Home / Forum / Mein Baby / Meine Töchter sind 10,5 Monate auseinander

Meine Töchter sind 10,5 Monate auseinander

17. August 2004 um 2:44

Ich habe zwei Mädels im Alter von 4 und 5 Jahren.
Die Ältere war gerade 10,5 Monate alt, als ihre Schwester auf die Welt kam.
Der Vorteil war zb. anfangs, daß die Jüngere die Kleidung von der Älteren auftragen konnte. Jetzt ist es übrigens genau andersherum!
Meine Ältere freut sich (noch) auf die Schule, die andere ist sauer, weil sie noch warten muß.
Das waren nur ein paar Beispiele...
Ich merke langsam, daß aus den "Zwillingen" Geschwister mit unterschiedlichen Interessen und Fähigkeiten werden und stelle mich darauf ein, aber:
Meine Umwelt scheint damit des öfteren Probleme zu haben!
Der eine traut der Älteren längst nicht alles zu, was ihr jedesmal ein Knick im Selbstbewußtsein gibt.
Der andere mutet der Jüngeren zu viel zu, was sie wiederum oft überfordert!
Fakt ist, man will die beiden gleich stellen und dabei sind sie doch so verschieden, nicht nur vom Alter!

Gibt es vielleicht ähnliche Mütter und Väter, die von ihren Erfahrungen mit "Zwillingen" berichten können?

Gruß Marilena

Mehr lesen

31. Dezember 2004 um 13:26

Meine sind 11 Monate auseinander...........
und muß sagen, das sie eh von Anfang an ganz verschieden waren. Der erste war ein Bub das zweite ein Mädchen. Aber nach der 2. kam 15Monate später das dritte ....ein Mädchen und die beiden waren fast wie Zwillinge. Die zweite war von Anfang an sehr klein und die dritte holte sie dann relativ schnell ein. Somit konnte ich sie dann auch wie Zwillinge kleiden und auf der straße wurde bzw, werden sie immer für Zwillinge gehalten.
Ja und die ersten beiden sind nun dieses Jahr in die Schule gekommen und die 3. natürlich ist sauer das sie es noch nicht durfte .
Ja und gerade das mit dem "können" stellt sogar für mich ein riesiges Problem dar. Ich verlange teilweise von allen 3en das selbe......mhh aber sie sind nun mal immer ein Jahr auseinander.
Auch die Verwanden behandeln alle gleichaltrig........aber ich denke es ist schon für alle schwer, wenn man gleichgroße und eben wie Zwillinge aussehende Kinder vor sich hat .
In der Zwischen zeit sind nun noch mal 2 nachgekommen mit 14 Minate Altersunterschied und es wird wieder so ähnlich ablaufen.

LG Simone mit ihrer 5er Rasselbande

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2005 um 0:34
In Antwort auf gaenor_12541202

Meine sind 11 Monate auseinander...........
und muß sagen, das sie eh von Anfang an ganz verschieden waren. Der erste war ein Bub das zweite ein Mädchen. Aber nach der 2. kam 15Monate später das dritte ....ein Mädchen und die beiden waren fast wie Zwillinge. Die zweite war von Anfang an sehr klein und die dritte holte sie dann relativ schnell ein. Somit konnte ich sie dann auch wie Zwillinge kleiden und auf der straße wurde bzw, werden sie immer für Zwillinge gehalten.
Ja und die ersten beiden sind nun dieses Jahr in die Schule gekommen und die 3. natürlich ist sauer das sie es noch nicht durfte .
Ja und gerade das mit dem "können" stellt sogar für mich ein riesiges Problem dar. Ich verlange teilweise von allen 3en das selbe......mhh aber sie sind nun mal immer ein Jahr auseinander.
Auch die Verwanden behandeln alle gleichaltrig........aber ich denke es ist schon für alle schwer, wenn man gleichgroße und eben wie Zwillinge aussehende Kinder vor sich hat .
In der Zwischen zeit sind nun noch mal 2 nachgekommen mit 14 Minate Altersunterschied und es wird wieder so ähnlich ablaufen.

LG Simone mit ihrer 5er Rasselbande

Respekt!!! Bei uns herrscht Neid und Prügelei
Einzelkind und 2x Zwillis
Mittlerweile ist es bei meiner älteren so, dass sie sich zum Nachteil verändert hat. Sie merkt, dass ihre Schwester jetzt öfter mal neue Kleidung bekommt, im Kindergarten kam ihre "kleine" Schwester jetzt auch noch zu ihr in die Turngruppe für die Großen und meine jüngste entwickelt sich zu einem Mathegenie. Dies hat zur Folge, dass sie damit die Aufmerksamkeit, gerade im Kindergarten, auf sich zieht und damit meiner ältesten wieder die Show stiehlt. Der Neid unter den beiden wird immer schlimmer und Prügeleien sind mittlerweile an der Tagesordnung.
Ich hoffe, dass es besser wird, wenn meine älteste endlich stolz mit ihrem Schulranzen in die Schule darf und dadurch wieder spürt, dass sie die "große" ist!
Gruß marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2005 um 11:15

Meine letzten beiden Kinder sin genau 10 Monate auseinander!!!
Hallo Marilena !

Habe dein Text gelesen,viel mir sofort ins Gesicht.ich bin noch 26 Jahre alt,drei Kinder 8,3,2 Jahre.Die letzten beiden sind auf den Tag genau 10 Monate auseinander.Es war für mich damals auch erst ein riesiger Schock.Die kleine konnte noch nicht laufen,lag sozusagen selbst noch in der Wippe,und da kam schon der nächste.Es war eine harte Zeit,da der älteste sehr darunter gelitten hat,und viel Rücksicht etc.einstecken mußte.Mittlerweile geht es schon ganz gut.Das Mädchen kommt jetzt im Sommer in den Kika und der ganz kleine nächstes Jahr dann auch.Viele fragen mich auch:SIND DAS ZWILLINGE???
Ich sage dann immer NEIN,die sind 10 Monate auseinander.Um Gottes Willen sagen dann viele und das in der Heutigen Zeit.mein Gott,man kann und muß froh sein,das die Kinder Gesund sind.

Okay das wars erst mal.Vielleicht hört man sich ja mal wieder.

Viel Spaß noch
Gruß Sandra )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 1:57
In Antwort auf liesl_12740033

Meine letzten beiden Kinder sin genau 10 Monate auseinander!!!
Hallo Marilena !

Habe dein Text gelesen,viel mir sofort ins Gesicht.ich bin noch 26 Jahre alt,drei Kinder 8,3,2 Jahre.Die letzten beiden sind auf den Tag genau 10 Monate auseinander.Es war für mich damals auch erst ein riesiger Schock.Die kleine konnte noch nicht laufen,lag sozusagen selbst noch in der Wippe,und da kam schon der nächste.Es war eine harte Zeit,da der älteste sehr darunter gelitten hat,und viel Rücksicht etc.einstecken mußte.Mittlerweile geht es schon ganz gut.Das Mädchen kommt jetzt im Sommer in den Kika und der ganz kleine nächstes Jahr dann auch.Viele fragen mich auch:SIND DAS ZWILLINGE???
Ich sage dann immer NEIN,die sind 10 Monate auseinander.Um Gottes Willen sagen dann viele und das in der Heutigen Zeit.mein Gott,man kann und muß froh sein,das die Kinder Gesund sind.

Okay das wars erst mal.Vielleicht hört man sich ja mal wieder.

Viel Spaß noch
Gruß Sandra )

Wow!
Hallo Sandra!

Bist du alleine mit den dreien oder lebt der Vater noch bei euch? Ich war bis vor kurzem noch alleinerziehend.
Dass es für die Mama nicht einfach ist, das brauch ich dir ja nicht erzählen. Dass dein Großer gelitten hat, kann ich mir bildlich vorstellen. War bestimmt auch nicht leicht, ihm, neben den beiden kleineren, Zeit zu widmen!
Ich bin froh, dass die beiden endlich selber laufen, essen und aufs Klo gehen können
Ich beneide keine Mutter mit Drillingen! Wie schaffen die das erst? Sind das durchorganisierte Maschinen, die keine Pause kennen, das Wort "Schlaf" nur aus dem Duden kennen?

Irgendwann soll ja bei uns auch mal ein Nachzügler kommen! Allerdings hab ich dann zweifach üben können und zwei stolze Schwestern die dann auch mal mithelfen dürfen/müssen! ...und einen Papa, der diesmal da bleibt

Liebe Grüße,
Marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2005 um 9:10
In Antwort auf becky_987829

Wow!
Hallo Sandra!

Bist du alleine mit den dreien oder lebt der Vater noch bei euch? Ich war bis vor kurzem noch alleinerziehend.
Dass es für die Mama nicht einfach ist, das brauch ich dir ja nicht erzählen. Dass dein Großer gelitten hat, kann ich mir bildlich vorstellen. War bestimmt auch nicht leicht, ihm, neben den beiden kleineren, Zeit zu widmen!
Ich bin froh, dass die beiden endlich selber laufen, essen und aufs Klo gehen können
Ich beneide keine Mutter mit Drillingen! Wie schaffen die das erst? Sind das durchorganisierte Maschinen, die keine Pause kennen, das Wort "Schlaf" nur aus dem Duden kennen?

Irgendwann soll ja bei uns auch mal ein Nachzügler kommen! Allerdings hab ich dann zweifach üben können und zwei stolze Schwestern die dann auch mal mithelfen dürfen/müssen! ...und einen Papa, der diesmal da bleibt

Liebe Grüße,
Marilena

Vater
Hallo marilena !!!

Der Vater ist bei uns.Er ist aber von Beruf Fernfahrer,d.h.das er teilweise die ganze Woche weg ist.ist schon streßig.Gehe auch noch 3 Tage die Woche für 4 Std.Arbeiten,dann passen meine Schwiegermutter oder Mama auf.Es tut dann richtig gut mal abzuschalten.Aber ich habs ja bald auch geschafft.

Bis dann mal

Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2005 um 16:06

Meine Großen sind 14 Monate auseinander
Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und muß sagen, das ich ähnliches erlebe. Ich habe 3 Kinder. Die beiden "Großen" sind 4 (der Junge)und 3 Jahre(das Mädchen) alt. Die Kleine wird bald 1 Jahr. Sie hängen sehr aneinander. Aber langsam entwickelt jeder seine eigenen Interessen. Leider wird das von der Umwelt nicht immer so gesehen. Das mit dem Über- und Unterfordern ist bei uns genau das Gleiche. Außerdem haben sich inzwischen unterschiedliche Freundeskreise gebildet, was auch nicht immer akzeptiert wird. Selber muß ich auch immer wieder dran denken, das die Beiden doch ein Jahr auseinander sind. Das sind in dem Alter ja noch große Entwicklungsunterschiede. Ich denke man muß schon aufpassen bei "Zwillingen", das man beide als eigenständige Kinder ansieht und ihrem Alter und ihren Interessen nach behandelt.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 0:36
In Antwort auf iona_11901687

Meine Großen sind 14 Monate auseinander
Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und muß sagen, das ich ähnliches erlebe. Ich habe 3 Kinder. Die beiden "Großen" sind 4 (der Junge)und 3 Jahre(das Mädchen) alt. Die Kleine wird bald 1 Jahr. Sie hängen sehr aneinander. Aber langsam entwickelt jeder seine eigenen Interessen. Leider wird das von der Umwelt nicht immer so gesehen. Das mit dem Über- und Unterfordern ist bei uns genau das Gleiche. Außerdem haben sich inzwischen unterschiedliche Freundeskreise gebildet, was auch nicht immer akzeptiert wird. Selber muß ich auch immer wieder dran denken, das die Beiden doch ein Jahr auseinander sind. Das sind in dem Alter ja noch große Entwicklungsunterschiede. Ich denke man muß schon aufpassen bei "Zwillingen", das man beide als eigenständige Kinder ansieht und ihrem Alter und ihren Interessen nach behandelt.
Viele Grüße

Meine Freundin - deine Freundin!
Teilweise herrscht bei meinen Mädels richtig "Zickenkrieg" wenn es um die Freundinnen geht. Nun kommt aber die erste in die Schule und ich hoffe, dass sich dann neue Kontakte entwickeln, damit sich die beiden nicht weiterhin um ein und die selbe Freundinn zanken müssen.
Ich hatte allerdings das nächste Problem bei der Einschulung, bzw. der Untersuchung:
Meine Große interessiert sich nur noch für Sport und nicht die Bohne für Buchstaben und Zahlen. Und genau dies wurde ihr dann bei der Untersuchung zur Last gelegt. Die Klasse ist sehr groß und ich vermute man wollte ein paar aussortieren. Das Problem wäre dann aber gewesen, dass sie nächstes Jahr mit ihrer Schwester in eine Klasse gekommen wäre und das wäre mehr als fatal (denn so gut kenne ich die beiden ja mittlerweile) . Ich musste mich also ziemlich durchsetzen, damit sie dieses Jahr eingeschult wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2005 um 12:32
In Antwort auf becky_987829

Meine Freundin - deine Freundin!
Teilweise herrscht bei meinen Mädels richtig "Zickenkrieg" wenn es um die Freundinnen geht. Nun kommt aber die erste in die Schule und ich hoffe, dass sich dann neue Kontakte entwickeln, damit sich die beiden nicht weiterhin um ein und die selbe Freundinn zanken müssen.
Ich hatte allerdings das nächste Problem bei der Einschulung, bzw. der Untersuchung:
Meine Große interessiert sich nur noch für Sport und nicht die Bohne für Buchstaben und Zahlen. Und genau dies wurde ihr dann bei der Untersuchung zur Last gelegt. Die Klasse ist sehr groß und ich vermute man wollte ein paar aussortieren. Das Problem wäre dann aber gewesen, dass sie nächstes Jahr mit ihrer Schwester in eine Klasse gekommen wäre und das wäre mehr als fatal (denn so gut kenne ich die beiden ja mittlerweile) . Ich musste mich also ziemlich durchsetzen, damit sie dieses Jahr eingeschult wird.

Oh jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Hallo Marilena

Das fängt jetzt langsam bei uns an.
Okay Marie (3) und Kevin (2) jeder gönnt den anderen nix,das ist meins,nein meins,oh gott.
Und Marie ist jetzt z.Zt.voll die Zicke,Tritt,Beißt,Spuckt,und sagt dann ist mir doch egal,und das mit 3 jahren
Ja und Kevin lässt sich Gott sei Dank nicht alles gefallen,er wehrt sich,tritt zurück,greife da dann auch nicht ein,denke immer im KIGA BIN ICH AUCH NICHT DABEI;DAS MÜSSEN DIE UNTER SICH AUS MACHEN;ODER???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2005 um 2:16
In Antwort auf liesl_12740033

Oh jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Hallo Marilena

Das fängt jetzt langsam bei uns an.
Okay Marie (3) und Kevin (2) jeder gönnt den anderen nix,das ist meins,nein meins,oh gott.
Und Marie ist jetzt z.Zt.voll die Zicke,Tritt,Beißt,Spuckt,und sagt dann ist mir doch egal,und das mit 3 jahren
Ja und Kevin lässt sich Gott sei Dank nicht alles gefallen,er wehrt sich,tritt zurück,greife da dann auch nicht ein,denke immer im KIGA BIN ICH AUCH NICHT DABEI;DAS MÜSSEN DIE UNTER SICH AUS MACHEN;ODER???

"überhöre" auch gern mal was,...
...sonst würde ich ja nur noch Schiedsrichter spielen. Wenn ich aber merke, es hersscht Gewalt hänge ich mich aber lieber sofort rein, bevor es verletzte Körper und Seelen gibt. So wird es ja auch meist (hoffe ich) im KiGa gehandhabt.
Aber oft sind sie ja auch noch überfordert mit dem Sinn für Gerechtigkeit und Fairness, und wenn ich ihnen jetzt nicht beibringe ohne Prügel klarzukommen -in einem kleinen Geschwistertwist- dann vermute ich, werden sie später im Schulalter auch Probleme damit haben.
Es ist nicht so einfach sie zu kleinen selbstständigen, fairen und gleichzeitig starken Menschen zu "erziehen".
LG Marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 0:52
In Antwort auf becky_987829

Respekt!!! Bei uns herrscht Neid und Prügelei
Einzelkind und 2x Zwillis
Mittlerweile ist es bei meiner älteren so, dass sie sich zum Nachteil verändert hat. Sie merkt, dass ihre Schwester jetzt öfter mal neue Kleidung bekommt, im Kindergarten kam ihre "kleine" Schwester jetzt auch noch zu ihr in die Turngruppe für die Großen und meine jüngste entwickelt sich zu einem Mathegenie. Dies hat zur Folge, dass sie damit die Aufmerksamkeit, gerade im Kindergarten, auf sich zieht und damit meiner ältesten wieder die Show stiehlt. Der Neid unter den beiden wird immer schlimmer und Prügeleien sind mittlerweile an der Tagesordnung.
Ich hoffe, dass es besser wird, wenn meine älteste endlich stolz mit ihrem Schulranzen in die Schule darf und dadurch wieder spürt, dass sie die "große" ist!
Gruß marilena

9 kinder
Ich bin die älteste von 9 kindern dan kommt meine zwillingsschwester ich und meine schwetser waren 11 monate wo unsere mutter unseren bruder zur welt brachte dan kamm jedes jahr ein kind die jüngste ist 7 und ich und meine schwetser 19 meine eltern hatten langeweile und ich erfur am 30.03.07 das ich schwanger sei eine woche später waren es aufeinmal 2 kinder zwei wochen später waren es eineigie Drillinge habe mich jetzt damit abgefunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club