Home / Forum / Mein Baby / Milchbildung-Stillen

Milchbildung-Stillen

16. Februar 2014 um 13:57

Hallo ihr lieben,
Heute ist mein Spatz genau 3 Wochen alt.
ich stille, und eigentlich klappt es ganz gut, EIGENTLICH!
Aber er saugt und saugt manchmal, halbe Stunde lang, und ist danach immernoch hungrig. Also MANCHMAL habe ich zu wenig Milch.
Ich trinke auf anraten der Hebi Alkoholfreien Sekt, und habe so Globulis die die Milchbildung anregen sollen. Stilltee trinke ich tägl 1 Tasse!

habt ihr sonst noch Tipps, wie ich die Milchbildung anregen kann.
Manchmal kommt sooo viel die sind dann so hart und voll die Brüste, und er ist dann so zufrieden und schläft nachts soo toll, teilweise 5 oder 6 std am Stück.
Aber wie heute Nacht zb wenn nicht wirklich was kommt, dann quengelt er nur rum, und schläft kaum, und ich komm zu keinem schlaf. ( bei einem großen 4 jährigen der mich auch braucht schlecht)
Habt ihr Tipps?
Die am besten vor heute Nacht wirken

Alles alles liebe und danke im Vorraus

Sarah mit mika 3 Wochen, und Max 3,5 Jahre alt

Mehr lesen

16. Februar 2014 um 14:05

Das einzige
was wirklich hilft ist anlagen, anlegen, anlegen. Nur so erkennt der Körper, dass mehr Milch gebraucht wird.

Noch stichpunktartig ein paar Fakten:
Gefühlt volle Brüste entstehen durch Schwellungen, nciht durch Milch. Milch wird beim Stillen gebildet, nicht zwischen 2 Stillmahlzeiten.
Zur Anregung der Milchproduktion hilft Wehselstillen, also öfters die Seite wechseln.
Abendliche oder nächtliche Quengelphasen sind nicht immer ein Zeichen von Hunger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:08

Hallöle
Am Besten bildet sich die Milch wenn du ihn immer, immer anlegst wenn es geht. Stilltee trinke ich sogar Kannenweise, er schmeckt mir super, aber er bewirkt nicht das ich Milch im Überfluss habe. Ansonsten kannst du mal Malzbier probieren (Braumeisters Limonade schmeckt sehr gut), genügend essen und trinken, die Brust vor dem Anlegen etwas wärmen und kneten (lässt besser fließen) oder durch abpumpen anregen.

Alles Liebe für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:15
In Antwort auf noah_12558413

Das einzige
was wirklich hilft ist anlagen, anlegen, anlegen. Nur so erkennt der Körper, dass mehr Milch gebraucht wird.

Noch stichpunktartig ein paar Fakten:
Gefühlt volle Brüste entstehen durch Schwellungen, nciht durch Milch. Milch wird beim Stillen gebildet, nicht zwischen 2 Stillmahlzeiten.
Zur Anregung der Milchproduktion hilft Wehselstillen, also öfters die Seite wechseln.
Abendliche oder nächtliche Quengelphasen sind nicht immer ein Zeichen von Hunger.

Meine hebi meinte nur
zwischen dem, stillen mind 1,5 std?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:26
In Antwort auf frode_12745209

Meine hebi meinte nur
zwischen dem, stillen mind 1,5 std?????

Mit welcher begründung?
Zu der Zeit hatte ich meinen Sohn so ziemlich durchgehend an der Brust. Warum sollten den 1,5 Stunden dazwischen sein? Die Milch bildet sich durch das Saugen des Babys. So werden die Milchdrüßen zum Arbeiten angeregt. Gut essen z.B.: dieht der Unterstützung deines Körpers.

Hast du mal gefragt? Würde mich echt interessieren warum sie meint es sollte ne Pause von 1,5 Stunden geben.

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:31

Da kann ich mich nur anschließen...
...das einzige was nachweislich die Milchbildung anregt ist anlegen, anlegen, anlegen. Dass da ne bestimmte Zeit dazwischen sein muss ist quatsch, mittlerweile ist sogar bewiesen, dass die Milch, wenn man nur eine halbe Std nach dem Stillen wieder anlegt, am nahrhaftesten ist.
Auf der Frühchenstation sollen die Mamas abpumpen, dann wird die Milch verworfen und ne halbe Std später sollen sie nochmal abpumpen, die wird dann verfüttert.
Hat mir die Tage eine freundin, die auf Neointensiv arbeitrt, erzählt.
Wir haben das allerdings auch manchmal, dass sie abends ewig nuckelt, nicht richtig satt wird und jammert, dann hilft es mir immer eine andere Position anzulegen. Dann werden ja andere Milchkanäle angeregt und ich merke dann richtig wie sie wieder richtig und viel leichter trinkt!

Also weiter anlegen so oft und viel wie der Kleine will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:32
In Antwort auf xxmaybexx1

Mit welcher begründung?
Zu der Zeit hatte ich meinen Sohn so ziemlich durchgehend an der Brust. Warum sollten den 1,5 Stunden dazwischen sein? Die Milch bildet sich durch das Saugen des Babys. So werden die Milchdrüßen zum Arbeiten angeregt. Gut essen z.B.: dieht der Unterstützung deines Körpers.

Hast du mal gefragt? Würde mich echt interessieren warum sie meint es sollte ne Pause von 1,5 Stunden geben.

Grüßle

Wenn ich mich recht erinner
meinte sie das dann die milch anders zusammengesetzt ist..gibts sonst nix was ich zusätzlich noch machen kann..ohne zufüttern geht hier nix mehr!!!! er saugt und schluckt nicht mal mehr... noch so ne nacht halt ich nicht aus..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:47
In Antwort auf frode_12745209

Wenn ich mich recht erinner
meinte sie das dann die milch anders zusammengesetzt ist..gibts sonst nix was ich zusätzlich noch machen kann..ohne zufüttern geht hier nix mehr!!!! er saugt und schluckt nicht mal mehr... noch so ne nacht halt ich nicht aus..

