Home / Forum / Mein Baby / Mit 15 monaten noch 3 flaschen in der nacht

Mit 15 monaten noch 3 flaschen in der nacht

20. Juni 2012 um 7:55

Hallo
Wie schon geschrieben, trinkt unser Sohn in der Nacht 3 Flaschen Milch, selten auch 5!
Es sind immer um 200 ml Kuhmilch mit heissem Wasser aufgegossen.
Bis er 6 Monate war, schlief er durch.
Er isst tagsueber, zumindest meistens, genug.
Wir haben versucht sie zu verduennen bzw weniger In die Flasche zu tun.
Eine Nacht hat er das einfach so akzeptiert. Die naechste weinte er, also bekam er sie.
Er schlaeft bei uns im Bett.
So, jetzt wieder die typische Frage. Gewohnheit oder Hunger?
Ich hab das Gefuehl dass das nicht gut sein kamn fuer die Zaehne. Und habe ich auch das Gefuehl, er schafft es einfach noch nicht, allein wieder einzuschlafen, braucht daher die Flasche.
Tagsueber schlaeft er probklemlos ein, und auch Abends braucht er nicht zwingend eine Flasche zum einschlafen.
Ab Aug muss ich arbeiten, und ich mach mir schon Sorgen, denn erholt bin ich nach dem schlafen nicht.
Wie schaetzt ihr das ein?
Habt ihr Tips fuer mich?
Schteien lassen ist keine Option, wollt ich nur mal anmerken
LG

Mehr lesen

20. Juni 2012 um 8:16

Hallo
Bei uns steht am Bett ein gaaaanz dünner Tee. Unsrer wollte nämlich auch 2-3 Flaschen pro Nacht. Etz trinkt er kurz, dreht sich um und schläft weiter - insgesamt ruhiger als vorher. Es gibt Nächte (krank, Schub) da braucht er doch Milch, aber da hat er echt Hunger.

Ich glaube, daß viel Gewohnheit ist, man aber auch reagieren muß wenn es richtiger Hunger is. Sonst wird gebrüllt und dann is er wach.

Versuchs einfach mal. Sonst fällt mir nix dazu ein. Hoffe es klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 9:19

Hey
was bekommt er denn zum abendessen

Meine nicht hat mit 3 immernoch ne flasche bekommen aber nur weil sie zum abendbrot nix essen wollte oder nur ganz wenig und in der nacht bekam sie dann hunger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 10:32

Er isst
Morgens brot/broetchen, mittags warm, nachmittags obst, joghurt etc, und abends wieder brot...
Er waechst viel und schnell...ob es damit zusammenhaengen kann
Ich probier es wohl einfach weiter, zu reduzieren... Hoffe es klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 12:58


Also 3 Flaschen finde ich persönlich zu viel. Es ist mit Sicherheit Gewohnheit, denn ausreichend essen tut er ja.

Ich hab unserem Sohn die 2 Uhr Flasche mit 13/14 Monaten abgewöhnt. Er bekam nur Wasser zu trinken.
Er hat glaube ich 3 Tage gebraucht bis er es akteptiert hat. Er ist sehr willenstark und hat dann natürlich sehr impulsiv das gegeben was er kann

Es war sehr hart für mich. Ich war aber sehr konsequent.

Die Flasche pendelte sich dann auf 5 Uhr ein. Das find ich ok. Er isst ja auch 18 Uhr und danach gibts keine Flasche zum einschlafen

Im Moment sind wir wieder bei 4.00/4.30 Uhr. Ist für mich aber nicht schlimm.
Das schwankt immer. 2 Tage später ist es dann 6 Uhr.

Allerdings trinkt er mind. 1x paar Schlückchen Wasser aus seiner Trinkhalmflasche. Es ist so warm bei uns und ich selbst habe auch Durst

Ich würde dir raten Augen zu und Durch und schicke dir viel Durchhaltungsvermögen.

3 Flaschen müssen es nicht sein

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 13:37

Wieso überhaupt noch flasche und nicht becher?
Dass ist schlecht für die zähne,,meine hat mit 10 monaten nur noch wasser aus ihrem avent becher bekommen,nach 2nächten hat sie das dann so akzeptiert.vetsuch das abzugewöhnen das ist kein hunger sondern gewohnheit..viel erfolg lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 19:15
In Antwort auf sheena_12133024

Wieso überhaupt noch flasche und nicht becher?
Dass ist schlecht für die zähne,,meine hat mit 10 monaten nur noch wasser aus ihrem avent becher bekommen,nach 2nächten hat sie das dann so akzeptiert.vetsuch das abzugewöhnen das ist kein hunger sondern gewohnheit..viel erfolg lg

Tagsuber trinkt er
Auch nur aus dem avent becher bzw aus nem normalen glas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 19:20
In Antwort auf akosua_12119368


Also 3 Flaschen finde ich persönlich zu viel. Es ist mit Sicherheit Gewohnheit, denn ausreichend essen tut er ja.

Ich hab unserem Sohn die 2 Uhr Flasche mit 13/14 Monaten abgewöhnt. Er bekam nur Wasser zu trinken.
Er hat glaube ich 3 Tage gebraucht bis er es akteptiert hat. Er ist sehr willenstark und hat dann natürlich sehr impulsiv das gegeben was er kann

Es war sehr hart für mich. Ich war aber sehr konsequent.

Die Flasche pendelte sich dann auf 5 Uhr ein. Das find ich ok. Er isst ja auch 18 Uhr und danach gibts keine Flasche zum einschlafen

Im Moment sind wir wieder bei 4.00/4.30 Uhr. Ist für mich aber nicht schlimm.
Das schwankt immer. 2 Tage später ist es dann 6 Uhr.

Allerdings trinkt er mind. 1x paar Schlückchen Wasser aus seiner Trinkhalmflasche. Es ist so warm bei uns und ich selbst habe auch Durst

Ich würde dir raten Augen zu und Durch und schicke dir viel Durchhaltungsvermögen.

3 Flaschen müssen es nicht sein

Lg

Danke
Oh je, mal sehen ob ich das durchhalte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen