Home / Forum / Mein Baby / Meine Tochter ist nach dem Kiga emotional ein Frack!!!! Geht's jemand auch so????

Meine Tochter ist nach dem Kiga emotional ein Frack!!!! Geht's jemand auch so????

20. Februar 2014 um 20:18

Hallo ihr lieben,
Meine Frage steht eigentlich schon in der Überschrift! aber ich versuche einmal es etwas genauer zu beschreiben. Meine Tochter ist im Jan. 3 Jahre alt geworden und seit November von 8.00 bis 12.00 im Kindergarten. Läuft super, ihr gefällt es. Seit sie im dort ist macht sie kein Mittagschlaf mehr....verweigert es total! Ist auch eigentlich in meinem Sinne, da sie dann wirklich um 19.30 h im Bett ist und viel besser schläft. Ansonsten ist es abends ein ewig Ding!

Nach dem Kindergarten ist sie aber völlig fertig, emotional. Sie weint oft wegen aller möglichen Kleinigkeiten, steigert sich richtig rein.
Sie will auch am liebsten das Haus nicht verlassen, ect. Keine anderen treffen.
Ich kann das verstehen, weiß wie anstrengen der morgen für sie ist....nehme da auch Rücksicht soweit das möglich ist, wobei ich eben auch Termine war zu nehmen habe oder Einladungen von anderen auch nicht immer ausschlagen möchte, zumal ich neu hier in der Gegend bin und froh bin Kontakte knüpfen zu können....
Jemand tipps
Danke

Mehr lesen

20. Februar 2014 um 20:58

Oh Gott, ja
Uns geht es genauso.
Ich wollte sogar einen Thread aufmachen und fragen.
Ich hab leider keinen Ratschlag für dich.
Aber ihr seid nicht allein....bei uns ist es echt dasselbe.

Er geht von 8 bis 12 in den Kindergarten, hat Spaß da, lernt viel, wird jeden Tag mutiger...auf dem Rückweg ist er noch ganz süß und fröhlich und sobald wir zuhause sind, wird er sooo ein ätzendes unerträgliches Kind. Er ist nur am Rumjammern, aggressiv ohne Ende, rastet wegen jedem Pipi aus...
Ich versteh ihn...also dass das schwer ist....dass er da körperlich und auch emotional echt viel zu verarbeiten hat momentan...und ich würd ihm gern helfen dabei...aber ich weiß nicht wie.
Ich bin noch auf der Suche nach der ultimativen Lösung, ihn da irgendwie runterzuholen, denn wir leiden da alle drei drunter. Er, ich und sein kleiner Bruder (10 Monate), der den Frust auch voll abkriegt, genauso....habe versucht, mich mit ihm auf die Couch zu kuscheln und ein Buch zu gucken, aber dann lese ich falsch, halte das Buch falsch und das Buch fliegt in die Ecke und er heult...versucht, ihn einfach in Ruhe zu lassen, aber dann dackelt er mir hinterher und heult rum und jammert, dass ich mit ihm spiele...versucht, mit ihm zu spielen, aber dann ist alles falsch und die Autos und Dinosaurier fliegen durch die Gegend....mein Freund meint heute, mach ihm nach dem KiGa doch ne halbe Stunde den Fernseher an....aber ich glaube, das wär eher kontrapdrouktiv.

Falls ihr rausfindet, was hilft....sag mir Bescheid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 21:02

Genau das gleiche hier
Meine Tochter wird im Juni 3 und seitdem sie in der KiTa keinen Mittagsschlaf mehr macht (ca 4 Wochen), ist sie nach'm Abholen auch zu nichts zu gebrauchen. Termine, die wir vorher gerne wahrgenommen haben wie Kinderturnen, Musikgarten u Spielgruppe, verweigert sie. Sie ist knautschig, launisch, einfach schlecht drauf und möchte nach Hause. Wir haben ernsthaft überlegt, den Mittagsschlaf wieder einzuführen, um diese Situation zu entschärfen. Das würde aber bedeuten, dass sie abends nicht vor halb 10, 10 schläft - worauf wir eigentlich keine Lust mehr haben. Einen wirklichen Tipp hab ich für dich nicht, du bist aber zumindest nicht alleine, Leidensgenossin Ich hoffe wirklich, dass sich das mit der Zeit legt. Sie also den Alltagsstress auch ohne Schlaf, besser wegsteckt und wir zukünftig friedlichere Nachmittage zusammen erleben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 21:06

Sorry,
aber ich muss mir grad vorstellen, wie du ein kind abgibst und nachmittags nen kleinen schwarzen frack zurückbekommst

mein sohn ist auch gar nach der kita, oft gibt's da auch schlechte laune. am verträglichsten ist er momentan, wenn wir dann zu hause was alleine spielen. furchtbar wird es meistens, wenn wir uns noch mit unseren freunden und deren sohn treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 21:12

Puhhh
Da bin ich froh des es anderen auch so geht....bin heute echt mit den Nerven unten gewesen....Vorallem weil ich echt nix mehr richtig machen kann....und es mich belastet nix mehr Unternehmen zu können....sie will nicht und ich müsste echt ein total schreiendes, wütendes Wesen mitschleppen
Hab auch noch ein Baby 5 Monate, kann mich nicht pausenlos um den Zornknödel kümmern....hoffe es wird mit der Zeit besser.....Danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 22:19

Manchmal kommt es mir vor,
als wenn du gar nicht richtig liest, sondern jede Chance nutzt, dich als Super-Mama aufzuspielen. Das von dir gemalte Szenario (Terror zu Hause) ist hier gar nicht das Problem. Die beiden Situationen sind nicht wirklich miteinander vergleichbar. Meine Tochter äußert seit kurzem nach der KiTa den Wunsch direkt nach Hause zu fahren, da werde ich einen Teufel tun und sie von Spielplatz zu Spielplatz schleppen. Der TE gehts ja ähnlich. So ein KiTa Alltag ist hart, erst recht ohne Mittagsschlaf, da hab ich volles Verständnis, dass meine Tochter ihre Auszeit braucht. Die bekommt sie auch. Klar find ich's schade, dass so Aktivitäten wie Turnen und Musikgarten momentan hinten überfallen aber ich denke, dass ändert sich auch wieder. Ich find es zudem sehr anmaßend von dir, zu bewerten, welche Nachmittagsbetreuung ein Kind braucht oder nicht. Eltern-Kind-Turnen hat nichts mit Regeln und Befehle entgegennehmen zu tun. Für uns ist das hochwertige Zeit, die wir miteinander verbringen. Freies Turnen wechselt sich mit Sing- u Bewegungsspielen ab. Die Kids u Eltern lieben das. Hey und auch ich komme in den Stunden nach der KiTa (bis zum Abendbrot) weder zum essen noch zum ausruhen, dass ist nichts wofür man sich beweihräuchern muss, sondern daily-mother-life

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 22:34

Hä und wo bitte ist dein Problem?
Statt mir vorzuschreiben, wie ich Mandels Kommentar aufzufassen habe, hätte sich die TE sich über einen deiner wertvollen Ratschläge gefreut. Mandel hat ihre Antwort mal wieder genutzt, um sich zu profilieren und da brauchst du gar nicht reingrätschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 22:53
In Antwort auf xrumpelstilzchenx

Hä und wo bitte ist dein Problem?
Statt mir vorzuschreiben, wie ich Mandels Kommentar aufzufassen habe, hätte sich die TE sich über einen deiner wertvollen Ratschläge gefreut. Mandel hat ihre Antwort mal wieder genutzt, um sich zu profilieren und da brauchst du gar nicht reingrätschen.

Sie hat es nur
Sachlich geschrieben, wie sie es getan hat.
Manche Kinder sind eben draussen entspannter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 22:58
In Antwort auf xrumpelstilzchenx

Hä und wo bitte ist dein Problem?
Statt mir vorzuschreiben, wie ich Mandels Kommentar aufzufassen habe, hätte sich die TE sich über einen deiner wertvollen Ratschläge gefreut. Mandel hat ihre Antwort mal wieder genutzt, um sich zu profilieren und da brauchst du gar nicht reingrätschen.


"...,hätte sich die TE über einen deiner wertvollen Ratschläge gefreut."

Das ist echt amüsant!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2014 um 10:08

Oh!!!,kein Grund zur Aufregung!!!
Meine lieben, ich bin für jeden Tipp dankbar. Man nimmt sich ja immer dann das raus was für einen selbst am besten ist, oder was man für richtig hält.
Wir sind auch viel draußen, aber nach dem Kiga müssen wir erstmal heim, sie will es so. Außerdem hab ich noch ein Baby und könnte nicht stundenlang draußen bleiben.
Kinderturnen klappt mal und an manchen Tagen ist es einfach undenkbar!!! Ich versuche es so zu nehmen wie es kommt. Kindergarten, Musikschule ect. find ich übrigens toll und ein bisschen "gehirnfutter" oder sportliche Betätigung schadet den kleinen ja auch nicht!
Was für mich einfach schwierig ist, das Zusammentreffen mit anderen,oder einfach Termine wahrzunehmen mit einem halbwegs " normalen" kleinkind ( ich hoffe ihr wisst wie ich das meine) Kann ja nicht immer ihrzuliebe alles absagen! Nur weil sie nicht will. Wie schon erwähnt bin ich neu hier hergezogen und bin für jeden sozialen Kontakt dankbar! Da ist es mir einfach wichtig hinzugehen und Einladungen nicht auszuschlagen!
Bin auch einfach nur froh hier zu lesen, dass es anderen auch so geht!!!!
Also danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2014 um 10:22

Ich werde das heute mal versuchen
Er darf eigentlich nicht fernsehen...bzw wirklich selten.
Wenn ich mal putze und er ist da (mach ich eigentlich wenn er im KiGa ist), darf er auf meinem Laptop bei Watchever so eine Folge vom neuen Peter Pan gucken...das sind 22 Minuten.
Werd ihm das heute in sein Zimmer stellen in die Kuschelecke, was zum Knabbern dazu und dann kann er wenn er mag die Tür zumachen...er ist halt auch immer extrem genervt dann von seinem Bruder, der ihm nur hinterher krabbelt, sich an ihm hochzieht und ihn die ganze Zeit zum Toben/Kuscheln animieren will.
Einen Versuch ist es wert, das stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest