Home / Forum / Mein Baby / Meine Tochter ist Fremden gegenüber zu zutraulich! Kennt jemand das Problem?

Meine Tochter ist Fremden gegenüber zu zutraulich! Kennt jemand das Problem?

6. Februar 2009 um 12:10


Sie hat schon relativ früh angefangen zu fremdeln, auch ganz extrem, was mit der Zeit immer besser wurde.

Aber mittlerweile ist das Ganze schon zu sehr ins Gegenteil umgeschlagen, sie geht auf wildfremde Menschen zu, gibt ihen irgendwas in die Hand, was sie gerade hat, ob es ihr Brötchen oder ein Tempopäckchen ist......

Heute im Wartezimmer vom Arzt auch wieder, sie stellt sich vor eine Frau und will ihr die Zeitung aus der hand nehmen, fasst sie am Oberschenkel an. Als ich das sah hab ich natürlich direkt "Nein" gesagt, aber ich bin nicht sicher, wie man sich in solchen Situationen richtig verhält. Ich möchte sie gerne so erziehen das sie zwar keine Angst vor Menschen hat aber sie sollte schon eine gesunde Zurückhaltung Fremden gegenüber haben, oder etwa nicht?

Wie "erzieht" man das???
Oder kommt das von alleine? Kann ich mir nicht vorstellen!

Danke

Lg Kitty und Hannah

Mehr lesen

6. Februar 2009 um 12:13

Achso
sie ist 15 Monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:15

Wie alt
ist denn deine Tochter? Meine Tochter hatte auch mal so eine "Phase". Eines Tages kam ein Opa und hat gesagt: Komm mit mit mir! Sollte wahrscheinlich ein Scherz sein, aber meine Tochter ist mitgegangen Ich bin voll ausgerastet!
Ich glaube nicht, dass man das erziehen kann, dafür sind sie zu klein, denke ich. Bei uns ging das von alleine weg.

LG Alenn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:18


ich hab auch so ein prachtstück!

sie hat NIE gefremdelt, rennt zu jedem hin, läuft sogar manchmal mit fremden an der hand mit, klettert wildfremden leuten im restaurant auf den schoss zum zu sehen, was die essen, sagt zu JEDEM der uns entgegenkommt "hi", verteilt an wildfremde küsschen etc. etc.

unsere tochter ist 17 monate alt und mir ist das auch nicht immer recht, dass sie so zutraulich ist.. habe lange mit meinem mann darüber gesprochen (er arbeitet in der kinder- und jugendhilfe) und wir sind zu dem entschluss gekommen, dass sie noch zu klein ist um zu verstehen, warum sie zu manchen leuten hin darf und zu anderen nicht... es wird mit zunehmenden alter von ganz alleine kommen. ständig nein sagen oder ihr verbieten zu anderen hinzugehen macht sie nur ängstlich und misstrauisch gegenüber allen, auch bei denen, zu den sie gehen darf (oma, opa etc.)

wenn es emily zu doll treibt, dann nehm ich sie schon weg und sag ihr, dann dass die frau oder der mann jetzt essen wollen und sie sie in ruhe lassen soll...

ich glaube auch, dass emily sich nie so verhalten würde, wenn ich z. b. nicht dabei wäre, da dann ja ihr aufpasser fehlen würde und sie sich vllt. nicht so sicher fühlen würde... das merk ich auch daran, dass sie immer mit mir in blickkontakt bleibt, sobald sie auf andere zumarschiert und ihren unfug treibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest