Home / Forum / Mein Baby / Mietwohnung und hartz 4

Mietwohnung und hartz 4

6. Mai 2015 um 12:11 Letzte Antwort: 7. Mai 2015 um 10:32

Hallo...
Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Ist hier vllt jemand der sich mit Hartz 4 auskennt? Speziell mit Wohnungen und Miete?!
Ich bin am überlegen ob ich mich trennen sollte, allerdings wirkt das für mich alles noch so hoffnungslos! Ich mag noch nicht aufgeben und habe furchtbare Angst vor der Zukunft!
Zu mir ich bin 26, habe einen 8 Monate alten Sohn und bin zur Zeit in elternzeit! Mein vertrag ist kurz vorm Mutterschutz ausgelaufen! Habe also danach keine Arbeit.
Wir wohnen hier in einer ca 90m2 großen Wohnung die wirklich günstig ist und meine Frage ist eigentlich ob ich umziehen muss wenn ich mich trenne? Kleinere Wohnungen sind deutlich teurer. Wird da dann eventuell ne Ausnahme gemacht?
Ich wohne hier halt sehr zentral und habe kein Auto und wahrscheinlich mit harzt 4 auch dann keine Möglichkeiten eins zu kaufen.
Wäre schön wenn mir das jemand sagen könnte!

Ach so eigentlich mag ich mich nicht trennen aber ich sehe langsam keinen anderen Ausweg mehr!
Liebe Grüße

Mehr lesen

6. Mai 2015 um 13:22


Ok schon mal danke für deine antwort.
Ich habe mal geschaut.
Die kdu für meinen ort sind 478 euro für 2 personen. Da bin ich tatsächlich dann mit den nebenkosten wohl um die 50 euro drüber.

Unterhalt müsste er für meinen sohn bezahlen. Ganz klar. Bei mir bin ich mir da noch nicht so sicher. Wir sind nicht verheiratet. Aber ich denke schon dass mir im grossen und ganzen hartz 4 zustehen würde. Ich denke sogar selbst wenn ich wieder arbeite.

Ich hab ihn jetzt eben mal auf eine paartherapie angesprochen. Er würde das wohl machen. Er sagt aber halt viel wenn der tag lang ist.
Das problem ist übrigens dass er nicht mit mir spricht. Er hat auch eigentlich bei streit keine lust darüber zu sprechen. Deswegen hab ich da nicht so viel hoffnung dass es was bringt! Schliesslich muss er dann dort auch ne ganze menge reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 13:30

...
Danke für deine antwort.
Ja ich möchte auch ungerne hartz 4 beantragen. Musste ich auch zum glück noch nie. leider habe ich mir einen job ausgesucht bei dem ich nicht besonders viel verdiene. und ich denke mehr als teilzeit wird es nicht da ich im geteilten dienst arbeiten würde und da sind die ganztagsplätze ziemlich begrenzt.
Also ich habe vor jeder alleinerziehenden einen mordsrespekt.
Ja einen anwalt muss ich mir dann wohl nehmen. Ich wollte halt nur gerne schon einmal schauen wie die situation hinterher aussieht. Ich muss ja auf alles vorbereitet sein.
Ach so arbeitslosengeld würde ich bekommen klar. Das wären zwischen 500 und 600 euro. Davon kann man leider auch noch nicht leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 13:57

Ich glaube nicht
das du mit deinem Sohn in der Wohnung bleiben darfst, solltet ihr tatsächlich das alg mit alg2 aufstocken müssen. Für 2 Personen sind 60qm zulässig, bei geringen Abweichungen drücken sie noch ein Auge zu, wenn die kdu noch im Rahmen sind. Aber ganze 30qm mehr, das entspricht dem zulässigen Wohnraum für zwei weitere Personen.. (45qm für eine Person, jede weitere 15qm). Zumal ich auch nicht glaube, dass du mit alg2 aufstocken kannst, und wenn dann wohl nur ein paar Euro (würdest wohl genau an die Grenze geraten). Mal angenommen du verdienst dann 600 Euro, dazu kommt der Unterhalt deines Mannes und auch noch das Kindergeld für deinen Sohn. Schon hast du rund 1000 Euro im Monat und damit lässt es sich je nach Mietspiegel vor Ort "gut" leben. (zumindest laut Berechnungen vom Amt ). Vermutlich würdest du besser kommen, wenn du Wohngeld beantragst? LG ; -)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 13:58
In Antwort auf jungemami2013

Ich glaube nicht
das du mit deinem Sohn in der Wohnung bleiben darfst, solltet ihr tatsächlich das alg mit alg2 aufstocken müssen. Für 2 Personen sind 60qm zulässig, bei geringen Abweichungen drücken sie noch ein Auge zu, wenn die kdu noch im Rahmen sind. Aber ganze 30qm mehr, das entspricht dem zulässigen Wohnraum für zwei weitere Personen.. (45qm für eine Person, jede weitere 15qm). Zumal ich auch nicht glaube, dass du mit alg2 aufstocken kannst, und wenn dann wohl nur ein paar Euro (würdest wohl genau an die Grenze geraten). Mal angenommen du verdienst dann 600 Euro, dazu kommt der Unterhalt deines Mannes und auch noch das Kindergeld für deinen Sohn. Schon hast du rund 1000 Euro im Monat und damit lässt es sich je nach Mietspiegel vor Ort "gut" leben. (zumindest laut Berechnungen vom Amt ). Vermutlich würdest du besser kommen, wenn du Wohngeld beantragst? LG ; -)

Sorry
mit "verdienst 600 Euro" meine ich natürlich das alg1 was du bekommen würdest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 14:12

Frag mal beim Amt
nach, für 2 Personen stehen dir ca 65 m2 zu.
kann sein, dass dir das Amt dann eine kleinere zuweist, aber soviel ich weiss übernehmen sie dann die Umzugskosten.
ob du umziehen musst, liegt am Sachbearbeiter, aber in unserer Stadt mussten Leute schon in eine kleinere, teurere Mietwohnung umziehen, oder ein Zimmer wird vom Amt abgesperrt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 14:21

Bei der Miete kommt es nicht nur auf den Preis an
sondern auch auf die qm Zahl und da bist du mit 90qm für 2 Personen leider weit drüber. Hier darf man max. 65qm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 14:53

Kdu
Hi,

die Kosten der Unterkunft ist die Kaltmiete. Die muss in dem Preisrahmen vom Jobcenter liegen. Dazu bekommt man die Heiz-& Nebenkosten übernommen ausser den normalen Haushaltsstrom.

Deinen groben Anspruch auf AlgII kannst du online ausrechenen.

Ggfs beim Jobcenter wenn die Miete innerhalb der Mietobergrenze liegt argumentieren, dass du durch die zentrale Lage besser einen Job findest da du auch ohne Auto mobiler bist etc. Kommt aber denke ich auf die Region und den Wohnungsmarkt an was das Jobcenter dazu sagt.

Ansonsten mach dort einen Termin und lass dich beraten/ oder bei Profamilia/ Caritas etc die kennen sich gut aus.

Lg und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 14:57
In Antwort auf juvabr2

Kdu
Hi,

die Kosten der Unterkunft ist die Kaltmiete. Die muss in dem Preisrahmen vom Jobcenter liegen. Dazu bekommt man die Heiz-& Nebenkosten übernommen ausser den normalen Haushaltsstrom.

Deinen groben Anspruch auf AlgII kannst du online ausrechenen.

Ggfs beim Jobcenter wenn die Miete innerhalb der Mietobergrenze liegt argumentieren, dass du durch die zentrale Lage besser einen Job findest da du auch ohne Auto mobiler bist etc. Kommt aber denke ich auf die Region und den Wohnungsmarkt an was das Jobcenter dazu sagt.

Ansonsten mach dort einen Termin und lass dich beraten/ oder bei Profamilia/ Caritas etc die kennen sich gut aus.

Lg und alles Gute!

So nicht ganz richtig
die Kdu ist nicht die Kaltmiete sondern die Gesamtmiete abzüglich der Heizkosten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 15:10

Dankeschön
Ich hoffe wirklich sehr dass es bald wieder besser wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 15:19

Ok
Also erst mal vielen dank für eure antworten.

So wie ich es jetzt rauslese, ist es also von amt zu amt unterscheidlich.

Obwohl ich es wirklich dumm finden würde in eine kleinere teurere wohnung zu ziehen.

Was passiert denn eigentlich wenn man einfach keine passende wohnung findet? Also ich meine, wenn ich mir die wohnungsanzeigen so durchlese, bin ich als alleinerziehende harzt 4 empfängerin ja nicht gerade die beliebteste mieterin.

Das mit den beratungsstellen ist eine tolle hilfe danke. Das wusste ich bisher noch nicht.
Es ist leider häufig so dass man schnell wieder weggeschickt wird.

Wenn es wirklich so weit kommt und ich mich trenne muss ich also wirklich auf alles gefasst sein.
Es war übrigens damals ein absolutes theater diese wohnung zu finden. Und das obwohl wir zu zweit ganz gut verdient haben. Da macht es mir halt echt sorgen wie es wohl ist wenn ich alleine bin und so wenig geld zur verfügung habe.

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 15:27
In Antwort auf jungemami2013

So nicht ganz richtig
die Kdu ist nicht die Kaltmiete sondern die Gesamtmiete abzüglich der Heizkosten

Kdu
Klar zu den Kdu gehören auch die Nebenkosten. Aber bei der Angemessenheitsprüfung ob ein Umzug stattfinden muss (so kenn ich es aus dem Sgb xii bereich wo ich tätig war) geht es erstmal um die Anzahl der Personen; qm sowie Kaltmiete. Die Kaltmiete muss bzw sollte unter der MOG liegen. Die Nebenkosten gab es erstmal vom grundsatz keine Begrenzung. Diese wurden anhand der Abrechnungen bzw dem Mietvertrag geprüft da die je nach Größe und Ausstattung der Wohneinheit (Aufzug, Hausmeister etc) ja stark variieren.

Zur Prüfung wurde hier nur nach der Kaltmiete und qm geschaut. Ka ob das überall so ist oder variiert. Anders würde für die Vermieter ja der Anreiz geschaffen NK gegen 0 und Kaltmiete hoch und das Geld sich dann mit der 1. dicken Nachzahlung wiederholen.

Aber das Beste ist direkt mit dem Jobcenter oder einer Beratungsstelle vor Ort zu machen um einen möglichen Anspruch berechnen zu lassen/ Alternativen aufzuzeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2015 um 9:06


Ok super! Vielen dank! Das hilft mir wirklich sehr.
Das ist wirklich schwierig wenn man gar nicht weiss was einem alles zusteht.
Es ist ja auch tatsächlich nicht so dass ich gar nicht umziehen möchte oder würde! Auch eine kleinere wohnung wäre nicht das problem!
Das eigentliche problem ist, dass ich eine katze habe. Die möchte ich wirklich ungerne abgeben. Ich würde es nicht fair finden sie abgeben zu müssen nur weil ich umziehen muss.
Aber wenn es hart auf hart kommt muss ich da wohl durch. Wohnungen mit tierhaltung sind hier in der umgebung noch schlechter zu bekommen.

Wahrscheinlich finden das einige lächerlich... Andere haben da grössere probleme.

Im moment hoffe ich, dass sich alles zum guten wendet und wir wieder zueinander finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2015 um 9:11


Ja genau. Das meine ich! hier in den anzeigen steht dann sowas wie 1-2 personen mittleren alters oder ältere herrschaften.
Sehr traurig... Und überall steht nur mit festem einkommen. Und da es hier einfach so viele bewerber gibt, glaube ich nicht, dass ich ausgewählt werde...
Da gehört dann schon sehr viel glück dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2015 um 10:32

Hey
Also soweit ich weiß, bekommst du eine gewisse qm Anzahl und einen bestimmten Preis, den du möglich nicht überschreiten solltest. das wird dann ausgerechnet vom Amt und ixh von Bundesland zu Bundesland anders... der teil der Miete der zuviel ist müsstest du dann privat dazu zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
OT Mein Chef kommt mir wegen den Hort Streik entgegen
Von: bubenmama3
neu
|
7. Mai 2015 um 10:14
O.T. Wie sieht's derzeit in Eurem Gewächshaus aus?
Von: flyingkat
neu
|
7. Mai 2015 um 9:50
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook