Forum / Mein Baby

Meine Tochter spricht nur englisch

Letzte Nachricht: 8. Januar um 4:07
M
mataxx
21.12.21 um 19:59

Hallo, 

Meine Tochter ist 2 Jahre alt und hat erst vor ein paar Monaten sprechen gelernt. Sie wächst 2 sprachig auf (albanisch + Russisch).
Ist es normal, dass sie nur englisch spricht?
Es hat zu Hause keiner englisch gesprochen, sie versteht auch alles was wir auf albanisch oder auf Russisch sagen, sie antwortet aber auf englisch. Sie guckt morgens und abends kurz ein paar Videos, ein paar mal die Woche, und hat sich die Sprache englisch anscheinend so beibringen können. Angefangen hat sie mit dem Zählen auf Russisch, vor ein paar Monaten (bis 5), daraufhin kam Albanisch (auch bis zur Zahl 5), aber von einem Tag auf den anderen gab es nur noch englisch. Wenn ich auf Russisch "eins" sage, sagt sie "two", ich dann "drei" auf Russisch und sie "vier" auf englisch. 
sie erkennt alle zahlen aber zeigt immer auf die zahl und spricht diese auf englisch aus. Auch das Alphabet kann sie schon auf englisch sagen. 
Lieder singt sie nur auf englisch. Wenn sie einen Apfel möchte sagt sie "Apple" auch orange auf englisch oder Banane. anfangs hat sie noch "oh nein" gesagt (auf Russisch), wenn sie tollpatschig war oder ihr etwas nicht gefallen hat, mittlerweile ist es ein "oh no" geworden. 
mein Mann und ich sprechen beide auch englisch, weshalb das eigentlich kein Problem sein sollte, aber ich habe die Sorge, dass sie ihre Muttersprache nicht sprechen wird, da sie einfach nicht möchte. Außerdem möchte ich nicht, dass sie durcheinander kommt, weil es ja dann schon zu viele Sprachen auf einmal sind (alles was sie auf Albanisch und Russisch kann kann sie auch auf deutsch)
Natürlich zwinge ich sie zu nichts, ich lasse sie reden wie sie will und sie versteht mich auch auf Russisch oder Albanisch (oder deutsch wenn Besuch da ist), aber ich wollte mal fragen, ob sowas normal ist? 
 

Mehr lesen

P
peterlll
28.12.21 um 9:55

Auch wenn mich dafür einige gleich steinigen werden....

Du selbst schreibst in einem sauberen und gutem Deutsch, schreibst aber das eure Tochter zweisprachig (russisch,albanisch) erzogen wird?
Falls Ihr in Deutschland lebt, wieso bitte dann russisch, albanisch wenn du doch scheinbar sehr gut Deutsch kannst?

2 -Gefällt mir

S
spiff80
28.12.21 um 22:37

Da ich mich aus persönlichen Gründen mit diesen Thema schon vertiefter auseinandergesetzt habe, möchte ich sowohl Peter wie auch der Threaderstellerin antworten:

Es ist aus diversen Studien nachgewiesen, dass das beste ist, wenn jeder Elternteil in seiner Muttersprache spricht. Das ist wichtig für die Sprachenrwicklung, weil man die letzten Feinheiten nur in der Muttersprache hat. Also selbst, wenn die Threaderstellerin zu 90% perfekt deutsch kann, ist es für die Sprachentwicklung besser, wenn die Eltern in der Muttersprache sprechen. So lernt das Kind das beste Sprachempfimden und wird einmal besser Deutsch können (ich nehme an, sie leben in Deutschland), als wenn sie Eltern es jetzt mit nur fast perfektem Deutsch erzwingen wollen.
Natürlich ist es auch wichtig, dass es bis zur Einschulung auch deutsch lernt, sei es in der Kita oder anderen Kontakten.

Kinder können auch gut damit umgehen, dass verschiedene Bezugspersonen verschiedene Sprachen sorgen, z.B. Mama Russisch, Papa albanisch und in der Kita deutsch.

So, das ist aber nur die eine Seite: auch wenn das unter gegebenen Umständen der von Experten dringend empfohlene Weg ist, natürlich ist es für das Kind trotzdem "Mehraufwand". D.h. wer so aufwächst, wird im Schnitt eher später sprechen und mag "ein paar seltsam anmutende" Entwicklungsschritte machen. So macht es nun Euer Kind schon fast beispielhaft...
Aber macht Euch keine Sorgen (oder noch nicht jetzt!) Das Kind ist noch so jung. Spätestens anfangs Einschulung (ca. erstes Jahr) sollte es sich legen und das Kind wird in Deutsch gleich weit (oder zu 99%) sein wie die Muttersprachler und als Bonus noch andere Sprachen dazu können.

Wichtig sind wie gesagt:
1. Eltern sprechen in Muttersprache2. Bis zur Einschulung ist genügend Kontakt mit deutsch vorhanden, dass das Kind auch deutsch versteht.
3. Bei Kontrollbesuchen beim Kinderarzt, kann man es noch ansprechen, aber unter 4 geht eh jedes Kind seinen eigenen Weg mit eigenem Tempo, da muss man machen lassen.

Ich denke, Ihr macht also alles richtig.

1 -Gefällt mir

M
missesq
01.01.22 um 9:38

Eine 2-jährige die sich englisch selbst beibringt, halte ich dann doch für weit hergeholt. Sorry, ich kann das ganze nicht so recht glauben. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
spiff80
01.01.22 um 20:58

Das Kind wird kaum ein Lehrbuch nehmen und Vokabeln büffeln... Aber sie schrieb, dasc Kind schaue englische Videos - wieso soll es nicht von da Worte aufschnappen? (Vielleicht gerade weil dies am "neutralsten" im ganzen "Durcheinander" ist.)
Leider hört man nichts mehr von der Fragestellerin...

P.S.: wie vorgängig erläutert, ist "Durcheinander" hier nicht negativ zu verstehen.

Gefällt mir

A
adraste
08.01.22 um 4:07
In Antwort auf peterlll

Auch wenn mich dafür einige gleich steinigen werden....

Du selbst schreibst in einem sauberen und gutem Deutsch, schreibst aber das eure Tochter zweisprachig (russisch,albanisch) erzogen wird?
Falls Ihr in Deutschland lebt, wieso bitte dann russisch, albanisch wenn du doch scheinbar sehr gut Deutsch kannst?

@ PeterlllJa es ist neevig- warum soll ein Kind NUR in der Sprache des Landes aufgezogen werden, in dem es lebt?

Engstirnig,  so eine Einstellung. Mehrsprachigkeit ist etwas, was absolut von Vorteil ist.


Aber evt liegt da der Hase begraben - man wuenscht keine Mehrsprachigkeit, dann haetten diese Kinder ja Vorteile ggu dem eigenen Nachwuchs

 

Gefällt mir