Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Mir ist was blödes passiert...Familienstreit

Mir ist was blödes passiert...Familienstreit

31. Mai 2015 um 21:49 Letzte Antwort: 2. Juni 2015 um 6:33

Mädels, ich weiß grad echt nicht, was ich denken / fühlen soll. Folgende Situation:

Wir hatten dieses WE eine größere Feierlichkeit und die Familienseite meines Mannes hat trotz zeitiger Einladung nicht eindeutig zu- oder abgesagt, so dass ich noch einen Tag vorher einigen hinterhertelefoniert habe. Bei einem Paar war es so, dass er selbst 24h vorher noch keine Aussage tätigen konnte /wollte, ob er mitkommt. Ich war echt langsam genervt,man macht sich viel Mühe, das Restaurant braucht die Personenzahl zwecks Essen etc.
Ich war gereizt und habe da auch keinen Hehl mehr draus gemacht und gemeint, dass das Inferesse wohl nicht allzu groß sein kann, wenn man sich 24h vorher zu keiner Zusage durchringen kann. Und wer nicht will, der hat schon, dann sollen sie er es eben sein lassen. Kurzum hieß es dann hinter meinem Rücken: ich hätte gesagt, dass xy nicht mitkommen darf. Habe dann abends nochmals versucht anzurufen und wollte betonen, dass dem nicht so ist, aber es wurde nicht abgehoben und auch nicht zurückgerufen.

Gut, Tag der Feier war da. Ich sehe , dass er vorfährt, aber nur sie steigt aus. Somit habe ich daraus geschlossen, dass er wieder weitergefahren ist. Da ich das Thema nicht anreisen wollte, habe ich auch nicht gefragt , sondern es einfach ruhen lassen. Hatte auch genügend andere Dinge im Kopf, wie es als Gastgeber so ist. Hab dann gar nicht mehr daran gedacht.
Tatsächlich war es aber so, dass er die gesamte Zeit , also ca 4 Std , im Auto saß und auf sie gewartet hat. Nun mache ich mir Vorwürfe, ich wollte sicher niemanden ausgrenzen, finde das irgendwie total traurig. Und auch seine Frau hat wohl einem anderen Gast gegenüber geäußert, es wäre alles ein Missverständnis gewesen, er wäre ja gerne gekommen usw. Ich komme mir echt blöd vor, Weil ich am Abend vorher so pampig am Telefon war. Natürlich hätte ich ihn hereingebeten, wenn mir bewusst gewesen wäre, dass er wartet. Ein weiterer Gast meinte, dass sie das angedeutet hätte. Aber ich hab das echt nicht umrissen, da ich so beschäftigt war.

Na ja, ich fühle mich jedenfalls total blöd. Aber andererseits hätte er ja auch einfach aussteigen und zumindest Hallo sagen können. Dann hätte ich sicher geschalten und ihn reingebeten, egal was vorher war.

Blöd gelaufen , oder?

Mehr lesen

31. Mai 2015 um 21:57

Hallo
Solche doofen Situationen gehen einem einfach nicht mehr aus dem Kopf, ich weiß
Schreib ihm dich einfach einen lieben Brief und erklär ihm die Situation

Gefällt mir
31. Mai 2015 um 22:30

...
werde wohl morgen nochmal anrufen und danke fürs Geschenk sagen. Habe ich zwar bei Übergabe schon, aber geöffnet haben wir es erst jetzt. Evtl kann man bei der Gelegenheit gleich nochmal drauf zu sprechen kommen, dass es blöd gelaufen ist.

Gefällt mir
1. Juni 2015 um 7:46

Also ich finde
beide Seiten irgendwie komisch.

Erstmal finde ich es selbstverständlich, dass man bei so einer Feier rechtzeitig zu- oder absagt, insbesondere, wenn sie auswärts stattfinden soll.

Dass man als Gastgeber nochmal nachfragt, kann ich nachvollziehen, würde ich auch machen, auch 2x.

Aber ich hätte es dann gut sein und mich einfach überraschen lassen. Ich telefoniere niemandem ewig hinterher. Wer nicht will, der hat schon.
Oder kommt eben doch.
Ich würde halt X Leute anmelden, und es kann ja immer passieren, dass jemand kurzfristig erkrankt und nicht erscheint. Ist doch kein Problem für das Restaurant.

Naja und dann 4 Stunden im Auto sitzen wie ein 3jähriger Trotzkopf, äh? Also da entzieht sich mir dann jegliches Verständnis. So was hab ich ja noch nie gehört von einem Erwachsenen... selbst von einem Kind nicht!
Das hätte ich auch als seine Partnerin nicht unterstützt. Damit versaut man allen und sich selbst doch den ganzen Tag.

Gefällt mir
1. Juni 2015 um 20:10

Äh Kindergarten?
Ganz ehrlich. Mach dir keinen Kopf. Jeder der mal Gastgeber war weiß, dass es viel Arbeit ist und eine Tag vorher eine Aussage zu treffen war sicher nicht zuviel verlangt. Seine Reaktion, im Auto sitzen zu bleiben ist kindisch und sollte dir den Tag nicht vermiesn

Gefällt mir
1. Juni 2015 um 22:01

Also
ich hab heute angerufen und mich für das ausgepackte Geschenk bedankt. Sie war völlig normal und freundlich , wir haben etwas geredet und dann meinte ich, dass er doch ruhig hätte mitkommen können, wenn er sie schon zu uns gefahren hat. Sie hat es recht abgewiegelt und meinte, er hätte sie nur begleiten wollen. Ich habe wiederholt, dass er ruhig hätte dazukommen können, schließlich war er ja auch eingeladen und ich fände es schade, dass er alleine stundenlang rumsitzt. Sie ist nicht groß drauf eingegangen, meinte nur, es wäre ok, wohl alles ein Missverständnis gewesen und er wollte sie eben begleiten, er spielt öfters mal Taxi für sie. Nun ja. Ich denke sie wollte nichts mehr lostreten und es einfach ad Acta legen, soll mir auch recht sein, ganz ehrlich

Gefällt mir
2. Juni 2015 um 6:33

Hm..
Dann ist es doch eigentlich ok.
Sie schein sich für sein kindisches Verhalten zu schämen, denke ich..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers