Home / Forum / Mein Baby / Migräne oder sonnenstich??

Migräne oder sonnenstich??

25. Juli 2015 um 15:43

mein schwager liegt seit ca dienstag flach, kann sich vor kopfschmerzen kaum rühren, muss sich übergeben... es ist dann freitag ins kh, dort haben sie ihm wohl infusionen gegeben. die vermuten einen starken sonnenstich.... ich eher migräne, weil er schon früher immer mal wieder starke kopfschmerzen hatte. kann mich aber nicht erinnern , das die über tage andauerten. zudem hat er wohl ne heuschnupfen allergie(ist aber nicht in behandlung und nimmt auch nichts an medikamenten und als kind hat er ne op an der nase(sinus?), weil er so schlecht luft bekam,wirklich geholfen hat das nicht,da er immer noch schwierigkeiten hat zb schnarcht extrem. da er im ausland ist, versteh ich nicht immer 100prozent die medizinischen begriffe.
seine familie macht sich natürlich sorgen , schon weil ein onkel erst vor wenigen monaten an einem gehirntumor starb. er ist jetzt in das nächstgrößere krankenhaus verlegt worden, dort soll er gründlich untersucht werden...wird aber dank wochenende wohl erst montag gemacht. was meint ihr? wirklich nur sonnenstich oder migräne? oder doch was ernsteres... immerhin gehts ihm seit dienstag schon total schlecht. er hat vielleicht auch verschiedene kopfschmerztabletten eingenommen oder was auch immer. die nehmen da einfach was da ist ohne groß sich zu informieren , ob sie das überhaupt nehmen dürfen.

Mehr lesen

25. Juli 2015 um 16:02

Hallo
Ich denke von außen ist das schwer zu beurteilen ob man nun eine Migräne oder einen Sonnenstich hat.

Wenn man allerdings selbst unter Migräne leidet, dann merkt man im Normalfall ob man nun einen Migräneanfall hat oder ob es etwas anderes ist.
Jedenfalls ist es bei mir so. Ich habe seit ca. 10 Jahre immer wieder mit Migränekopfschmerzen zu tun und ich kann ganz gut unterscheiden ob ich nun einen Migränekopfschmerz oder eine andere Art von Kopfschmerzen habe.

So Migräneanfälle können auch unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wenn ich Glück habe ist bei mir so ein Anfall nach 1 Tag erledigt. Wenn ich Pech habe, kann ich auch schon mal mit richtig üblen Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel eine ganze Woche flach liegen.

Wenn es bei ihm wirklich so schlimm ist, ist es gut dass er sich mal durchchecken lässt. Ich denke, die Ärzte oder sogar er selbst werden am besten wissen was ihm wirklich fehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2015 um 22:20

Er ist erst seit gut 10 tagen unten
er war auch sofort den halben tag draussen, temperaturen über 30 -40 grad. wenig schatten und da etwas über 1000 m überm meeresspiegel knallt die sonne wirklich heftig...mir reichte 1 h an der sonne um einen leichten sonnenbrand zu kriegen.sonnenbrand hat er glaub ich keinen, hat er zumindest nichts von gesagt,er wird sofort braun.mich verwundert das es so lange dauert, ich dachte immer sowas dauert höchstens 1-2 tage. da er ja schon früher öfter mal kopfschmerzen hatte,aber nie so lange, dachte ich darum eher an migräne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2015 um 22:24
In Antwort auf tonja111

Hallo
Ich denke von außen ist das schwer zu beurteilen ob man nun eine Migräne oder einen Sonnenstich hat.

Wenn man allerdings selbst unter Migräne leidet, dann merkt man im Normalfall ob man nun einen Migräneanfall hat oder ob es etwas anderes ist.
Jedenfalls ist es bei mir so. Ich habe seit ca. 10 Jahre immer wieder mit Migränekopfschmerzen zu tun und ich kann ganz gut unterscheiden ob ich nun einen Migränekopfschmerz oder eine andere Art von Kopfschmerzen habe.

So Migräneanfälle können auch unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wenn ich Glück habe ist bei mir so ein Anfall nach 1 Tag erledigt. Wenn ich Pech habe, kann ich auch schon mal mit richtig üblen Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel eine ganze Woche flach liegen.

Wenn es bei ihm wirklich so schlimm ist, ist es gut dass er sich mal durchchecken lässt. Ich denke, die Ärzte oder sogar er selbst werden am besten wissen was ihm wirklich fehlt.

Er geht ja nie zum arzt
die kopfschmerzen hat er in regelmässigen abständen, nur meist 1-2 tage.er nimmt dann kopfschmerztabletten ...diesmal hat er wohl auch mehrere genommen...aber bei migräne helfen die angeblich ja eh nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen