Home / Forum / Mein Baby / Milchproduktion aufrecht erhalten trotz Abpumpen/Stillen

Milchproduktion aufrecht erhalten trotz Abpumpen/Stillen

23. Januar 2012 um 15:56

Liebe Muttis, Vatis, Hebammen ...

ich gehe seit 1 Woche wieder arbeiten und meine Kind ist jetzt 3 Monate und 3 Wochen alt. Bisher habe ich ausschließlich "gestillt" und mein Wunsch ist, es auch weiterhin zu tun. Dazu habe ich mir eine elektr.Medela Milchpume verschreiben lassen (schon im 1. Monat weil die Kleine nicht zugenommen hat).

Ich habe mir in den ersten Monaten einen kleinen Vorat im Tiefkühlschrank angelegt, denn ich jetzt leider mit nutzen muss. Obwohl ich im Laufe meiner Arbeitszeit 4x abpumpe, komme ich leider damit nicht auf die benötigte Menge (3x 120 ml) für den nä. Tag. D.h. ich muss ca. eine Mahlzeit ausfrieren.

Nunmehr habe ich Angst, dass meine Milchproduktion durch die geringere Abnahme am Tag (gegenüber dem Stillen) langsam nachlässt. Zu Hause Stille ich dann zwar auch noch 4x (2x nachts, 1x morgens, 1x abends), aber bei den 3 Mahlzeiten die ich durch das Abpumpen ersetze, entnehme ich halt doch weniger, als was das Baby beim Stillen saugen würde.

Wie kann ich meine jetzige Menge an Milch dennoch aufrecht erhalten?

Danke im Voraus für Eure Tips.

Katrin

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 21:55

Wow respekt
ich finde das unglaublich toll, dass du weiterstillst trotz der arbeit. und dann sogar nachts. finde ich wirklich toll. viele frauen hätten abgestillt um es sich leicht zu machen.
hast du schon versucht die abpumpzeit zu erhöhen? also wenn du jetzt z. b. 10min pro brust pumpst, dann 15min je brust zu pumpen? wenn du dann zu hause die viermal stillst, dann anschließend auch noch mal 7min pumpen, dann surgerierst du der brust das noch bedarf da ist und nach ca. 2-3tagen hat sich die menge erhöht. und so kannst du die milchmenge immer wieder steigern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 22:01

Vielleicht klappt es....
.... wenn du während des stillens noch abpumpst. hab mal gelesen, dass das besonders effektiv ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2012 um 12:31
In Antwort auf jaiden_12499995

Wow respekt
ich finde das unglaublich toll, dass du weiterstillst trotz der arbeit. und dann sogar nachts. finde ich wirklich toll. viele frauen hätten abgestillt um es sich leicht zu machen.
hast du schon versucht die abpumpzeit zu erhöhen? also wenn du jetzt z. b. 10min pro brust pumpst, dann 15min je brust zu pumpen? wenn du dann zu hause die viermal stillst, dann anschließend auch noch mal 7min pumpen, dann surgerierst du der brust das noch bedarf da ist und nach ca. 2-3tagen hat sich die menge erhöht. und so kannst du die milchmenge immer wieder steigern

Danke!!!
Ich habe mittlerweile meinen Rhythmus/System gefunden und die Milchmenge, welche ich abpumpe sogar erhöht. Jetzt hab ich eigentlich zu viel Milch, da ich meiner Kleinen mittlerweile Mittags Brei gebe (lasse). Aus diesem Grund pumpe ich nicht mehr wie bisher 4x, sondern nur noch 3x/Arbeitszeit ab. Mal sehen,ob sich was tut.

An alle die Abpumen und Probleme dabei haben:
NICHT AUFGEBEN, irgendwann klappt es. Die Technik machts!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook