Home / Forum / Mein Baby / Milchpumpe?

Milchpumpe?

28. Juni um 12:04

Ich habe zwei Fragen:

1. Kann mir jemand eine Milchpumpe emfehlen?

2. Habt ihr Erfahrungen damit, ob man gut zwischen Flasche geben und Brust wechseln kann?

Vielen Dank schonmal

Mehr lesen

28. Juni um 20:54

Das kommt ganz auf deinen Anspruch an die Pumpe an. Brauchst du sie nur, um ab und zu mal abzupumpen? Dann reicht unter Umständen eine Handmilchpumpe.
Bei uns hat das Stillen leider von Anfang an nicht gut geklappt. Es war für alle Parteien irgendwie einfach nur stressig, bis ich die Reißleine gezogen habe und beschlossen, ausschließlich abzupumpen. Das hat dann super geklappt, meine Tochter hat bis zum 7. Lebensmonat ausschließlich Muttermilch bekommen. Dafür müsste ich aber auch wirklich alle 4h abpumpen und da hätte mir eine Handmilchpumpe niemals gereicht. Zu Hause hatte ich auf Rezept aus der Apotheke eine Medela Symphony stehen. Das sind die großen Pumpen, die auch in den Kliniken verwendet werden. Damit konnte ich parallel beide Seiten abpumpen und war in 1/4h fertig. 
Für unterwegs habe ich mir dann noch die Medela Swing Maxi gekauft, weil ich nicht immer den riesigen Koffer mitschleppen wollte mit ähnlich guten Resultaten.
Zwischen Flasche und Brust würde ich erst dann hin und her wechseln, wenn ihr eine reibungslos funktionierende Stillbeziehung aufgebaut habt, ansonsten kann es passieren, dass das Baby nicht mehr an die Brust will, weil es sich aus der Flasche einfacher trinkt. Andersrum habe ich aber auch schon oft gehört, dass voll gestillte Kinder die Flasche nicht annehmen 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 21:10

Pumpe empfehlen finde schwierig, ich bin zB mit der Handpumpe gar nicht klargekommen, kenne aber einige die es für ab und zu mal abpumpengut fanden. Für regelmäßiges pumpen ist denke ich die elektrische komfortabler. Mein erstes Kind habe ich "Zwiemilch" gefüttert. Er bekam abwechselnd die Brust und die Flasche mit Premilch. Das hat vier Monate super geklappt. Aber da hängt es dann auch wieder vom Kind ab, mein zweiter hat absolut keine Flasche akzeptiert, egal ob Muttermilch oder Pre drin war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 6:37

Da ich es für den Anfang nur ab und zu einsetzen will, fange ich mal mit einer Handpumpe an. Da ich einen ganzen guten Milchfluss haben, schaue ich einfach mal wie es funktioniert . Danke für die Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 6:40

Und unsere Stillbeziehung läuft toll, aber ich dachte es ist auch mal schön ein paar Mahlzeiten abgeben zu können 😄...
Noch eine kleine Frage wann habt ihr mit Beikost angefangen ? Und habt ihr selbst gekocht oder gekauft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 6:58
Beste Antwort

Beim großen so mit sechs Monaten, beim kleinen schon sehr früh mit knapp fünf Monaten, der war richtig gierig auf festes Essen  ich habe anfangs selber Brei gekocht und in Eiswürfelbehältern portioniert eingefroren, bzw später in den Muttermilchbechern von Avent. Der kleine fand Brei aber eher uncool und hat dann recht schnell vom Familientisch mitgerissen. Ich hab da aber auch keine Wissenschaft draus gemacht sondern einfach geguckt worauf hat das Kind Lust und was klappt gut. Sie waren da auch recht unterschiedlich 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 6:59
Beste Antwort

Ich habe übrigens nicht nur selber gekocht sondern auch Gläschen gekauft, Fisch und Fleisch mochte ich nicht selber kochen und pürieren, und für den Urlaub zB fand ich Gläschen auch praktischer 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club