Home / Forum / Mein Baby / Mit Baby in die Berge

Mit Baby in die Berge

13. Januar 2014 um 10:50

Hat jemand von euch damit Erfahrung?Wir wollen im März nach Garmisch und natürlich rauf auf die Zugspitze.Kann ich Sohni da mitnehmen oder lass ich das lieber?Er wird dann 8,5 Monate alt sein.HNO-Arzt fragen werd ich bestimmt,wollt erst mal Erfahrungen von euch hören.
Danke schonmal.

Mehr lesen

13. Januar 2014 um 11:00


Wir wohnen sehr nahe an den Bergen und ich war mit meiner Tochter schon als kleines Baby auf den Bergen. Das ist grundsätzlich kein Problem. Allerdings gibt es ein paar Sachen, die man bedenken sollte:

1. ausreichend Kleidung (oben auf dem Berg ist es oft viel windiger und kälter)
2. Tragehilfe?!
3. Flasche, falls ihr mit der Seilbahn/ Zahnradbahn hochfahrt wegen dem Druckausgleich (wenn ihr lauft ist das Problem nicht so hoch)
4. Ausreichend Brotzeit. Die frische Bergluft macht Kinder extrem hungrig.
5. Eure Ausrüstung bzw. Können. Ich würde nicht mit kleinem Kind in Terrain gehen, in dem ich mich nicht selbst sicher bewegen kann. Auf der Zugspitze war ich noch nie, ich denke, da ist das recht problemlos, sofern man hochfährt. Trotzdem sollte man natürlich nicht gerade FlipFlops tragen

Wenn es dem Kind zu kalt wird/ ungemütlich/ unangenehm etc. sollte man die Tour abbrechen und nicht versuchen, auf Teufel komm raus das gewünschte Ziel zu erreichen. Das macht niemandem Spaß. Ich bin mit meiner Tochter auch des Öfteren mal umgedreht. Hin und wieder waren die Witterungsverhältnisse nichts für Kinder (zu viele Schneeflächen oder zu starker Wind), manchmal wollte sie einfach nicht...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 19:20
In Antwort auf xwhaea


Wir wohnen sehr nahe an den Bergen und ich war mit meiner Tochter schon als kleines Baby auf den Bergen. Das ist grundsätzlich kein Problem. Allerdings gibt es ein paar Sachen, die man bedenken sollte:

1. ausreichend Kleidung (oben auf dem Berg ist es oft viel windiger und kälter)
2. Tragehilfe?!
3. Flasche, falls ihr mit der Seilbahn/ Zahnradbahn hochfahrt wegen dem Druckausgleich (wenn ihr lauft ist das Problem nicht so hoch)
4. Ausreichend Brotzeit. Die frische Bergluft macht Kinder extrem hungrig.
5. Eure Ausrüstung bzw. Können. Ich würde nicht mit kleinem Kind in Terrain gehen, in dem ich mich nicht selbst sicher bewegen kann. Auf der Zugspitze war ich noch nie, ich denke, da ist das recht problemlos, sofern man hochfährt. Trotzdem sollte man natürlich nicht gerade FlipFlops tragen

Wenn es dem Kind zu kalt wird/ ungemütlich/ unangenehm etc. sollte man die Tour abbrechen und nicht versuchen, auf Teufel komm raus das gewünschte Ziel zu erreichen. Das macht niemandem Spaß. Ich bin mit meiner Tochter auch des Öfteren mal umgedreht. Hin und wieder waren die Witterungsverhältnisse nichts für Kinder (zu viele Schneeflächen oder zu starker Wind), manchmal wollte sie einfach nicht...

LG

Ich
Danke dir sehr für die Tipps und schubs nochmal in die Abend-Runde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 19:29

Mmmh
Zugspitze ist ja schon sehr hoch. Farg auf jeden Fall den HNO. Ich weiß, dass man mit Babys und Höhe (die sie nicht gewohnt sind) aufpassen muss. Aber ich weiß nicht genau bis wann und bei welcher Höhendifferenz. Es macht auf jeden Fall eine Unterschied, ob man schon auf 1000 m wohnt seit Geburt des Kindes udn dann auf 3000 hochgeht, als wenn man an der Küste wohnt und auf 3000 hochgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 19:34
In Antwort auf noah_12558413

Mmmh
Zugspitze ist ja schon sehr hoch. Farg auf jeden Fall den HNO. Ich weiß, dass man mit Babys und Höhe (die sie nicht gewohnt sind) aufpassen muss. Aber ich weiß nicht genau bis wann und bei welcher Höhendifferenz. Es macht auf jeden Fall eine Unterschied, ob man schon auf 1000 m wohnt seit Geburt des Kindes udn dann auf 3000 hochgeht, als wenn man an der Küste wohnt und auf 3000 hochgeht.

Na
dann dürfen wir als Flachlandtiroler (also Berliner) wahrscheinlich nicht so hoch hinaus.Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 19:46

-
Oh Gott wie schrecklich!!!
Nein,wir wollen nicht wandern.Nur Aussicht genießen und denjenigen begleiten,der grad Ski fahren darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 19:54

Nee
Abenteuer muss nicht sein Wir fahren zum Skilaufen hin,und da kann halt immer nur einer,weil der andere Sohni bespaßen muss.In den größeren Skigebieten ist halt auch oben immer was los,so dass man bei schönem Wetter auch da mal eine nette Zeit an der Station verbringen kann.Geht mir da halt um die Höhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 20:28

Hab
ich auf der Karte gesehen.Ist es schön da?Und kommt man mit Kiwa voran?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 20:33
In Antwort auf kastebe

Hab
ich auf der Karte gesehen.Ist es schön da?Und kommt man mit Kiwa voran?

Eibsee
ist total schön!!!
Mit Kiwa könnte man vorankommen, aber nur, wenn nicht zu viel Schnee liegt. Ich weiß nicht, wie und ob die da räumen.

Ich weiß nicht, ob das bei euch schon klappen würde, aber ich hab meine Maus im Winter einfach immer auf nen Schlitten gesetzt. Das war immer total entspannt und sie hat sich da auch draufgelegt und geschlafen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 20:35
In Antwort auf xwhaea

Eibsee
ist total schön!!!
Mit Kiwa könnte man vorankommen, aber nur, wenn nicht zu viel Schnee liegt. Ich weiß nicht, wie und ob die da räumen.

Ich weiß nicht, ob das bei euch schon klappen würde, aber ich hab meine Maus im Winter einfach immer auf nen Schlitten gesetzt. Das war immer total entspannt und sie hat sich da auch draufgelegt und geschlafen

LG

Hängt
davon ab,ob er bis dahin das Sitzen lernt
Schlitten haben wir .Zur Not kommt er in die Manduca.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 23:27

Mit
Kleinkind bis zwei Jahre sollte man nicht über 1500 Meter. Die kleinen verpacken das wohl garnicht gut. Der Kreislauf kann zusammen brechen. Hatte viel im Internet drüber gelesen, weil wir auch da in der Ecke waren und ich gerne hoch wollte. Haben es dann aber gelassen. Seilbahn fahren ist wohl auch nicht so toll für die kleinen. wenn dann eher ein Stück hochlaufen, damit die sich langsam dran gewöhnen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 23:34
In Antwort auf krista_11865535

Mit
Kleinkind bis zwei Jahre sollte man nicht über 1500 Meter. Die kleinen verpacken das wohl garnicht gut. Der Kreislauf kann zusammen brechen. Hatte viel im Internet drüber gelesen, weil wir auch da in der Ecke waren und ich gerne hoch wollte. Haben es dann aber gelassen. Seilbahn fahren ist wohl auch nicht so toll für die kleinen. wenn dann eher ein Stück hochlaufen, damit die sich langsam dran gewöhnen können.

Naja...
eine Pauschalisierung sollte man in dem Fall aber auch nicht unbedingt anbringen.
Es kommt extrem darauf an, auf welcher Höhe man normalerweise wohnt oder sich häufig aufhält. Auch Kinder können sich an die Höhe gewöhnen. Wir wohnen relativ hoch und beim ersten Mal auf 1500m dürfte meine Tochter max. ein halbes Jahr alt gewesen sein. War nie ein Problem (auch der KiA hat kein Problem darin gesehen).

Bei Kindern, die in flacheren Gebieten wohnen, sollte man aber wegen der Höhe durchaus aufpassen. Wenn man unsicher ist, kann man sich beim KiA und/ oder beim DAV erkundigen.

Wegen Seilbahnfahren gebe ich ich dir absolut Recht. Da macht man viele Höhenmeter in wenig Zeit. Ich finde immer, man kann das ein bisschen mit Fliegen vergleichen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 23:39
In Antwort auf xwhaea

Naja...
eine Pauschalisierung sollte man in dem Fall aber auch nicht unbedingt anbringen.
Es kommt extrem darauf an, auf welcher Höhe man normalerweise wohnt oder sich häufig aufhält. Auch Kinder können sich an die Höhe gewöhnen. Wir wohnen relativ hoch und beim ersten Mal auf 1500m dürfte meine Tochter max. ein halbes Jahr alt gewesen sein. War nie ein Problem (auch der KiA hat kein Problem darin gesehen).

Bei Kindern, die in flacheren Gebieten wohnen, sollte man aber wegen der Höhe durchaus aufpassen. Wenn man unsicher ist, kann man sich beim KiA und/ oder beim DAV erkundigen.

Wegen Seilbahnfahren gebe ich ich dir absolut Recht. Da macht man viele Höhenmeter in wenig Zeit. Ich finde immer, man kann das ein bisschen mit Fliegen vergleichen.

LG

Ja
Das stimmt schon. Wenn man eh höher wohnt, dann ist auch ein Kind anderes gewohnt.
Bei uns ist alles platt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ohne Worte
Von: kastebe
neu
22. Januar 2015 um 23:06
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper