sie soll natürlich ihre Kritik nicht persönlich überbringen. Sie soll sie einfach runterschlucken. Es ist einfach völlig irrelevant ob ihr das Bild gefällt oder nicht. Wenn man sowas wirklich diskutiert, hat man ihr doch längst ihre heiß ersehnte Bühne hingestellt. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 12:58

Aus eigener Wrfahrung kann ich sagen dass Kontern bei solchen Leuten meistens nichts brignt. Das fassen die nämlich nicht als Konter auf, sondern als Angriff, und werden dann noch schlimmer, weil sie sich als Opfer sehen und sich verteidigen. Ich schätze carpe auch so ein, dass sie oft genug gekontert hat, ihr Mann als Bruder ebenfalls und was hats gebracht? Anscheinend nichts. Bösartige Menschen bleiben bösartig, auch wenn man sie spiegelt. Dann hat man am Ende nur einen zehrenden Kleinkrieg...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 14:26
In Antwort auf aveline78

Aus eigener Wrfahrung kann ich sagen dass Kontern bei solchen Leuten meistens nichts brignt. Das fassen die nämlich nicht als Konter auf, sondern als Angriff, und werden dann noch schlimmer, weil sie sich als Opfer sehen und sich verteidigen. Ich schätze carpe auch so ein, dass sie oft genug gekontert hat, ihr Mann als Bruder ebenfalls und was hats gebracht? Anscheinend nichts. Bösartige Menschen bleiben bösartig, auch wenn man sie spiegelt. Dann hat man am Ende nur einen zehrenden Kleinkrieg...

Das was sie sagt.

Deswegen ist es nicht clever drauf einzusteigen.

Beim "nicht drauf einsteigen" (ungleich ignorieren!) ist der ganz große Vorteil, dass man drüber steht und es einem den Stress erspart. Wenn man auf solche Affronts reagiert, hat sie zum einen erreicht was sie will, zum anderen hängt man aber auch emotional drin, was für so Sachen generell kontraproduktiv ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 22:14

Ja, klar....es ist seine Schwester...somit seine Familie...also auch meine Familie. 
Ich liebe meinen Mann und möchte, dass es ihm gut geht. Beide haben nicht das beste Verhältnis, aber man merkt schon, dass ihm das alles zu schaffen macht und das will ich nicht...ich möchte, dass er sich um so einen überflüssigen Mist keine Gedanken machen muss.
Dieser Frau will ich nicht gefallen...nein, um Gottes Willen, aber ich möchte, dass es irgendwie funktioniert, weil ich meinen Mann liebe. Wir mussten beide aber einsehen, dass es nicht funktioniert und das macht ihn unglaublich traurig. Ihn macht es traurig, dass seine eigene Schwester ihm nicht dieses Glück gönnt. Sie gönnt ihm gar nichts...nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln und das macht ihn traurig und das merkt man sehr. Das macht mich dann wieder traurig, weil er das nicht verdient hat. 
Deswegen habe ich auf Biegen und Brechen versucht mit dieser Frau irgendwie klarzukommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 7:54

Meine Schwägerin ist genauso und es hilft echt nur konsequentes Ignorieren. Kontern, egal ob dummer Spruch, ironische Bemerkung oder Spiegeln ihres Verhaltens, brachte nichts, nur noch mehr Ärger, weil sie das nicht kapiert hat bzw das vielleicht schon, aber sie hat dann nicht aufgehört. Sie ist dann gut und gerne nach so einem Konter theatralisch heulend vom Tisch aufgesprungen (auch sehr schön für ihre Kids am Tisch) und hat meinem Schwager damit gedroht, dass sie wahlweise sich oder alle anderen umbringt. So much joy, genau das was man an Weihnachten oder an Schwiegervaters 70. oder Schwiegermutter 60. braucht 🙄. Wir sind ja alle so gemein und wollen ihr nur böses und keiner hat sie lieb (warum nur?). Ich weiß auch genau woran es bei ihr liegt, sie ist einfach zutiefst unglücklich und hat sich das mit meinem Schwager auch anders vorgestellt (der auch ein schwieriger Typ ist), das lässt sie alles an uns raus. Es war für sie ja auch ein Affront, dass unser Kind 4 Wochen nach ihrem zur Welt kam (wir haben das alles mit Absicht gemacht, um IHR die Show zu stehlen. jaja). Da kommt auch noch so eine Brise Patchwirkschwierigkeiten dazu, aber das führt hier zu weit.
Es ist einfach anstrengend. Ich vermeide sie wo es nur geht. Ich habe sie nicht auf Whatsapp, auf Facebook, sie hat überhaupt meine Telefonnummer nicht, wozu auch? Aber ganz ausschließen können wir sie auch nicht, weil sonst die Großeltern ihre Enkel nicht mehr sehen. Also schauen wir uns das Spektakel in Ruhe an und haben keinen Stress mehr an Weihnachten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 8:02
In Antwort auf blackopium86

Meine Schwägerin ist genauso und es hilft echt nur konsequentes Ignorieren. Kontern, egal ob dummer Spruch, ironische Bemerkung oder Spiegeln ihres Verhaltens, brachte nichts, nur noch mehr Ärger, weil sie das nicht kapiert hat bzw das vielleicht schon, aber sie hat dann nicht aufgehört. Sie ist dann gut und gerne nach so einem Konter theatralisch heulend vom Tisch aufgesprungen (auch sehr schön für ihre Kids am Tisch) und hat meinem Schwager damit gedroht, dass sie wahlweise sich oder alle anderen umbringt. So much joy, genau das was man an Weihnachten oder an Schwiegervaters 70. oder Schwiegermutter 60. braucht 🙄. Wir sind ja alle so gemein und wollen ihr nur böses und keiner hat sie lieb (warum nur?). Ich weiß auch genau woran es bei ihr liegt, sie ist einfach zutiefst unglücklich und hat sich das mit meinem Schwager auch anders vorgestellt (der auch ein schwieriger Typ ist), das lässt sie alles an uns raus. Es war für sie ja auch ein Affront, dass unser Kind 4 Wochen nach ihrem zur Welt kam (wir haben das alles mit Absicht gemacht, um IHR die Show zu stehlen. jaja). Da kommt auch noch so eine Brise Patchwirkschwierigkeiten dazu, aber das führt hier zu weit.
Es ist einfach anstrengend. Ich vermeide sie wo es nur geht. Ich habe sie nicht auf Whatsapp, auf Facebook, sie hat überhaupt meine Telefonnummer nicht, wozu auch? Aber ganz ausschließen können wir sie auch nicht, weil sonst die Großeltern ihre Enkel nicht mehr sehen. Also schauen wir uns das Spektakel in Ruhe an und haben keinen Stress mehr an Weihnachten...

PS: und das mit dem Ignorieren bringt auch was. Klar führt sie sich immer noch tierisch auf und macht sich wichtig, aber die persönlichen Angriffe haben sich erledigt, weil keine Bühne dafür da ist. So geht es auch. Klar könnte man die Situation weiter eskalieren lassen, aber das würde dann einen völligen Kontaktabbruch bedeuten und das will keiner so wirklich von uns...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2017 um 7:42

Kleines Update.
Mein Mann hat sich seine Schwester nochmal vorgeknöpft und ihr zu verstehen gegeben, dass sie es mit ihrem Verhalten unmöglich gemacht hat, dass die Familie nochmal zusammen kommt.
Wir werden das Wochenende definitiv nicht mit dieser Frau verbringen.
Wie zu erwarten stellt sie sich als Opfer hin. Sie streitet nichts ab, aber geht nicht mal im Ansatz auf das Warum, das mein Mann wissen möchte, ein. Sie regt sich über die böse Carpe auf, die Unruhe in die Familie bringen möchte und mein Mann das nicht sehen würde. Sie hätte daraus gelernt und verstanden, dass intrigante Schlangen sind jetzt auch innerhalb der Familie befinden. Ich befürchte nur, dass sie damit nicht sich selbst meint. 

Ich bin nur froh, dass ich ein ruhiges Wochenende haben werde und ihr nicht den Popo hinterher tragen muss, weil sie sich von ihrem stressigen Alltag erholen muss.  

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2017 um 9:25
In Antwort auf carpe3punkt0

Kleines Update.
Mein Mann hat sich seine Schwester nochmal vorgeknöpft und ihr zu verstehen gegeben, dass sie es mit ihrem Verhalten unmöglich gemacht hat, dass die Familie nochmal zusammen kommt.
Wir werden das Wochenende definitiv nicht mit dieser Frau verbringen.
Wie zu erwarten stellt sie sich als Opfer hin. Sie streitet nichts ab, aber geht nicht mal im Ansatz auf das Warum, das mein Mann wissen möchte, ein. Sie regt sich über die böse Carpe auf, die Unruhe in die Familie bringen möchte und mein Mann das nicht sehen würde. Sie hätte daraus gelernt und verstanden, dass intrigante Schlangen sind jetzt auch innerhalb der Familie befinden. Ich befürchte nur, dass sie damit nicht sich selbst meint. 

Ich bin nur froh, dass ich ein ruhiges Wochenende haben werde und ihr nicht den Popo hinterher tragen muss, weil sie sich von ihrem stressigen Alltag erholen muss.  

Haha das war so klar. Wenn solche Menschen eines können, dann ist es Opfer sein. Und immer sind die anderen Schuld 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2017 um 21:12

Marder vielleicht  die olle ist genau so bissig... 

@carpe: toll dass dein Mann ihr die Meinung gesteckt hat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2017 um 21:38

Hallo...

ich hab deinen thread verfolgt und kann eigentlich nur sagen, dass man Menschen, die einem die Energie und das Glück aussaugen, aussortieren muss. Auch wenn es sich um Familienmitglieder handelt. Das ist zwar nicht schön und die Entscheidung sollte auch nicht zu vorschnell getroffen werden, aber in deinem Fall... bleibt keine andere Wahl. Du hast es probiert und dein Mann ebenfalls. Es funktioniert nicht... null... also müsst ihr euch distanzieren. Schon allein deines Sohnes wegen... und aus Selbstschutz. Das Leben ist meiner Meinung nach zu wertvoll um sich mit solchen Menschen rum zu ärgern. Am Ende dreht sich alles um jemanden, der es nicht wert ist. 

Dein Mann kann die Nichten sehen, wenn er sie besucht. Treffen mit ihr, sagt ihr ab. Begründet eure Absage bei den Schwiegereltern. Sollten sie ja eigentlich verstehen. Weihnachten wird getrennt gefeiert. so habt ihr eure Ruhe.
aber.... solltet ihr euch für den geraden Weg entscheiden, müsst ihr bei eurer Linie bleiben. Kann ja durchaus sein, dass Schwiegereltern euch dann überreden wollen, doch mit zum Geburtstag/Weihnachten/ Ostern what ever zu kommen. Da müsst ihr euch klar sein, was ihr wollt.
geht ihr aus dem Weg und seid für euch glücklich. Irgendwas scheint bei ihr schief gelaufen zu sein. So schade es auch ist. 

Alles gute Carpe. Lass dich nicht ärgern. Sie ist es nicht wert!
drück dich mal😘

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2017 um 21:44

Ok... einmal hätte gereicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2017 um 9:35

Ich danke euch für die lieben Antworten.

Jetzt hat sich meine Schwiegermutter gemeldet und gefragt was da los sei, weil sich ihre Tochter über mich ausgekotzt hat. Habe ich ja schon fest damit gerechnet, dass meine Schwägerin wieder meine Schwiegermutter mit reinzieht, damit sie meinen Mann und mich rügt.
Mein Mann hat aber gleich gesagt, dass ich mich darum nicht kümmern muss. Er redet mit seiner Mutter Klartext. Bin ich ganz froh darüber, weil ich darauf so gar keine Lust habe und mich auf diesem Schwachsinn nicht weiter einlassen möchte. 

Ich begreife einfach nicht wie eine Frau in diesem Alter so drauf sein kann. Aber ihr habt Recht...meine Schwiegereltern sind selbst Schuld. Man sieht es schon allein daran, dass meine Schwiegermutter sich wieder reinziehen lässt. Die Tochter sagt „mach mal!“ und Mutti springt. Mein Mann sagt ja selbst, dass es schon immer so war. Jeder weiß wie diese Frau ist, Schwiegereltern regen sich zwar darüber auf, aber tanzen trotzdem nach ihrer Pfeife.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2017 um 14:34
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich danke euch für die lieben Antworten.

Jetzt hat sich meine Schwiegermutter gemeldet und gefragt was da los sei, weil sich ihre Tochter über mich ausgekotzt hat. Habe ich ja schon fest damit gerechnet, dass meine Schwägerin wieder meine Schwiegermutter mit reinzieht, damit sie meinen Mann und mich rügt.
Mein Mann hat aber gleich gesagt, dass ich mich darum nicht kümmern muss. Er redet mit seiner Mutter Klartext. Bin ich ganz froh darüber, weil ich darauf so gar keine Lust habe und mich auf diesem Schwachsinn nicht weiter einlassen möchte. 

Ich begreife einfach nicht wie eine Frau in diesem Alter so drauf sein kann. Aber ihr habt Recht...meine Schwiegereltern sind selbst Schuld. Man sieht es schon allein daran, dass meine Schwiegermutter sich wieder reinziehen lässt. Die Tochter sagt „mach mal!“ und Mutti springt. Mein Mann sagt ja selbst, dass es schon immer so war. Jeder weiß wie diese Frau ist, Schwiegereltern regen sich zwar darüber auf, aber tanzen trotzdem nach ihrer Pfeife.

Ich finde es ja toll, wie dein Mann reagiert. 
So soll es sein! Ist ganz oft nicht so und der Partner bezieht nicht so eindeutig Stellung. 

Dass deine Ines Schwiegermutter überhaupt fragt was los ist, ist auch toll. Kenn ich gar nicht. 
Jetzt weiß sie was denn los ist. Aber beim nächsten mal würde ich sogar mit den Schwiegereltern kurz sprechen, bevor es die Schwägerin tut. Ganz wertneutral... „wir werden nicht zum Kaffee/Essen kommen... am Wochenende darauf ist es uns lieber.“ wenn sie dann fragen warum und dass ihr doch kommen könnt, würde ich kurz und ohne rechtfertigen sagen, dass es so für alle besser ist, weil ihr euch nicht versteht. 
Schon hast du deiner Schwägerin den Wind aus den Segeln genommen. Den schwie-ma weiß schon Bescheid.

so Drachen gibts überall. Leider

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2017 um 17:30

Da kannst du recht haben, aber ändern wird die sich nie. Sie ist ja wohl schon immer so. 
Deshalb ist Distanz die einzige Möglichkeit, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2017 um 18:54

Kann sie doch...nur muss ich das nicht mehr abkriegen. Soll sie doch mit ihren Eltern so umspringen. Wenn sie das mit sich machen lassen, dann ist das deren Problem.
Ich habe mir das nie gefallen lassen und genau das war ihr Problem. Ich habe nicht nach ihrer Pfeife getanzt und nicht das gemacht, was sie gesagt hat...deswegen durfte ich mir ja den ganzen Mist anhören.
Meine Schwiegereltern sind absolut korrekt zu mir und meinem Sohn. Selbst wenn meine Schwägerin dabei war, haben sie uns wie Schwiegertochter und Enkelkind behandelt...sie haben nie einen Unterschied gemacht...ohne Rücksicht auf die Meinung ihrer Tochter. Das hat meiner Schwägerin nicht gepasst. 
Es ist ja nicht so, dass sie mit meiner Schwägerin einer Meinung sind. Das sind sie nicht, aber sie haben nicht den Mut ihr das zu sagen. Mein Schwiegervater würde sich nie auf diese „Jetzt mach mal der Carpe klar, dass das so nicht geht. Das und das darf sie nicht und das müssen wir ihr klar machen.“-Spielchen meiner Schwägerin einlassen. Meine Schwiegermutter lässt sich vor den Karren spannen, aber nicht weil sie der selben Meinung ist. Es ist ja auch nicht so, dass sie das Verhalten der eigenen Tocher gutheißen.
Es ist aber nicht meine Aufgabe Ihnen zu erklären, dass ihre Erziehung und der Umgang mit den Macken ihrer Tochter nicht gerade förderlich war/ist. 
Wir haben für uns beschlossen, dass wir ganz normal zu meinen Schwiegereltern fahren...wie immer...aber nicht mehr, wenn meine Schwägerin da ist. 
Das wird mein Mann auch noch seiner Mutter so erklären und dann sollen sie selbst entscheiden, ob sie die Familie komplett haben wollen, aber dafür eben auch der Familie ihres Sohnes zur Seite stehen und ihrer Tochter auch mal ne Ansage machen, dass dieses Verhalten so nicht geduldet wird. Oder eben, dass man ab jetzt generell nur noch getrennt alle Feierlickeiten begeht.

Soll sie doch wettern wie sie will. Und wenn sie es schaffen sollte damit meine Schwiegermutter auf ihre Seite zu ziehen (was ich nicht glaube), dann hat mein Mann da auch kein Problem damit, seine Mutter in die Schranken zu weisen. Das hat er bereits getan, als es um dieses „unverschämte“ WhatsApp-Bild ging und sich meine Schwiegermutter mit einspannen lassen hat. Da hat er seiner Mutter auch ne gepflegte Ansage gemacht, dass das sie 1. rein gar nichts angeht und 2. seine Schwester nicht bei jedem Furz zu Mutti rennen und Beistand suchen muss, nur um ihre Meinung zu untermauern. 
Da ist seine Mutter dann ganz schnell zurückgerudert, weil sie keinen Streit mit ihren Kindern will. Und das ist (meiner Meinung nach) das Problem. Sie will keinen Streit mit ihrer Tochter und sagt deswegen ja und Amen und duldet dieses asoziale Verhalten.

Solange meine kleine Famile das nicht weiterhin abbekommt, kann meine Schwägerin von mir aus alle anderen tyrannisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen