Home / Forum / Mein Baby / Mit kleinkind zur heilpraktikerin?

Mit kleinkind zur heilpraktikerin?

5. Mai 2015 um 21:17

Wer war denn schon einmal mit Kleinkind beim Heilprakter? Wie wird da überhaupt gearbeitet? Unsere Tochter (20 Monaten) ist seit ihrem langem Krankenhausaufenthalt und 3 Monate Antibiotika ständig krank! Es vergeht kein Monat ohne Schnupfen, Fieber, Durchfall oder Erbrechen Nächsten Monat kommt sie in die Kita und ich habe wirklich angst, dass sie dann noch öfter krank ist. Unsere Nachbarin hat uns eine Heilprakterin empfohlen. Hat jemand Erfahrung ?

Mehr lesen

6. Mai 2015 um 14:19

Frag doch mal
in der Apotheke nach, ob es nichts für Kleinkinder gibt, um die Darmflora wieder aufzubauen, in den USA gibt es Kautabletten für Kinder mit Acidophilus und Bifidusbaketerien, die gerade die Darmflora nach Antibiotikagabe wieder aufbauen.
LG

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 14:41


Eine Heilpraktikerin guckt sich dein Kind intensiv und ganzheitlich an,betreibt Ursachenforschung,fragt viele Fragen und findet am Ende (hoffentlich und wenn sie gut ist) das richtige Mittel für deine Tochter.
Vielleicht braucht sie eine immunkur,eine darmkur oder einfach ihr konstitutionsmittel.
Ich würde es an deiner Stelle versuchen,es schadet keinesfalls! Und ein Mittel zur Stärkung zu haben, wenn sie in den kiga kommt,ist vielleicht auch ganz gut

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen