Home / Forum / Mein Baby / Meine tochter..

Meine tochter..

17. Februar 2015 um 19:15 Letzte Antwort: 18. Februar 2015 um 7:58

hat heute beim Kinderturnen eine Wiegenschaukel (so aus Stoff) samt Kind mit voller Wucht gegen den Kopf bekommen. Ein Papa hat Anschwung gemacht (extra doll) und meine Kleine rann total rein, obwohl ich 2 m hinter ihr war, konnte ich nichts mehr tun. Es erwischte sie im Gesicht und sie prallte zu allem Unglück danach auch noch mit dem Hinterkopf auf's Parkett.
Der Schreck sitzt bei mir immer noch tief und ich schäme mich, dass ich es nicht geschafft habe, sie da noch wegzuziehen.
Aber egal, um mich geht's nicht.
Die Leiterin hat gesagt ich solle sie jetzt beobachten.. Wie mache ich das denn heut Nacht? Soll ich sie da alle 2 Stunden wecken? Direkt daneben schlafen?
Ach man.. Die Beule sieht gar nicht mal schlimm aus und sie ist wie immer. Fröhlich, quirrlig.
Ich lasse sie heute auch etwas länger wach.
Ach man. ihre Pupillen sehen auch normal aus..

Mehr lesen

17. Februar 2015 um 19:26


Wenn du dir arge Sorgen machst fahr zum Notdienst und lass sie durchchecken! Wobei ich denke,der Schrecken war bei dir grosser und du machst dir ordentlich Sorgen.Da blutet natürlich das MamaHerz

Gefällt mir
17. Februar 2015 um 19:30

Gut beobachten
Wie alt ist denn deine Tochter? prinzipiell sollte man bei Kopfverletzungen bzw solchen Unfällen sehr wachsam sein bei Kleinkindern. war sie ohnmächtig? hat sie nach dem Sturz erbrochen? war sie komisch drauf, außer einem kurzen weinen? wenn alles nicht zutrifft und sie ganz normal war und weiterhin sich normal verhält dann ist es soweit auch ok. man sollte das ganze 24 Stunden gut beobachten. Ansonsten auch lieber einmal zu viel zum Arzt wenn du ein schlechtes Gefühl hast. so Unfälle passieren leider und nicht immer sind wir direkt zur Stelle, mach dir kein schlechtes gewissen deswegen. alles gute!!

Gefällt mir
17. Februar 2015 um 19:37

Wir
Waren auch schon wegen Verdacht auf Gehirnerschütterung 3 Tage im Krankenhaus. Wir sollten auf folgendes achten
Schwindel
Erbrechen
Kopfschmerz
Unnormales Verhalten
Vermehrter Schlaf (länger/öfter als sonst)
Ruhe--> toben erstmal vermeiden

Wir hatten 3 Tage strenge Bettruhe, war furchtbar für meinen Sohn, er war in so einem gitterbett und durfte nur aufs klo.


Es kann auch sein, das Symptome erst morgen oder übermorgen auftreten, dann Lieber ins Krankenhaus.


Gefällt mir
17. Februar 2015 um 19:43

Hey
ich habe einen wilden Kerl zuhause der leider öfter mal auf den Kopf fällt. Auch gerne mal irgendwo runter oder gezielt auf jegliche Art von Ecken und Kanten.
Ich habe inzwischen meinen Standardcheck:
Pupillen
Verhalten (wenn er sich wieder beruhigt hat)
Appetit
Wenn alles normal ist würde ich mir keine Sorgen machen. Die kleinen stecken viel weg. Mir bleibt auch regelmäßig das Herz stehen
Alles Gute! Ich hoffe es ist alles in Ordnung!

Gefällt mir
17. Februar 2015 um 19:52

-
Ich antworte mal hier oben.
Sie ist gerade 2 geworden!
Nach dem "Zusammenstoß" hat sie heftig geweint, sich trösten lassen und ab da war auch wieder gut. Sie war nicht ohnmächtig, erbrochen auch nicht, da hätte ich auch sofort den RTW gerufen.
Jetzt kommt sie mir auch wie immer vor, aber die Angst ist natürlich da dass ihr Zustand jetzt plötzlich doch umschlägt und ich es nicht mitkriege oder so.
Nach Kopfschmerzen kann ich sie noch nicht fragen, nur direkt danach konnte sie mir zeigen wo die Beule ist (die übrigens nicht mal schlimm aussieht, was mich sehr wundert??! )
Vielleicht sah es für mich schlimmer aus, aber wenn ich daran denke schießen mir sofort die Tränen in die Augen.

Gefällt mir
17. Februar 2015 um 21:34

Ich habe meine kinder nach so einen unfall
immer über nacht bei uns im zimmer schlafen lassen, meine ka sagte 48 std beobachten und so gut es geht ruhig halten, mußten nur ein mal ins kkh da sich mein 3. nach einem sturz vom klettergerüst eine gehirnerschütterung hatte und sich zuhause übergeben hatte, er war auch schläfrig, man merkt es schon wenn was nicht in ordnung ist, er wurde auch dort nur 48 std beobachtet, die zig anderen verdachte sind gsd alle gut ausgegangen, alles gute für die kleine

Gefällt mir
17. Februar 2015 um 21:42

Ich würde sie neben mir schlafen
Lassen oder bei ihr schlafen. Damit ich alles mit bekomme. Alles andere wäre mir zu riskant.
Ins KH würde ich gehen wenn sie irgendwie auffällig wird.
Alle zwei Stunden wecken finde ich übertrieben da sie sich ja auch gesund schlafen soll. Was ist besser nach sowas wie ne Nacht durch zu schlafen und dann wieder fit zu sein?
Es sah bestimmt schlimmer aus als es war. Mach dir keine Vorwürfe. Das passiert leider mal.

Gute Besserung der kleinen

Gefällt mir
17. Februar 2015 um 22:52

Da kommen mir ja selbst die Tränen
Hört sich schrecklich an.

Gut das es nicht schlimm ausgegangen ist. Aber da merkt man wieder das dein erstes Gefühl ihn nicht alleine gehen zu lassen das richtige gewesen wäre. Irgendwie gibt es doch den Mutterinstink.

Gefällt mir
18. Februar 2015 um 6:48

...
Ohje das klingt schon nach iel aua und schmerz.

Meinem Sohn ist letztes jahr auf dem spielplatz folgendes passiert: wir waren grad 5 min da und er wollte rutschen. Mein mann ist dann mit ihm zur rutsche. Ich muss dazusagen, das es so eine metallrutsche ist. Nicht gerade sondern auch leicht kurvig. Die ersten paar male ging alles gut dann hörte ich einen dumpfen aufprall und mein sohn kam unten an mit einer rießigen beule am kopf. Die war so rießig das ich die aus 5m entfernung im vollen umfang sehen konnte. Es gab da auch keinerlei Diskussion und wir sind geradewegs zum auto und dann zum kh gefahren. Er musste 3tage zur beobachtung dort bleiben. Gerade bei kindern besteht die gefahr das sie gehirnblutungen bekommen können. Also bin ich dann mit ihm 3 tage im kh gewesen.

Gefällt mir
18. Februar 2015 um 7:58

Hat sie sich
Übergeben bzw ist danach irgendwann weggedämnert?
LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers