Home / Forum / Mein Baby / Meine Tochter bekommt mit drei keinen Kiga- Platz

Meine Tochter bekommt mit drei keinen Kiga- Platz

15. Dezember 2014 um 20:16

Ich ärgere mich heute so. Meine Tochter ist gerade 14 Monate alt geworden. Gleich nach der Geburt haben wir die Anmeldungen für die Kitas rausgeschickt. Zwei Kitas sagten gleich, dass es mit drei nix wird, da die kleinen vorrangig seien. Meine Lieblingskita stellte mir allerdings auch mit drei einen Platz in Aussicht. Die Chancen waren danach angeblich ganz gut. Jetzt über ein Jahr später haben wir mal nachgefragt. Eine Kita hatte sich bei uns gemeldet und uns jetzt mit 2 einen Platz angeboten. Wir wollten mal sehen, wie der Stand ist. Und siehe da: auch unserer Lieblingskita sagt uns jetzt schon, dass mit drei keine Chancen bestehen. Jetzt habe ich noch einen Kindergarten übrig. Sooo schön fand ich den aber nicht. Und wie da die Chancen stehen? Keine Ahnung. Vermutlich auch wieder schlecht. Unsere Lieblingskita hat uns heute spontan an tel auch einen Platz ab dem kommenden August angeboten.
Fazit: kein Platz ab 3, zwei Plätze ab 2, meine Tochter ist im August erst 1 Jahr und 10 Monate und würde nicht in spezielle u 3- Gruppen kommen, sondern mit den großen zusammen und wir werden nun quasi gezwungen unser Kind so früh abzugeben, um überhaupt einen Platz zu haben. Das gefällt mir nicht und ist zu früh. Zudem haben wir eine Oma hier uns es ist also auch noch unnötig. Ärgerlich...

Mehr lesen

15. Dezember 2014 um 20:57

Hallo
ich arbeite zwar wieder in Teilzeit, beide Omas sind aber da. Und der kleinen geht es da super. Wir haben immer gesagt, dass sie mit drei geht. Jetzt werden es wohl leider doch 1 Jahr und 10 Monate. Mir tut die Maus so leid. Ich habe da wirklich Sorge, dass sie von den größeren geärgert wird. Und sie ist so lieb. Sie würde die anderen vermutlich dabei noch anlächeln. Wir haben heute mit beiden Leiterinnen abgemacht, dass wir zwar die 25 Std zahlen, sie aber nicht so viel da absitzt. Die eine kita ist mit 4 Tagen a 3 Std die Woche einverstanden, die andere mit 5 Tagen a 3 Std. Ich hoffe, dass die insgesamt in den Kitas flexibel sind und ich auch mal einfach sagen kann, dass sie mal einen Tag zu Hause bleibt. Hab da aber keine Erfahrungen. Ich hatte sie mit zwei eigentlich erst einmal in einer privaten Kita angemeldet. Dort sollte sie in kleiner Gruppe erstmal "reinkommen". Das hat sich wohl auch zerschlagen.

Gefällt mir

15. Dezember 2014 um 20:58
In Antwort auf miyako_12556652

Hallo
ich arbeite zwar wieder in Teilzeit, beide Omas sind aber da. Und der kleinen geht es da super. Wir haben immer gesagt, dass sie mit drei geht. Jetzt werden es wohl leider doch 1 Jahr und 10 Monate. Mir tut die Maus so leid. Ich habe da wirklich Sorge, dass sie von den größeren geärgert wird. Und sie ist so lieb. Sie würde die anderen vermutlich dabei noch anlächeln. Wir haben heute mit beiden Leiterinnen abgemacht, dass wir zwar die 25 Std zahlen, sie aber nicht so viel da absitzt. Die eine kita ist mit 4 Tagen a 3 Std die Woche einverstanden, die andere mit 5 Tagen a 3 Std. Ich hoffe, dass die insgesamt in den Kitas flexibel sind und ich auch mal einfach sagen kann, dass sie mal einen Tag zu Hause bleibt. Hab da aber keine Erfahrungen. Ich hatte sie mit zwei eigentlich erst einmal in einer privaten Kita angemeldet. Dort sollte sie in kleiner Gruppe erstmal "reinkommen". Das hat sich wohl auch zerschlagen.

Morgen
entscheiden wir uns dann für eine der KiTas.

Gefällt mir

15. Dezember 2014 um 21:04

Das
Wirklich blöde ist, das die Kindergarten auch keinen freien U3 Platz an ein Ü3 Kind vergeben darf auch wenn der platz leer bleibt und das ü3 Kind dringend einen platz braucht.
bin im Elternbeirat und das Problem gibt es jedes jahr...das stört auch die kitas. Sehr doof gelöst.

Gefällt mir

15. Dezember 2014 um 21:04

Kleinere haben nicht eher einen anspruch,
Das problem besteht meist darin, dass die kinder einer kita, in der selben einrichtung bleiben.
Soll heissen, die krippenkinder u3 aus der eigenen einrichtung bekommen natürlich auch einen ü3 platz und rücken sozusagen auf.
Die paar plätze die dann noch übrig bleiben werden an neue kinder vergeben und da haben kinder im vorschulalter wiederum vorzug, weil es für den schulstart wichtig ist. Also -> je älter das kind, desto dringlicher der platzbedarf.

Gefällt mir

16. Dezember 2014 um 8:07

Ich glaube
Das ist mittlerweile oft ein großes Problem und auch hier bei uns nicht anders. GsD ist es bei uns so wie bei Kathis und man kann sein Kind immer nur für das kommende Kiga Jahr anmelden. Eigentlich wollte ich unsere kleine auch erst mit 3 rein tun, da wurde mir aber unbedingt von abgeraten und drauf gedrängt sie bereits jetzt angemeldet. Mein Kompromiss: ich habe sie für Januar 2016 mit 25 Stunden angemeldet und nicht bereits für den Sommer... dann ist sie 2 1/2.
generell find ich das auch schlimm daß die momentane Regelung vorsieht daß die u3 so enorme Vorteile haben. Ich weiß das hinter dem Problem die Länder stecken weil sie die Umbauten fördern und an diesen Förderungen diese bekloppte Bedingung gekoppelt ist. Viel sinniger fände ich ja auch die u3 Plätze zu besetzen, restliche Plätze dann aber an ü3 zu vergeben

Gefällt mir

16. Dezember 2014 um 9:28

Bei
Uns war es ähnlich. Unsere krippe war seperat und so mussten wir uns für den kindergarten neu anmelden bzw. Was neues suchen.der kleine wurde im juni 3 und anfang des jahres( also als er 2,5 war) bekamen wir einen bescheid darüber, das für uns leider kein platz frei ist( wir hatten sogar 5 kitas zur auswahl).im april kam dann nochmal ein brief, das wir zum 1. Juni in unsere wunschkita können.vllt. läuft das bei euch ja ähnlich( hier hab ich es schon von einigen gehört, scheibt als die gängige praxis bei uns zu sein)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT:Hallo, heißt
Von: miyako_12556652
neu
21. März 2015 um 21:54
Hilfe beim Zehnagel
Von: miyako_12556652
neu
24. Februar 2015 um 21:56
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen