Home / Forum / Mein Baby / Mit baby in babysprache sprechen! sehe ich das falsch?

Mit baby in babysprache sprechen! sehe ich das falsch?

24. Januar 2015 um 22:25

Hab mich grad ziemlich mit meinem Freund in den Haaren. Bis jetzt haben wir immer normal mit unserer Kleinen (3 Monate ) gesprochen. Jetzt waren wir heute bei seiner Familie und seine Oma hatte die Kleine beim Kaffee auf dem Arm. Auf einmal meinte sie zu ihr:" jaaaaa dadas machen hapa hapa und dudu nein nein." Ich hab gedacht ich höre nicht richtig. Hab ihr dann gesagt sie soll anständig mit ihr reden, die Kleine ist nicht blöd. Da fing dann die Diskussion an von wegen die Kleine würde normale Sprache nicht verstehen. Äh ja klar aber dieses Wort-Gulasch schon oder was? Sie hat dann extra weiter gemacht um mich zu ärgern und da hab ich ihr die Maus weg genommen. Die gute Frau hat sich dann später wohl bei meinem Freund beschwert und jetzt ist er der Meinung sie hätte recht damit das Babys nur diesen hapa hapa Quatsch verstehen würden Ich bin der Meinung das sie zu jedem Wort erstmal eine Verbindung knüpfen müssen und das es sinnvoll ist direkt die normalen Wörter zu benutzen. Warum sollte ich erstmal Wörter erfinden und später die richtigen beibringen? Was ist da richtig? Lg pipa

Mehr lesen

24. Januar 2015 um 22:57

Ich mag es gar nicht
wenn jemand so mit ihm redet. später kann er ja auch nicht von "hamham" und "dada" reden, deswegen finde ich es unnötig. babys sind intelligenter als mancher denkt! wir erziehen zweisprachig, babysprache wäre in der entwicklung dann sicher nicht förderlich.

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 22:58

Naja...
Klar, mit Babys soll man normal reden.
Aber sie werden auch von "dutzi-dutzi" nicht gleich blöd.
Deshalb zu streiten find ich übertrieben.
So ein bisschen babysprache von der Oma führt nicht dazu, dass sie nicht richtig reden lernen.

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 23:10

Glaube das kam falsch rüber
Ich will ihr ja nicht den Kontakt oder so verbieten. Es geht darum das sie meinem Freund eingeredet hat das Babys nur sowas verstehen und er jetzt auch so mit Minimaus reden will!
Und es war auf jeden Fall nötig ihr die Kleine aus dem Arm zu nehmen als Konsequenz fürs provozieren. Ich muss mich für alles rechtfertigen und werde belächelt wenn ich in Bezug auf meine Tochter etwas sage. Und das geht so nicht. Als Beispiel zum besseren Verständnis: ich sage der Schnuller/Flasche soll nicht abgeleckt werden. Da werde ich angegrinst, bekomme gesagt wieviele Kinder sie ja großgezogen haben, Flasche/Schnuller wird erst in den eigenen Mund gesteckt und wird dann dem Baby in den Mund gedrückt!
Deshalb muss ich einfach immer Konsequenzen ziehen sobald es mal wieder nicht akzeptiert wird wenn ich etwas nicht möchte. Solange bis sie verstanden haben das ich die Mutter bin und Entscheidungen hingenommen werden müssen!

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 23:16

Liebe Pipa,
ich gebe dir absolut recht. Da steckt wenig Sinn dahinter, mit Babys so zu sprechen. Besser ist, sie höre die richtige Sprache. Wenn sie dann selbst von "hapa" oder "dada" sprechen, ist das schon ok, weil sie ja erst lernen, die Laute richtig zu artikulieren. Aber wir Erwachsenen haben das schon lange gelernt und müssen da nicht 10 Schritte zurückgehen in unserer Entwicklung - Baby wird uns auch so schon verstehen!

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 23:30

Der Papa meint ja jetzt auch so reden zu müssen
Hab ihn schon gefragt ob er einen Schlaganfall hat oder warum er so bescheuert redet
Hab ihm jetzt vorgeschlagen das wir ihn nicht mehr Papa nennen sondern @rsch Mausi versteht ja eh nichts. Hmm komisch... hat ihm dann plötzlich auch nicht gefallen.

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 23:34

Ich
Kann beide Seiten verstehen. Heute sind die Mütter so überinformiert, wollen alles richtig machen , achten auf jede Kleinigkeit. Mich würde das auch nerven, als Oma ständig gemaßregelt zu werden. Und ich kann den Spruch " meine Kinder haben das auch überlebt" manchmal nachvollziehen. Irgendwie bekommt man dadurch ja ständig unterschwellig zu hören, das man damal vieles falsch gemacht hat. Zumal babysprache... Dein Kind wird dennoch ordentlich sprechen lernen

Aber ich hab damals auch ne Freundin gemaßregelt, weil sie mit meiner Tochter in babysprache geredet hat ist mir heute n bisl peinlich. Und das ständig die eigene Autorität untergraben wird ist natürlich auch nicht ok. Aber streitet deswegen nicht!

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 23:35

Mhm,
Fakt ist aber schon, dass "Ammensprache" bei den Babys gut ankommt und auch förderlich ist.
Dazu gehört aber weniger "Dutzidutzidei" sondern die Stimmlage, das Wiederholen bestimmter Wörter, eine übertriebene Satzmelodie, etc.

Definitiv ist meine Mutter die Meisterin der Ammensprache und das rein intuitiv. Sie macht nicht dutzidutzi, aber sie hat eine Art mit Babys zu sprechen alleine durch die Tonlage und die Sprachmelodie, dass wirklich jedes Baby augenblicklich die Augen aufschlägt, aufhört zu weinen und gebannt lauscht.
Es ist erwiesen, dass diese Art der Sprache Babys durchaus positiv stimulieren kann. Gleichzeitig bei Dauerbeschallung und nichts anderem, kann sie auch die Entwicklung der natürlichen Sprache hemmen.

Aber wenn Oma in wenigen Ausnahmesituationen so spricht bzw. eben die Ammensprache schon übertreibt, wird das Kind dennoch keinen Schaden erleiden und wird später dennoch das Wort "Essen" lernen.
Ich würde daraus keinen Streit vom Zaun brechen, vor allem, da du mit deiner Meinung wissenschaftlich nicht ganz richtig liegst. Aber dein Freund auch nicht. Also die Argumentation von ihm ist falsch....


Gefällt mir

24. Januar 2015 um 23:44

Hört sich an als wäre ich noch sehr jung
Schön wärs. Werde 32!
Keine Ahnung woran das liegt. Meine Familie ist nicht so. Da bekomme ich eher gesagt wie toll sie es finden wie ich alles mit der Kleinen mache. Aber bei der Schwiegerfamilie scheint das Motto zu sein: andere klein machen um selbst größer auszusehen.
Sie freuen sich total über Mausi und fragen auch viel nach. Aber wenn man mal erzählt das die Nacht extrem war und als Antwort dann kommt: das ist schon gut so, warum solls dir auch besser gehen als uns früher?

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 0:08
In Antwort auf paditax

Mhm,
Fakt ist aber schon, dass "Ammensprache" bei den Babys gut ankommt und auch förderlich ist.
Dazu gehört aber weniger "Dutzidutzidei" sondern die Stimmlage, das Wiederholen bestimmter Wörter, eine übertriebene Satzmelodie, etc.

Definitiv ist meine Mutter die Meisterin der Ammensprache und das rein intuitiv. Sie macht nicht dutzidutzi, aber sie hat eine Art mit Babys zu sprechen alleine durch die Tonlage und die Sprachmelodie, dass wirklich jedes Baby augenblicklich die Augen aufschlägt, aufhört zu weinen und gebannt lauscht.
Es ist erwiesen, dass diese Art der Sprache Babys durchaus positiv stimulieren kann. Gleichzeitig bei Dauerbeschallung und nichts anderem, kann sie auch die Entwicklung der natürlichen Sprache hemmen.

Aber wenn Oma in wenigen Ausnahmesituationen so spricht bzw. eben die Ammensprache schon übertreibt, wird das Kind dennoch keinen Schaden erleiden und wird später dennoch das Wort "Essen" lernen.
Ich würde daraus keinen Streit vom Zaun brechen, vor allem, da du mit deiner Meinung wissenschaftlich nicht ganz richtig liegst. Aber dein Freund auch nicht. Also die Argumentation von ihm ist falsch....


Ich geb dir da auf jeden Fall recht
Meine Tochter lacht sich bei dem Wort "Babyhöle" total kaputt. Ich sag das wohl irgendwie lustig vom Klang her. Natürlich weiß sie nicht was das vom Wort her bedeutet, gibts ja auch eigentlich nicht
Mir wollten sie aber weiß machen das die Babys die Bedeutung von hapa hapa direkt verstehen wenn sie es zum ersten Mal hören. Weils ja Babysprache ist!
Mir ist es auch klar das die Kinder keinen Schaden davon tragen wenn mal so mit ihren geredet wird. Von mir aus können sie auch alle in so hohen Tönen mit ihr sprechen das nur noch Hunde und Fledermäuse sie hören können. Aber diese dummen Wörter stören mich und das ist doch nicht zu viel verlangt.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 0:17

Da klingt immer eine Spur Schadenfreude mit
Meine Mutter ist da ganz anders und versucht zu helfen ala: das war früher bei dir auch so. Ds habe ich das und das gemacht. Probier das vielleicht mal aus! Aber auch nie so Sprüche wie: man muss die Kinder auch mal schreien lassen sonst meinen die die können einem auf der Nase rum tanzen

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 0:26
In Antwort auf ellaellaxx

Ich
Kann beide Seiten verstehen. Heute sind die Mütter so überinformiert, wollen alles richtig machen , achten auf jede Kleinigkeit. Mich würde das auch nerven, als Oma ständig gemaßregelt zu werden. Und ich kann den Spruch " meine Kinder haben das auch überlebt" manchmal nachvollziehen. Irgendwie bekommt man dadurch ja ständig unterschwellig zu hören, das man damal vieles falsch gemacht hat. Zumal babysprache... Dein Kind wird dennoch ordentlich sprechen lernen

Aber ich hab damals auch ne Freundin gemaßregelt, weil sie mit meiner Tochter in babysprache geredet hat ist mir heute n bisl peinlich. Und das ständig die eigene Autorität untergraben wird ist natürlich auch nicht ok. Aber streitet deswegen nicht!

Überinformiert würde ich mich nicht nennen
Ich mache das meiste nach (Mama) Bauchgefühl und gesundem Menschenverstand Bin zwar noch am Anfang meiner Mamakarriere aber ich glaube das ist schon mal eine gute Basis

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 5:59

Setz deinen Freund und die Omma
heute um 14:20 Uhr vor die Glotze, auf arte kommt nochmal die Dokumentation "Die geheime Welt der Babys". Da wird das mit der Sprache ganz gut erklärt!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 7:11


Ich finde du reagierst über...Aber absolut... Und wenn ich weiter unten lese, Babysprache wäre der Grund für Logopädie... Ja, genau. Wenn es nichts ganz Schlimmes ist, maßregelt man eine Oma eh nicht, finde ich- gehört sich nicht.

Babys mögen das, ihr seht die Oma eh nicht oft und dein Kind wird dadurch bestimmt nicht blöd. Zu unserer Zeit sagten die Eltern auch noch Wauwau und nicht Husky und aus uns ist auch was geworden- im Gegensatz zu den Möchtegern-Schlaubi-Schlumpf-Kindern, die heute herangezüchtet werden und die am Ende nicht mal die Basics können. Und zum Thema Schnuller ablecken: Red mal mit einem Zahnarzt zum Thema, dann bist du bestimmt entspannter

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:44

Ganz ehrlich
Ich mach mit eier Tochter auch quatsch, so bierernst sollte man nicht alles nehmen. Der Oma hast du damit extrem vor den Kopf gestossen.
LG

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:45

Nein
Aber ein kind mit ca 2-3 merkt schon, wen jemand quatsch macht.
LG

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:46

Komm mal runter und lass die oma doch einfach oma sein
Muss man da wirklich intervenieren und der oma sagen, sie soll "anständig" reden. Da würde ich denken, ich höre nicht richtige.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:46
In Antwort auf pipa250

Da klingt immer eine Spur Schadenfreude mit
Meine Mutter ist da ganz anders und versucht zu helfen ala: das war früher bei dir auch so. Ds habe ich das und das gemacht. Probier das vielleicht mal aus! Aber auch nie so Sprüche wie: man muss die Kinder auch mal schreien lassen sonst meinen die die können einem auf der Nase rum tanzen

Sie weiss es nucht anders
Dann lass dein kind nicht über nacht dort und gut ist es.
LG

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:50
In Antwort auf pipa250

Ich geb dir da auf jeden Fall recht
Meine Tochter lacht sich bei dem Wort "Babyhöle" total kaputt. Ich sag das wohl irgendwie lustig vom Klang her. Natürlich weiß sie nicht was das vom Wort her bedeutet, gibts ja auch eigentlich nicht
Mir wollten sie aber weiß machen das die Babys die Bedeutung von hapa hapa direkt verstehen wenn sie es zum ersten Mal hören. Weils ja Babysprache ist!
Mir ist es auch klar das die Kinder keinen Schaden davon tragen wenn mal so mit ihren geredet wird. Von mir aus können sie auch alle in so hohen Tönen mit ihr sprechen das nur noch Hunde und Fledermäuse sie hören können. Aber diese dummen Wörter stören mich und das ist doch nicht zu viel verlangt.

Doch
Du beleidigst damit die Oma.
Hattet ihr schon früher Konflikte?
LG

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:52
In Antwort auf pipa250

Hört sich an als wäre ich noch sehr jung
Schön wärs. Werde 32!
Keine Ahnung woran das liegt. Meine Familie ist nicht so. Da bekomme ich eher gesagt wie toll sie es finden wie ich alles mit der Kleinen mache. Aber bei der Schwiegerfamilie scheint das Motto zu sein: andere klein machen um selbst größer auszusehen.
Sie freuen sich total über Mausi und fragen auch viel nach. Aber wenn man mal erzählt das die Nacht extrem war und als Antwort dann kommt: das ist schon gut so, warum solls dir auch besser gehen als uns früher?

Sie scheint
Halt nicht die Hellste zu sein. Steh einfach drüber.
LG

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:54

Solange
Sonst normalgesprochen wird, macht ein bisschen Babyspeache nichts.
Klar ist sie die Mutter, aber man kann es sich dadurchcauch mit allen verderben.
LG

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 9:09

Oh mein
Gott wie mich solche suppermuddis wie dich nerven Entspann dich mal und lass die Oma Oma sein.

Komischerweise weis mein Kind dass der wau wau eigentlich Hund heißt. Woher bloß, wo ich doch immer nur wau wau gesagt hab

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 10:46
In Antwort auf cherie99


Ich finde du reagierst über...Aber absolut... Und wenn ich weiter unten lese, Babysprache wäre der Grund für Logopädie... Ja, genau. Wenn es nichts ganz Schlimmes ist, maßregelt man eine Oma eh nicht, finde ich- gehört sich nicht.

Babys mögen das, ihr seht die Oma eh nicht oft und dein Kind wird dadurch bestimmt nicht blöd. Zu unserer Zeit sagten die Eltern auch noch Wauwau und nicht Husky und aus uns ist auch was geworden- im Gegensatz zu den Möchtegern-Schlaubi-Schlumpf-Kindern, die heute herangezüchtet werden und die am Ende nicht mal die Basics können. Und zum Thema Schnuller ablecken: Red mal mit einem Zahnarzt zum Thema, dann bist du bestimmt entspannter

Mal davon abgesehen was der zahnarzt sagt
Hast du gerne angesabberten Kram von anderen Leuten im Mund? Es wird ja angespeichelt damit das Kind besser saugen kann sonst ist es zu trocken! Sorry aber da kommt mir alles hoch und das will ich nicht!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 11:41


Ein bisschen Babysprache ist doch nicht schlimm. Babys mögen das. Ich habe mal gelesen es wäre sogar gut. Also nicht dieses dutziiiiiupsiiwutziii aber Sachen mehrmals wiederholen, mit der Stimme hochgehen usw. Viele reden automatisch so mit Babys.
In diesem Punkt würde ich die Oma lassen. Jetzt Schnuller und Flasche in den Mund nehmen, bäh das muss nicht sein. Also ich kann schon verstehen das es dich ärgert, wenn sie sich ständig über alles hinwegsetzen. Da helfen nur klare Ansagen, ich kenne das zum Teil leider auch

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 11:54

Oh man, ich verstehe Dich!
Mein Mann ist genauso. Er sagt zum schlafen gehen immer bubu machen oder Heia Bubu. Spazieren gehen heißt Teita gehen. Es nervt mich auch, aber inzwischen sage ich nichts mehr, ich sage es richtig und gut ist.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 12:01

Hmm
Natürlich soll man mit den Kindern normal reden damit sue die Sprache auch anständig lernen ,aber wenn mal die Oma oder sonst wer ein bischen kindisch spricht ist das nicht so tragisch . Denn dann müsste man ja jedem sagen bitte in gutem normalen Deutsch mit dwm Baby sprechen .
Wenn man es mal so sieht ist es ja auch nicht die Aufgabe der Oma dem Kind sprechen beizubringen sondern vor allem von den Eltern und was ein Kind sonst noch überall hört.
Wo ich dich aber voll und ganz verstehen kann ich finde es nicht gut wie die älteren Generationen die Erziehung der Eltern manchmal in Frage stellen und sich einfach über deinen Kopf hinwegsetzen mit Schnuller ablecken und sowas. Habe das auch schon oft erlebt das z.b Schwiegereltern einfach machen was sie wollen nur weil sie ja schon Kinder groß gezogen haben als wären sie die Erziehungsexperten schlecht hin.
Ich würde das an deiner Stelle so machen sag höflich aber bestimmt Ob man das vielleicht anders machen könnte so wie du es möchtest . Du möchtest das mit dem Schnuller ablecken nicht also wird es gelassen fertig .Und immer wieder betonen das bitte normal geredet wird vor allem je älter die Kleine wird . Ich wünsche dir gute Nerven ich kann verstehen das einen sowas aufregt Man will ja alles richtig machen

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 12:06

Also
mit 3 Monaten ist das wirklich nicht schlimm! Wenn er grösser ist und auch versucht selber Wörter zu bilden bzw. nach zusprechen sollte man das lieber lassen! Ich kann bzw. konnte aber auch nie mit meinen Kindern so sprechen (Babysprache). Ich rede normal mit beiden, die grosse wird auch verbessert bzw. wird nochmals gefragt wie etwas richtig ausgesprochen wird! die kleine fängt jetzt an mit brabeln und man versteht schon hier und da ein mama! natürlich unbewusst!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 12:17
In Antwort auf pipa250

Da klingt immer eine Spur Schadenfreude mit
Meine Mutter ist da ganz anders und versucht zu helfen ala: das war früher bei dir auch so. Ds habe ich das und das gemacht. Probier das vielleicht mal aus! Aber auch nie so Sprüche wie: man muss die Kinder auch mal schreien lassen sonst meinen die die können einem auf der Nase rum tanzen

Ohje
Deine auch? Die Kinder meiner Schwiegermutter haben nie geschrien, nie gezickt, man brauchte sie nur ins Bett zu legen und schon haben sie geschlafen! Meine Mama sagt immer, so wart ihr auch bzw. das ist normal! naja brauch sie sich nicht wundern wenn wir sie nur sporadisch besuchen, denn ich ertrag sie nicht!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 12:24

Boah mein Thema
Schwiemu war auch immer der Meinung sich nur über Zunge schnalzen mit dem Kleinen zu verständigen, selbst wenn er mit etwas ganz anderem beschäftigt war, saß sie am anderen Ende des Raumes und schnalzte vor sich hin. Ich bin fast wahnsinnig geworden, aber habe meinen Mund gehalten.
Aber irgendwann war er älter, so 9 Monate und sie machte es immer noch. Da hab ich sie drum gebeten, bitte ganz normal mit ihm zu sprechen, er ist schließlich kein Hund.
Jetzt ist er schon über anderthalb Jahre alt und sie redet unmöglich mit ihm. Der Kleine kann sehr wohl was mit den Begriffen Essen und Schlafen anfangen und sie redet in Blödi - Sprache (ja das ist es für mich) mit ihm! Das wird aus Essen HAPPI CHAPPI !!! und aus Schlafen Heiti Teiti. Da könnte ich ausflippen oder ein Wauwau, das heißt Hund und der macht Wauwau, meine Güte .

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 12:36

Ich kann dich teilweise verstehen
noch ist dein baby so klein, da wird sowas wie happa happa oder dada keinen schaden anrichten.
es ist auch ein unterschied, ob man mit babys ist einer tonlage spricht, die nur hunde hören können und worte mehrfach wiederholt, oder ob man worte von sich gibt, die sich nach einem schlaganfall anhören.

Ich hätte bei der oma vermutlich gar nichts gesagt, sondern mir nur meinen teil gedacht.. ABER:

Was gar nicht geht, und darum finde ich das wegnehmen auch in Ordnung, ist dieses sich über dich hinwegsetzen und mit absicht provozieren. Gerade das mit dem Schnuller geht gar nicht.. und dann auch noch schön dick speichel drauf klatschen
deinen Freund dann auch noch gegen dich hetzen, ist völlig daneben und da solltest du nochmal in Ruhe mit ihm reden.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:35

Genau so mache ichs ja auch
Ich führe ja keine todernsten politischen Grundsatzdisskusionen mit ihr wie anscheinend hier manche glauben Sie ist eine totale Brabbelliese und da wiederhole ich auch ihre Laute im Gespräch mit ihr und sie lacht sich kaputt oder quietsche mit ihr rum. Aber ich rede im Normalfall mit den richtigen Wörtern damit sie wenn sie größer ist weiß wie die normale Sprache ist. Wenn man einmal mit dem Gulasch anfängt, wo bzw wann hört das denn bitte auf? Und wenn ich es der Uroma erlauben würde würde es nicht lange dauern bis alle damit anfangen. Ich kenne doch meine Pappenheimer! Sie war jetzt die erste die damit anfing und hat es halt dann direkt ggesagt bekommen. Und auch in einem anständigem Ton, nix von wegen vor den Kopf stoßen! Die Diskussion hat sie vom Zaun gebrochen weil mich ja leider nie jemand für voll nimmt in Bezug auf Mutter, Hausfrau sogar als Freundin. Da will jede Frau besser sein als die andere und alles besser wissen!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:45

...
Also Babysprache ala "duzibuzidada" finde ich noch okay wenn es ab und an gemacht wird zum Spaß. Das Baby findet das sicher toll und interessant verschiedene Wortlaut zuhören dazu muss es auch kein Sinn ergeben.
Allerdings finde ich bei Wörter wie bereits geschrieben z.b. Schlafen=bubu oder Hund=wauwau
nicht so förderlich für die Sprachentwicklung eines Kindes, Dinge die Namen haben sollten auch so beigebracht werden.

Und ich kann mir durchaus vorstellen das Kinder die lange mit solch einer primitiven "Sprache" voll gesabbelt werden später Logopädie brauchen, kenne persönlich da so ein Fall das Kind ist mit 4 Jahre total zurück was das reden angeht, er kann echt nicht ein Wort grade aus sprechen, dort wurde sich aber auch im Elternhaus generell nicht drum geschert.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:49

Babyspeache animiert
das baby zu weiteren lauten - insofern eine gute sache!
ich habe oft laute meiner babys imitiert, es regt an.
natuerlich hab ich nicht den ganzen tag so gesprochen, ist auch nicht noetig. aber zwischendurch ist es einfach toll.
alles gute!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:59


Das ist übel....
Aber ich musste so lachen, die Vorstellung das ein erwachsener Mann so redet....

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 14:36
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Doch
Du beleidigst damit die Oma.
Hattet ihr schon früher Konflikte?
LG

Beleidigung?
In wie weit beleidige ich die Uroma wenn ich in einem anständigen Ton sage das meine Tochter es versteht wenn man normal mit ihr spricht und das ich genau das möchte?

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 15:03

Wie ich weiter unten schon geschrieben habe
Führe ich keine politischen Grundsatzdiskussionen mit ihr! Aber (korrigiere mich wenn ich falsch liege) du sagst doch auch zu deinem Kind: Der Papa kommt Heim und nicht dada gaga heihei!
Wenn du meinst man redet so mit Kindern dann sag mir mal bitte wie lange?

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 19:48

Doch
die letzte Frage kannst du mir ja trotzdem beantworten

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 22:29


Spätestens wenn dein Kind die Grossmutter dann beim Sprechen korrigiert hört es auf

Gefällt mir

26. Januar 2015 um 0:17

Deswegen
kannst du nur einfach die Frage der TE, was du deinen (nicht vorhandenen) Kinder sagst, wenn Papa nach hause kommt, nicht beantworten..
diesmal war nirgends die sprache davon, dass du keine ahnung hättest

Gefällt mir

26. Januar 2015 um 0:30

Bin ganz deiner Meinung!
Sie können uns sehr wohl verstehen, wissen aber nicht was es bedeutet.
Schließlich sprechen so wie ich manche Familien zwei sprachen mit den Kindern.
Soll mann jetzt das Babygequasel in zwei sprachen reden?!
Ich rede mit meinem Sohn auch normal.
Ich mache ihn jediglich nach wenn er dada oder Mama sagt, oder andere Geräusche wie wenn ich zb in der Küche bin oder so und er ihm Wohnzimmer.

Gefällt mir

26. Januar 2015 um 10:53

Ja, ich finds übertrieben von dir
Das Kind ist 3 Monate und da verfallen viele automatisch in "Jaaa dutzi-dutzi-duuuu!" - Sprache.

Meine Eltern haben das bei ihren Enkelkindern auch hin und wieder gemacht und die sprechen heute ganz normal Wenn ein Kind nur mit Babysprache aufwächst, also ausschließlich, ja das kann problematisch werden, aber wenn Oma und Opa mal damit ankommen, herrje, da kann man schon mal drüber hinwegsehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen