Home / Forum / Mein Baby / Mit Baby inner Uni (Vorlesung)- Erfahrungen?

Mit Baby inner Uni (Vorlesung)- Erfahrungen?

12. April 2010 um 10:42

.... Huhu, also, da ich mich nur noch eine Prüfung (naja, und das schreiben der Arbeit) davon trennen endlich die Uni hinter mir zu lassen und ich das kaum noch erwarten kann dacht ich mir, ich mach dieses Semester die VL, dann hab ichs hinter mir

Ich würde meine Tochter in der Trage mitnehmen und in der Uni eine Decke deponieren, als Spieledecke. Dozentin hat nix gegen und in den VL sind meist nicht mehr als höchstens 10 Leute... Hab leider niemanden, der sie mir für die 3,5 Stunden abnimmt, wär eh schlecht, da ich stille...

Hat jemand Erfahrungen mit Baby in der Uni? Hat das gut geklappt? Ward Ihr auch so nervös obs hinhaut? Puh, mir geht die Muffe, nicht das sie alles zusammenbrüllt- will diese Semester endlich fertig werden!!

Habt Ihr mal ein paar Erfahrungen für mich?

LG, SOnja mit Ben (2,5 Jahre) und Mira (morgen 11 Wochen)

Mehr lesen

12. April 2010 um 11:24

Ja,
schaun wir mal. Kommt aber bestimmt auch auf die VL an- bei Statistik etc. hätte ich das nicht gewollt, jetzt ist es aber "nur" eine Wahlvorlesung nicht so schwer
Mira schläft eigentlich bis Nachmittags in der Trage- nur vom Trinken unterbrochen- darauf spekuliere ich

Gefällt mir

12. April 2010 um 12:02

Ich berichte dann am Donnerstag
bin nur froh, dass unsere VL immer in so einem kleinen Rahmen sind- da sind alle "netter" untereinander hab ich das Gefühl

Ich denke, das wird schon irgendwie klappen, wat solls, ich versuchs einfach mal, mehr als Party machen kann sie ja nicht und dann peppt das wenigstens die VL auf

Gefällt mir

12. April 2010 um 19:38

Huhu...
wir haben es auch gemacht

Als die Uni losging war Anton gerade drei Wochen. Ich hatte ihn im Kinderwagen und da hat er die meiste Zeit geschlafen. Wenn er wach und unruhig wurde bin ich gegangen, das war dann auch für die Dozenten ok. Als er drei/ vier Monate alt wurde, wurde es schwieriger, da seine Wachphasen immer länger wurden. Es ging dann nicht mehr. Da es sich nur um eine Vorlesung gehandelt hat (an den anderen Tagen war er versorgt), kam eine liebe Freundin und Kommilitonin an die Uni und hat in der Zeit auf Anton aufgepasst. Ich war dann immer abrufbereit, nur ein paar Meter entfernt. Hat super geklappt.

Dieses Semester muss er gar nicht mehr mit. Er ist jetzt sechs Monate alt und würde eine Vorlesung nur noch über Mittag verschalfen. Darum bin ich ganz froh, dass es jetzt anders geht.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße

Gefällt mir

12. April 2010 um 19:47

Danke für Eure Antworten
ja, denke auch, dass es zum Ende nicht mehr so unproblematisch wird. Noch schläft sie super im Tuch....
Meist sind wir in den Wahlveranstaltungen so 3 Leute, also wenn es für die anderen ok ist, dass Mira brabbelt etc denke ich, das könnte gut klappen. Wenn sie schreit würde ich natürlich raus gehen... Das Gute ist auch, dass das ein winziger Studiengang ist und sich alle schon seit Beginn des Bachelors kennen und jetzt zum Masterende sind das schon ein paar Jahre- also fast wie Familie

Urlaubssemester möchte ich nicht, bin ja fast fertig... Leider muß mein Mann arbeiten, sonst würde er sich in der Zeit kümmern.
Will einfach schnell fertig werden, mit zwei Kindern ist Uni einfach nur noch lästig

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen