Home / Forum / Mein Baby / Vornamen / Mich ödet an...

Mich ödet an...

6. November 2008 um 16:44 Letzte Antwort: 9. November 2008 um 19:13

..., dass in so vielen Beiträgen steht: "Name für ein deutsches Kind".

Meiner Meinung nach ist es vollkommen egal, ob ein deutsches Kind Anna oder Valérie heißt. DENN:
Namen wurden erfunden, um Menschen voneinander zu unterscheiden!

Es gibt einen tollen Spruch, leider kann ich ihn nicht komplett auswendig, aber er geht in etwa folgendermaßen:
"Gebt euren Kindern neue Namen, denn das war der Sinn der Namensgebung einst".
Deutsche Kinder heißen auch Noah oder Finley, definitiv keine deutschen Namen. Darüber regt sich keiner auf - aber wenn ein kleines Mädchen Manushak heißt, gehört das verboten.

Wenn man mich fragt, sehen die Deutschen diese Sache viel zu konservativ.
Man entwickelt sich doch weiter! Es ist logisch, dass die Kinder nach 50 Jahren nicht immernoch Hans und Gisela heißen.

Bin mal gespannt, was ich dazu jetzt für Antworten kriege.
Bitte aber nicht beleidigend werden, denn sowas haben wir doch nicht nötig.

Lieben Gruß.

Mehr lesen

6. November 2008 um 16:54

Das finde ich auch!
Ich stimme dir total zu!!!
Mich nervt auch das Toleranz und Meinungsfreiheit in diesem Forum oft zu kurz kommen.
Schade eigentlich das manche Menschen nicht ueber den Tellerrand gucken und andere durch ihre eigene Unsicherheit versuchen schlecht zu machen!

Was bitte ist der Sinn darin einer Mutter zu sagen das der Name ihres Kindes "schrecklich" "unmoeglich oder total "aetzend" ist wenn das Kind BEREITS so heisst und keiner danach gefragt hat (es sind z.B. schon oefter negative Kommentare zu Geschwisterkindern gefallen)

Schade das das Forum nicht als Meinugsaustausch ohne Beleidigungen und persoenliche Angriffe genutz wird.

Kansine

Gefällt mir
6. November 2008 um 16:58

....
ich gebe dir auch recht. Ich würde auch niemandem irgendwo reinreden wenn er seinem Kind einen Namen aus einer anderen Nationalität geben will.
ABER: leider muss man schon aufpassen denn leider, leider gibt es seeeeehr viele dumme Menschen die Ausländer diskriminieren und Vorurteile haben. Daher kann sich ein ausländischer Namen negativ auswirken (z.B. bei Bewerbungen und so weiter).

Gefällt mir
6. November 2008 um 17:04

Sehe ich beides auch so,
allerdings sind wir doch alle erwachsen. Sollten wir normalerweise jedenfalls, wenn wir Namen vergeben.

Und da ist es einfach mal jedem selbst überlassen, wie er sein Kind nennt. Es sollte natürlich kein diskriminierender Name sein wie zB Blood oder so, das wäre dann nicht so schön dem Kind gegenüber.

Was hat man davon, wenn in der Kita-Gruppe 5 Noahs, 4 Leons, 2 Finns und 6 Luca's sitzen? Da ist es doch ehrlich schöner, wenn jeder anders heißt. Ich fand es eh schon immer belastend, Namen mehrfach in der Klasse zu haben. Solche Namen waren Steve, Alexandra, Lisa oder Anna.

Klar sollte der Name schon irgendwo zum Nachnamen passen, aber andererseits... sind nicht ungewöhnliche und noch nie gehörte Namen die interessantesten?

Gefällt mir
6. November 2008 um 18:12

Ich
geb euch auch vollkommen Recht. Immerhin leben sehr viele Ausländer in Deutschland un umgekehrt auch. Warum sollte man dann bei der Namenswahl wieder unterschiede zwischen Herkunft und Nationalität machen? Unverständlich für mich!

Ich wurde auch öfters etwas stutzig angeschaut als ich die Namen meiner Kinder bekannt gegeben hatte. Sie sind zwar ausgefallen, aber wunderschön =)

Liebe Grüße
Mami mit Damian Luca und Feé-Isabel

Gefällt mir
6. November 2008 um 18:28

Vor allem
finde ich, solange man den Namen hier auch noch halbwegs aussprechen kann, ist doch alles super!

Wie findet ihr die folgenden Namen?

Mariel
Loraya
May-Thali
Tharyet

Veit
Mex
Cosmin
Kolja

Gefällt mir
6. November 2008 um 18:29
In Antwort auf an0N_1228598499z

Ich
geb euch auch vollkommen Recht. Immerhin leben sehr viele Ausländer in Deutschland un umgekehrt auch. Warum sollte man dann bei der Namenswahl wieder unterschiede zwischen Herkunft und Nationalität machen? Unverständlich für mich!

Ich wurde auch öfters etwas stutzig angeschaut als ich die Namen meiner Kinder bekannt gegeben hatte. Sie sind zwar ausgefallen, aber wunderschön =)

Liebe Grüße
Mami mit Damian Luca und Feé-Isabel

@suupermama
Warum schreibt ihr Feé eigentlich mit einem Accent?

LG

Gefällt mir
6. November 2008 um 18:48

...
Hm, ich finde es schön, wenn die Namen zum Hintergrund passen...

Allzu exotische Namen finde ich ehrlich gesagt nicht wirklich passend für ein "deutsches Kind". Der Name sollte mMn auch irgendwie zum Aussehen passen...

Unsere Kinder haben ja engl. Namen, aber ich hätte sicher keine engl. Namen vergeben, wenn wir nicht diesen Hintergrund hätten.

Was mich aber stört ist, dass immer betont wird, dass "solche" Namen nicht zu deutschen Nachnamen passen - wir haben zwar einen deutschen Nachnamen, aber die Namen passen trotzdem super zu unseren Kindern !

LG

Gefällt mir
6. November 2008 um 20:06

@lorli4
"Englisch klingende Namen finde ich absolut furchtbar und zu einem deutschen Nachnamen viel zu aufgesetzt"

Auch wenn sie zum Hintergrund passen? Frag nur rein interessehalber - soll kein Angriff sein !

LG

Gefällt mir
6. November 2008 um 22:10

...
Ich stimme lorli4 zu. Wenn ich zum Beispiel den Namen Merlin hasse, dann schreibe ich das hier auch. Wenn sich die Mutter dann angegriffen fühlt, hätte sie nicht danach fragen sollen. Warum sollte ich meine Meinung nicht äußern dürfen, nur weil sie manchmal negativ ist? Gehört nun mal dazu...

Jetzt zu den "Namen für deutsche Kinder":
Ich gehöre zu den Leuten, die ziemlich oft schreiben, dass ihnen ein Name gefällt, sie ihn aber nicht ihrem deutschen Kind geben würden. Das hier irgendwann deswegen jemand eine Diskussion eröffnet, war nur eine Frage der Zeit...
Ich möchte keinesfalls rassistisch rüberkommen, denn das bin ich absolut nicht.
Aber auch wenn ich den Namen Leandro wunderschön finde, finde ich es unpassend, ihm einem deutschen Kind in Deutschland zu geben, das absolut kein Bezug zu Italien hat. Wenn ich z.B. den Namen Javier lese, dann werde ich wohl davon ausgehen, dass es ein spanisches Kind ist. Wenn ich dann einen blonden Jungen mit deutschen Eltern dazu sehe, finde ich das unpassend. Versteht ihr, was ich meine? Wenn ich nunmal durch und durch meine Wurzeln in Deutschland habe und hier lebe, finde ich es irgendwie albern, mein Kind Justin zu nennen. Aber das ist wohl Geschmackssache und sieht jeder anders.
Hätte ich z.B. einen Afrikaner als Kindsvater, hätte ich sehr viel weniger "Probleme" damit, meinem Kind einen Afrikanischen Namen zu geben. Es mag ja Leute geben, die gerade die Namen schön finden, die nicht typisch deutsch sind und die Internationalität ausdrücken sollen, was weiß ich...Aber ich gehöre nunmal nicht dazu...
Und regt euch doch nicht immer über diesen ganzen Kinderkram auf jeder wie er will. Mein Kind wird jedenfalls nicht Leandro Alexandros Dimitrij Jackson Schmidt heißen

LG

Gefällt mir
7. November 2008 um 14:19

...
erstmal hallo an alle =)

also ich persönlich würde meinem Kind nur einen Namen geben, der auch zu ihm passt. Finde es persönlich auch nicht schön, wenn ein blondes Kind, mit blauen Augen einen italienischen Namen hat. Aber das ist ja meine Meinung und jeder soll seinem Kind den Namen geben, den er schön findet.
Was ich nur richtig dumm finde, sind Namen, die so komisch geschrieben werden, dass man nicht wirklich weiß, wie man die richtig ausspricht.
So exotisch find ich einfach nur total schrecklich. Sorry...
Wobei ich ja sagen muss, dass wir deutschen ja schon sehr flexibel sind, was namen angeht...
Bin jetzt nicht rassistisch oder so, aber andere kulturen, die in deutschland vertreten sind, vergeben zu 99% nur namen, die aus ihrem herkunftsland stammen.
Sowas finde ich viel schlimmer, wenn man nur auf seinen kulturellen vorgaben sitzen bleibt, als wenn man mal ein bisschen nachdenkt und mut zeigt...

lg =)

Gefällt mir
7. November 2008 um 15:02

Zustimmung
Also ich finde auch, dass es völlig egal ist, ob ein deutsche Kind Geronimo heißt, oder ein afrikanisches Kind Peter.
Es ist doch die Sache der Eltern, einen Namen für das Kind zu wählen, der den Eltern gefällt und möglichst zu dem Kind passt. Und da man ja nicht schwanger wird und dann zum Frauenarzt geht und der zu einem sagt: "Also ihr Kind wird wird braune Haare haben, braune Augen, eine leicht schiefe Nase, so wird sein Gesicht aussehen, er wird sich so verhalten..." Ich glaube das könnte zwar schon im technisch machbaren liegen, aber man weiß ja vorher nicht, wie das Kind wird. Wie das Kind heranwächst mit seinem Namen, das kann man nicht sagen und außerdem passt der Name im Luafe der Zeit zu dem Kind.
Allerdings sollte der Name natürlich nicht so schrecklich sein, dass ihm Probleme mit diesem vorherbestimmt wären.
So das war meine Meinung. Find's gut, dass es verscheidene Meinungen gibt, also sollten wir sie uns auch gegenseitig sagen können ohne Streit und Ärger.

Gefällt mir
7. November 2008 um 17:51

...
Ich meinte eigentlich englische Namen mit deutschen Nachnamen, aber mit passendem Hintergrund (weil wir ja auch einen deutschen Nachnamen haben, aber die engl. Namen unserer Kinder trotzdem zu ihren südafrikanischen Wurzeln passen).

LG

Gefällt mir
8. November 2008 um 19:09

Bewertet mal bitte
die folgenden Namen.
Mal schauen, wie ihr sie findet.

Mariel
Loraya
May-Thali
Tharyet
Loja
Thirunal
Narwal
Marley
Satsuki
Scirocco
India

Veit
Mex
Cosmin
Kolja
Ranjit
Chivan
Lucius
Dawson
Mohandas
Israel

Gefällt mir
8. November 2008 um 19:31
In Antwort auf pat_12490656

Bewertet mal bitte
die folgenden Namen.
Mal schauen, wie ihr sie findet.

Mariel
Loraya
May-Thali
Tharyet
Loja
Thirunal
Narwal
Marley
Satsuki
Scirocco
India

Veit
Mex
Cosmin
Kolja
Ranjit
Chivan
Lucius
Dawson
Mohandas
Israel

Bewertung
Mariel 3
Loraya 6
May-Thali - May 2, Thali 5
Tharyet 5
Loja 5
Thirunal 6
Narwal 6
Marley 4
Satsuki 6
Scirocco 6
India 6

Veit 5
Mex 4
Cosmin 6
Kolja 3
Ranjit 6
Chivan 6
Lucius 4
Dawson 6
Mohandas 6
Israel 4

Gefällt mir
8. November 2008 um 22:27

Wieso
stehen die meisten Deutschen ungewöhnlichen oder seltenen bzw. ausländischen Vornamen grundsätzlich so negativ gegenüber?

Ich kann das einfach nicht verstehen. Was ist so schlimm an ausländischen Namen?
Vor allem... Namen wie Laura, Helena, Markus oder Sebastian sind auch keine deutschen Namen.

Welche ungewöhnlichen Vornamen gefallen euch am besten? Wenn ihr die Bedeutung und Herkunft der Namen kennt, dürft ihr sie gern ebenso nennen.

Und wie findet ihr die Namen
(weiblich) Malia, Malina, Alecia/Alicia, Suri, Dylan und Brittany,
und
(männlich) Johan, Romeo, Elijah, Quentin, Tassilo, Neolas und Cassian.

Gefällt mir
9. November 2008 um 15:43
In Antwort auf pat_12490656

Bewertet mal bitte
die folgenden Namen.
Mal schauen, wie ihr sie findet.

Mariel
Loraya
May-Thali
Tharyet
Loja
Thirunal
Narwal
Marley
Satsuki
Scirocco
India

Veit
Mex
Cosmin
Kolja
Ranjit
Chivan
Lucius
Dawson
Mohandas
Israel

...

Mariel
Loraya
May-Thali
Tharyet
Loja
Thirunal
Narwal
Marley
Satsuki
Scirocco
India

Veit
Mex
Cosmin
Kolja
Ranjit
Chivan
Lucius
Dawson
Mohandas
Israel

Gefällt mir
9. November 2008 um 17:56
In Antwort auf pat_12490656

Wieso
stehen die meisten Deutschen ungewöhnlichen oder seltenen bzw. ausländischen Vornamen grundsätzlich so negativ gegenüber?

Ich kann das einfach nicht verstehen. Was ist so schlimm an ausländischen Namen?
Vor allem... Namen wie Laura, Helena, Markus oder Sebastian sind auch keine deutschen Namen.

Welche ungewöhnlichen Vornamen gefallen euch am besten? Wenn ihr die Bedeutung und Herkunft der Namen kennt, dürft ihr sie gern ebenso nennen.

Und wie findet ihr die Namen
(weiblich) Malia, Malina, Alecia/Alicia, Suri, Dylan und Brittany,
und
(männlich) Johan, Romeo, Elijah, Quentin, Tassilo, Neolas und Cassian.

.
Quentin finde ich sehr schön, Johan und Malia gefallen mir ganz gut, Dylan mag ich auch, aber lieber für Jungen, der Rest ist nicht wirklich meins.

Gefällt mir
9. November 2008 um 19:13
In Antwort auf pat_12490656

Wieso
stehen die meisten Deutschen ungewöhnlichen oder seltenen bzw. ausländischen Vornamen grundsätzlich so negativ gegenüber?

Ich kann das einfach nicht verstehen. Was ist so schlimm an ausländischen Namen?
Vor allem... Namen wie Laura, Helena, Markus oder Sebastian sind auch keine deutschen Namen.

Welche ungewöhnlichen Vornamen gefallen euch am besten? Wenn ihr die Bedeutung und Herkunft der Namen kennt, dürft ihr sie gern ebenso nennen.

Und wie findet ihr die Namen
(weiblich) Malia, Malina, Alecia/Alicia, Suri, Dylan und Brittany,
und
(männlich) Johan, Romeo, Elijah, Quentin, Tassilo, Neolas und Cassian.

@busystudent
"Wieso stehen die meisten Deutschen ungewöhnlichen oder seltenen bzw. ausländischen Vornamen grundsätzlich so negativ gegenüber?"

1.) Warum mein Kind Alejandro oder Javier nennen, wenn ein Großteil der deutschen Bevölkerung nicht in der Lage ist, diese Namen korrekt auszusprechen oder zu schreiben?
2.) Warum meinem Kind einen Namen aus einem Land geben, zu dem es absolut keinen Bezug hat?
Und damit meine ich jetzt nicht Namen, wie Laura oder Helena. Die sind zwar auch nicht deutsch aber im deutschsprachigen Raum gewöhnlich. Ungewöhnlich wäre es, wenn ich meinen deutschen Sohn Alejandro statt Alexander oder Pjotr statt Peter nenne. Ich würde Luca nicht vergeben, Lucas aber schon; Jérôme nicht, aber wieso nicht Jeremias? Ich bin nun mal für die Variante des Namens, die in Deutschland gebräuchlich ist. Alles andere ist unnötig kompliziert. Warum mein Kind Federico nennen? Damit jeder beim Lesen des Namens denkt, es sei kein deutsches Kind? Sophia ist auch griechisch und man geht nicht davon aus, dass die Namensträgerin aus diesem Land kommt.

LG

Gefällt mir