Home / Forum / Mein Baby / Mir wächst alles über den Kopf...

Mir wächst alles über den Kopf...

13. März 2011 um 22:24

hallo...

mir wird einfach alles zu viel und ich kann einfach nicht mehr... mein mann und ich verstehen uns schon lange nicht mehr... wenn ich in einem wirklich ruhigen ton versuche mit ihm zu reden, kriegt er grundsätzlich alles in den falschen hals und geht in die luft...

nächste woche fange ich wieder zum arbeiten an... (40 stunden woche... mache meine ausbildung fertig). meine mutter muss die kitaeingewöhnung übernehmen, da ich ja nicht kann...
meine mutter ist seelisch total am ende und kann auch langsam nicht mehr (wegen meinem vater).
da ich ja eine 40 std woche habe, sehe ich meine kleine auch so gut wie nicht mehr (ich gehe morgens um 20 nach 6 ausm haus und komme abends um 20uhr wieder..). ich habe kein auto, muss also mit bus und bahn fahren, dadurch dauert der fahrtweg ewig... mein chef hat mir eh schon 1 lehrjahr geschenkt, das heißt ich muss mich da jetzt doppelt reinhängen...

mein vater liegt schwerkrank im krankenhaus seit anfang november... (hatte nen herzinfarkt und brauch jetzt ein spenderherz... er ist 57 und hat laut den ärzten das herz eines 80jährigen...). dieses ständige auf und ab ist echt nervenzerreissend... mal sind die werte gut.. mal wieder nicht...

die situation zuhause, die geschichte mit meinem vater usw.. es ist mir einfach alles zu viel... ich weiß gar nicht wie ich das alles schaffen soll.. ich muss meiner mutter noch helfen, mich um meine schule kümmern, in der arbeit richtig ranklotzen usw...

ich will einfach nur weg hier. das ist mir alles zu viel... ich weiß echt nicht was ich machen soll... ich bin total am ende... ich weiß echt nicht mehr wo oben und unten ist...

sorry für den thread., wollt mich nur mal ausheulen..

Mehr lesen

13. März 2011 um 22:39


oh man - da kommt ja wirklich alles auf einmal !
Fühl dich mal umarmt und gedrückt -ich schick dir gaaanz viel Kraft !
Die einzige Möglichkeit, die ich sehe ist die Ausbildung noch etwas zu pausieren, denn an den anderen Problemen kannst Du im Moment wenig ändern.
So hättest Du Zeit fürs Kind und um deinen Eltern beizustehen - na ja und auch um die Beziehung zu ordnen.
Dein Chef scheint ja verständnisvoll zu sein - wenn der die Hintergründe kennt macht er bestimmt mit....was hätte er davon, wenn Du irgendwann zusammen klappst ?
Hast Du deinem Mann schon mal gesagt, daß Du ihn brauchst als Stütze und starke Schulter zum anlehnen?
Ich hoffe Du findest bald Entlastung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2011 um 22:41

Hallo
ich will dir einfach mal ein bisschen mut zu sprechen. ich weiß nicht wie das ist wenn ein geliebter mensch im kh liegt und es wirklich so schlimm um ihn steht, aber ich weiß das wenn ihr an ihn glaubt es auch gut wird. glaube versetzt berge. dein dad wird das schaffen und du wirst ihm mit deiner liebe helfen. meine mum hatte auch lange krebs und lag im kh und hatte auch viele rückschläge zu verkraften und sie hat es geschafft, sie hat gehofft und gekämpft.
dein kleiner wird das sicher auch in der krippe super machen, ich muss das alles auch durch machen und es fällt mir unendlich schwer sie weg zu geben.
aber ich denke es geht nicht nur uns so, auch wenn ich erstmal wohl in meine alte stelle zurck kehre auf 30std die woche, aber das rentiert sich auf dauer nicht also muss ich mich umschauen.
und dann wird es sicher auch auf 40std die woche hinauslaufen. ich fühle da also komplett mit dir.
du solltest allerdings auch erstmal versuchen deine gefhle und gedanken zu ordnen, denn du darfst dich nicht vergessen.
das mit deinem mann bzw eure probleme, dass kannst nur du entscheiden und wissen, wie deine gefühle für ihn sind. wenn du ihn liebst sprich mit ihm ohne tabus und vielleicht auch energischer.
deine ausbildung bekommst du hin, zweifele nicht an dir!!

ich schicke dir viel durchhaltevermögen und kraft.

Lg Helferchen + Maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2011 um 22:44
In Antwort auf lene_12286322

Hallo
ich will dir einfach mal ein bisschen mut zu sprechen. ich weiß nicht wie das ist wenn ein geliebter mensch im kh liegt und es wirklich so schlimm um ihn steht, aber ich weiß das wenn ihr an ihn glaubt es auch gut wird. glaube versetzt berge. dein dad wird das schaffen und du wirst ihm mit deiner liebe helfen. meine mum hatte auch lange krebs und lag im kh und hatte auch viele rückschläge zu verkraften und sie hat es geschafft, sie hat gehofft und gekämpft.
dein kleiner wird das sicher auch in der krippe super machen, ich muss das alles auch durch machen und es fällt mir unendlich schwer sie weg zu geben.
aber ich denke es geht nicht nur uns so, auch wenn ich erstmal wohl in meine alte stelle zurck kehre auf 30std die woche, aber das rentiert sich auf dauer nicht also muss ich mich umschauen.
und dann wird es sicher auch auf 40std die woche hinauslaufen. ich fühle da also komplett mit dir.
du solltest allerdings auch erstmal versuchen deine gefhle und gedanken zu ordnen, denn du darfst dich nicht vergessen.
das mit deinem mann bzw eure probleme, dass kannst nur du entscheiden und wissen, wie deine gefühle für ihn sind. wenn du ihn liebst sprich mit ihm ohne tabus und vielleicht auch energischer.
deine ausbildung bekommst du hin, zweifele nicht an dir!!

ich schicke dir viel durchhaltevermögen und kraft.

Lg Helferchen + Maus


Hups das sollte heißen ich weiß wie das ist wenn ein geliebter mensch im kh liegt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2011 um 23:46


Fühl dich ganz doll gedrückt! Hoffe es geht bald besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen