Home / Forum / Mein Baby / Mit 9 Monaten Nestchen mit ins Bett

Mit 9 Monaten Nestchen mit ins Bett

8. Juni 2010 um 19:48

Huhu

Ich wollte gern mal wissen wer von euch ein Nestchen mit im Bett hat?

Wo meine kleine (9 Monate) noch ein "frischling" war hab ich ein Nestchen mit im Babybett gehabt. Wo sie dann begonnen hat sich im Bettchen hin und her zu schieben und zu drehen habe ich es wieder abegemacht wegen SIDS.

So nun meine Frage: Kann ich es mit 9 Monaten bedenkenlos wieder dran machen? Bei uns ist nämlich das Problem das sie so in ihrem Bett rumrankert das sie immer mit dem Köpfchen an die Gitterstäbe knallt und dann wach wird.

Sie hat auch ein Kuscheltuch mit im Bett das seit ein paar Wochen immer drin bleibt (vorher hab ich es immer raus genommen wenn sie eingeschlafen ist), wenn ich es ihr wegnehme sucht sie es und weint, und das schiebt sie sich bei Seite wenn es beim schlafen "stört"

Denkt ihr ich kann das Nestchen jetzt dran lassen oder besteht noch die Gefahr das sie dadurch ersticken könnte etc.?

Lg

Mehr lesen

8. Juni 2010 um 19:50

SIDS?
Was ist das?

Ich würd sobald meine Maus alleine sitzen kann und ich das Bett runter stelle das Nestchen nicht mehr benutzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 19:55

Mit SIDS
mein ich den plötzlichen Kindstot (ist doch die Abkürzung oder lieg ich da falsch )

Ich hab das Nestchen auch an der Unterkante zwischen Matratze und Gitterbett geklemmt das sie nicht drunterrutschen kann.

Aber wenn ich keins dran hab stößt sie sich den Kopf und wacht ständig auf, was kann ich da sonst noch tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 19:57

Also
kenne etliche die ihr baby mit nestchen haben schlafen lassen UND mit kopfkissen und bettdecke.....
Bleibt halt die selbst überlassen was du machts!
Denke abe mit 9 monate kann man es "problemlos" dran lassen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 19:58


Meine Tochter ist 5,5 Monate alt und ich hab das Nestchen gerade erst wieder dran gemacht halt weil sie sich ständig dreht und wendet. Was sollte das mit Kindstod zu tun haben? Das ist doch festgebunden. Wenn ich das Nest abmache fällt sie mir ihren Armen durch das Gitter und hängt fest. Wegen Kopfstoßen ist sie noch nie wach geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 20:01
In Antwort auf trixi136


Meine Tochter ist 5,5 Monate alt und ich hab das Nestchen gerade erst wieder dran gemacht halt weil sie sich ständig dreht und wendet. Was sollte das mit Kindstod zu tun haben? Das ist doch festgebunden. Wenn ich das Nest abmache fällt sie mir ihren Armen durch das Gitter und hängt fest. Wegen Kopfstoßen ist sie noch nie wach geworden.

Na
als PRÄVENTION

Keine Decke, kein, Kopfkisssen, kein Nestchen, kein Schnuffeltuch oder Stofftier
Man vermutet ja, unteranderem, das der Kindtod durch CO2 ( rückatmung) ausgelöst wird!

Mich wunderts das du noch nie was davon gehört hast immerhin sieht und leist man das ja überall

Sogar der KiA im Krankenhaus hat das zu mir gesagt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 20:18

Alles klar
Danke für die Antwort(en)

Ich werds dran lassen mal schauen ob das mit dem aufwachen vom stoßen besser wird.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest