Home / Forum / Mein Baby / Mit baby ins krankenhaus

Mit baby ins krankenhaus

28. November 2005 um 21:07

Hallo,

Lena trinkt und isst seit ca. sechs Wochen schlecht und nimmt eher immer ab. Seit diesem Wochenende ist es besonders schlimm. Heute war ich bei der Kinderärztin und sie sagte, wenn es bis morgen vormittag nicht besser ist muss sie in die Kinderklinik, Einweisung haben wir schon zuhause. Ansonsten warten wir bis Donnerstag zum wiegen ab.
War schon mal jemand mit einem Baby im Krankenhaus?

Mehr lesen

28. November 2005 um 21:17

Ja da war sie drei Monate alt
Bleibe am besten bei deiner Tochter und lasse sie da nicht allein. Vielleicht hast du ja meinen Beitrag gelesen "Meine Kleine liegt im Krankenhaus" oder so ähnlich. Kannst du dir ja mal durchlesen. Ich habe sie damals eine Nacht alleine im KH gelassen und bereue es immer noch.

Also wenn du die Möglichkeit hast, gehe mit ins Krankenhaus.

Liebe Grüße Madlen

Gefällt mir

28. November 2005 um 21:34

Ja...
ich musste mit meiner Tochter ein paar mal ins KKH. Das erste mal als sie sechs Wochen alt war. Du kannst Dich dort mit aufnehmen lassen. In der Regel sind die Schwestern auf solchen Stationen sehr lieb und kümmern sich toll im die kleinen. Es ist nicht sehr einfach und ziehmlich unruhig im kkh, Ihr werdet das aber sicherlich schaffen. Ich drücke Euch ganz doll die Daumen.
LG und alles Liebe
Milena

Gefällt mir

28. November 2005 um 22:09

Hallo
ja, ich war mit unserem Kleinen schon 3x..,

das Gute an der Sache ist, das für die Kleinen es nicht so schlimm ist, wie man selbst meist denkt, da für sie nur wichtig ist, dass Mami mit dabei ist,
also da kann ich mich nur anschliessen, Du solltest auf jeden Fall mit drin bleiben, wenn es möglich ist, denn die Schwestern haben meist wenig Zeit sich um die Kinder zu kümmern.

Sind aber meist sehr nett, Du musst halt fragen und auch verlangen, wir haben z.B. dann auch ein extra Bett mit Gitter bekommen, damit er wie zu Hause bei mir schlafen kann usw..
Wobei ich sagen muss, wir waren in 3 verschiedenen KH und es war auch sehr unterschiedlich. Gibt es bei Euch Alternativen?

Lass Dich im KH nicht hetzen , sondern versuch Euren Rhytmus , soweit möglich, beizubehalten, hinterfrag was immer sie mit Deiner Kleinen machen
und versuch ihr die Zeit so angenehm wie möglich zu machen.

ich hab immer versucht es als positiv zu sehen, dass ich praktisch 24h mit ihm schmusen und spielen konnte, da ich ja sonst nichts tun musste.

Guck dass Papa oder Oma morgens und abends dich kurz ablösen, damit Du in Ruhe Essen und duschen kannst ohne schlechtes Gewissen Sie mal allein zu lassen ,klingt banal, war aber bei mir immer sehr hilfreich..und versuch ein bisschen Kontakt mit den anderen Mamies zu knüpfen, da geht die Zeit viel schneller rum!

es ist nicht schön, aber wenn der Kleinen geholfen werden kann! Am schlimmsten fand ich immer die anderen babies zu sehen, denen es oft viel schlechter ging.. ach ja und was wir immer noch machten, war ihm möglichst alles selbst zu machen ( wickeln, Fieber messen, wiegen usw..)und die Sachen die gemeinsam benutzt werden zu sterilisieren, damit er sich nicht mit irgendwas ansteckt...

Was denkt die Kinderärztin denn was es ist, also auf was soll Lena untersucht werden oder sollst Du nur zur Beobachtung?

Drücken Euch die Daumen , liebe Grüsse

Sonja

Gefällt mir

30. November 2005 um 20:43

Danke für eure guten Zusprüche....
war nun zwei Tage mit Lena im Krankenhaus, sie ist durchgecheckt worden, da sie auch einen Herzfehler hat. Es wurde EKG, Ultraschall, Stuhl und Blut untersucht und alles ist bestens. Zum Glück!
Die Schwestern haben ihr beim trinken zugeschaut.

Gleich als wir ins Krankenhaus sind, hat sie eine andere Suppe bekommen als zuhause (Hipp2) und Lena hat die ganze Zeit super getrunken.
Nun bin ich heute mit ihr nach Hause, habe die Suppe gewechselt und wir müssen öfters zum wiegen.

Danke euch........

Gefällt mir

30. November 2005 um 21:24
In Antwort auf jungemami4

Danke für eure guten Zusprüche....
war nun zwei Tage mit Lena im Krankenhaus, sie ist durchgecheckt worden, da sie auch einen Herzfehler hat. Es wurde EKG, Ultraschall, Stuhl und Blut untersucht und alles ist bestens. Zum Glück!
Die Schwestern haben ihr beim trinken zugeschaut.

Gleich als wir ins Krankenhaus sind, hat sie eine andere Suppe bekommen als zuhause (Hipp2) und Lena hat die ganze Zeit super getrunken.
Nun bin ich heute mit ihr nach Hause, habe die Suppe gewechselt und wir müssen öfters zum wiegen.

Danke euch........

*freuuuuuuuuuu*
das ist ganz toll das es Deiner Lena besser geht.
Wünsche Euch alles Liebe weiterhin.
Milena

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Welche Joghurts kann ich ihr noch geben (11 Monate)?
Von: jungemami4
neu
22. März 2006 um 8:37

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen