Home / Forum / Mein Baby / Mit 4 monate altem baby nach Griechenland?

Mit 4 monate altem baby nach Griechenland?

13. Mai 2013 um 14:02

Hallo mamis,
Wie oben schon beschrieben überlege ich im Juni eventuell nach Griechenland zu fliegen. Meine Prinzessin wäre dann vier Monate alt.
Habt ihr Erfahrung damit wie es ist mit dem baby zu fliegen, besonders in ein heißes land?
Und wie schauts mit der Airline aus? (Kinderwagen, maxicosi, Fläschen etc..)

Danke schon mal für alle Antworten

Mehr lesen

13. Mai 2013 um 14:10

Würde ich nicht mache
Mein Patenkind ist damals mit 4,5 m Gefolgen nach Mallorca
Sie musste ihn die ganze zeit auf dem Arm halten (TUI fly) auch das zubereiten der Milch war sehr lässig während des Fluges. Konnte zwar Nahrung mit an Board nehmen. Die Karre wurde kurz vorm einstiegen verladen.
Sie fand es total anstrengend und nervig.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 14:12


ich war ketztes jahr im august mit 6 monate altem baby in antalya. es war so unglaiblich heiss. ich würde es nicht mehr machen.
flug war kein problem. er sass auf meinem schoss. maxicosi haben wir am flugzeug abgegeben und später direkt bekommen. kinderwagen hatten wir in einer tasche für kiwa beim sperrgepäck abgegeben.
da ich noch gestillt habe war es eigentlich ganz gut. nur die ständigen klimaanlagen und die drückende hitze waren schlimm. ich konnte es nicht geniessen, weil ich mir ständig sorgen gemacht habe
vielleicht ist es im juni ja in G nicht so heiss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 14:24
In Antwort auf coco_12530253


ich war ketztes jahr im august mit 6 monate altem baby in antalya. es war so unglaiblich heiss. ich würde es nicht mehr machen.
flug war kein problem. er sass auf meinem schoss. maxicosi haben wir am flugzeug abgegeben und später direkt bekommen. kinderwagen hatten wir in einer tasche für kiwa beim sperrgepäck abgegeben.
da ich noch gestillt habe war es eigentlich ganz gut. nur die ständigen klimaanlagen und die drückende hitze waren schlimm. ich konnte es nicht geniessen, weil ich mir ständig sorgen gemacht habe
vielleicht ist es im juni ja in G nicht so heiss?

Sorgen
In wie fern hast du dir denn sorgen gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 15:08
In Antwort auf laleh_12066193

Sorgen
In wie fern hast du dir denn sorgen gemacht?


dass er die hitze nicht aushält! dass er krank wird! dass die sonne ihm irgendwie schadet ( obwohl ich natürlich sehr aufgepasst hab). nachts konnten wir nicht ohne klima schlafen und ich wusste nie wie ich ihn anziehen soll.
vielleicht wr ich auch zu ängstlich. aber ich würds nicht mehr machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 15:46

Klingt ja super
Ja ich würde auch auf eine insel fliegen. Haus haben wir ja eh da. Komme ja auch von dort.
Hab mir auch schon überlegt einen buggy zu kaufen. War deiner denn ok? Also vom liegen und zusammenklappen und so?
Im Flugzeug war dein baby auch brav oder hat es geweint?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 16:08

Mach es!
Wenn ich es richtig gelesen habe, bist du Griechin? Dann kennst du ja zumindest die Örtlichkeiten und das Klima zu der Zeit.
Mein Mann ist Grieche und wir waren letztes Jahr im April und im Juli jeweils für 4 Wochen in Griechenland (Festland bei Arta).
Also im Juli war's für mich echt eine klimatische Herausforderung!
Unser Sohn hat es super vertragen! Nach 2 Tagen hatte er den "griechischen Rythmus" d.h. von 8 bis 11 Uhr an den Strand (dort Nickerchen auf der Liege), 13 bis 17 Uhr Mittagschlaf und dann um 23 Uhr wieder ins Bett.
Zum buggy: am Flughafen durchaus praktisch, aber in Griechenland aufgrund der "Gehwege" kaum zu gebrauchen (haben viel Familie in ländlichen Gegenden besucht).
Milchpulver würde ich mitnehmen. Dort gab es ganz andere Sorten. Windeln sind in Deutschland viel günstiger, nehmen aber zuviel Platz weg im Gepäck. Sonnenmilch für Babys mit mineralischem Filter würde ich aus Deutschland mitnehmen. Ist in Griechenland schwer zu finden und unheimlich teuer.
Maxi cosi habe ich am Flughafen als Gepäck aufgegeben (hat nichts extra gekostet), buggy wurde beim einsteigen verstaut und ansonsten hat sich der bondolino bewährt.

Puh, lang geworden... Falls du noch fragen hast, frag!

LG und

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 16:11
In Antwort auf jassivinni

Mach es!
Wenn ich es richtig gelesen habe, bist du Griechin? Dann kennst du ja zumindest die Örtlichkeiten und das Klima zu der Zeit.
Mein Mann ist Grieche und wir waren letztes Jahr im April und im Juli jeweils für 4 Wochen in Griechenland (Festland bei Arta).
Also im Juli war's für mich echt eine klimatische Herausforderung!
Unser Sohn hat es super vertragen! Nach 2 Tagen hatte er den "griechischen Rythmus" d.h. von 8 bis 11 Uhr an den Strand (dort Nickerchen auf der Liege), 13 bis 17 Uhr Mittagschlaf und dann um 23 Uhr wieder ins Bett.
Zum buggy: am Flughafen durchaus praktisch, aber in Griechenland aufgrund der "Gehwege" kaum zu gebrauchen (haben viel Familie in ländlichen Gegenden besucht).
Milchpulver würde ich mitnehmen. Dort gab es ganz andere Sorten. Windeln sind in Deutschland viel günstiger, nehmen aber zuviel Platz weg im Gepäck. Sonnenmilch für Babys mit mineralischem Filter würde ich aus Deutschland mitnehmen. Ist in Griechenland schwer zu finden und unheimlich teuer.
Maxi cosi habe ich am Flughafen als Gepäck aufgegeben (hat nichts extra gekostet), buggy wurde beim einsteigen verstaut und ansonsten hat sich der bondolino bewährt.

Puh, lang geworden... Falls du noch fragen hast, frag!

LG und

Gofem mag keine griechische Schrift...
Sollte heißen:

LG und kalo taxidi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 16:24
In Antwort auf jassivinni

Mach es!
Wenn ich es richtig gelesen habe, bist du Griechin? Dann kennst du ja zumindest die Örtlichkeiten und das Klima zu der Zeit.
Mein Mann ist Grieche und wir waren letztes Jahr im April und im Juli jeweils für 4 Wochen in Griechenland (Festland bei Arta).
Also im Juli war's für mich echt eine klimatische Herausforderung!
Unser Sohn hat es super vertragen! Nach 2 Tagen hatte er den "griechischen Rythmus" d.h. von 8 bis 11 Uhr an den Strand (dort Nickerchen auf der Liege), 13 bis 17 Uhr Mittagschlaf und dann um 23 Uhr wieder ins Bett.
Zum buggy: am Flughafen durchaus praktisch, aber in Griechenland aufgrund der "Gehwege" kaum zu gebrauchen (haben viel Familie in ländlichen Gegenden besucht).
Milchpulver würde ich mitnehmen. Dort gab es ganz andere Sorten. Windeln sind in Deutschland viel günstiger, nehmen aber zuviel Platz weg im Gepäck. Sonnenmilch für Babys mit mineralischem Filter würde ich aus Deutschland mitnehmen. Ist in Griechenland schwer zu finden und unheimlich teuer.
Maxi cosi habe ich am Flughafen als Gepäck aufgegeben (hat nichts extra gekostet), buggy wurde beim einsteigen verstaut und ansonsten hat sich der bondolino bewährt.

Puh, lang geworden... Falls du noch fragen hast, frag!

LG und


Hihi ok ich machs, aber nur weil du mich darin bestärkt hast
Maxi cosi weiß ich noch gar nicht ob ich den mitschleppen mag, Kinderwagen allerings auf jeden fall. Oh ja die Straßen in den Dörfern ist richtig be******** ^^
Eventuell kauf ich noch ein tragetuch oder sowas.

Ich mach mir eigentlich nur sorgen beim fliegen. Nicht dass sie nur schreit :S

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 16:25
In Antwort auf jassivinni

Gofem mag keine griechische Schrift...
Sollte heißen:

LG und kalo taxidi


Danke danke^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 16:26
In Antwort auf jassivinni

Mach es!
Wenn ich es richtig gelesen habe, bist du Griechin? Dann kennst du ja zumindest die Örtlichkeiten und das Klima zu der Zeit.
Mein Mann ist Grieche und wir waren letztes Jahr im April und im Juli jeweils für 4 Wochen in Griechenland (Festland bei Arta).
Also im Juli war's für mich echt eine klimatische Herausforderung!
Unser Sohn hat es super vertragen! Nach 2 Tagen hatte er den "griechischen Rythmus" d.h. von 8 bis 11 Uhr an den Strand (dort Nickerchen auf der Liege), 13 bis 17 Uhr Mittagschlaf und dann um 23 Uhr wieder ins Bett.
Zum buggy: am Flughafen durchaus praktisch, aber in Griechenland aufgrund der "Gehwege" kaum zu gebrauchen (haben viel Familie in ländlichen Gegenden besucht).
Milchpulver würde ich mitnehmen. Dort gab es ganz andere Sorten. Windeln sind in Deutschland viel günstiger, nehmen aber zuviel Platz weg im Gepäck. Sonnenmilch für Babys mit mineralischem Filter würde ich aus Deutschland mitnehmen. Ist in Griechenland schwer zu finden und unheimlich teuer.
Maxi cosi habe ich am Flughafen als Gepäck aufgegeben (hat nichts extra gekostet), buggy wurde beim einsteigen verstaut und ansonsten hat sich der bondolino bewährt.

Puh, lang geworden... Falls du noch fragen hast, frag!

LG und


Wie alt war deiner denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 17:31

Ich würde es nicht mehr machen
Hallo, also wir waren damals mit unserem Sohnemann zu meiner Familie nach kalabrien geflogen und wir haben es nur bereut und uns geschworen es nicht wieder zu machen.
Den Flug hat er super gemeistert beim start und Landung habe ich Ihn gestillt und den Rest der Zeit hat er fein geschlafen
Soweit gut, er war auch fein gestellt bis vor der Haustür meiner Oma, dann ging die Tür auf und mein Sohn erhielt die volle Packung südländischer Gastfreundschaft ihm ist einfach nur die Kinnlade runtergeklappt und der Horrorurlaub nahm seinen Lauf!
Ihm war dieses einstürzen von so vielen Leuten viel zu viel das ständige knuddeln und knutschen und das das Haus eigentlich ständig voll war. Dazu noch die Hitze er hat das garnicht gut vertragen er hat nur geweint! Wir waren noch nie sooo froh wieder zu Hause zu sein! also unser Fazit war einfach das es für den Kleinen einfach zu früh war und wir weder Ihm noch uns einen Gefallen mit dieser Reise getan haben! Aber natürlich ist ja auch jedes Kind anders ! also falls Ihr fliegt einen hoffentlich schönen und entspannten Urlaub wir versuchen es Ende des Monats auch mal wieder und fliegen mit Ihm in den Urlaub und es geht auch nach Griechenland!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 20:36
In Antwort auf laleh_12066193


Hihi ok ich machs, aber nur weil du mich darin bestärkt hast
Maxi cosi weiß ich noch gar nicht ob ich den mitschleppen mag, Kinderwagen allerings auf jeden fall. Oh ja die Straßen in den Dörfern ist richtig be******** ^^
Eventuell kauf ich noch ein tragetuch oder sowas.

Ich mach mir eigentlich nur sorgen beim fliegen. Nicht dass sie nur schreit :S

Zum fliegen:
Also wir sind mit ihm geflogen als er 8 Wochen alt war (aber nur nach Spanien) und dann nach Griechenland als er 8 Monate alt war. Das zweite mal nach Griechenland sind wir mit dem Auto gefahren und das war definitiv anstrengender als fliegen!
So lange ist der Flug ja nicht und meiner fand es eher interessant... Bisschen mit den Stewardessen flirten, Fenster raus schaun, Bilderbuch anschauen und schon ging's wieder ans landen. Wichtig (wegen dem Druck Ausgleich) ist, dass er bei Start und Landung etwas trinkt oder schnulli nuckelt.

Viel Spaß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram