Home / Forum / Mein Baby / Milch-flaschen .. wie nachts erwärmen ?

Milch-flaschen .. wie nachts erwärmen ?

25. Dezember 2015 um 12:20 Letzte Antwort: 27. Dezember 2015 um 22:15

Hallo Muttis.. zuerst einmal ein Frohes Weihnachtsfest! ------------------ Wie macht ihr Nachts möglichst schnell die Fläschen warm? Gibt es da irgendwelche Geräte oder Warmhalte-Stationen ? Meine kleine (7Mon.)brüllt sich regelrecht rein weil ich 3 min brauche.. und ist dann erstmal wach! Ich koch mir abends schon wasser ab.. Und misch es mir dann nachts zurecht.. aber vielleicht gibt es ja noch was besseres.. schnelleres ? Vielen Dank schon mal

Mehr lesen

25. Dezember 2015 um 12:33

.....
Ich hab auch abends vorm zu bett gehen wasser gekocht und die in ne thermokanne
Pulver in nen portinierer oder schon in die Flasche kaltes (fals es zu warm war) stand auch da.
Zusammen kippen und vermischen geht doch flott

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 14:05

Hallo
So mache ich es auch.
Kalter fencheltee in der Kanne schon heißes Wasser das mischen und Milchpulver.

Finde das geht schnell nicht mal eine Minute.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 14:10

Wir haben eine
Thermosflasche die man nicht aufschrauben muss sondern einen klick verschluss hat.
Milchpulver hab ich in einer großen Metalldose für Kaffee so muss ich das nicht aus der Tüte kramen.
Kaltes Wasser haben wir immer in einer kleinen 0,75 Flasche daneben stehen. Ich mache erst heißes Wasser rein. Dann das Milchpulver und dann kaltes Wasser drauf. Dauert nichtmal 1min. Wir fahren damit super. Ich weiß auch schon welche Mischverhältnise von heiß und kalt genau die richtige Temperatur ergeben und alles.
Wie warm das Wasser in der Thermosflasche nach so und so vielen Stunden noch ist auch. Das hat man schnell drin und dann gehts ganz flott.
Mein Freund z.b. brauch auch 5min bis er eine Flasche fertig hat. Deswegen übernehm ich das immer.
Die Fläschen selbst hab ich immer in einem kleinen Korb mit nem Tuch drin stehen das alles raus tropfen kann und die Sauger mit Gewindering immer auf nem Tuch davor. So hab ich alles zur Hand.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 14:23
In Antwort auf miti1004

Wir haben eine
Thermosflasche die man nicht aufschrauben muss sondern einen klick verschluss hat.
Milchpulver hab ich in einer großen Metalldose für Kaffee so muss ich das nicht aus der Tüte kramen.
Kaltes Wasser haben wir immer in einer kleinen 0,75 Flasche daneben stehen. Ich mache erst heißes Wasser rein. Dann das Milchpulver und dann kaltes Wasser drauf. Dauert nichtmal 1min. Wir fahren damit super. Ich weiß auch schon welche Mischverhältnise von heiß und kalt genau die richtige Temperatur ergeben und alles.
Wie warm das Wasser in der Thermosflasche nach so und so vielen Stunden noch ist auch. Das hat man schnell drin und dann gehts ganz flott.
Mein Freund z.b. brauch auch 5min bis er eine Flasche fertig hat. Deswegen übernehm ich das immer.
Die Fläschen selbst hab ich immer in einem kleinen Korb mit nem Tuch drin stehen das alles raus tropfen kann und die Sauger mit Gewindering immer auf nem Tuch davor. So hab ich alles zur Hand.

Lg

Das ist es ja
ich hab das irgendwie nicht so drauf.. das dauert gefühlt ewig wenn das Kind dann auch noch brüllt ist man selbst ja auch ein wenig ungeduldig.. muss ich wohl weiter üben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 15:12

Hallo
und die kann dann stundenlang darin "warm" stellen? Weil wenn ich denn erst die Milch erwärmen muss.. dauert das ja noch länger oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 20:12

Zugegeben
das hört sich traumhaft an.. -------------------------ich hätte nur Angst das sie dann garnicht mehr müde ist.. und wach bleiben will..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 20:22

Hallo endlich
Ich koche Wasser ab für 3 Flaschen. Dann füll ich das Wasser passend in die Flaschen und lass das Wasser abkühlen. Das Milchpulver kommt passend in den Spender. Wenn ich ins Bett gehe kommt die erste Flasche in den Flaschenwärmer. Dieser steht nicht ganz auf Stufe 1 und hält das Wasser warm. Wenn sie sich meldet nehm ich die Flasche raus, Milchpulver rein, fertig. Die nächste Flasche mit Wasser kommt wieder in den Flaschenwärmer.
Das geht echt schnell so. Brauch denke ich mit Aufstehen ne Minute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 20:31

Meiner ist sechs Monate alt.....
....Ich mache seine Flaschen mit lauwarmem Leitungswasser..... Koche nix mehr ab. Hahn auf, Wasser rein, Pulver dazu.....

Nur die Flaschen nach dem abwaschen aber nur weil die dann so schön schnell trocknen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 20:47

Ich finde
Am schnellsten geht es so:
Wir haben im wasserdichter Wasser aufgekocht. Abkühlen lassen, und dann wenn er Hunger hatte hab ich das Wasser auf 40 Grad erhitzt. Der hat extra eine Funktion dass das Wasser nur bis dahin erhitzt werden kann.
Das war dann immer passend und hat mit allen drum und drann keine Minute gedauert.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 20:48
In Antwort auf suppenmama

Ich finde
Am schnellsten geht es so:
Wir haben im wasserdichter Wasser aufgekocht. Abkühlen lassen, und dann wenn er Hunger hatte hab ich das Wasser auf 40 Grad erhitzt. Der hat extra eine Funktion dass das Wasser nur bis dahin erhitzt werden kann.
Das war dann immer passend und hat mit allen drum und drann keine Minute gedauert.


Ähmm
Ja...Was ist ein wasserdichter? Ein Gerät welches wassergedichte vorliest

Einen wasserkocher meinte ich natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 21:45

Hm....Schon klar. ...
....Aber ich dachte so wegen Immunsystem und so?

Hm vielleicht bin ich doch zu nachlässig. Aber ich mache das auch erst jetzt wo er eh alles in den Mund nimmt, vorher hab ich auch abgekocht.

Aber wenn ich richtig informiert bin wird mittlerweile empfohlen überhaupt nix mehr abzukochen. Sogar von Geburt an. Steht zumindest so auf der Seite der DGE.

Man muss das Wasser natürlich ablaufen lassen aber das macht man ja automatisch während man die richtige Temperatur sucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 22:38
In Antwort auf 000ashni000

Meiner ist sechs Monate alt.....
....Ich mache seine Flaschen mit lauwarmem Leitungswasser..... Koche nix mehr ab. Hahn auf, Wasser rein, Pulver dazu.....

Nur die Flaschen nach dem abwaschen aber nur weil die dann so schön schnell trocknen....

Ich würde gar kein leitungswasser nehmen
das wasser ist angeblich getestet, aber nur auf bestimmte gifte...
schon gar nicht nicht abgekocht und bei so kleinen kindern.
http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/trinken-leitungs-wasser.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 22:49
In Antwort auf ano100

Ich würde gar kein leitungswasser nehmen
das wasser ist angeblich getestet, aber nur auf bestimmte gifte...
schon gar nicht nicht abgekocht und bei so kleinen kindern.
http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/trinken-leitungs-wasser.php

Interessanter link....
....Ist aber nicht unabhängig. Die wollen ja schön was verkaufen.... Kostet ja auch fast nix....

Klar, das mit den Hormonen und Medikamenten ist mir auch bekannt....Allerdings bin ich generell kein panikmacher.

Die Seite ist mir ehrlichgesagt eindeutig zu Homöopathie- und Verkaufsorientiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 22:58
In Antwort auf 000ashni000

Meiner ist sechs Monate alt.....
....Ich mache seine Flaschen mit lauwarmem Leitungswasser..... Koche nix mehr ab. Hahn auf, Wasser rein, Pulver dazu.....

Nur die Flaschen nach dem abwaschen aber nur weil die dann so schön schnell trocknen....


Wie ekelhaft, nicht mal ne anständige Flasche bekommt das Kind. Hat man dir nicht erklärt wie man Babynahrung zubereitet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 22:59
In Antwort auf 000ashni000

Interessanter link....
....Ist aber nicht unabhängig. Die wollen ja schön was verkaufen.... Kostet ja auch fast nix....

Klar, das mit den Hormonen und Medikamenten ist mir auch bekannt....Allerdings bin ich generell kein panikmacher.

Die Seite ist mir ehrlichgesagt eindeutig zu Homöopathie- und Verkaufsorientiert.

Egal welche seite
die bestätigen das gleiche,hormone und andere arzneimittelrückstände lassen sich nicht klären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 23:01
In Antwort auf ano100

Ich würde gar kein leitungswasser nehmen
das wasser ist angeblich getestet, aber nur auf bestimmte gifte...
schon gar nicht nicht abgekocht und bei so kleinen kindern.
http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/trinken-leitungs-wasser.php

Leitungswasser
... ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland . ... bakterielle Verunreinigungen entstehen meistens erst innerhalb des Hauses bzw. am Wasserhahn. Vereinzelt ist das Wasser aufgrund seiner mineralischen Zusammensetzung nicht so optimal für die Zubereitung von Kindernahrung oder Tee. Wenn das Wasser tatsächlich abgekocht werden muss wird die Bevölkerung informiert. Verwendung von Wasser aus Kunststoffflaschen wird übrigens auch regelmäßig diskutiert. ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2015 um 23:14
In Antwort auf lischen0211

Leitungswasser
... ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland . ... bakterielle Verunreinigungen entstehen meistens erst innerhalb des Hauses bzw. am Wasserhahn. Vereinzelt ist das Wasser aufgrund seiner mineralischen Zusammensetzung nicht so optimal für die Zubereitung von Kindernahrung oder Tee. Wenn das Wasser tatsächlich abgekocht werden muss wird die Bevölkerung informiert. Verwendung von Wasser aus Kunststoffflaschen wird übrigens auch regelmäßig diskutiert. ...

Ja was sollen die wasserwerke auch sonst sagen?
atomenergie ist ja auch unbedenklich,solange kein störung eintritt... die hormonkonzentration in flüssen und seen steigt und steigt,immer mehr menschen insbesondere kinder leiden zb an neurodermitis,allergien ...oder männer an unfruchtbarkeit... auch wenn nur ne geringe konzentration im wasser ist, find ich das schon zu viel für so ein kleines kind. schliesslich trinkt ein baby locker 1 l täglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 7:23

Hallo
Bei Amazon gibt es so ein Ding... Das heißt BIP Expresso... Das ist Gold wert... Das Wasser ist binnen 30 sek. Auf Körpertemperatur... Ich liebe dieses ding

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 8:34
In Antwort auf xmangolyx


Wie ekelhaft, nicht mal ne anständige Flasche bekommt das Kind. Hat man dir nicht erklärt wie man Babynahrung zubereitet?

Aber sonst geht es dir gut?
Ekelhaft ist hier lediglich dein Umgangston.

Die Flaschen werden gründlichst ausgewaschen und sterilisiert. Meine Kinder wachsen in einer sauberen Umgebung auf. Sauberes arbeiten bin ich schon von Berufs wegen gewohnt (Labor). Des weiteren bin ich von Beruf Biotechnologin und könnte dir bestimmt mehr über Bakterien und sonstige Keime erzählen als dir lieb ist. Auch das die wirklich gefährlichen sich nicht von einer Minute oder auch fünf Minuten kochen im Wasserkocher beeindrucken lassen, sonst bräuchte man ja schließlich auch die Verfahren der Sterilisation (Autoklavieren, früher auch Tyndalisation) nicht.

Wie gesagt. Das man ab Geburt das Wasser nicht mehr abkochen muss und Flaschen lediglich gut abwaschen und an der Luft trocknen steht so auf der Seite der deutschen Gesellschaft für Ernährung, welche man zwar in Bezug auf Stillen und Beikost durchaus kritisieren kann, aber deren Hauptziel ist es sicher nicht reihenweise Babys krank zu machen.

Ich habe bis vor zwei Wochen (beikostbeginn und Kind nimmt jetzt alles in den Mund) auch noch abgekochtes Wasser verwendet. nur mit Hand abgewaschen und danach sterilisiert werden die Flaschen weiterhin.

Viel wichtiger als abkochen ist es, die zubereitete Milch weder lange stehen zu lassen da sich keime sehr gut und rasend schnell in dieser vermehren, noch sie mit Wasser zuzubereiten wo man die Rohre durch die das Wasser fließt nicht kennt....Es könnten dort Stoffe enthalten sein die man ebenfalls nicht durch abkochen beseitigen kann. Des weiteren muss das Wasser ablaufen, in den rohren stehendes Wasser ist natürlich nicht so gut.

Über mein Wasser Zuhause habe ich mich beim zuständigen Wasserwerk informiert, bin ich unterwegs, habe ich entweder Babywasser dabei, lange abgekochtes Leitungswasser aus meiner Leitung (Stichwort keimvermehrung in stehenden Gewässern besonders in thermoskannen mit den ganzen Ritzen im Verschluss) oder ein tetrapack mit pre.

Und meine brust natürlich, denn gestillt wird mein armes Kind auch noch....

Die ganze Nacht warmes Leitungswasser, wenn auch abgekocht, in einer Thermoskanne aufzubewahren und damit nachts Flaschen zu bereiten, ist definitiv nicht besser, denn in den ritzen der verschlusses der Kanne sammeln sich mit Sicherheit mehr keime als man in Wasser aus dem Hahn findet. Diese Verschlüsse kann man nicht auseinandernehmen, nur spülen - die sind wirklich eklig aber dennoch ist wohl noch kein baby an Wasser aus ner thermoskanne gestorben....

In diesem Sinne - Gruß und frohe Weihnachten.

.....




1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 11:23

Ah ok.... Das mit dem nur kalten Wasser aus der Leitung macht tatsächlich Sinn....
....Dann mache ich das wohl lieber so und stelle das kalte Wasser kurz in die Mikrowelle. Das warme wird ja vermutlich auch in nem Kessel warmgehalten.....Hätte ich echt drauf kommen können.... Ich fand das nachts mit der thermoskanne nämlich auch doof weil es da ja auch warm drin steht, und wegen dem ungünstigen Verschluss bei diesen Kannen der so ungünstig zu reinigen ist ...

Danke Villeneuve

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 12:10
In Antwort auf elvina_12343519

Hallo
Bei Amazon gibt es so ein Ding... Das heißt BIP Expresso... Das ist Gold wert... Das Wasser ist binnen 30 sek. Auf Körpertemperatur... Ich liebe dieses ding


Finde es nicht. Wie heisst es genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 12:15
In Antwort auf endlich2014

Hallo
und die kann dann stundenlang darin "warm" stellen? Weil wenn ich denn erst die Milch erwärmen muss.. dauert das ja noch länger oder?

Ist doch ganz einfach!
Abgekochtes Wasser ins Fläschchen, rein in den Flaschenwärmer, der hält über Stunden das Wasser auf der richtigen Temperatur. In der Nacht das in den Portionierer vorportionierte Pulver dazu, einmal schütteln, fertig. Dauert zwischen 10 und 20 Sekunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 12:55


Ich habe in meinem Leben noch nie Leitungswasser abgekocht. Genauso wenig wie meine Eltern. Keiner hat Allergien oder Neurodermitis. Wir haben unser Leitungswasser testen lassen. Wenns um die unbeabsichtigte Aufnahme von Hormonen und Arzneimitteln geht, sollte man das Essen und Trinken lieber komplett einstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 13:09

Wir haben stilles Wasser
Natürlich geeignet für Babynahrung in der Micro trinkwarm erwärmt,, portionierer voll Milchpulver drauf, schenken...fertig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2015 um 21:24

Ganz einfach
Immer abgekochtes Wasser griffbereit haben, Fläschchenwärmer auf Nachtkastl, Flasche mit abgekochtem Wasser in Fläschchenwärmer stellen, Milchpulver portioniert daneben... bei Bedarf Flasche wohltemperiert aus Fläschchenwärmer nehmen, Pulver rein, kurz schütteln... geht in 15 sec, ist abgekocht, perfekte Temperatur, wenig Aufwand... funktioniert bestens!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 7:57
In Antwort auf echteinwahn

Ganz einfach
Immer abgekochtes Wasser griffbereit haben, Fläschchenwärmer auf Nachtkastl, Flasche mit abgekochtem Wasser in Fläschchenwärmer stellen, Milchpulver portioniert daneben... bei Bedarf Flasche wohltemperiert aus Fläschchenwärmer nehmen, Pulver rein, kurz schütteln... geht in 15 sec, ist abgekocht, perfekte Temperatur, wenig Aufwand... funktioniert bestens!!

So haben wir das auch gemacht
und ich denke, dass ist wirklich die schnellste Variante. Und das Beste ist, dass Mama nicht erst in die Küche tappern muss, sondern alles griffbereit neben dem Bett hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 8:00
In Antwort auf suppenmama

Ich finde
Am schnellsten geht es so:
Wir haben im wasserdichter Wasser aufgekocht. Abkühlen lassen, und dann wenn er Hunger hatte hab ich das Wasser auf 40 Grad erhitzt. Der hat extra eine Funktion dass das Wasser nur bis dahin erhitzt werden kann.
Das war dann immer passend und hat mit allen drum und drann keine Minute gedauert.


Kommt wohl auf die Wohnverhältnisse an
1 Minute dauert es bei uns schon, bis ich in der Küche und wieder zurück bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 8:01
In Antwort auf 000ashni000

Aber sonst geht es dir gut?
Ekelhaft ist hier lediglich dein Umgangston.

Die Flaschen werden gründlichst ausgewaschen und sterilisiert. Meine Kinder wachsen in einer sauberen Umgebung auf. Sauberes arbeiten bin ich schon von Berufs wegen gewohnt (Labor). Des weiteren bin ich von Beruf Biotechnologin und könnte dir bestimmt mehr über Bakterien und sonstige Keime erzählen als dir lieb ist. Auch das die wirklich gefährlichen sich nicht von einer Minute oder auch fünf Minuten kochen im Wasserkocher beeindrucken lassen, sonst bräuchte man ja schließlich auch die Verfahren der Sterilisation (Autoklavieren, früher auch Tyndalisation) nicht.

Wie gesagt. Das man ab Geburt das Wasser nicht mehr abkochen muss und Flaschen lediglich gut abwaschen und an der Luft trocknen steht so auf der Seite der deutschen Gesellschaft für Ernährung, welche man zwar in Bezug auf Stillen und Beikost durchaus kritisieren kann, aber deren Hauptziel ist es sicher nicht reihenweise Babys krank zu machen.

Ich habe bis vor zwei Wochen (beikostbeginn und Kind nimmt jetzt alles in den Mund) auch noch abgekochtes Wasser verwendet. nur mit Hand abgewaschen und danach sterilisiert werden die Flaschen weiterhin.

Viel wichtiger als abkochen ist es, die zubereitete Milch weder lange stehen zu lassen da sich keime sehr gut und rasend schnell in dieser vermehren, noch sie mit Wasser zuzubereiten wo man die Rohre durch die das Wasser fließt nicht kennt....Es könnten dort Stoffe enthalten sein die man ebenfalls nicht durch abkochen beseitigen kann. Des weiteren muss das Wasser ablaufen, in den rohren stehendes Wasser ist natürlich nicht so gut.

Über mein Wasser Zuhause habe ich mich beim zuständigen Wasserwerk informiert, bin ich unterwegs, habe ich entweder Babywasser dabei, lange abgekochtes Leitungswasser aus meiner Leitung (Stichwort keimvermehrung in stehenden Gewässern besonders in thermoskannen mit den ganzen Ritzen im Verschluss) oder ein tetrapack mit pre.

Und meine brust natürlich, denn gestillt wird mein armes Kind auch noch....

Die ganze Nacht warmes Leitungswasser, wenn auch abgekocht, in einer Thermoskanne aufzubewahren und damit nachts Flaschen zu bereiten, ist definitiv nicht besser, denn in den ritzen der verschlusses der Kanne sammeln sich mit Sicherheit mehr keime als man in Wasser aus dem Hahn findet. Diese Verschlüsse kann man nicht auseinandernehmen, nur spülen - die sind wirklich eklig aber dennoch ist wohl noch kein baby an Wasser aus ner thermoskanne gestorben....

In diesem Sinne - Gruß und frohe Weihnachten.

.....




Schön gekontert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 8:53

Wasserkocher mit temperatur
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich mach es mit nem wasserkocher. Ich koche 1,5 liter ab u erwärme das wasser auf 40 Grad mit dem Wasserkocher da ist die flasche in 2 mon fertig u ich muss nicht die ganze nacht den flaschenwärmer an lassen.
So mach ich es auch beim zweiten sohn u kann es nur empfehlen

Wasserkocher kaufen der in 5 er schritten temperiert. 40-100 grad

Geh ich weg nehm ich wasser mit auf ca. 55 grad dann hab uch nach 3 h immer noch perfektes wasser zum sofort trinken
Hab 40 bezahlt dafür 2012

Liebe grüsse mamaglueck mit B.. 2012 u T.. 2015

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 17:29
In Antwort auf kole_988524


Finde es nicht. Wie heisst es genau?

Huhu
Also die ist von beaba bip Expresso...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 21:10

Ach die Dinger verbrauchen so wenig Strom
das es nicht der Rede wert ist.

Und der Milchwärmer ist ja auch nicht die ganze Nacht an. Die Trinkzeiten kristallisieren sich ja schnell raus. Haben es über eine Zeitschaltuhr programmiert. Er war also vielleicht 2,3 Stunden an. Erwarten bald unser 2. Kind und werden es auf jedenfall wieder so machen. Denn auch Mami hat ihren Schlaf verdient und 3,4 mal in die Küche zu laufen, da hätte ich definitiv keine Lust drauf gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 21:14

Antwort siehe oben
Und ich denke, da gibt es ganz andere Umweltsünden, die die meisten von uns täglich begehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 21:55

Also bei uns bzw. bei meinemfreund
ist es tatsächlich so, dass er nachdem er was inne mikrowelle erwärmt hat, immer herpes bekommt.
kann auch eine kopfsache sein- aber irgendwie ist der zufall doch komisch ( haben es einparmal ausprobiert hahaha)

bei mir passiert nichts. aber die mikrowelle steht jetzt nur noch als dekoration in der küche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2015 um 22:15

Zur info
ich hab nun ein wasserkocher der in 10sek. das wasser auf Temperatur bringt ... morgen kommen dann die portinoierer dazu.. und dann bin ich gerüstet! Vielen Dank für eure Vorschläge.. klappt super so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest