Home / Forum / Mein Baby / Mit 2 1/2 abstillen

Mit 2 1/2 abstillen

20. Juli 2011 um 22:08

mein sohn wird nur noch als "einschlafhilfe" gestillt... ohne das geht allerdings nichts... hab schon sooooo viel ausprobiert als ersatz...
versuchs jetzt wieder seit 3 tagen... nun schläft er gegen halb 11,11 mit mir auf dem sofa beim fernsehen ein und dann bring ich ihn ins bett. total doof...
hat jemand ideen?

Mehr lesen

20. Juli 2011 um 23:00

Hi
wenn du dir sicher bist abzustillen , dann würde ich nen einschlafritual einführen...und zwar nicht vor dem fernseher , sondern im bett. egal ob in seinem oder deinem .
mit 21/2 J. kann man vorlesen, singen, reden , erkären,dass man halt nicht mehr will..
du muss das aber auch durchziehen und nicht nachgeben... es klingt ein bisschen hart, ist es aber nicht.. vertraue dir und ihm, er kann auch ohne brust einschlafen! er kann das 100% , nur ihr kennt das halt anders.
wünsche dir viel kraft und berichte mal wie es läuft .
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 21:09

Hmmm
magst du dich vielleicht mit anderen langzeitstillenden austauschen? z.b. hier:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/index.php

ich hab mal von gelesen, dass manche das einschlafen und stillen trennen, indem sie nur noch abends auf dem sofa stillen und nicht mehr im bett.
meine tochter hat auch sehr lange zum einschlafen gestillt (bis ca. 3 jahre) , aber wenn ich nicht da war, ging es problemlos bei papa (sie haben gekuschelt). wäre das eine möglichkeit? könnte jemand anderes ihn ins bett bringen?
bei mir klappte das übrigens nur, wenn ich wirklich außer haus war!
ich fand das einschlafstillen irgendwann auch nicht mehr schön (als meine tochter ca. 3 jahre alt war) es war auch unangenehm und so hab ich sie immer wieder abgedockt und das stillen abgekürzt (immer nur soweit, wie sie es zuließ und ich es aushielt) wir sind so nach und nach zum einschlafkuscheln übergegangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2011 um 23:19

Hallo
willst du denn wircklich abstillen?und stört es dich wenn dein sohn zum einschlafen nuckelt?
schläft dein sohn eher ein,wenn du dich früher und im dunkeln mit ihm ins bett legst bis er schläft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 19:25


du kannst nicht verstehen, warum so lange gestillt wird und ich kann nicht verstehen, warum so kurz gestillt wird
jedem das seine und zum thema "frau"sein- wann bin ich mehr frau , als schwanger und mit säugling? wann mehr frau als beim stillen? wofür sind denn deiner meinung nach brüste da?
und ein glas wein kann man auch mit stillbaby trinken- wenn es älter ist, wird es ja seltener gestillt und man(äh frau) muss sich ja nicht gleich besaufen.
gestillte kinder bekommen übrigens laut statistik deutlich mehr körperkontakt als nicht gestillte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 19:11


warum kange stillen?
naja, man wächst eben rein und warum aufhören, wenn es allen beteiligten dabei gut geht, mal ganz abgesehen davon, dass es ja auch gesundheitliche vorteile hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 10:22

Es wird nicht einfach mit 2,5 Jahren
Dein Sohn hat sich daran gewöhnt so einzuschlafen. Da versteht er nicht warum es nun anders sein soll.
Das wichtigste ist ein neues Einschlaf-Ritual einzuführen. Er braucht die Sicherheit das alles ok ist.
Abends vor dem Fernseher sitzen ist keine gute Idee. Erkläre ihm, dass es nun Zeit ist sich vom Stillen zu verabschieden. Bring ihn jeden Abend zur selben Zeit und dem selben Ablauf zu Bett. Z.B. nach dem Abendessen in die Wanne, Zähne putzen und den Schlafanzug anziehen. Dann gehts ins Bett und es wird noch eine Geschichte vorgelesen. Dabei kann er ein Kuscheltier mit ins Bett nehmen oder noch mit Mama kuscheln.
Es wird sicher nicht einfach, 2,5 Jahre durfte er an Mamas Brust einschlafen. Er muss sich an ein neues Ritual gewöhnen wenn du auf jeden Fall abstillen möchtest. Denke es wird etwas Zeit brauchen bis es klappt.
Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 10:29

Re
Ich habe meine Tochter auch gestillt bis sie 2 Jahre und 9Monate gestillt zum schluss auch nur noch zum einschlafen.Wir haben einfach gemerkt das es für uns nun reichte,sie wollte ja auch bald in den Kiga.Ich habe ihr einfach erklärt das Mamas Milch nun alt sei und ihr versprochen,das wenn sie alleine schläft sie sich etwas aussuchen darf.Das hat wunderbar funktioniert,sie ist zwar nachts nochwach geworden,doch wir haben dann einfach angefangen Bücher zu lesen zum Einschlafen,klar hat sie zwischendurch nachts geweint,aber sie hat seitdem nur einmal wieder nach ihrer "heia" verlangt und ich habe es ihr aber auch nie verboten,wenn sie wollte durfte sie auch,aber sie wollte nur noch einmal und verog dann selber das Gesicht und sagte "ihh alt".Die ersten 2 Wochen waren allerdings recht hart,weil sie oft wach war.Doch mitlerweile 3 Monate später schläft sie auch durch,was sie vorher eher selten getan hat.
Ich denke im Nachhinein das es ihr auf keinen Fall geschadet hat o.ä. im gegenteil es hat ihr viel gutes gegeben,sie ist mitlerweile ein sehr offenes Kind,was sich auch gegenüber größeren durchzusetzten weiß und hatte keinerlei probleme sich von mir abzunabeln im kiga oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 21:10

Hallo
ich habe einen sohn der im januar 5 wird.ihn habe ich 4 jahre 1 monat und eine woche gestillt.
also ich kann dich verstehen dass es anstrengend ist,so wies läuft.aber wenn du wircklich abstillen willst musst du dir dabei sicher sein,dann wird es auch für deinen sohn leichter.
ich hoffe du lässt dich nicht von anderen beinflussen und möchtest deshalb abstillen.....
also ich bin überzeugt,dass uns die lange stillzeit gutgetan hat und unsere enge bindung auch dem stillen zu verdanken ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen