Forum / Mein Baby

Mit 4 Monaten zum 3. Mal Bronchitis

Letzte Nachricht: 5. Dezember 2011 um 11:26
A
audrea_12503478
02.12.11 um 13:45

Hallo,

mein Sohn (morgen 4 Monate) hat zum 3. Mal seit Oktober eine Bronchitis. Er muss inhalieren, wird abgeklopft und bekommt zum ersten Mal Antibiotika.

Gibt es Mütter, die in der gleichen Situation sind/waren?

Was erwartet mich die nächsten Monate? Ist die Bronchitis schon ein Vorbote auf eine mögliche Allergie? Asthma??

Unser Großer kommt aus dem Kiga mit einem Schnupfen, und der Kleine bekommt davon direkt eine Bronchitis.

Liebe Grüße

Mehr lesen

L
lavern_11869939
02.12.11 um 13:58


Mein Kind ist zwar gesund, aber ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Hab jahrelang nie eine Erkältung gehabt, immer gleich Bronchitis und das sehr oft. Irgendwann waren es dann verengte Bronche und seit knapp 15 Jahren ist es Asthma.
Ich wünsch dir dennoch alles Gute das dein Kleiner gesund wird (und bleibt!!)

Gefällt mir

A
audrea_12503478
02.12.11 um 15:18


Danke für deine Antwort

schieb

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1292772999z
02.12.11 um 16:39

Hy
wenn eine bronchitis nicht richtig ausheilt, szusagen chronisch wird, dann kann es später schon mal zu einem sogenannten infektasthma kommen oder belastungsasthma.
ich würd an deiner stelle mal einen kinderarzt mit zusatzquali zum lungefacharzt aufsuchen. bin mit meinem sohn auch bei einem kinder-und lungenfacharzt wenn er seinen tollen bronchialinfekte hat. ansonsten beom "normalen" kinderarzt. muss sagen, dieser dosiert die medikamente ganz anders und setzt zum teil auch andre ein. mir is das sehr wichtig, gerade wegen den bedenken, die du auch geäussert hast.
da mein sohn auch sehr häufig bronchitis hat, wurde sogar als er 11 monate war ein schweisstest zum ausschluss mukoviszidose gemacht, da da die kinder auch sehr häufig bronchitiden haben. aber zum glück war alles ok
lg

Gefällt mir

A
audrea_12503478
05.12.11 um 11:26


Hallo liebe Mamis,

vielen Dank für eure Antworten. Leider komme ich erst heute zum antworten.

Status quo: Er pfeifft noch immer, husten ist besser, Schleim noch immer vorhanden. Habe für morgen einen Kontrolltermin beim Kinderarzt ausgemacht. Ansonsten ist er recht fit und trinkt gut.

Zu euren Fragen:

- Asthmatiker gibt es in unserer Familie nicht. Mein Schwiegervater hat Heuschnupfen und leichte Asthmaprobleme während der Allergiezeit. Mein Mann hat eine leichte Stauballergie, diese wurde allerdings erst vor ein paar Wochen diagnostiziert.

- Wir inhalieren 4x mal am Tag mit einer halben Ampule Atrovent, 3 Tropfen Ventolin und 2ml Kochsalzlösung (Wir wohnen in Belgien, kann sein, dass die Medikamente in Deutschland anders heißen). Für Atemnotfälle haben wir Kortisonzäpfchen.

Ach ja, mir hat der Arzt gar nicht gesagt, dass man gegen RSV impfen kann.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers