Home / Forum / Mein Baby / Meine Schwiegermutter und mein Baby

Meine Schwiegermutter und mein Baby

12. Juli 2010 um 11:55

hallo

jetzt muss ich echt mal was los werden... kann schon nicht mehr schlafen so beschäftigt mich das...



vorne weg ich habe ein gutes verhältnis zu meiner schwiegermutter. sie hat nur seeehr selten zeit da sie so viel arbeiten muss und sieht unsere kleine ca alle 2 wochen mal, wenn wir sie besuchen. sie kennt die kleine also nicht wirklich und hat auch noch nie mit ihr alleine ein paar stunden verbracht, sprich spazieren gehen oder sowas.. sie weiß auch nicht wie bzw wann sie ihr fläschchen immer trinkt, wann sie brei isst etc....

jetzt möchte sie das die kleine am samstag bei ihr übernachtet... davor graut es mir jetzt schon total.... . prinzipiell hab ich nichts dagegen wenn mein mann und ich mal nen abend für uns haben, aber ich gebe die kleine da eben doch lieber zu meinen eltern (schwiegereltern + meine eltern wohnen im gleichen dorf).. sie kennen die kleine einfach besser und wissen wie sie sie beruhigen können und müssen eben nicht erst 1000 sachen ausprobieren bis sie wissen wie sie sich wieder beruhigt...

meine mutter arbeitet seit 2 jahren halbtags in einem altersheim und betreut dort die senioren, geht mit ihnen spazieren usw... hat also nachmittags zeit wenn ich mit der kleinen rüber komme.. ich versuche eben das ich so 3-4x die woche zu ihr rüber fahre.. meine schwiegermutter hat nur eben sehr wenig zeit da sie 2 jobs hat und dazu schichtdienst.. klar meine schwiemu kann nichts dafür wenn sie so viel arbeiten muss aber trotzdem... fühl mich nicht wohl bei dem gedanken meine kleine eine ganze nacht bei ihr zu lassen zudem ist die umgebung für sie dort ja eigentlich fremd.. dazu möchte sie nicht das ich sie anrufe wenn die kleine bei ihr ist um zu fragen wie es ihr geht... sie meint sie würde sich melden, wenn etwas wäre...

wie seht ihr das??

klar es ist ihre enkeltochter und ich möchte jetzt auch nicht sagen "nein, du bekommst unsere tochter nicht. ich fühle mich nicht wohl bei dem gedanken, dass sie bei dir ist über nacht..."

ich mag meine schwiegermutter, aber die kleine schreit eben sehr oft bei ihr, weil sie ihre oma eben auch nicht kennt und sie ihr fremd ist... sie sieht sie ja so selten...

was würdet ihr da jetzt am besten machen??

sie freut sich schon so auf samstag... ihr mann ist jetzt 2 wochen geschäftlich in tokio und sie ist allein zuhause am we und hat also zeit sich mit ihr zu beschäftigen.

hilfeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!


danke schon mal

januarbaby + mausi 5 1/2 monate

Mehr lesen

12. Juli 2010 um 11:59


schwieririg. Deine Süße ist 5 1/2 Monate alt... Mir persönlich wäre das zu früh.

Ich würde ihr anbieten erst mal den Tag mit ihr zu verbringen - ohne dich. Ein paar Stunden mit schreiendem Kind reichen ihr bestimmt schon Und wenn dass klappt kann man mal drüber nachdenken.

Schläft sie denn durch? Das würde mich z.B. auch davon abhalten...

LG Suse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 12:11

Hey
wenn euer verhältnis ein entspanntes ist, kannst du deine sorgen und bedenken sicherlich offen ansprechen

schlage ihr doch einen kompromiss vor...wie unten schon gesagt, einen tag gemeinsam verbringen...
oder ihr übernachtet gemeinsam bei deiner schwiegermutter...sie kümmert sich auch nachts um das baby, aber wenn sie nach einer gewissen zeit nicht mehr weiter kommt, bist du da und sofort ansprechbar (bzw. kannst selbst einschreiten, wenn es dir zu viel wird)...

so wird sie nicht um die übernachtung gebracht und du kannst ihr sicher transparent machen, dass es nichts persönliches ist, sondern du der oma- enkel- beziehung einfach etwas mehr zeit geben willst, damit es einen guten start wahrscheinlicher macht

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 12:20

Ich würds nicht machen...
...du sagst selbst, dass die Kleine bei ihr öfters schreit, da sie die Oma nicht so gut kennt. Wie soll das dann klappen, wenn sie sie ins Bett bringen möchte? Ich denke, dass deine Kleine doch sicher abendliche Rituale hat vor dem schlafen, oder?! Und die kennt deine Schwimu ja gar nicht...
Also ich würds ganz ehrlich nicht machen...ich finde, dass man deiner Süßen da noch ein wenig Zeit geben muss um sich an die Oma zu gewöhnen. Sie ist ja auch noch so klein

Ich würd an deiner Stelle einen Kompromiss suchen, z.B., dass sie die Kleine am WE für 2 Std. bekommt und dein Mann und du in der Zeit nen Kaffee trinken geht. Du kannst das ja dann auch so planen, dass sie ihr keine Flasche/Brei geben muss, dann kann auch nicht sooo viel schief gehen.

Deine Schwimu wird sich sicher leicht auf die Füße getreten fühlen, aber so ist es dann halt. Du musst dich gut damit fühlen, was nützt dir der freie Abend wenn du total angespannt bist?!

Alles Liebe und nur Mut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 12:20


durchschlafen tut unsere kleine seitdem sie 3 monate ist.. sie gehts um 20uhr ins bett, wird ab und zu um 4uhr wach, trinkt etwas tee und schläft bis 9uhr weiter. das ist kein problem.

ansonsten ist sie auch total pflegeleicht, schreit wenig und ist einfach ein richtig fröhliches baby... sie ist wirklich gut zu handhaben.

ich hab auch schon zu meinem mann gesagt, dass wir die kleine erstmal für ein paar stunden bei ihr lassen. mal sehen ob wir das diese woche vor samstag noch hinbekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 16:21

Also
generell find ichs okay wenn auch babys schon bei oma und opa bleiben.meiner hat auch mit 5 monaten das erste mal bei oma geschlafen...ohne problem:AAAAber,er kennt seine oma sehr gut,sie ist mind. einmal die woche,als er kleiner war emhrmals die wochen bei uns oder wir bei ihr.

aber ohne das sie vorher mal ein paar stunden alleine mit ihr war würd ichs nicht machen....

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 16:59


meine kleine war schon öfters mal bei meinen eltern über nacht. wir haben damit angefangen als sie 4 wochen alt war. war alles kein problem. sie geht ja auch in die kinderkrippe wenn ich nächstes jahr wieder arbeite und da bin ich ja auch nicht da. ich möcht sie einfach auch ein bisschen dran gewöhnen das sie eben keine angst haben brauch, wenn ich mal nicht da bin.

bisher war sie 4x bei meinen eltern über nacht. war alles kein ding. meine eltern kennen sie ja sehr gut .


ich hab mir das jetzt alles nochmal überlegt und werd morgen mal meine schwiemu anrufen und ihr sagen dass ich mit der kleinen am mittwoch vorbei komme und das sie dann mit ihr ein paar stunden allein verbringen soll. wenn das gut läuft schau ma mal weiter ob wir das am samstag mit dem übernachten machen oder nicht... eigentlich ist das ja auch kein problem... meine eltern wohnen ja im gleichen dorf und sind zu fuss innerhalb von 20 min erreichbar... die telnr haben sie ja auch. meine schwiemu ist ja nicht doof sie hat ja selber 2 kinder und hat den kleinen sohn von ihrer tochter auch mit aufgezogen und der ist mittlerweile 5 jahre...

das soll jetzt aber bitte nicht so rüber kommen als ob ich sie hin und her schieben würde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 17:03

Aaalso
ich persönlich hätte meinen Kleinen in dem Alter noch nirgends alleine gelassen. Aber unsere Eltern wohnen auch 400 Km weiter weg. Die kennen ihn ja nicht so gut. Hör auf dein Gefühl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 17:10

Ich..
würde es nicht machen..also jedenfalls so nciht.

Wenn sie Deine Schwiemu kaum kennt und Du noch ncihtmal anrufen sollst, meinst Du, dann kannst Du ruhigen Gewissens irgendwo abschalten??? Wohl kaum..

Vielleicht könnte Deine SChwiemu ja bei Euch bleiben, dann ist die Kleine in gewohnter Umgebung und absolute Vorausetzung für mich wäre, dass Du sie jederzeit anrufen kannst wenn Du willst!!!!

Also hör auf Dein Gefühl und wenn es Dir sagt, dass es noch zu früh ist, dann würde ich es lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 17:21

Mein Lieblingsthema...
... DU bist die Mutter, DU entscheidest und nicht Deine Schwiegermutter..

Vorschriften machen lassen wie , man soll nicht anrufen etc... absolut indiskutabel!

Ich lasse meine 4 Monate alte Maus auch nciht bei meinen Schwiegereltern, denn sie könnten im Notfall noch nichtmal meine Handynr. ohne Brille wählen... mit Brille nur evtll...

Ich finde, Leute die das Kind beaufsichtigen sollten auch mit 1. Hilfe halbwegs vertraut sein..und da meine SChwiegereltern noch nichtmal Geld vom Automaten holen können oder nen Navi programmieren, lasse ich mein Kind lieber bei mir zu hause..

Frage mich immer, wie ihr Sohn groß geworden ist!!???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram