Home / Forum / Mein Baby / Meine Tochter Es fehlt heute nicht mehr viel und sie bekommt zum ersten Mal Hausarrest

Meine Tochter Es fehlt heute nicht mehr viel und sie bekommt zum ersten Mal Hausarrest

19. Februar 2011 um 18:29

Ich dreh heut noch durch. Ich muss dazu sagen, dass sie schon seit einigen Tagen etwas aufmüpfig ist, was sie sonst nie war, ganz im Gegenteil.Das fängt schon morgens an, bevor sie zur Schule geht, da passt ihr ihr Frühstück nicht, die Klamotten,ihr Pausenbrot was ich ihr mache für die Schule, alles ist doof usw.
Sie ist auch sehr patzig in letzter Zeit und hat sich verändert. Ich meine es liegt mit an ihrer neuen " besten Freundin" die sie seit 2 Wochen kennt. Die Kleine ist frech ohne Ende und ne kleine besserwisserische Göre!
Heute Vormittag war mein Mann mit den Kids unterwegs in der Stadt und als er wieder kam, war er fix und fertig. Unsere Tochter hat nur gemeckert und gezickt und wollte dieses und jenes haben und war auch meinem Mann gegenüber frech, was sie sonst nie war zu uns. Naja dann streitet sie immer öfter mit ihrer kleinen Bruder (4) und hat heute sogar ihre kleine Schwester gezwickt welches noch ein Baby ist. Dann passte ihr das Abendessen nicht, sie hat das Brot mir auf den teller geknallt und gebockt, das will sie nicht essen, sie will was anderes usw. Menne ist dann der Kragen geplatzt und hat ihr dann ne deutliche Ansage gemacht, entweder sie isst das was auf dem Tisch ist, oder sie geht ohne Abendessen ins Bett. Madame hat dann wieder gemeckert und ihr Glas so auf den Tisch gekanllt, dass die Hälfte rausschwappte. menne hat sie dann ins Kinderzimmer geschickt.
Nun sind wir am überlegen, dass wenn sich das Verhalten nicht ändert, ob wir ihr dann so eine Art Hausarrest geben und sie nächstes Wochenende nicht auf die Kinderfaschingsfeier lassen.

was denkt ihr darüber???
Achja sie ist 8 jahre alt

Mehr lesen

19. Februar 2011 um 18:35


Wenn du Dinge verbietest und sie unter Druck setzt, wird es nur schlimmer.....

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:38

Wieso??
Hab sie mit 22 bekommen

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:39
In Antwort auf rauchmelder2010


Wenn du Dinge verbietest und sie unter Druck setzt, wird es nur schlimmer.....

Aber ich weiß echt bald nicht mehr was ich tun soll?
So kenne ich sie nicht

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:40
In Antwort auf faitheeee

Wieso??
Hab sie mit 22 bekommen

Vielleicht weil aufm Profil steht
dass Du 21 bist.

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:40
In Antwort auf faitheeee

Aber ich weiß echt bald nicht mehr was ich tun soll?
So kenne ich sie nicht


Es ist völlig natürlich, dass sie sich das Benehmen von anderen abguckt....

Bleib cool, ignoriere das Verhalten, lache drüber....

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:40


Lol, habs grad gesehen im Profil, sollte 31 heißen und nicht 21

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:44

Ja Schatz war mit den Kindern beim Shoppen
naja was heißt Shoppen? Kurz im Supermarkt und noch schnell in der Stadt und hat ein bestelltes Buch abgeholt.
Ich bin eigentlich auch gegen Strafen wie, Hausarrest, Fernsehverbot usw. aber ich kann ihr das ja so auch nicht durchgehen lassen

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:44

Verbote bringen gar nix, eher im gegenteil...
aber eigentlich, macht ihr euch die probleme zum teil auch selber.
sie ist finde ich alt genug und kann abends ihre sachen für den tag selber rauslegen. was sie zum frühstück essen will, kann sie doch auch selber sagen oder sich selber machen. dann kann sie nicht meckern, wenn du ihr einfach was macht.

wenn sie mit deinem mann unterwegs ist und zickt, dann würde ich auf dierekten wege wieder nach hause fahren ohne auch nur irgendetgwas ihr gekauft zu haben.

achja, wenn ihr schon den weg des verbietens geht, dann sollten es verbote haben die auch was damit zu tun haben. es ist für ein kind nicht zu verstehen, warum es nicht auf die party gehen kann, nur weil es gerade mal rum bockt. oder verstehst du den zusammen hang?
dann lieber so machen, wie ihr es am abendbrot tisch macht. wenn sie das alles was auf dem tisch ist nicht essen mag, pech.
ich weiß ja nicht was es bei euch gibt oder wie ihr es handhabt. aber wenn es brot gibt, kann sie sich de nicht selber den aufschnitt aussuchen?

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:49

Hab ich auch schon versucht
sie will sich aber das Pausenbrot nicht selber machen. Ich frag sie ja auch immer was sie denn auf ihrem Brot haben will, sie sagt dann z.B Käse und kaum hab ich es gemacht und eingepackt, fragt sie was ich jetzt drauf getan hab, ich sag na du wolltest doch Käse und sie nein das esse ich nicht.
Mit der Kleidung ist es so, dass wir sie abends zusammen raussuchen, da sie sonst wie ein bunter Vogel angezogen wäre, aber in der Früh passt es ihr dann doch wieder nicht, obwohl sie es ja mit ausgesucht hat.

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:50
In Antwort auf faitheeee


Lol, habs grad gesehen im Profil, sollte 31 heißen und nicht 21

*gggg*
Also es ist ganz klar, dass Ihr Eurer Tochter Grenzen setzen müsst. Sonst wird es immer schlimmer.
Mit 8 Jahren erreicht man schon was mit Hausarrest bzw. dem Verbot auf die Faschingsfeier zu gehen...warnt sie vor, wenn sich ihr Verhalten nicht ändert, dass das Konsequenzen haben wird.
Meine ist 11, und gerade in der Vorpubertät - da schaut das mit Verboten schon wieder ganz anders aus, da ist's eher kontraproduktiv.

LG,
Susanne

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:51
In Antwort auf leni03111984

Verbote bringen gar nix, eher im gegenteil...
aber eigentlich, macht ihr euch die probleme zum teil auch selber.
sie ist finde ich alt genug und kann abends ihre sachen für den tag selber rauslegen. was sie zum frühstück essen will, kann sie doch auch selber sagen oder sich selber machen. dann kann sie nicht meckern, wenn du ihr einfach was macht.

wenn sie mit deinem mann unterwegs ist und zickt, dann würde ich auf dierekten wege wieder nach hause fahren ohne auch nur irgendetgwas ihr gekauft zu haben.

achja, wenn ihr schon den weg des verbietens geht, dann sollten es verbote haben die auch was damit zu tun haben. es ist für ein kind nicht zu verstehen, warum es nicht auf die party gehen kann, nur weil es gerade mal rum bockt. oder verstehst du den zusammen hang?
dann lieber so machen, wie ihr es am abendbrot tisch macht. wenn sie das alles was auf dem tisch ist nicht essen mag, pech.
ich weiß ja nicht was es bei euch gibt oder wie ihr es handhabt. aber wenn es brot gibt, kann sie sich de nicht selber den aufschnitt aussuchen?

Hab weiter unten geantwortet
wegen dem Abendessen, es gibt nicht jeden tag das gleiche, aber sie zickt da immer rum. heute gabs Brot mit verschiedenen sachen also Käse, Wurst und Gemüsescheiben

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:52


wenn sie sich die Kleidung aber ganz alleine raussucht , dann geht die wie ein bunter Vogel aus dem Haus und das will ich auch wieder nicht.

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 18:57

Das war ja auch nur so ne Idee, da wir wirklich nicht weiter wissen
und sie da halt auch sehr gerne hingehen würde. Hätte halt mit ihr ruhig geredet und gesagt, dass sie in letzter Zeit nicht sehr nett zu Mama und Papa und ihren Geschwistern ist und das so nicht geht.

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 19:00

Ja das ist auch ne gute Idee
Weil langsam weiß ich mir echt keinen Rat mehr

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 19:01

Ja wenn sie das nächsten tag doch nciht möchte
kann ich ehrlich gesagt verstehen, das kenne ich von mir selber, das man nächsten tag doch kein bock auf das ausgesuchte hat. lass sie sich doch einfach morgens anziehen was sie möchte. wie schon jemand schrieb, rückmeldung bekommt sie dann schon.

wenn sie ihr ausgesuchtes schulbrot nicht möchte, dann würde ich es ihr trotzdem einpacken. oder du machst es so, das du es so schmierst, das du nur noch was drauf tun musst, kurz bevor sie los muss, dann muss sie es ja mit nehmen. ansonsten würde ich ihr sagen, das sie es eben so essen muss oder eben in der schule hungrig sein muss. dann wird sie sich das schon überlegen mit dem schulbrot.

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 19:03
In Antwort auf leni03111984

Ja wenn sie das nächsten tag doch nciht möchte
kann ich ehrlich gesagt verstehen, das kenne ich von mir selber, das man nächsten tag doch kein bock auf das ausgesuchte hat. lass sie sich doch einfach morgens anziehen was sie möchte. wie schon jemand schrieb, rückmeldung bekommt sie dann schon.

wenn sie ihr ausgesuchtes schulbrot nicht möchte, dann würde ich es ihr trotzdem einpacken. oder du machst es so, das du es so schmierst, das du nur noch was drauf tun musst, kurz bevor sie los muss, dann muss sie es ja mit nehmen. ansonsten würde ich ihr sagen, das sie es eben so essen muss oder eben in der schule hungrig sein muss. dann wird sie sich das schon überlegen mit dem schulbrot.

Gut dann werd ich das so mal versuchen
aber schon heftig, wie man sich verändern kann, von einem zum anderen Tag

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 20:02


meiner erster gedanke war sie ist vielleicht 14 oder so.. aber als ich gelesen hab dass sie 8 jahre ist boah krass des hätte ich nie gedacht.

aber wenn mein kind meint sich so verhalten zu müssen würd ich 1.) kein brot mehr für die schule machen - kann es selber wenns ned passt
2.) wenn des abendessen ned passt gibt es eben ganix
3.)& wenn sie frech ist wird sie ignoriert bis sie sich einkriegt und sich entschuldigt.

nützt des alles nix gibts haussarest (was ich darunter versteh morgens in die schule und sonst gehts ned mehr raus udn darf auch niemand vorbei kommen) oder sowas schönes wie handy verbot,telefon verbot,internet verbot es gibt doch so tolle sachen

Gefällt mir

20. Februar 2011 um 12:28

Warum ned?
wieviele kinder in dem alter sitzen den da schon vorm pc und haben ein handy.. ist des so ausergewöhnlich? hmm..

vielleicht hat die ja sowas? weiß ich doch ned..

Gefällt mir

20. Februar 2011 um 14:37

Hallo,
ich glaube nicht, dass unsere Kinder sich von jetzt auf gleich verändern. Sie verändern sich nur stetig und wenn wir es nicht wahrnehmen, dann werden sie eben "laut".

@Frühstück
Ihr schmeckt das Frühstück nicht mehr? Ist doch okay uns schmeckt ja auch nicht jeden Tag das gleiche.
Das Frühstück für die Schule machen wir immer zusammen morgens am Frühstückstisch, während meine Jungs (7 und 12 Jahre) essen. Sie können dann nach ihrem Appetit entscheiden ( meinem kleinen schmecken zum Bsp. auf verschiedenen Brotsorten auch nur verschiedene Beläge und manche Wurst- oder Käsesorten gar nicht). Vielleicht hat deine Tochter bei der Freundin etwas tolles in der Brotdose entdeckt und hätte auch so gern mal "so einen joghurt" oder "so ein Brot". Unsere Kinder sind doch eigentlich durchschaubar.

Versuch lieber deine Tochter zu verstehen, und der Sache auf den Grund zu gehen, als sie noch zusätzlich mit Verboten zu stressen. Essen ist ein empfindliches Thema - es ist doch wichtig, dass sie mit Appetit essen.

Wir essen abends immer zusammen, aber auch hier ist der Appetit unterschiedlich. Während mein Kleiner gern noch ein Wurstbrot ißt, mag der Große manchmal nur einen Apfel oder Müsli oder einen Joghurt. Manchmal auch aufgewärmte Reste vom MIttag. Wir essen (schulbedingt, weil der Große erst zwischen 2 und 3 heim kommt) immer erst spät Mittag und da hat dann um halb 7 noch keiner wieder so recht Hunger.

Es kommt vor, dass einer von beiden sagt: "Mama ich mag noch nichts wieder, ich bin noch so satt! " Dann ist es in Ordnung. Sie sind beide gesund, sportlich, haben Energie und können sehr wohl einschätzen, ob ihr Körper Nahrung braucht oder nicht. Klar ist aber auch, dass es halb 7 Abendbrot gibt und nicht um 8 nochmal, weil derjenige es sich doch anders überlegt hat.

@Klamotten:
Legen meine sich abends selber raus. Beim Kleinen beraten wir dann manchmal, dass es etwas eigenartig zusammen aussehen würde, was er sich da überlegt hat - entweder ändern wir das dann oder er geht eben eigenartig zur Schule. Was soll's wenn es sein Geschmack ist.

@Verbote:
Gibt's bei uns auch. Die haben dann aber auch unmittelbar mit der Sache zu tun und zwar ZEITNAH!
Man kann doch einem Kind nicht eine Woche lang drohen mit einem Verbot. Wie will ich das denn am Ende regeln. Per Strichliste: dreimal lieb und viermal bockig macht: Kind bleibt zu Hause???? Ich bin mir nicht sicher, ob sowas das Verhältnis zwischen Eltern und Kind verbessert.

Eure Tochter war immer lieb und sie ist es ganz sicher auch immer noch. Ihr habt drei Kinder und ein "immer liebes" Kind fällt dabei nicht so richtig mehr auf. Ich glaube, dass euer großes Mädchen einfach um ein wenig mehr Aufmerksamkeit kämpft. Und nichts ist dabei wirksamer, als die Eltern damit zu ärgern, Essen zu verweigern oder einfach schlecht gelaunt zu sein.

Vermutlich befindet sie sich in einer Art "Vor-Pubertät" und probiert ihre Grenzen aus - zum Trost, es geht vorbei. Hab ich mit meinem inzwischen 12 jährigen auch durch und der kommt gerade in die richtige Pubertät!!!

Wünsche euch alles Gute und schicke liebe Grüße, Tanja

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen