Home / Forum / Mein Baby / Meine Tochter atmet nicht selbstständig

Meine Tochter atmet nicht selbstständig

4. März 2016 um 17:34 Letzte Antwort: 22. März 2016 um 4:56

Ich weiß gar nicht, wie es mir geht.

Ich hatte heute meine Sectio- alles läuft super! Meine kleine war direkt bei mir und wir mega glücklich.

Auf einmal fängt sie an zu keuchen und wird blau. Jetzt ist sie auf der Neointensiv.

Unser erster war schon ein Frühchen und wir kennen das. Aber unsere Kleine war zeitgerecht und die erste Stunde fit - hatte 10 Apgarpunkte.

Ärzte testen sie jetzt durch, da sie auch keine Idee haben, was es ist.

Ich will meine Tochter bei mir haben!!!! Und alle glauben ich bin so stark weil ich nicht heule. Aber ich hab eher das Gefühl, dass es mir zu Mies zum heulen geht.

Ich hab so Angst um sie.

Mehr lesen

4. März 2016 um 17:41

.
Boa, ich drück dich mal unbekannterweise! Ich kenne das, wenn man nicht heulen kann vor lauter Schock etc.... Ich hoffe, die ÄrztInnen finden rasch die Ursache und können ihr/euch helfen - ganz sicher werden sie das bald tun!! Und dann könnt ihr all das Kuscheln nachholen!! ALLES GUTE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 17:55

Unbekannterweise...
...wünsche ich euch das Allerbeste!
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt.
dein Text hat mich sehr berührt, weil die Vorstellung, dass du gerade Mama geworden bist und jetzt schon so viele Ängste und Sorgen hast, statt eure Kennenlernzeit zu genießen, macht mich sehr traurig!

Hoffe sehr, dass sich deine kleine Maus schnell erholt und ihr Kuscheln dürft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 17:58

Ich wünsche euch alle Kraft der Welt
Alles, alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 18:00

Ich
Wünsche euch ganz viel Kraft! Ich hoffe dass es eurer Tochter ganz schnell wider gut geht!
Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 18:07

Zunächst auch von
Mit herzlichen Glückwunsch!

Es ist ganz furchtbar ein Kind auf die Welt zu bringen & es nicht bei sich zu haben. Der Tag der Geburt meiner Zwillinge - sie waren Frühchen - war der einsamste Tag meines Lebens... weder mein Großer, noch die Mädchen haben bei mir sein können.

Tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musst! Wünsch dir, dass du bald mit ihr kuscheln kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 18:08

Ach gott
Das tut mir leid. das muss ein beschissenes Gefühl sein. alles gute für die kleine Maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 18:16

Gratulation zur Geburt
Das tut beim lesen weh. Wünsche dir viel Kraft und baldige Genesung für dein Kind.

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 18:32

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!
Es tut mir sehr leid was mit deiner kleinen ist. Ich hoffe dass sie schnell wieder bei dir ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 20:50

Ich kann dich so gut verstehen
Mein Sohn kam auch per Sectio, allerdings als frühchen nach 70 Stunden einleitungsversuchen wegen vorzeitigem blasensprung. Er schrie kurz, atmete dann aber nicht. Zwar stabilisierte sich alles recht schnell, er wurde aber trotzdem in ein Krankenhaus mit Kinderklinik verlegt. ohne mich. .. So verbrachte ich die erste Nacht nach all dem was wir durchstehen mussten auch ohne ihn. es war die schlimmste Nacht meines Lebens. fühl dich ganz fest gedrückt. ich drücke die Daumen, dass deine kleine sich ganz schnell berappelt und zu dir zurück kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 20:57

Ojee
das tut mir von Herzen leid. Ich kenne es meider auch, sein Kind unerwarteterweise nach der Geburt bei sich zu haben und nicht zu wissen wie es weiter geht. Das ist echt schlimm und ich habe damals phasenweise auch nicht geweint, ich habe lediglich funktioniert und jegliche Emotionen nicht zugelassen (weder positive noch negative). Die Emotionen werden noch kommen, lass sie dann bitte einfach auch ungefiltert zu...

Ich wünsche dir, dass ihr schnell wisst, was das Problem ist und es schnell gelöst wird...

Und nicht zuletzt: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Magst du uns den Namen deines Kindes verraten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 21:00
In Antwort auf shisha_12084166

Ojee
das tut mir von Herzen leid. Ich kenne es meider auch, sein Kind unerwarteterweise nach der Geburt bei sich zu haben und nicht zu wissen wie es weiter geht. Das ist echt schlimm und ich habe damals phasenweise auch nicht geweint, ich habe lediglich funktioniert und jegliche Emotionen nicht zugelassen (weder positive noch negative). Die Emotionen werden noch kommen, lass sie dann bitte einfach auch ungefiltert zu...

Ich wünsche dir, dass ihr schnell wisst, was das Problem ist und es schnell gelöst wird...

Und nicht zuletzt: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Magst du uns den Namen deines Kindes verraten?

Übrigens...
finde und fand ich es immer faszinierend, was die Ärzte/die Medizin heutzutage alles kann. Meine Tochter ist heute KERNGESUND, obwohl sie sehrsehr schlecht gestartet ist! deine Tochter ist in den besten Händen, vertrau da bitte drauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 21:58

Ich drücke dich ganz fest!
Ich weiß wie schwer das ist.

Mein Junior hat nicht geatmet und nachdem die Nabelschnur ab war auch keinen Herzschlag.
Er musste reanimiert werden und wurde sofort in die Kinderklinik gebracht. Dort wurde er 3 Tage sediert und auf 33,5 Grad runtergekühlt, weil er aufgrund des Sauerstoffmangels eine Hirnschwellung hatte. Es war schrecklich ihn so leblos zu sehen! Er wurde künstlich beatmet und sein Herzkreislauf hat nur funktioniert, weil er Medikamente bekommen hat.
Die Ärzte wussten nicht ob er es überhaupt überlebt! Anschließend Stand die Frage im Raum ob wir mit einem behinderten Kind nach Hause gehen...
Das war die schlimmste Zeit meines Lebens!
Wir waren 4 Wochen im Krankenhaus. 2 auf der intensiv und 2 Wochen dauerte der Entzug von Morphium, dass er gegen die Schmerzen bekam.

Heute habe ich ein 10 Wochen altes, 7kg Kind, welches voll gestillt wird, neben mir liegen, welches sich bis jetzt Zeitgerecht entwickelt! Er lutscht an seinen Händen, quatscht, lacht und beschäftigt sich sogar super alleine!
Alle sind überrascht, dass er sich so gut erholt hat. Natürlich müssen wir abwarten wie er sich weiterhin entwickelt, aber bis jz merkt man ihm seinen schweren Start nicht an.

Er kam spontan, 3 Tage vor ET mit 3810g auf die Welt. APGAR war 2/0/0.

Bis heute kann keiner sagen was da los war. CTG war schön, Schwangerschaft war super, Geburt 8h - Austreibungsphase 30 Min.

Du musst jz für dein Baby stark sein und ich bin mit meinen Gedanken ganz fest bei euch!
Ich weiß wie schwer das ist, erst recht, wenn nach der Geburt die Gefühle eh schon Achterbahn fahren. Ich wünsch deinem Baby alles Gute und, dass der Wurm sich so schnell wie möglich erholt, damit ihr endlich ungestört und ohne Sorgen kuscheln könnt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 22:03
In Antwort auf shisha_12084166

Übrigens...
finde und fand ich es immer faszinierend, was die Ärzte/die Medizin heutzutage alles kann. Meine Tochter ist heute KERNGESUND, obwohl sie sehrsehr schlecht gestartet ist! deine Tochter ist in den besten Händen, vertrau da bitte drauf!

Ja das stimmt!
Ich bin Gott so dankbar, dass ich auf dieser Seite der Erde lebe! I-wo anders wäre mein Kind gestorben.

Und auch krass, was für einen Überlebenswillen die Kleinen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2016 um 23:19

Zuerstmal
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Tochter

Mein Sohn kam auch mit Problemen auf die Welt,er atmete nicht selbstständig und hatte einen Apgar von 2.
Auch er kam daraufhin auf die Neo,er hatte einen Infekt welches mit Antibiotika behandelt werden musste. Wieso er aber nicht atmete wussten sie nicht (es war ein Not-ks aufgrund braunen fruchtwassers).
Die heutige Medizin ist so weit und du wirst sicherlich bald deine Maus bei dir haben dürfen.
Ich durfte meinen kleinen damals erst nach 3Tagen auf den Arm nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2016 um 4:21

Danke
Für eure Glückwünsche, eure Anteilnahme und eure Erfahrungen.

Heute nacht hatte ich das Glück eine ganz liebe Nacht Schwester zu haben, die mich zu ihr gebracht hat.

Es ist zwar schwer die Maus *wie sich damals ihren Bruder* im Inkubator mit tausend Schläuchen zu sehen. Aber ich bin sehr dankbar, dass es so etwas heute gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2016 um 17:43

.
Hallo, gibt es schon etwas neues? Geht es ihr schon besser?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2016 um 18:13

Herzfehler
Die Ärzte tippen jetzt wohl auf einen Herzfehler, der sowohl die Herzaussetzer als auch das fehlende Atmen erklärt.

Sie wird weiter untersucht und überwacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2016 um 18:37

Owei
Ich kann deine Situation leider sehr gut nach vollziehen. Es tut mir so leid. vertrau den Ärzten die wissen was sie tun. Unser zweiter Sohn kam am 01.01. Mit einer zwerchfellhernie zur welt total blau und er atmete nicht. Denn seine Leber ist durch einen riss im Zwerchfell und die rechte Lunge gerutscht. Er wurde gleich beatmet und an tausend Infusionen angeschlossen. Er bekam 5 wochen lang ausschließlich muttermilch über eine Magensonde mit der wir am 08.02. auxh nach hause sind. Der morphin entzug hat wirklich lange gedauert somit waren wir 6 wochen auf der Intensivstation und mussten wegen nierenversagen noch 3 wochen davon in ein anderes Krankenhaus. Es war die schlimmste zeit meines Lebens. Und ich bin so froh das er jetzt gesund neben mir liegt. ixh wünsche euch viel Glück und Kraft für die kommende zeit. Unser Sohn hatte eine Überlebenschance von 25 % und hat es geschafft viele Ärzte waren verblüfft was diese kleinen Wesen aushalten und schaffen können. vertrau deinem baby und sei für es da. Ich habe einfach nur funktioniert für mein Baby und das wirst du auxh. Alles Glück der Welt für euch. Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2016 um 19:15

Hallo
Du kommst mir iwie bekannt vor...wie geht's deiner Maus? Wann wird ihr Herz untersucht? Ich hab nach meine frühGeburt 2011 ein weiteres Kind bekommen. Wir waren auch 2 Wochen im kh und es wurden so viele Untersuchungen gemacht, weil es ihn nicht so gut ging. Ein echtes hin und her. Wir haben jetzt auch eine Diagnose ,wobei es nix mit dem Herzen zu tun hat.

Ach noch was.eine Freundin von mir hat ein Baby bekommen (3 Jahre her ) und die kleine hat auch nicht selbständig geatmet. Es war so schlimm, dass sie operiert werden und ein tracheotomie schnitt bekommen sollte. Wie durch ein Wunder hat die kleine angefangen nach ein paar tage selber zu atmen und ist jetzt gesund und munter ohne jegliche Folge schänden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2016 um 9:07

Zwischen Bericht
Unsere Maus hat immer wieder Sättigungsabfälle beim unterstützten Atmen und zwei Mal diese Nacht einen Herzstillstand. Sie atmet wohl ein, aber nicht wieder aus.

Das ist nicht so schön. Aber ich bin unendlich dankbar, was die Medizin so kann.

Der Arzt sagte es sei nicht so ungewöhnlich was mit ihr los ist. Und natürlich bekommen wir sie such irgendwann mit nach Hause mit Monitor, Medikamenten und Notfall Einweisung.

Positiv ist aber, dass sie ihre Temperatur hält, meine Milch gut verträgt

Wann genau die Ärzte wissen was mit ihr los ist, weiß ich nicht. Ich rede fast nur mit den Schwersten und die sind unterschiedlich gut informiert.


@ kennen wir uns ? Ich bin schon ewig hier und hatte mit meinem Sohn vor vier Jahren an der 22 ssw Wehen. Er Kam damals 33 plus und auch auf die Intensiv. Jedoch schnell wieder raus. Und er hatte "normale" Frühchenprobleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2016 um 9:09
In Antwort auf aino_12067349

Zwischen Bericht
Unsere Maus hat immer wieder Sättigungsabfälle beim unterstützten Atmen und zwei Mal diese Nacht einen Herzstillstand. Sie atmet wohl ein, aber nicht wieder aus.

Das ist nicht so schön. Aber ich bin unendlich dankbar, was die Medizin so kann.

Der Arzt sagte es sei nicht so ungewöhnlich was mit ihr los ist. Und natürlich bekommen wir sie such irgendwann mit nach Hause mit Monitor, Medikamenten und Notfall Einweisung.

Positiv ist aber, dass sie ihre Temperatur hält, meine Milch gut verträgt

Wann genau die Ärzte wissen was mit ihr los ist, weiß ich nicht. Ich rede fast nur mit den Schwersten und die sind unterschiedlich gut informiert.


@ kennen wir uns ? Ich bin schon ewig hier und hatte mit meinem Sohn vor vier Jahren an der 22 ssw Wehen. Er Kam damals 33 plus und auch auf die Intensiv. Jedoch schnell wieder raus. Und er hatte "normale" Frühchenprobleme.

Ich
wünsche Dir unbekannterweise ganz viel Kraft für deine Kleine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2016 um 9:12
In Antwort auf aino_12067349

Zwischen Bericht
Unsere Maus hat immer wieder Sättigungsabfälle beim unterstützten Atmen und zwei Mal diese Nacht einen Herzstillstand. Sie atmet wohl ein, aber nicht wieder aus.

Das ist nicht so schön. Aber ich bin unendlich dankbar, was die Medizin so kann.

Der Arzt sagte es sei nicht so ungewöhnlich was mit ihr los ist. Und natürlich bekommen wir sie such irgendwann mit nach Hause mit Monitor, Medikamenten und Notfall Einweisung.

Positiv ist aber, dass sie ihre Temperatur hält, meine Milch gut verträgt

Wann genau die Ärzte wissen was mit ihr los ist, weiß ich nicht. Ich rede fast nur mit den Schwersten und die sind unterschiedlich gut informiert.


@ kennen wir uns ? Ich bin schon ewig hier und hatte mit meinem Sohn vor vier Jahren an der 22 ssw Wehen. Er Kam damals 33 plus und auch auf die Intensiv. Jedoch schnell wieder raus. Und er hatte "normale" Frühchenprobleme.

Ich wünsche
Euch ganz viel Kraft.
Haben die Ärzte die Gefässe am Herz abgecheckt?
Zwerchfell ?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2016 um 10:35

Es kann sein,
Dass ich dir damals wegen der frühgeburt geantwortet habe. Meine Tochter kam in der 25+ ssw zu Welt. Wie lange hat die Geburt gedauert? Es gibt Kinder mit Atem Problem nach einer zu schnellen, oder zu langen Geburt. Und ja, es ist echt wahrsinn was die heutige Medizin alles drauf hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2016 um 11:38
In Antwort auf ife_11872995

Es kann sein,
Dass ich dir damals wegen der frühgeburt geantwortet habe. Meine Tochter kam in der 25+ ssw zu Welt. Wie lange hat die Geburt gedauert? Es gibt Kinder mit Atem Problem nach einer zu schnellen, oder zu langen Geburt. Und ja, es ist echt wahrsinn was die heutige Medizin alles drauf hat

Ja
Ich hatte auch das Gefühl sich zu kennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 6:47

Es tut mir so leid, dass ihr die ersten gemeinsamen tage nicht genießen könnt
Mein kleiner hatte am Anfang auch Probleme mit dem Atmen. Er durfte vier Tage nicht aus dem Inkubator. Erst dann war er stabil genug um eine halbe Stunde zu kuscheln. Damals dachte ich wir kommen nie Heim. Aber ganz plötzlich ging es innerhalb von zwei Tagen steil bergauf. Ende des fünften Tages brauchte er keine Sauerstoffschläuche mehr und die Magensonde wurde ihm gezogen, weil er von sich aus anfing aus der Brust zu trinken (zwar sehr langsam mit großen Pausen, aber trank). Und am sechsten Tag war er plötzlich fit genug um Heim zu gehen. Seine Atemfrequenz war zwar noch hoch, aber das regulierte sich dann auch nach wenigen Tagen Daheim. Jetzt ist er quietschfidel und gleichaltrigen Kindern in der Entwicklung voraus. Das hätte ich die ersten Tage nicht gedacht, dass er sich noch so entwickelt.

Ich drück dich einfach mal ganz ganz fest. Das ist für dich eine beschissene Zeit voller Sorgen statt Freuden. Ich wünsch dir ganz viel Kraft in dieser Zeit!!! Und natürlich hoffe ich, dass es bei deiner Maus auch ganz plötzlich innerhalb weniger Tage bergauf geht und ihr mit ihr ohne Monitor und Gedöns Heim könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 20:13

Danke für die Unterstützung
Eigentlich hatten wir heute unser ArztGespräch. ..aber auf Grund von drei Neuzugängen wurde es immer wieder verschoben.

Demnach weiß ich nicht mehr. Nur dass sie immer wieder Bradykadien (Herzabfälle ) und Sauerstoffabfälle hat. Gesten Nacht mußte sie einmal reanimiertiert werden.

Meld mich gerne, wenn ich mehr weiß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2016 um 12:37
In Antwort auf aino_12067349

Danke für die Unterstützung
Eigentlich hatten wir heute unser ArztGespräch. ..aber auf Grund von drei Neuzugängen wurde es immer wieder verschoben.

Demnach weiß ich nicht mehr. Nur dass sie immer wieder Bradykadien (Herzabfälle ) und Sauerstoffabfälle hat. Gesten Nacht mußte sie einmal reanimiertiert werden.

Meld mich gerne, wenn ich mehr weiß.

Die arme maus
Ich drück euch weiterhin ganz fest die Daumen und denk an euch!

Wie gehts dir? Hast du jemanden, der dich stärkt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 17:44

Rückmeldung
So, wir haben richtig Hoffnung! !!!

Unsere Kleine hatte seit fast 24 Stunden keinen Anfall mehr. Ich bin so so glücklich. Sie atmet auch schon fast selbstständig.

Wenn die Maus so weiter macht, haben wir gute Chancen sie in zwei Wochen mitzunehmen.

Noch nimmt sie leider ab und hat Gelbsucht. Aber eins nach dem anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 18:02


Endlich mal was positives für euch. Drück euch weiter die daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 18:14


Das sind wirklich gute Nachrichten. Die Daumen sind weiter gedrückt, auf eine positive Entwicklung der kleinen Maus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 18:54


Ach wie schön! ich freue mich für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 19:31

Oh wie schön! !!!!!
Habe hier auch fleißig mitgelesen und gehofft dass alles gut wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 19:33

Oh man,
ich freu mich so für Euch und natürlich sind die Daumen gedrückt, dass es weiter bergauf geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 19:56


Die Daumen sind weiterhin gedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2016 um 20:50

Ach wie schön zu hören!!
Habe gerade den thread aufgemacht in der Hoffnung, etwas positives zu lesen! Es freut mich -wenn auch unbekannterweise - so sehr zu hören dass es bergauf geht ! Alles Liebe und Gute weiterhin und ganz viel Kraft fürs kleine Mäuschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2016 um 10:29

Wow
Zum Glück das freut mich unglaublich. weiß nur zu gut wie unfassbar schön es ist auf die neo zu kommen und etwas positives von den Ärzten zu hören. Weiter so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2016 um 11:43

Hey
wie gehts euch? Ist sie immer noch "ohne Anfälle"? Wurde eigentlich mittlerweile eine Ursache gefunden?

Und wie gehts dir? Kannst du mittlerweile weinen/deinen Emotionen Raum geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2016 um 17:42

Hallo
Hab hier bis jetzt still mitgelesen und freue mich über die positiven Nachrichten

Schön, dass sich der Zustand zu stabilisieren scheint!

Und herzlichen Glückwunsch zu kleinen Kämpferin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 18:49

Ich bin so glücklich
Ich hab das Glück privat versichert zu sein und darf bei meiner Lady bleiben bis sie geht. Das ist ein Riesen Glück! !!! Wir stillen mittlerweile fast bei jeder VersorgungsRunde.

Unsre Kleine atmet selbstständig und hatte nur zwei schlimme Herz Anfälle und ein paar mal wenig Sauerstoff.

Wir haben die vorsichtige positive Nachricht, wenn alles bleibt, darf sie am Ende dieser Woche nach Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 18:54


Das ist schön zu hören ich wünsche Dir, dass ihr eine wunderschöne Stillbeziehung aufbauen könnt und dann bald richtig als Familie in den Alltag starten könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 19:05

Oh wie schön!
Weiß man denn nun schon woran es liegt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 19:09

.
Schön! Bekommt sie dann aber überwachung, oder? Woran liegts jetzt eigentlich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 19:14

Oh supi
Das freut mich sehr eine schöne kennenlernzeit wünsche ich euch und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 19:22

Hintergrund
Sie hat ein Loch im Herzen. Aber das ist wohl nicht maßgeblich. Die Ärzte gehen einfach von AnpassungsSchwierigkeiten an. Und das wäre der beste Fall. Und bei den meisten Kindern geht das Loch selber wieder zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 19:26

Na dann drück ich euch ganz fest die Daumen...
dass es "nur" Startschwierigkeiten waren und ab jetzt alles vorfallsfrei bleibt!
Das Loch hatte mein Sohn auch. Hat sich von allein verschlossen und hat keine Probleme gemacht.

Alles alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2016 um 20:38


Wow, das sind tolle Nachrichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2016 um 8:19


Das freut mich sehr zu lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2016 um 11:06

Zuhause
Letzten Freitag ging es nach Hause - ohne Monitor! !!! Unsere Kleine hatte keine Abfälle/ Anfälle mehr. Nun wird alles nachgeholt. ..wir haben das ganze Wochenende geschmust. Die Großen Geschwister sind super glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2016 um 11:33

Oh
Das sind tolle Nachrichten. freut mich sehr für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook