Anzeige

Forum / Mein Baby

Milchpumpe habt ihr Erfahrungen damit?

Letzte Nachricht: 13. Januar 2016 um 8:09
S
sita_12499904
25.08.15 um 9:43

Hallo, ich stille meine kleine Maus, ich habe aber manchmal einfach zu viel Milch, so dass ich öfter mal "auslaufe". Selbst beim stillen und das ist manchmal richtig nervig, weil es dann soviel ist das die Stilleinlagen auch nicht ausreichen. Das heißt Kind und mich umziehen . Jetzt möchte ich mir eine Milchpumpe kaufen oder ausleihen. Kann mir jemand eine Empfehlen oder hat jemand Erfahrung mit einer Milchpumpe von medela z.B. diese http://amzn.to/1MQlium? Denn man kann sich diese auch ausleihen und muss sich die nicht sofort kaufen. Weil die sind nicht so Preisgünstig
LG

Mehr lesen

A
an0N_1272524899z
31.08.15 um 1:17

Medela ist super
habe diese Milchpumpe von der Hebamme empfohlen bekommen. Sie ist sehr leicht zusammen zu setzen und zu reinigen! ich sterilisiere sie immer im Anschluss, aber Achtung nicht die Membrane mit sterilisieren( ist sehr empfindlich) wasche ich immer mit der Hand ab. Pumpleistung sehr zufriedenstellend, nicht zu laut und zu schmerzhaft, angenehm wird die Brust ,,abgezapft''. Preislich liegt sie schon im oberen Bereich, vom Gyn gibts Rezepte für ne Milchpumpe aus der APO zum ausleihen Damit es nicht wieder zu nasser Kleidung kommt, nimm Stilleinlagen von Nuk, dazu beim Stillen immer ein Mulltuch unter die Brust legen, so verfahrene ich seit fünf Monaten immer ganz gut.

Gefällt mir

K
kirsa_12531454
01.09.15 um 14:34

Gute Idee
Also ich stille auch seit vier Monaten und benutze regelmäßig eine Milchpumpe. allerdings eine einfache und preiswertere von Philipps. Mit der komm ich auch super klar..
Zum Auslaufen:
Ich lege beim Stillen auch immer eine Stoffwindel drunter, sodass nichts daneben läuft und ansonsten normale Stilleinlagen.. klappt bei mir ganz super.
Hier findest du noch ein paar Tipps zur Milchpumpe und zu den Einlagen: http://www.deinbaby.de/stillen-und-ernaehrung/stillen/was-brauche-ich
Wenn du so viel Mlich hast, kannst du sei auch einfrieren und bei Gelegenheit einfach auftauen, das sollte gar kein Problem sein

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lillie_12279695
19.12.15 um 19:25

Millchpumpen sind super
Ich benutze auch eine elektrische Milchpumpe und bin echt begeistert. Habe schon einen Vorrat angeschafft im tiefkühler. Ich kann dadurch am Wochenende mal los und Papa kann dann die Muttermilch füttern. Ich kann Medela Milchpumpen auch sehr empfehlen. Kannst dich auch mal auf dieser Internetseite umschauen: www.elektrisch-milchpumpen.de
Die hat mir bei meiner Wahl sehr geholfen!

Gefällt mir

Anzeige
Q
qiu_12345260
13.01.16 um 8:09

Hallo,
ist der beitrag noch aktuell?

ich habe am 19.12.2015 entbunden.
meine maus ist etwas faul zum ziehen und da muss sie erst mal saugen wenn noch nichts rauskommt,kommt nach mama leider ,hatte stillhütchen,immer schwierig ist auch zuviel und zu schnell,so hatte gleich nach geburt immer mal erst abgepumpt um alles anzuregen auch alles super geklappt und noch gestillt.
daheim alles gut 2 tage später will sie nicht mehr richtig brustwarzen wären auch zu groß.
sie hatte bei der geburt 3510g und 55cm groß und kam 41+4.
so hab dann auch gleich rezept mitbekommen vom krankenhaus für 3 wochen elektrische milchpumpe doppelseitig von medela symphony echt super kostet wenn man die kauft was man nicht muss 1500.
so ich habe dann alle 4 std abgebpumpt bekam 180 ml raus an der rechten und linken immer etwas weniger,
paar mal vergessen 6-8 std katastrophe dann nur noch beide 60-70 ml dann hab ich alle 3 std nach 1,5 tage besserung jetzt hab ich mittlerweile bei alle 6 std abpumpen für 20 min zusammen 240-270 ml also 1 lieter am tag.

so heute morgen nur 210ml hoffe das bleibt nicht so wenig.

habt ihr auch so schwankungen?

was habt ihr für erfahrungen?

wie lange ist es möglich nur auf pumpe zu leben bzw. sind die chancen hoch lange zu stillen mit pumpe den ich möchte schon sehr gerne volle 6 monate stillen/nur pumpen.

lg

Gefällt mir

Anzeige