Home / Forum / Mein Baby / Mit 10 Monaten noch immer Milchschorf - was kann man tun?

Mit 10 Monaten noch immer Milchschorf - was kann man tun?

27. Juni 2006 um 16:14

Hallo Ihr,

mein Sohn hat mit 10 Monaten noch immer dick Milchschorf auf dem Kopf. Habe das Gefühl, es wird immer mehr. Es ist inzwischen eine sehr dicke Schicht - vielleicht, da der Kinderarzt gesagt hat, dass ich nichts machen brauche. Aber wann soll der Schorf denn von alleine weggehen? Wenn er konfirmiert wird??? Kleiner Scherz

Aber im Ernst. Es sieht wirklich sehr unschön aus mittlerweile. Habe heute mal erst Baby- dann Olivenöl draufgemacht. Einzelne Schuppen lösen sich zwar nun, aber stecken in ihnen immer ganz viele Haare. Also Schuppen weg, bedeutet auch Haare weg???

Wäre für einen guten Tipp sehr dankbar.

Liebe Grüße!

Mehr lesen

27. Juni 2006 um 19:26

Hallo charade1970
meine Kleine hatte auch Milchschorf, und seit sie nicht mehr nur Muttermilch bekommt sieht es nicht mehr schön aus, da sich die Ränder lösen...sieht aus wie Fischschuppen. Ich habe das Köpfchen auch sehr gut eingeölt und nach `ner Stunde bin ich mit einem ganz kleinzinkigem Kamm (kenn ihn unter dem Begriff Nissenkamm, oder Läusekamm) ganz sacht drüber, es kam sehr viel runter. So mach ich das jetzt immer vor dem Baden, damit man das Öl wieder abwaschen kann. Ausserdem denke ich, bei dem Wetter muss die Kopfhaut atmen. MUsst ja nicht alles mit einem mal entfernen.

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 20:41

Hallo
ich bin 25 und bei mir hat das nie aufgehört das ist heute noch so,wenn ich viel milch trinke krieg ich auch wieder milchschorf.
mach doch mal über nacht ganz viel öl drauf und am nächsten morgen badest du ihn und währendessen bürstest du ihn dann wasch seine haare und kämme ihhn nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 23:31

Milchschorf...
...hat doch nix mit Milchtrinken zu tun :??: *amkoppkratz* Der heisst nur so, weil er aussieht, wie angebrannte Milch, daher kommt der Begriff.

Also mein Kleiner hatte auch sowas und bekommt ihn jetzt nur noch manchmal. Hab mal gelesen, dass das ein Anzeichen für eine Neurodermitis sein kann. Mein Kleiner hat leider eine Neurodermitis bekommen, mit 8 Wochen.

Ich hab folgenden Tipp für dich (hört sich etwas außergewöhlich an, hat uns aber geholfen):

Also, du kaufst einen Becher Schmand und verschmierst das Zeug auf dem Kopf des Kindes (der Schmand sollte zimmerwarm sein, also nicht direkt aus dem Kühlschrank). Dann Frischhaltefolie darüber, Tuch oder Handtuch oder Mütze drüber und ungefähr ne Stunde drauflassen. Dann mit einer etwas härteren Haarbabybürste (Naturborsten) oder einem Babykamm vorsichtig die Haare kämmen (diese fallen dadurch auch nicht aus). Dann den Kopf mit warmem Wasser und einem Waschlappen abwaschen und mehrmals mit warmem Wasser spülen. Das ganze dann bei Bedarf so einmal die Woche wiederholen. Der Schmand hilft meiner Meinung nach wesentlich besser als Olivenöl oder anderes Öl. Ich habs mit Öl probiert und es hat nix gebracht. Den Milchschorf sollte man übrigens unbedingt entfernen, auch wenn manche Ärzte oder Hebammen sagen, das kann man so lassen. Das ist unhygienisch, es sammeln sich dort mit der Zeit Bakterien und es riecht auch unangenehm. Also abmachen.

Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 9:50

Ach
und neurodermitis kinder kinder dürfen milchtrinken?!
klar hat milchschorf was mit milch und eiern usw zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 13:30

Also Milchschorf...
hat definitiv nix mit der Gabe von Milch oder Eiern zun tun! Das is totaler Quatsch!!!!!!

Vorher mit Öl einweichen, am besten über nacht und dann am nächsten Tag baden und so, wie oben beschrieben, dann mit nem Kamm vorsichtig abkratzen!

LG, Marry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 11:26
In Antwort auf dahee_12509395

Also Milchschorf...
hat definitiv nix mit der Gabe von Milch oder Eiern zun tun! Das is totaler Quatsch!!!!!!

Vorher mit Öl einweichen, am besten über nacht und dann am nächsten Tag baden und so, wie oben beschrieben, dann mit nem Kamm vorsichtig abkratzen!

LG, Marry

Danke an ALLE
Vielen Dank für die Tipps.

Das mit dem Öl habe ich ja probiert - die Kopfhaut hat sich dann ziemlich gerötet. Sieht nicht so doll aus.

Der Tipp mit dem Schmand klingt ja auch interessant - woher hast Du den (also den Tipp, nicht den Schmand)?

Liebe Grüße von Charade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 12:09

Milchschorf
Hallo,

unser Baby hatte bis zum 4.Monat sehr viel Milchschorf. Dann hab ich die Hoffnung aufgegeben, daß er von allein weggeht (zwischendurch hatte ich schon Einölen und Co. probiert). Ich habe mir in der Apotheke einen Läusekamm gekauft und die Kopfhaut mit Wasser aufgeweicht. Dann habe ich den Milchschorf vorsichtig mit dem Läusekamm abgemacht - ging ganz einfach. Ich habe nicht alles auf einmal gemacht, sondern auf 3 Tage verteilt. Der Milchschorf ist seitdem nicht mehr aufgetaucht und die Haare wachsen wunderbar. Dem Baby hats übrigens nicht wehgetan, auch wenn zwei,drei Haare dran glauben mussten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest