Home / Forum / Mein Baby / Milchstau - wie bemerkt man ihn?

Milchstau - wie bemerkt man ihn?

16. Juni 2009 um 19:26

Wie fühlt sich der Milchstau an?
In welchem Fall muss man dann ins KH?

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 20:07


Ich denke mal nicht, dass ich schon einen Stau habe, aber die Brust war vorhin verdächtig prall. Ich hab' meine Kleine mal eine Weile angelegt, damit schon mal etwas abgesaugt wird, aber sie hat nicht alles geschafft. Dass es schlechter fließt, fand ich aber nicht. Die Brust spritzte sogar regelrecht von selbst in den Mund meiner Kleinen - hab' ich gesehen, als sie kurz abdockte und es dann in ihr Gesicht spritzte. Aber die Gefahr ist auch größer, dass sich die Kleine dann verschluckt.

Mir bleibt jedenfalls keine andere Wahl, als später nochmals zu stillen, bevor die Brust leer ist.

Wollte nur mal wissen, wann ich weiß, dass es kritisch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 1:01


Na, mittlerweile sind meine Brüste wieder okay, aber ich musste 3x anlegen, weil meine Kleine nicht so viel geschafft hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 11:44

Quarkwickel !!!
Wenn du gut vorsorgst musst du vielleicht gar nicht ins Krankenhaus. Du solltest Quarkwickel verwendetn.
Die wirken auf natürliche Weise schmerzlindernd und entzündungshemmend. Die Milchsäurebakterien entziehen dem Gewebe Entzündungsstoffe und wirken sanft kühlend.
So kannst du auch unnötige Mediakmente während der Schwangerschaft verzichten - auch Cremes enthalten häufig Arznei.
Wenn du dir die Arbeit mit den Umschläge erleichtern willst, gibt es aus der Apotheke Quarkpack.
Einfach anzuwenden, praktisch in der Handhabung und man kann die Kompresse überall hin mitnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club