Home / Forum / Mein Baby / Mit Babys immer Sommer spazieren gehen - Sonnengefahr

Mit Babys immer Sommer spazieren gehen - Sonnengefahr

17. November 2007 um 9:29

Hallo!
Ich weiß, die Frage ist zu dieser Jahreszeit ein wenig ungewöhnlich, aber sie beschäftigt mich nun einmal.
Meine Hebamme sagte mir, dass wir keine Sonnenschutzmittel im ersten Jahr verwenden sollen und dass es nicht schlimm sei, wenn Babys bei Spaziergängen immer mal wieder direkte Sonnenstrahlen abbekämen, man solle nur darauf achten, dass es keine "Sonnenbäder" nimmt und dass es keinen Sonnenbrand erleidet.
Danach haben wir dann auch die ganze Zeit gelebt. Wir waren bisher immer sehr viel draußen, auch oft um die Mittagszeit, weil da z.B. unsere Pekipkurse oder ähnliches endeten bzw. wir an manchen Tagen ansonsten gar nicht raus gekommen wären. Wir haben immer recht lange Spaziergänge gemacht: Im Wald und durch die Straßen, wobei der Kleine auch immer wieder Sonne abbekommen hat.
Da wir jetzt auch zu Hause Internet haben, habe ich mich mal durch Babyseiten geklickt und da steht, dass man Babys im ersten Jahr auf gar keinen Fall der direkten Sonne aussetzen darf und dass sie auch ohne Sonnenbrand erheblichen Schaden an der Haut erleiden können, wie z.B. frühzeitige Alterung.
Jetzt habe ich Angst, dass ich meinem kleinen süßen Sohn erheblichen Schaden zugefügt haben könnte.
Kann man das irgendwie testen lassen? Oder meint Ihr, dass es wirklich okay war, so lange er keinen Sonnenbrand hatte.
Danke für Eure Meinungen,
Maramba77

Mehr lesen

17. November 2007 um 13:39

Keine Panik
Mach dich bloss nicht verrückt!

Dein Kleiner hatte doch keinen Sonnebrand oder? Und er lag sicherlich auch nicht in der prallen Sonne, du wirst doch für Schatten durch Sonnenschirm und KiWagen-Dach gesorgt haben.

Wir waren mit unsere Tochter im Sommer in Kroatien. Zu dem Zeitpunkt war sie 8 Monate alt, am Strand lagen wir immer im Schatten, aber dennoch hat sie Sonne abbekommen.
Z.B. auf dem Weg dorthin oder wenn wir mal Sightseeing gemacht haben.

Ich habe sie immer und ohne dass ich vorher gehört hätte, dass Sonnenmilch nichts für Baby ist, sie mit Lichtschutzfaktor 50+ eingecremt.

Zuviel Sonne so das ein Sonnenbrand entsteht ist na klar schädlich, aber alle brauchen die Sonnen. Allein schon wg. Vitamin D- Rachitisprophylaxe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 22:27
In Antwort auf miga_12258276

Keine Panik
Mach dich bloss nicht verrückt!

Dein Kleiner hatte doch keinen Sonnebrand oder? Und er lag sicherlich auch nicht in der prallen Sonne, du wirst doch für Schatten durch Sonnenschirm und KiWagen-Dach gesorgt haben.

Wir waren mit unsere Tochter im Sommer in Kroatien. Zu dem Zeitpunkt war sie 8 Monate alt, am Strand lagen wir immer im Schatten, aber dennoch hat sie Sonne abbekommen.
Z.B. auf dem Weg dorthin oder wenn wir mal Sightseeing gemacht haben.

Ich habe sie immer und ohne dass ich vorher gehört hätte, dass Sonnenmilch nichts für Baby ist, sie mit Lichtschutzfaktor 50+ eingecremt.

Zuviel Sonne so das ein Sonnenbrand entsteht ist na klar schädlich, aber alle brauchen die Sonnen. Allein schon wg. Vitamin D- Rachitisprophylaxe.

Bin mir nicht ganz sicher
Danke erst mal für Deine Antwort.
Natürlich hatte ich das Kinderwagenverdeck immer oben, aber an einen Sonnenschirm hatte ich damals leider nicht gedacht. Ich glaube, ich war anfangs einfach ein wenig überfordert. Wenn die Sonne mal ganz blöd doch in den Wagen geschienen hat, habe ich versucht so zu gehen, dass er möglichst wenig abbekommt oder auch mal rückwärts gezogen.
Es gibt eine Situation, als er 7 Wochen alt war, bei der ich mir nicht sicher bin, ob er nicht doch einen schwachen Sonnenbrand abbekommen hatte. Das war diese heiße Septemberwoche 2006. Auf den Fotos sieht man auch noch eine leichte Rötung der Wangenknochen, aber ich bin mir nicht sicher, ob er einfach warm hatte, ob es die Lichtverhältnisse waren oder doch ein Sonnenbrand.
Ich könnte mich echt ohrfeigen, dass ich so leichtsinnig war und noch nicht einmal ein Tuch vorgespannt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 22:00
In Antwort auf laryn_11960011

Bin mir nicht ganz sicher
Danke erst mal für Deine Antwort.
Natürlich hatte ich das Kinderwagenverdeck immer oben, aber an einen Sonnenschirm hatte ich damals leider nicht gedacht. Ich glaube, ich war anfangs einfach ein wenig überfordert. Wenn die Sonne mal ganz blöd doch in den Wagen geschienen hat, habe ich versucht so zu gehen, dass er möglichst wenig abbekommt oder auch mal rückwärts gezogen.
Es gibt eine Situation, als er 7 Wochen alt war, bei der ich mir nicht sicher bin, ob er nicht doch einen schwachen Sonnenbrand abbekommen hatte. Das war diese heiße Septemberwoche 2006. Auf den Fotos sieht man auch noch eine leichte Rötung der Wangenknochen, aber ich bin mir nicht sicher, ob er einfach warm hatte, ob es die Lichtverhältnisse waren oder doch ein Sonnenbrand.
Ich könnte mich echt ohrfeigen, dass ich so leichtsinnig war und noch nicht einmal ein Tuch vorgespannt habe.

...
hehe also nun musst du erstmal ruhig bleiben jetzt ist es eh zu spät und du bist schlauer... und weist das du beim nächsten mal eben eine windel oder ein sonnensegel eine uv-schutzdecke o.ä. davor machst.... also die roten wangen waren sicher von der wärme.... und die tipps von deiner hebamme waren garnicht so verkehrt denn uv-licht lässt en billirubinwert sinken auch gelbsucht genannt... gelbsuchtbabys soll man nämlich auch immer schön hell legen damit das licht den farbstoff ausbleicht alles gute und deinem baby geht es doch gut also keine sorgen machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club