..
Was meinst du mit "er saugt und schluckt nicht mal mehr"?

Ich hab hier auch ein drei Wochen altes baby und er trinkt zum Teil auch alle halbe Stunde.
Aber ich würde deswegen nie auf die Idee kommen,dass er zu wenig bekommt.
Das ist ganz normal in dem Alter und auch zu dem Zeitpunkt. es kann natürlich schon sein,dass er nun mehr Milch benötigt.aber dann wird einfach mehr angelegt.
Wenn du stillen willst,dann lass das Kind das regeln.nur dein Kind weiß was und Wieviel es braucht und du musst es einfach machen lassen.
Stell es dir so vor: dein Kind gibt durch solche dauertrinkphasen die Bestellung für den nächsten Tag auf

Ich weiß,es ist anstrengend. Aber leg dich dich Tags einfach mit schlafen.viel Ruhe unterstützt auch die milchbildung
Oder hast du noch mehr Kinder die versorgt werden müssen?
Außerdem kannst du ruhig mehr stilltee trinken,wenn du das Bedürfnis hast etwas dazu beizutragen. Ich trinke am Tag 1,5 Liter.malzbier und Nüsse und vollkornprodukte machen die Milch Wohl nahrhafter

Herzlichen Glückwunsch übrigens noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 14:53

Bei so einem kleinen
Baby ist es ganz normal, dass es mal unruhig ist, mal weint, nicht immer ist es Hunger und oft dient das Stillen der Beruhigung und dem Trost. Das ist völlig okay und gut so. Der kleine Mann muss erstmal in der Welt ankommen. DU bust im Wochenbett und solltest im Moment nichts anderes machen als dich um dein Neugeborenes zu kümmern , zu kuscheln , zu stillen, keine Hausarbeit und auch kein kümmern ums große Kind. Lass euch etwas Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 15:49
In Antwort auf silke_12893529

..
Was meinst du mit "er saugt und schluckt nicht mal mehr"?

Ich hab hier auch ein drei Wochen altes baby und er trinkt zum Teil auch alle halbe Stunde.
Aber ich würde deswegen nie auf die Idee kommen,dass er zu wenig bekommt.
Das ist ganz normal in dem Alter und auch zu dem Zeitpunkt. es kann natürlich schon sein,dass er nun mehr Milch benötigt.aber dann wird einfach mehr angelegt.
Wenn du stillen willst,dann lass das Kind das regeln.nur dein Kind weiß was und Wieviel es braucht und du musst es einfach machen lassen.
Stell es dir so vor: dein Kind gibt durch solche dauertrinkphasen die Bestellung für den nächsten Tag auf

Ich weiß,es ist anstrengend. Aber leg dich dich Tags einfach mit schlafen.viel Ruhe unterstützt auch die milchbildung
Oder hast du noch mehr Kinder die versorgt werden müssen?
Außerdem kannst du ruhig mehr stilltee trinken,wenn du das Bedürfnis hast etwas dazu beizutragen. Ich trinke am Tag 1,5 Liter.malzbier und Nüsse und vollkornprodukte machen die Milch Wohl nahrhafter

Herzlichen Glückwunsch übrigens noch

Ich habe noch
einen 3,5 jährigen hier zuhause, der mich auch braucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 16:30
In Antwort auf frode_12745209

Meine hebi meinte nur
zwischen dem, stillen mind 1,5 std?????

Frag Deine Hebi
nichts mehr zum Stillen. Allein mit dieser Aussage hat sie bewiesen, dass sie keine Ahnung hat.

Gute, schnelle udn professionelle Hilfe findest Du hier:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=2

Oder Du suchst Dir eine Stillberaterin vor Ort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 17:28

Boxhornklee? Oder so ähnlich
Soll Wunder wirken in Sachen Milchbildung habe ich gehört. Kenn es weder noch habe ich es probiert, also nur hören- sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 17:31

Fütterst Du
mit der Flasche zu? Bekommt er einen Schnuller? Dann hat er wahrscheinlich eine Saugverwirrung und deshalb Probleme mit dem Stillen. Am besten künstliche Sauger sofort weglassen. Je nachdem wieviel Du bisher täglich zugefüttert hast musst Du diese Menge langsam reduzieren. Jeden Tag so ca. 15 ml Gesamt weniger. Und bis zur vollständigen Reduktion am besten stillfreundlich zufüttern um die Saugverwirrung nicht zu verstärken. Bei der Reduktion solltest Du Sich von einer erfahrenen Stillberaterin begleiten lassen, z.B. hier:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=2
Sie schaut mit Dir zusammen ob Gewicht und Ausscheidemenge in Ordnung sind während und die ersten 1 bis 2 Wochen nach der Reduktion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 18:17
In Antwort auf lari_12544864

Boxhornklee? Oder so ähnlich
Soll Wunder wirken in Sachen Milchbildung habe ich gehört. Kenn es weder noch habe ich es probiert, also nur hören- sagen


Aktivierter Boxhornklee von Dr. Pandalis.
Wirkt ist soweit ich weiß auch das einzige wovon wissenschaftlich bewiesen ist, dass es wirkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 18:23

Ich hatte milch wie eine k...
Und hab weil ich gerne mochte so ein kännchen fencheltee getrunken am tag über. Tja hat keine 2 tage gedauert und ich hatte nen milchstau.
Wusste nicht dass der milchfördernd wirkt.
Währe ja ein versuch wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen