Home / Forum / Mein Baby / Meine tochter versucht sich freunde zu erkaufen

Meine tochter versucht sich freunde zu erkaufen

2. Juni 2015 um 22:09

sie tut sich echt schwer mit freundschaften bzw will sie freundinnen für sich allein, nimmt ihnen die luft zu atmen sozusagen. es geht soweit das sie ihrer freundin die tage 5 euro gegeben hat, damit sie nur ihre beste freundin ist.
hab das jetzt durch die mutter dieser freundin erfahren, also das ihr meine tochter 5 euro gegeben hat. nach einem gespräch mit meiner, stellte sich dann raus, das es nicht nur ein normales geschenk war , sondern wirklich wohl so ne art bestechung.jedenfalls kam dann auch raus, das sie mit manchen mädchen nicht klarkommt und diese sie wohl auch nicht immer mitspielen lassen...ihre freundinnen aber schon ...so das meine jetzt schon ein paar mal völlig ausgeschlossen war in der schulpause.
ok sie ist erst seit märz auf dieser schule, die anderen kinder kennen sich zum großteil schon vom kindergarten. aber es liegt wohl wirklich an meiner... sie ist im schnitt 1 jahr jünger als ihre klassenkameraden, was man ihr aber körperlich überhaupt nicht ansieht... probleme dieser art hatte sie auch auf ihrer alten schule...ich dachte es wär jetzt endlich gut...3 freundinnen hat sie ja in ihrer klasse , die auch regelmässig zu uns kommen...insbesondere die eine oben erwähnte ist oft bei uns. ich hab ihr schon mal erklärt das man freunde nicht kaufen kann(in der 2.klasse hat sie einem mädchen 2 euro gegeben)... deswegen hat sie auch erst gelogen , weil sie dachte ich würde schimpfen, das sie es wieder gemacht hat.
ich hab ihr das schon öfter versucht zu erklären das sie ihre freundinnen nicht einengen darf, ihnen nichts vorschreiben soll, das ist auch so ein doofer charakterzug,da sie gern das sagen hat... nicht so nervig sein soll... und es bringt einfach nichts. heute abend hat sie geweint, weil sie sich unbeliebt fühlt....dabei hat sie ja ein paar freundinnen ...aber durch ihre zickige art macht sie es sich echt selbst schwer. ich hab schon überlegt, mit ihr zu einem kinderpsychologen zu gehen...eben weil ich auch viel unsicherheit bei ihr spüre.was soll ich mit ihr machen...sie wird im oktober 9.

Mehr lesen

2. Juni 2015 um 23:30

Ja ich hab sie natürlich ausgefragt
und eine ihrer freundinnen ist wohl sehr beliebt...angeblich rennen der alle nach und meine will eigentlich nicht...weil die laufen zb über den schulhof...das findet sie doof, will lieber was spielen. sie grenzt sich also selbst aus und will dann ihre eine freundin überreden nur mit ihr zu spielen...die will dann aber nicht...und dann sind dann da noch 1-2 mädels die mag sie gar nicht und die würden sie auch ausgrenzen. klar versuch ich ihr schon länger tipps zu geben ... sei nett zu allen, spiel mit allen, streite dich nicht, lass dich nicht provozieren,ordne dich auch mal unter,kann nicht immer alles nach deiner nase gehen ... aber irgendwie fruchtet das nicht.
erst vor einigen tagen ruft sie bei ihrer ehemaligen bff an...die hat ihr am letzten schultag (alte schule)die freundschaft gekündigt...ich war auch noch dabei...sie war so enttäuscht... seit märz kein kontakt und dann ruft meine sie wieder an... das mädel erzählt ihr dann auch noch , ne das wär ja so gar nicht gewesen , ne andere hätte sie dazu genötigt...angeblich hätte sie nicht mehr die telefonnummer gehabt...und meine so naiv, fängt wieder mit bestfriendsforever an... ruft die mehrmals an... das mädchen kein einziges mal...hat auch keine zeit... übrigens hab ich die mutter auf fb, die hätte mich auch anschreiben können wegen der nummer...ich also meiner versucht das wieder auszureden , eben damit sie nicht wieder enttäuscht wird... am ende hab ich dann die nummer gelöscht... oohhh ganz übel, da war ich wieder die böse mama... aber sie merkt einfach nicht das sie nervt und das man richtigen freunden nicht hinterher rennen muss...
also ihre jetzige beste freundin , spielt laut ihrer mutter gern mit meiner...fühlt sich aber oft eben eingeengt und bevormundet. ist aber laut ihrer mutter zu gutmütig um was zu sagen. ich hab einfach sorge, das sich meine alles selbst zerstört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 23:34

Ja und anhänglich
wie so einzelkinder eben sind ...alles dreht sich immer nur um sie...anders kennt sie es ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2015 um 8:22

Mhm...
Eine schwierige Situation für deine Tochter...

Zunächst mal finde ich, dass es von persönlicher Stärke zeugt, dass deine Tochter sich nicht an das beliebte Mädchen hängt, wenn sie das nicht möchte, sondern lieber ihre Pausen nach ihren Vorstellungen verbringen möchte.

Dass sie das Gefühl hat nicht dazu zu gehören tut mir Leid. Das ist keine schönes Gefühl. Wie schätzt du grundsätzlich ihr Selbstvertrauen/Selbstwertgefühl ein?

Scheinbar fehlen ihr die Ideen mit dieser Situation umgehen zu können, bzw. das Vertrauen in sich selbst, auch ohne das Verteilen von Geschenken eine Freundschaft entstehen zu lassen und halten zu können. Vielleicht hilft es zunächst ihr bewusst zu machen, dass eine Freundin oder ein Freund sie mögen sollte, weil sie eine tolle Persönlichkeit ist. Was sind den ihre Stärken? Was kann sie gut und weiß sie darüber bescheid, was sie aussmacht?

Besucht deine Tochter außerhalb der Schule noch einen Verein oder eine andere Gruppe? Das wäre vielleicht auch ein Bereich, wo sie sich "üben" könnte. Ein Mannschaftssport vielleicht, bei dem es auf die gesamte Gruppe ankommt.

Eigentlich ist es ganz schön kreativ von deiner Tochter sich selbst zu überlegen, wie sie eine Freundschaft entstehen lassen und halten kann. Nur ist es kein so guter Weg, den sie sich gewählt hat. Vielleicht solltet ihr gemeinsam besprechen welche Alternativen es gibt. Wie stellt sie sich eine Freundschaft vor/was bedeutet das für sie? Welche Eigenschaften sollte eine Freundin haben, die sie mag und was für eine Freundin möchte sie selbst sein? Welche Dinge nerven sie an anderen?

Ich kann mir Vorstellen, dass sie selbst gespürt hat, dass viele kleine Geschenke eine Freundschaft nicht ausmachen bzw. nicht zu dem von ihr beabsichtigten Ergebnis geführt haben.

Also was genau wünscht sie sich und wie müsste es sein, dass sie sich wohl fühlt? Beziehungen entstehen und zu pflegen ist auch Übungssache.

Ich bin mir sicher sie schafft das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2015 um 10:37
In Antwort auf xxmaybexx1

Mhm...
Eine schwierige Situation für deine Tochter...

Zunächst mal finde ich, dass es von persönlicher Stärke zeugt, dass deine Tochter sich nicht an das beliebte Mädchen hängt, wenn sie das nicht möchte, sondern lieber ihre Pausen nach ihren Vorstellungen verbringen möchte.

Dass sie das Gefühl hat nicht dazu zu gehören tut mir Leid. Das ist keine schönes Gefühl. Wie schätzt du grundsätzlich ihr Selbstvertrauen/Selbstwertgefühl ein?

Scheinbar fehlen ihr die Ideen mit dieser Situation umgehen zu können, bzw. das Vertrauen in sich selbst, auch ohne das Verteilen von Geschenken eine Freundschaft entstehen zu lassen und halten zu können. Vielleicht hilft es zunächst ihr bewusst zu machen, dass eine Freundin oder ein Freund sie mögen sollte, weil sie eine tolle Persönlichkeit ist. Was sind den ihre Stärken? Was kann sie gut und weiß sie darüber bescheid, was sie aussmacht?

Besucht deine Tochter außerhalb der Schule noch einen Verein oder eine andere Gruppe? Das wäre vielleicht auch ein Bereich, wo sie sich "üben" könnte. Ein Mannschaftssport vielleicht, bei dem es auf die gesamte Gruppe ankommt.

Eigentlich ist es ganz schön kreativ von deiner Tochter sich selbst zu überlegen, wie sie eine Freundschaft entstehen lassen und halten kann. Nur ist es kein so guter Weg, den sie sich gewählt hat. Vielleicht solltet ihr gemeinsam besprechen welche Alternativen es gibt. Wie stellt sie sich eine Freundschaft vor/was bedeutet das für sie? Welche Eigenschaften sollte eine Freundin haben, die sie mag und was für eine Freundin möchte sie selbst sein? Welche Dinge nerven sie an anderen?

Ich kann mir Vorstellen, dass sie selbst gespürt hat, dass viele kleine Geschenke eine Freundschaft nicht ausmachen bzw. nicht zu dem von ihr beabsichtigten Ergebnis geführt haben.

Also was genau wünscht sie sich und wie müsste es sein, dass sie sich wohl fühlt? Beziehungen entstehen und zu pflegen ist auch Übungssache.

Ich bin mir sicher sie schafft das

Sie hat schon verschiedene sachen gemacht
zb zumba,tennis,tanzmariechen...z uletzt war sie 2mal beim tischtennis. meist ist sie anfangs total begeistert...irgendwann verliert sie die lust.aus verschiedenen gründen...zb weils körperlich zu anstrenged ist(sie zb ncht gern kniebeugen macht) oder sie ein mädchen dort gar nicht mag oder lieber sich dann mit ner freundin trifft usw.
zum tischtenis geht ihre freundin, aber da ist dies andere mädchen , welches sie voll nervt...
nützt auch nichts, ihr zu sagen , das sie die ignorieren soll...
zum kindertreff der kirche ging sie gern , aber auch da ist ein mädchen aus ihrer klasse,mit der sie stress hat...
ich versuch ihr zu erklären , das sie keinen streit suchen soll,einfach nett sein soll,wenn die andere anfängt,nicht drauf eingehen soll...sie meint,das bringt nichts.... hätte sie versucht. die kleine wirft ihr vor, ihr bayern etui kaputt gemacht zu haben ,meine bestreitet es...das geht wohl jetzt schon wochen so...die lehrerin hält sich raus... die anderen kinder werden auch reingezogen ...so hat dies mädchen dann wohl auch einem jungen gesagt, meine wär in ihn verknallt (was wohl auch der wahrheit entspricht)
oder meine sagt, sie findet violetta blöd (diese serie) ...da gibts dann aber in der parallelklasse ne violetta... der wird dann gesagt, das meine sie blöd findet...

ihre schwächen sind leider oft sehr extrem und überwiegen...
sie ist sehr stur,aufbrausend,bestimmend... sie will alles,am liebsten sofort. ihre freundinnen scheinen mir ,obwohl meist älter, weit aus einfacher gestrickt zu sein...also nicht so fordernd und zickig. ein nein akzeptiert sie meist erst nach endlosdiskussionen bzw fängt sie am nächsten tag wieder davon an. zb hat sie freundinnen , die nicht auswärts schlafen dürfen...versteht meine nicht.oder warum sie keinen hund haben darf... oder warum sie nicht mit rad oder inlinern zur schule darf. nach der schule fährt sie aber schon damit rum... morgens ist mir das zu gefährlich

ihre stärken... sie kann sehr lieb sein ,hilfsbereit,großzügig und einfühlsam,wenn sie will. meist überwiegen leider ihre schwächen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2015 um 12:18
In Antwort auf ano100

Sie hat schon verschiedene sachen gemacht
zb zumba,tennis,tanzmariechen...z uletzt war sie 2mal beim tischtennis. meist ist sie anfangs total begeistert...irgendwann verliert sie die lust.aus verschiedenen gründen...zb weils körperlich zu anstrenged ist(sie zb ncht gern kniebeugen macht) oder sie ein mädchen dort gar nicht mag oder lieber sich dann mit ner freundin trifft usw.
zum tischtenis geht ihre freundin, aber da ist dies andere mädchen , welches sie voll nervt...
nützt auch nichts, ihr zu sagen , das sie die ignorieren soll...
zum kindertreff der kirche ging sie gern , aber auch da ist ein mädchen aus ihrer klasse,mit der sie stress hat...
ich versuch ihr zu erklären , das sie keinen streit suchen soll,einfach nett sein soll,wenn die andere anfängt,nicht drauf eingehen soll...sie meint,das bringt nichts.... hätte sie versucht. die kleine wirft ihr vor, ihr bayern etui kaputt gemacht zu haben ,meine bestreitet es...das geht wohl jetzt schon wochen so...die lehrerin hält sich raus... die anderen kinder werden auch reingezogen ...so hat dies mädchen dann wohl auch einem jungen gesagt, meine wär in ihn verknallt (was wohl auch der wahrheit entspricht)
oder meine sagt, sie findet violetta blöd (diese serie) ...da gibts dann aber in der parallelklasse ne violetta... der wird dann gesagt, das meine sie blöd findet...

ihre schwächen sind leider oft sehr extrem und überwiegen...
sie ist sehr stur,aufbrausend,bestimmend... sie will alles,am liebsten sofort. ihre freundinnen scheinen mir ,obwohl meist älter, weit aus einfacher gestrickt zu sein...also nicht so fordernd und zickig. ein nein akzeptiert sie meist erst nach endlosdiskussionen bzw fängt sie am nächsten tag wieder davon an. zb hat sie freundinnen , die nicht auswärts schlafen dürfen...versteht meine nicht.oder warum sie keinen hund haben darf... oder warum sie nicht mit rad oder inlinern zur schule darf. nach der schule fährt sie aber schon damit rum... morgens ist mir das zu gefährlich

ihre stärken... sie kann sehr lieb sein ,hilfsbereit,großzügig und einfühlsam,wenn sie will. meist überwiegen leider ihre schwächen

Deine tochter scheint sehr charakterstark...
... zu sein. An Kreativität mangelt es ihr scheinbar auch nicht, denn so wie du sie beschrieben hast, wählt sie gerne den einfachen Weg

Ich vermute, deiner Tochter fällt es schwer mit Konflikten umzugehen. Es liest sich, als könnte sie es nicht ertragen mit anderen Kindern im Disput zu sein, weshalb sie schließlich den leichten Weg geht um dem Zwist aus dem Weg zu gehen...

Was erzählt sie denn? Weshalb ist sie so genervt von dem Mädchen im Tischtennis gewesen, dass sie nicht mehr hingehen mag? Da legt sich die Arme selbst die Steine in den Weg...

Es gibt ja Menschen, die gehen in einer großen Gruppe von Menschen total auf und haben viele Freunde und Bekannte. Andere sind glücklich mit wenigen guten Freunden. Wie ist das bei deiner Tochter? Konntest du hier eine Tendenz beobachten? Oder möchte sie einfach gerne viele Mädchen um sich wissen, die ihr wohlgesonnen sind?

Eine ihrer Stärken ist Einfühlungsvermögen. Vielleicht könntet ihr da ansetzen um Konfliktsituationen zu besprechen. Zum Bsp.: das Mädchen mit ihrem Etui. Sie ist traurig darüber, dass ihr Etui kaputt ist. Sie glaubt, deine Tochter ist Schuld daran. Deine Tochter sagt sie hat das Etui nicht kaputt gemacht. Kann sie dennoch verstehen, dass das Mädchen traurig ist? Wie kann sie diesen Konflikt lösen? Die Kinder sind bei solchen Streitigkeiten in der Gruppe stark und schnell haben sie andere Kinder mobilisiert und auf ihre Seite gezogen. Hat sie schon einen Versuch gewagt mit ihr alleine zu sprechen? Ihr zu sagen, dass sie versteht das sie traurig und wütend ist aber sie ihr versichern kann nicht Schuld an dem kaputten Etui zu sein oder zu fragen weshalb sie denkt, sie hätte es kaputt gemacht?

Sollte sie doch eine Schuld daran haben, wäre der Streit vielleicht besiegelt, wenn sie gemeinsam ein neues aussuchen oder falls möglich das Alte reparieren.

Ich denke, deiner Tochter fehlt es an Konfliktlösungsmöglichkeiten. Diese könntet ihr gut zusammen erarbeiten. Du könntest sie im Umkehrschluss fragen bei diesem Beispiel "Was würdest du von dem Mädchen erwarten?" oder konkreter "Du glaubst sie hat deine Jacke kaputt gemacht, was müsste sie tun damit du dich wieder mit ihr verträgst?"

Zu ihren anderen Eigenschaften, die bei Freundinnen eher negativ ankommen... Vielleicht könnt ihr mal darüber sprechen, was eine gute Freundin tun sollte... Zuhören können? Sich nach einem Streit versöhnen können? Zeit zum Spielen haben? Im Konflikt mit anderen helfen?

Wichtig fände ich auch, dass sie lernt, dass es in Ordnung ist nicht immer einer Meinung zu sein, das man sich Streiten und wieder versöhnen kann und das man als Freundin nicht nur mit einem Mädchen befreundet sein kann sondern mit mehreren...

Ich denke, wenn sie ein bisschen an sich arbeitet und herausfindet, wie man Konflikte lösen kann ohne ihnen einfach aus dem Weg zu gehen bessert sich die Situation bestimmt bald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club